Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

21.02.10 08:47 #1
Neues Thema erstellen

familienfrau ist offline
Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Hallo zusammen

Seit 4 Monaten bin ich unterbunden. Vorher nahm ich die Pille. Seit dem Eingriff im Oktober nehme ich aber stetig zu, obwohl ich meine Ernährung nicht umgestellt habe.

Ich habe über Jahre immer 64kg bei einer Körpergrösse von 1.68m gewogen, doch in den letzten Monaten stetig zugenommen. Im Moment wiege ich 68.5kg und das nervt micht total, da ich wirklich darauf achte, mich ausgeglichen zu ernähren.

Nicht viel Butter (Fett im allg.), viel Gemüse und Früchte, dunkles Brot, wenig Süssigkeiten, Getränke fast immer Wasser, nicht zuviel Beilagen (Teigwaren, Kartoffeln usw...

Zeitgleich mit dem Unterbinden hat sich bei mir auch der Zyklus verändert. Das heisst, ich bekomme meine Mens fast immer pünktlich, aber immer Mitte Zyklus habe ich starke Krämpfe und blutigen, braunen, sehr stinkenden Ausfluss...

Des öftern stellte ich auch fest, dass meine Augenpartie geschwollen ist. Zudem bekam ich letzte Woche am ganzen Körper einen Ausschlag, ähnlich wie Mückenstiche. Es juckte fürchterlich und die "Mückenstiche" konnten den ganzen Unterarm betreffen, nach 30 Min. waren sie alle weg dafür war das ganze Bein davon übersäät...

Was ist mit mir los???

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo familienfrau,

vielleicht hängen Deine Beschwerden und die Gewichtszunahme nur indirekt mit der Unterbindung zusammen?
Es könnte ja auch sein, daß Du durch das Absetzen der Pille erst einmal selbst hormonell wieder ins Gleichgewicht kommen mußt? Es wird beim Absetzen der Pille von beidem berichtet: Zunahme und Abnahme. Das gleiche gilt für den Pillen-Anfang: die einen nehmen zu, die anderen ab.
Hat denn Dein Frauenarzt mal die Hormone angeschaut?

Ist bei Dir bei der Unterbindung irgendein Material in Deinen Körper (Eileiter) eingesetzt worden? Dann könnte es auch sein ,daß Du darauf reagierst.
Das käme z.B. bei dieser Methode in Frage: www.essure.de/data/Patientinnenbrosch.pdf


Gruss,
Uta

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Hallo Uta

Danke für Deinen Beitrag.

Ja, ich habe schon den Eindruck, dass alles mit der Unterbindung einen Zusammenhang hat. Bei mir wurden Metallclips verwendet. Vorher nahm ich die Pille während 16 Jahren, ich hatte keine Probleme mit dem Gewicht. Ich bekam drei Kinder innert kürzerster Zeit, hatte nie Probleme, mein Gewicht wieder zu regulieren.

Ich war bereits einmal bei der FA, wegen diesen Krämpfen und dem Ausfluss. Sie machte einen Abstrich und meinte, es sei alles i.O. Wegen den Hormonen hat sie nichts gesagt. Könnte ich das allenfalls auch beim HA kontrollieren lassen? Meine FA ist neu und noch nicht so erfahren, irgendwie traue ich ihr noch nicht so recht;-) Zu meinem HA habe ich bestimmt mehr vertrauen.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Familienfrau,

Könnte ich das allenfalls auch beim HA kontrollieren lassen?
Das würde ich den Hausarzt direkt fragen. Die weiblichen Hormone fallen ja nicht gerade in sein Gebiet; insofern vielleicht schwierig für ihn, das abzurechnen.

Aus welchem Material sind denn diese Metallclips? Ein Allergietest wäre auch noch eine Möglichkeit.

Mit einem Abstrich kann man doch keine Entzündung feststellen, oder doch? Das würde ich gleich den Hausarzt mit fragen und ihn evtl. bitten, im Blut nach Entzündungen zu suchen.

Wenn Du allerdings über so viele Jahre die Pille genommen hast, dauert es sicher eine Weile, bis der Körper sich wieder selbst hormonell ins Gleichgewicht bringt.

Grüsse,
Uta

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Danke Uta

Ich habe keine Ahnung, aus welchem Material die Metallclips bestehen.

Mein HA könnte das ev. schon, ich kenne nämlich Frauen, die während der SS immer zu ihm gingen, er hat auch so ein Diplom für Schwangerschaftsultraschall aufhängen.... Ich werde ihn morgen mal anrufen...

Ja, ich weiss, ich habe die Pille schon recht lange genommen. Da ich aber nie irgendwelche Probleme damit hatte, verging die Zeit damit recht schnell. Und übrigens, ich wurde immer gleich nach Absetzen der Pille schwanger...;-)

Ich wäre wirklich froh, wenn sich mein Gewicht wieder regulieren würde... es fängt mich nämlich langsam psychisch an zu "plagen"...

Und dieser stinkende Ausfluss alle Monate ist auch nicht gerade angenehm...

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn Du mit Deinem Hausarzt sprichst, könntest Du auch das Thema "Schilddrüse" ansprechen.
Da alle Hormone miteinander zusammen hängen, könnte es ja auch sein, dass durch die fehlenden Pillenhormone nun die Schilddrüse irgendwie schwächelt und deshalb Dein Gewicht in die falsche Richtung geht?

Neben der direkten Behandlung der Schilddrüse ist die natürliche Regulation Ihres Zyklus sehr wichtig. Ich bemerkte ja am Anfang, dass Frauen durch die Pilleneinnahme in – wie in Ihrem Fall – jahrelangen Progesteronmangel geraten. Das Buch des amerikanischen Arztes und Hormonforschers Dr. John R. Lee „Natürliches Progesteron – Ein bemerkenswertes Hormon“, AKSE-Verlag (deutsche Übersetzung: Wolfgang Gerz) beschreibt ausführlich die Regulierung des gestörten Zyklus durch naturidentisches Progesteron. Die Webadresse von Dr. Lee lautet: Official Web Site of John R. Lee, M.D. .

Die meisten Frauen mit Gesundheitsschäden durch die Pille werden überhaupt nicht gewahr, dass ihr Leiden mit ihrem jahrelangen life-style zusammenhängt. Sie ahnen nicht im geringsten, was die Pharmaindustrie, die Gynäkologen und der Machbarkeitswahn der modernen Medizin ihnen angetan hat. Sie haben auch keinen Schimmer, was sie sich selbst angetan haben.
Schilddrüse u. Pille

Das kann so sein, muß aber nicht.
Aber ich würde auf jeden Fall die Schilddrüse untersuchen lassen und alle diese Werte bestimmen lassen (am besten beim Facharzt = Nuklearmediziner/Endokrinologe), einschl. Ultraschall:

TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall http://www.symptome.ch/wiki/Schilddrüse

Grüsse,
Uta

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Danke Uta, dass Du Dir so viel Mühe machst. Bin wirklich froh um jeden Tipp!

Ich bin wirklich gespannt, was beim HA rauskommen wird und werde hier berichten.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auch wenn Du großes Vertrauen in Deinen Hausarzt hast: evtl. ist es trotzdem besser, wegen der Schilddrüse zu einem Nuklearmediziner/Endokrinologen zu gehen.

Gruss,
Uta

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Aber kann ich denn direkt zu einem Nuklearmediziner gehen? Muss man nicht zuerst zum HA und dann wird man weitergeschickt?

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Im allgemeinen schon. Aber manche Hausärzte mögen so gar nicht weiter überweisen. Dann würde ich direkt dorthin gehen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht