Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

27.02.10 09:05 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe was soll ich machen habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

Lollinchen ist offline
Beiträge: 47
Seit: 03.02.10
Hallo Tearsangel!
Ich würde mich mal beim Pulmplogen anmelden. Sonst geht Dein ständiger Husten in ein Bronchialasthma über, ich kenne das zur Genüge, leide seit ca 30 Jahren dran. Normaler Weise kommt man bei einer doppelseitigen Lungenentzündung doch ins Krankenhaus, die muß doch richtig ausgeheilt werden. Es kann auch mit Allergien zusammenhängen, aber mit dem ständigen Husten würde ich doch einen kompotenten Facharzt aufsuchen. In der nacht, wenn Du liegst verkrampfen sich natürlich die Bronchen und man muß um so mehr husten, das Kopfteil vielleicht etwas höher stellen! Mit dem gewichtsverlust ist auch meiner Meinung nicht in Ordnung, laß Dich dringend noch mal durchchecken und nicht selber alles mögliche ausprobieren!!! Es kann auch eine Rippenfellentzündung dahinter stecken die hatte bei mir auch ein Arzt übersehen. Man kann nur Ratschläge geben, aber in deinem fall würde ich schon einen arzt bzw. Pulmologen aufsuchen!!
Viele Grüße und gute Besserung

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

Tearsangel ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 14.06.09
Hallo Lollinchen,
bei mir fing es mit einen trockenen Husten an, später entwickelte sich Fieber und auf der Arbeit bekamm ich dann Lufnot und da Ausatmen war erschwert.
Erst als ich auf der Arbeit nicht mehr konnt ging ich zum Arzt der Spritzte mir ich meine es war Theophylin? damit ich besser Luf bekamm. Ich bekamm meine Tabletten und eine Krankmeldung von dem Montag bis Sonntag. Also eine Woche. Fieber war weg aber wie gesagt der Husten und dieses Schwächgefühl blieb!
Von Krankenhaus war keine rede!
Schlafen geht mitlerweile nur wenn ich wie du schon sagst das Kopfteil erhöhe und das Fenster auf Kipp mache!

Das komische ist ich kann einatmen ganz tief (mit schmerzen) ohne ein Geräusch!
Beim tiefen Ausatmen rasselt es dann folgt das Husten.

Aber das mit dem Pulmologen war eine gute Idee! Werde Montag mal einen Termin vereinbaren. Den solangsam werde ich echt depressiv! Mein Mann ist schon aus dem Ehebett geflüchtet und schläft im Wohnzimmer da er sonst wegen meinem Husten nicht zum schlafen kommt!

Ich hoffe der Pulmologe weiß einen Rat.

Danke Dir für den lieben Tipp!

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

answer ist offline
Beiträge: 465
Seit: 09.06.09
Hallo Tearsangel,
ich hatte 3 Jahre hintereinander doppelseitige Lungenentzündung. Beim letzten Mal war ich 3 Wochen in der Klinik, seitdem ist alles in Ordnung.

Ich wünsche dir alles Gute.
answer

Hilfe was soll ich machen habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Tearsangel Beitrag anzeigen
An Nich der Papa:

Ja von eigenurintherapie habe ich schon viel positives gehört! Dennoch könnte ich mich nicht überwinden meinen Urin in den Mund zu nehemen!
Wenn man denkt, man verreckt bald, ist das keine so grosse Überwindung. Es ging mir einfach zu beschissen. Da war mir das plötzlich vollkommen egal. Unser Ältester hat das aber schon selbständig mit 5 Jahren gemacht.

Man muss ja auch nicht pur und keinen halben Liter. Ich hab immer ca. die Menge eines Schnapsglases aus dem Mittelstrahl mit Saft oder Tee geschmischt und den Atem beim Trinken angehalten. Manche sagen auch, ein Fingerhut voll reicht.
Zumindest bei mir ist es eigentlich immer so, dass ich sofort eine Wirkung spüre. Bei mir schlagen die Homöopathika aber meist sehr schnell an, so dass ich es schon lange nicht mehr gemacht habe.

Gerade gestern abend musste ich übrigens an meinen Beitrag hier denken, denn da sagte unser Ältester zu mir, ich wüsste doch, dass er eine Erkältung hatte. Die wäre mit den homöopathischen Mitteln nicht richtig weggegangen und daher hätte er ein paar Tage Eigenurintherapie gemacht. Jetzt wäre sie weg.

Einfach ausprobieren.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Hallo Uta,
das mit der Eigenblutbehandlung dachte ich auch Mal.
Könnte natürlich auch Zufall sein. Aber da die Verschlechterung des Heuschnupfens meines Mannes zum Asthma im Anschluss an eine solche Behandlung erfolgte, bin ich nicht mehr ganz so sicher, ob eine Eigenblutbehandlung nicht auch nach hinten losgehen kann.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo nicht der papa,

ich denke, jede Behandlung kann auch nach hinten losgehen; das gilt wahrscheinlich auch für die Eigenurinbehandlung.
Aber wenn man es nicht ausprobiert - am besten mit einem erfahrenen Heilpraktiker - wird man nie erfahren, ob es doch nützt?

Gruss,
Uta

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo nicht der papa,

ich denke, jede Behandlung kann auch nach hinten losgehen; das gilt wahrscheinlich auch für die Eigenurinbehandlung.

Gruss,
Uta
Das kann ich mir jetzt nicht so vorstellen, da es nur eine oral zugeführte Substanz ist, von der man sofort spüren sollte, wenn sie positiv wirkt und die schlimmstenfalls gar nicht wirken wird.

Während eine Eigenblutbehandlung immer das Einbringen einer Substanz in den körpereigenen Organismus bedeutet. Meist werden ja noch fremde Stoffe beigemischt. Das ist mMn. eine ganz andere Dimension. Das wäre wohl eher vergleichbar mit der Methode, sich aufbereiteten Eigenurin spritzen zu lassen.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Geändert von nicht der papa (28.02.10 um 15:37 Uhr)

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

Tearsangel ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 14.06.09
Erst mal danke an Nicht der Papa,
mauß sagen das ich das so noch nie gehört habe! Ich habe immer gedacht man pisselt in ein Glas und trinkt es dann. Der gedanke daran meinen warmen Urin zu trinken ekelte mich massivst an. Auch wenn ich dem ganzen rein von der Thematik her nicht abgeneigt bin! Aus der Sicht mal ein Schnapsglass mit Saft zu mischen hört es sich Humaner an! ich bin nun wirklich am überlegen ob ich das hinbekomme! Aber ich denke ich probiere es mal im schlimmsten Falle ekelt es mich zusehr aber ich habe es versucht.
Gibt es da noch etwas zu beachten?
Wie gesagt wenn dann würde ich es auch möglichst richtig versuchen wollen!
Was habe ich schon zu verliehren?
Die Antiiotika haben mir ja auch nicht geholfen eher im Gegenteil und darauf schwören die lieben Ärzte ja!

Hilfe, was soll ich machen - habe seit 5 Wochen eine Lungenentzündung!

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.601
Seit: 20.05.08
Hallo, hier im Forum gibt es auch einen Thread: http://www.symptome.ch/vbboard/gross...tml#post446278
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James


Optionen Suchen


Themenübersicht