Cholesterinsenker nehmen?

26.02.10 18:40 #1
Neues Thema erstellen
Cholesterinsenker nehmen?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo,

vielleicht wäre eine Erhöhung um 6,25 eine Möglichkeit . Interessant dazu wären dann natürlich die entsprechenden Werte .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Cholesterinsenker nehmen?

Tanzfee ist offline
Themenstarter Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Danke für Eure infos.Werde mal in kleinern Schritten steigern.


Hat es Sinn meinen Immunstatus (Immunglobulie) mal testen zu lassen bei meinen ganzen Infekten?

Wer macht es?

Wißt ihr das vllt.?

Grüsse

Cholesterinsenker nehmen?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Tanzfee,

Nachdem ich nun schon Omega 3,Mg, ,Vitamin B-KOmplex,Bewegung,Vitamin D+ c hochdosiert .....
Das macht alles nur noch schlimmer (von der Bewegung mal abgesehen). Dein Organismus benötigt diese Stoffe in bestimmten Verhältnissen zueinander und passend zur Nahrung. Um einen dieser Stoffe verarbeiten zu können, werden viele andere benötigt, so daß du beim Einnehmen isolierter Stoffe immer einen relativen Mangel an all den anderen Stoffen verursachst. Bei vielen Stoffen ist es auch völlig sinnfrei, weil der Organismus nur begrenzte Mengen aufnehmen und nur geringe Mengen speichern kann - bspw. beim Vitamin B1.

ausprobiert habe und ich mein Cholesterin ;LDL zu hoch,Triglyceride zu hoch, immer noch nicht runterkriege bin ich am verzweifeln.
Zu hoch für wofür? Man hat dir ja schon erklärt, daß die Grenzwerte speziell beim Cholesterin, schon mehrmals willkürlich am grünen Tisch gesenkt wurden, um mehr Patienten zu "erzeugen" und damit mehr Medikamente abzusetzen.

Grundsätzlich gibt es keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen einem hohen Cholesterinspiegel und Herzinfarkt. Daß Cholesterin Ursache des Herzinfarkts ist, ist ein Marketingmärchen, mit dem man in den 70er Jahren den Leuten die Butter madig machen wollte, um den Absatz von Ölfrüchten (für die Margarineproduktion) anzukurbeln. Da man damit auch wunderbar Medikamente verkaufen kann, blieb man dabei und so kursiert das heute immer noch, obwohl es die Ärzte eigentlich besser wissen sollten.

Cholesterinsenker haben erhebliche Nebenwirkungen, da Cholesterin ein lebensnotweniger Stoff ist, der in großen Mengen vom Organismus selbst gebildet wird. So sind Cholesterine bspw. notwendig für die Bildung der Gallensäure und der Sexualhormone. Was auch deinen Mangel an Hormonen erklären könnte...

3 unabhängige Ärzt tischen mir ein Statin auf und ich bekomme immer NW davon. Ich habe eine AI- Hashimoto.
Statine sind per se unsinnig. Wenn dein Cholesterinspiegel von Natur aus höher ist als beim Durchschnitt, hat das keinerlei pathologische Bedeutung. Wenn er früher niedrig war und begann dann zu steigen, dann gibt es dafür eine Ursache und dann muß man diese Ursache finden und abstellen, statt einfach nur den Cholesterinspiegel mit Medikamenten auf den gewünschten Wert zu drücken. Das sieht dann zwar auf dem Laborzettel gut aus, ändert aber überhaupt nichts an der dahinterstehenden Krankheit - in der Regel eine ernährungsbedingte Fettstoffwechselstörung.

Gleichzeitig habe ich Angst einen Herzinfarkt zu bekommen.
Cholesterin verursacht keinen Herzinfarkt. Man findet Cholesterin bei sklerotischen Ablagerungen (wie auch viele andere Stoffe), aber das bedeutet nicht, daß es Ursache der Ablagerungen ist. Die Polizei ist ja auch nicht Verursacher von Hausbränden, obwohl man sie bei jedem Brand am Ort des Geschehens findet.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Cholesterinsenker nehmen?

Tanzfee ist offline
Themenstarter Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Hallo Joachim,


da mein Cholesterinproblem seit Jahren bekannt ist, ernähre ich mich dementsprechend gesund und trotzdem habe ich Vitamin- Hormonmängel und Nährstoffmängel und mein Cholesterin geht nicht runter.

Trotz netter Schulmediziener Äußerungen, die ich beherzig habe (Sport,gesund Essen, kein Streß,...) tauchen diese ganzen Dinge immer wieder auf.

Aufgrund dessen fing ich an Vitamine zu supplementieren um überhaupt wieder auf den Damm zu kommen.

Letztendlich sind Laortechnisch immer noch Mängel nachweisbar und mir gehts nicht gut.

Was meinst Du warum ich immer wieder diese Infekte und Probleme habe?

Fettstoffwechselstörung schön und gut aber warum klappt keine Diät bei meinem Übergewicht, trotz gesunder Ernährung, Sport, .....

Ich mache schon alles und es passiert nichts und es geht mir schlecht.

Grüsse

Cholesterinsenker nehmen?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Tanzfee,

da mein Cholesterinproblem seit Jahren bekannt ist, ernähre ich mich dementsprechend gesund und trotzdem habe ich Vitamin- Hormonmängel und Nährstoffmängel und mein Cholesterin geht nicht runter.
Hattest du schon immer einen höheren Cholesterinspiegel oder begann er irgendwann anzusteigen?

Was genau verstehst du denn unter entsprechender gesunder Ernährung? Worauf achtest du denn?

Trotz netter Schulmediziener Äußerungen, die ich beherzig habe (Sport,gesund Essen, kein Streß,...) tauchen diese ganzen Dinge immer wieder auf.
Dann sind die Ratschläge offensichtlich falsch bzw. treffen nicht die Ursache der Krankheit.

Aufgrund dessen fing ich an Vitamine zu supplementieren um überhaupt wieder auf den Damm zu kommen.
Das halte ich wie gesagt für keine gute Idee. Man stopft damit mitunter mal ein Loch, reißt dafür aber zehn neue auf.

Letztendlich sind Laortechnisch immer noch Mängel nachweisbar und mir gehts nicht gut.
Ich bin kein Freund von Laboruntersuchungen. Das ist so, als wollte man die Marktprobleme eines Großkonzerns lösen, indem man sich anschaut, wie viel Kaffee Dienstags um 10:00 Uhr in der Abteilung 3/15 getrunken wird.

Viel wichtiger ist, was du wirklich hast - welche Beschwerden vorliegen, wie du dich fühlst. Daran muß man ansetzen und nicht an den Laborwerten.

Um beim Beispiel zu bleiben: Wenn es dem Großkonzern schlecht geht, dann wird man möglicherweise tatsächlich Dienstags um 10:00 Uhr einen Mangel an Kaffee in der Abteilung 3/15 feststellen. Man kann die Probleme aber nicht lösen, indem man diesen Mangel behebt und einfach mehr Kaffee anliefert.

Was meinst Du warum ich immer wieder diese Infekte und Probleme habe?
Das läßt sich nur nach eingehender ärztlicher Untersuchung sagen. Da ich kein Arzt bin, darf ich keine Diagnosen stellen und es wäre auch unseriös, das in einem Forum zu tun. Ich weiß aber aus meiner Tätigkeit als Gesundheitsberater GGB, daß die Ursachen einer erhöhten Infektanfälligkeit primär in der Ernährung liegen. Es spielen häufig aber auch belastende Lebenssituationen und Schadstoffeinwirkungen (v.a. Kaffee, Tee, Nikotin) eine Rolle. Das sind genau die Bereiche, in denen ich an deiner Stelle aktiv werden würde.

Fettstoffwechselstörung schön und gut aber warum klappt keine Diät bei meinem Übergewicht, trotz gesunder Ernährung, Sport, .....
Weil Diäten Übergewicht verursachen und nicht heilen. Die Idee, daß Diäten und Sport gegen Übergewicht helfen, liegt in einem Mißverständnis. Man meint, daß die Kalorien Ursache des Übergewichts sind, aber das ist falsch. Die Kalorien spielen tatsächlich ursächlich überhaupt keine Rolle für die Entstehung eines Übergewichts.

Ein ernährungsbedingtes Übergewicht bspw. (es gibt noch zwei andere) entsteht durch einen MANGEL an biologischen Wirkstoffen in der Ernährung. Wenn man eine Diät macht, dann verschlimmert man diesen Mangel noch mehr - zwar zehrt der Organismus erst einmal aus, aber nach der Diät ist der Stoffwechsel durch den Mangel noch mehr runiert und das Gewicht steigt umso mehr an. Der Jojo-Effekt eben... Die Lösung ist bei dieser Form des Übergewichts daher nicht, weniger zu essen, sondern das Richtige zu essen, um den Mangel an biologischen Wirkstoffen zu beseitigen.

Ich mache schon alles und es passiert nichts und es geht mir schlecht.
Dann ist dein bisherige Weg offensichtlich nicht der Richtige. Ich würde daher an deiner Stelle die bisherigen Maßnahmen kritisch überdenken.

Wenn du möchtest, beschreibe mal, was du bisher gemacht hast, dann kann ich aus meiner Sicht etwas dazu sagen.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Cholesterinsenker nehmen?

Tanzfee ist offline
Themenstarter Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Hallo Joachim,


ich habe Hashimoto (Autoimmunkrankheit der Schilddrüse)
Ich befand mich Jahrelang in der Unterfunktion.
Ich arbeite selber in der Medizien *bin kein Arzt*und bin dann mal auf die Idee gekommen meine SD untersuchen zu lassen, da ich unter Depressionen litt, die mit AD nicht weggingen und ich immer nur als Burn out gehaendelt wurde und kein ArZt 1 und 1 zusammen zaehlen konnte und siehe da ,entlich eine Ursache fuer saemtliche meiner Probleme und ich fing an aktiv da gegen vorzugehen und mich mit dem Thema zu beschaeftigen und mich richtig einzustellen. Was letzentlich immer noch nicht richtig klappt, weil M'ngel vorhanden sind

Mein Cholesterin ist seit Jahren gleich hoch.
Ich schwimme, fahr Fahrad, ern'hre mich von Obst,Gem[se, weisses Fleisch,...
Alles was man halt so machen soll mit nat[rlich gelengtlichen Ausrutschern.

Gr[sse

Cholesterinsenker nehmen?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Tanzfee,

ich habe Hashimoto (Autoimmunkrankheit der Schilddrüse)
Damit wurdest du ja sicher nicht geboren. Also ist es eine erworbene Krankheit und muß demnach eine Ursache haben. Was ist die Ursache?

Es kann schon sein, daß sich deine Krankheit in einer Unterfunktion der SD äußert, aber das ist ein Symptom. Die wichtige Frage ist doch: Warum funktioniert die SD nicht richtig?

In diesem Zusammenhang müßte man auch die Frage stellen, ob die Störung der SD nicht schlicht die Folge der Nährstoffmängel ist. Wobei funktionielle Störungen der SD ihre Ursachen häufig im lebensbedingten Bereich haben.

Was letzentlich immer noch nicht richtig klappt, weil M'ngel vorhanden sind
Womit sich die Frage stellt: Was ist die Ursache der Mängel? Ein Mangel kann doch nur entstehen, wenn dem Organismus nicht das zugeführt wird, was er benötigt, oder er es nicht so verarbeiten kann, wie es nötig wäre.

Mein Cholesterin ist seit Jahren gleich hoch.
Und wenn du einfach von Natur aus diesen höheren Wert hast? In anderen Ländern gelten bspw. ganz andere Grenzwerte. Wenn du ins Ausland fährst, bist du dort mit deinem Cholesterinspiegel möglicherweise gesund...

Ich schwimme, fahr Fahrad, ern'hre mich von Obst,Gem[se, weisses Fleisch,...
Die wesentlichen Ernährungsfehler sind der Verzehr raffinierter Kohlenhydrate (Fabrikzucker, Auszugsmehle), raffinierter Fette (Margarine, Fabrikfette, raffinierte Öle), ein zu geringer Frischkostanteil und ein zu großer Anteil konservierter und präparierter Nahrungsmittel. Du kannst ja mal deine Ernährung daran spiegeln...
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Cholesterinsenker nehmen?

Tanzfee ist offline
Themenstarter Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Damit wurdest du ja sicher nicht geboren. Also ist es eine erworbene Krankheit und muß demnach eine Ursache haben. Was ist die Ursache?

Es kann schon sein, daß sich deine Krankheit in einer Unterfunktion der SD äußert, aber das ist ein Symptom. Die wichtige Frage ist doch: Warum funktioniert die SD nicht richtig?

In diesem Zusammenhang müßte man auch die Frage stellen, ob die Störung der SD nicht schlicht die Folge der Nährstoffmängel ist. Wobei funktionielle Störungen der SD ihre Ursachen häufig im lebensbedingten Bereich haben.
Was die Ursache meiner Krankheit ist weiß ich nicht. Ich habe nur Vermutungen.



Habe früher in der damaligen DDR gewohnt, 2 km weg von einem Chemiewerk mit 6000 Mitarbeitern und 3km zur Polnischen Grenze.

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass in der Stadt viele mit SD-Erkrankungen rumlaufen.

Andere Sache. Ich konnte aus eigener Kraft keine Kinder bekommen also künstl. Befruchtung mit allen Pi Pa PO.

Danach ( Geburt) ging das Dilema los.

Wie Du sicherlich via Inernet herausfinden kannst, kann Dir keiner es erklären wo es herkommt.

Sicherlich gibt es Triggerpunkte aber Warum bekommt einer Diabetes, der kaum Zucker ist? Warum bekommt einer MS,Rheuma...?

Sicherlich gibts irgendwo die Ursache. Bloß wo. Ich glaube dann wäre die Medizien einen Schritt weiter.

Mir konnte keiner sagen warum ich seit ich denken kann Dick
bin trotz Diäten, gesunder Ernährung,Sport,.
Ich wurde nur dicker wie Du bereits in den vorherigen Threads erwähnt hast, durch die genannten Gründe.
Mir kann keiner sagen warum ich seit meiner Jugend erhöhte Cholesterinwerte habe,PMS-Symptome,PCO-Syndrom,Unfruchtbarkeit,insulienresistenz,.....
Letzentlich Metabolischen Syndrom.....

Wo kommt das alles her?

Ich quäle mich seit Jahren um das "gesunde" Gleichgewicht für meinen Körper herzustellen, denn die hälfte der o.g. Krankheiten behandeln keine Medizienern.

Außer, dass sie dir sagen, machen sie Sport und ernähren sie sich bewußt.
Dass aber genau diese Krankheiten zu Mängeln und Beschwerden führen kann, dass sagt dir keiner. Also muss ich selber gucken und versuchen und machen.

Cholesterinsenker nehmen?

Amy ist offline
Weiblich Amy
Beiträge: 410
Seit: 13.11.06
Hallo Tanzfee,

bei mir wurde 2001 Hashimoto festgestellt. Jahre später sagte mir jemand, entweder ein Arzt oder ein Heilpraktiker, dass es ca. 15 Jahre nach Tchernobil einen Anstieg von Schilddrüsenkrankheiteten gegeben hätte. könnte das auf Dich zutreffen ?

LG Amy
__________________
If you can't move the mountain, move a few stones.

Cholesterinsenker nehmen?

Tanzfee ist offline
Themenstarter Beiträge: 80
Seit: 12.02.09
Hallo,

könnte auf mich zutreffen.

Bin 33 Jahre alt und . Habe Jahrelang in der SD-UF gelebt bis ein Arzt 2004 diese entdeckte und 2008 haben sie dann Hashi festgestellt, nachdem ich 2005 einer künstl. Befruchtung Unterzogen habe und danach an Depressionen und sämtlichen diffusen Symptomen gelitten habe.

Grüsse


Optionen Suchen


Themenübersicht