Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

21.02.10 08:47 #1
Neues Thema erstellen
Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo familienfrau,

Eiweiß im Urin kann gelegentlich auch bei Gesunden vorkommen, jedoch sollte - wenn der Befund länger besteht - weiter abgeklärt werden:

Eine erhöhte Albuminausscheidung kann u.a. auf folgenden Ursachen beruhen:
  • körperliche Anstrengung
  • Infektion der ableitenden Harnwege
  • Bluthochdruck
  • Herzschwäche
  • akute fieberhafte Erkrankungen
  • Nieren-/Gefäßschäden
Eiweiß im Urin - Laborwerte-Lexikon A-Z - jameda

Liebe Grüße,
uma

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
So war wegen Umzugs des Internetzuganges beraubt: also ich bin nicht glücklich mit dem Eiweiß im Urin oder den weißen Rückständen( könnten auch Leukos sein, was sagt der Stäbchentest?) Hast Du Ausfluß? Ich denke an das was Krissi gesagt hat, daß du das Metall nicht verträgst. Kannst Du zu einem Heilpraktiker gehen, der mit Kinesiologie arbeitet? Oder EAV? Nur durch diese zwei Methoden wurde bei mir eine ganze Menge entdeckt, was der Schulmedizin verborgen geblieben wäre, weil der Arzt nicht genau hingeguckt hat. Alle Befunde beider Methoden haben sich dann auch schulmedizinsch nach genauerer Untersuchung bestätigt... Du mußt nur einen guten Behandler finden.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
hallo dickie

hmm, danke erst mal. Der Stäbchentest zu Hause zeigte keine Auffälligkeiten. Ausfluss habe ich gelegentlich, der stinkt dann aber richtig faul... Aber wie ich selber fühlen konnte, ist mein Muttermund (??? den kann man fühlen, oder???) voller dicker, übelriechender Schleim, ähnlich wie Brei... kann den auch "rausnehmen"... sorry für die Beschreibung, hoffe, du hast nicht gerade gefrühstückt;-)

Was ist EAV?

Habe am Dienstag wieder Termin beim FA, werde hoffentlich danach wieder mehr wissen... Es ist wirklich eine mühsame Geschichte, ich hoffe, dass wir bald eine Lösung finden.

Heute wie auch gestern sind wir am Heuen, es gibt viel Arbeit. Hoffen, dass das Wetter hält und uns der Regen nicht zuvorkommt.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Oje hast du keinen altgedienten Heiler irgendwo bei Euch? Gibt es doch gerne mal aufm Land. In den Bergen, wo ich aufgewachsen bin, hatten wir einen, der war wirklich gut. Als Kind hatte ich Salmonellen und wäre beinahe dran gestorben, nur dieser Heiler hat das wieder hinbiegen können...
Hier in München kann ich meinen fantastischen Heilpraktiker empfehlen, aber du wohnst ja im Norden?...
Hat jemand mal auf Trichomonaden untersucht? Die gehen nur mit einem speziellen AB wieder weg, ein Teil deiner Symptome würde passen. Die Untersuchung geht nur mit einem Mikroskop direkt mit frischem Abstrich und der Arzt muß gut sein mit der Arbeit am Gerät.

Habe gerade nochmal alles durchgelesen und bin über den Begriff Spital gestolpert. Ich tippe, du wohnst doch in den Bergen? Auch wegen dem "Heuen" ich werde doch nochmal meine Detektivlizenz beantrage
Kannst Du irgendwie nach München kommen? Hier gibt es einen sehr guten Frauenarzt und eben meinen Heilpraktiker. Die volle Untersuchung würde beim Heilpraktiker max 100 Euro kosten ( falls du gar kein Geld hast, lässt sich auch was basteln, daran soll es nicht scheitern), dauert mehr als eine Stunde, aber der könnte ziemlich sicher die Ursache für deine Probleme herausfinden. Der Frauenarzt könnte den Rest managen.
So geht das alles nicht mehr weiter, weil jeder Tag länger mit Entzündung evtl. bleibenden Schäden an der Gebärmutter verursacht und der restliche Körper auch stark geschwächt wird...
Und das mit dem fauligen Schleim macht mir keine Probleme, selbst mit Frühstück, ich kann nur kein fremdes Blut sehen, ansonsten hab ich keine Probleme mit ekligen Sachen .
Wobei, den toten Regenwurm fürs Sezieren im Zoologisch. Praktikum konnte ich auch nicht aus dem Einweckglas herausziehen, unter dutzenden anderen toten Würmern, da haben alle Frauen kapituliert und die starken Männer durften dann Held spielen

Geändert von dickie (06.06.10 um 14:23 Uhr)

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
So, ich komme soeben vom FA zurück. Er hat ja in der Zwischenzeit die Berichte der Unterbindung und des letzten KS angefordert. Und siehe da, im Bericht der Unterbindungs-OP vom Oktober 2009 steht, dass ich massive Verwachsungen zwischen Blase und Gebärmutter habe. Gesagt wurde mir das aber nie. Dass ich vorher keine bennenenswerten Beschwerden hatte führt er auf die Pille zurück, die ich ja im Zusammenhang mit der Unterbindung abgesetzt habe. Und anscheinend machen auch die Metallclips Probleme. Nun hat er mir zwei Varianten vorgeschlagen. Entweder eine Bauchspiegelung, bei der einerseits die Verwachsungen gelöst werden, anderseits auch die Metallclips entfernt werden. Oder die zweite Variante: Gebärmutter ganz entfernen. Obwohl ich keine Kinder mehr will (daher die Unterbindung) aber dennoch erst 33 Jahre alt bin, rät er mir zur ersten Variante, falls diese zuwenig Linderung bringen würde, könnte die zweite Möglichkeit immer noch in Betracht gezogen werden.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also mit dem Arzt, der scheint gut zu sein, immerhin. Wenn Du dich für die erste Variante entscheidest, unterschreibst Du eigentlich immer mit, daß wenn der Befund der Spiegelung zu heftig ist, nicht nur die Verwachsungen und die Clips entfernt werden, sondern auch die Gebärmutter. Mit den Verwachsungen entfernen ist es so eine Sache, die werden von den KS kommen, machen aber meistens nichts, der Körper kann bis zu einem gewissen Maß damit umgehen und nach der Spiegelung werden auch wieder Verwachsungen entstehen. Meiner Meinung nach sollten aber unbedingt die Metallclips entfernt werden und zwar so schnell wie möglich. Ausserdem sollte nochmal umfassend Abstrich und Urin untersucht werden. Und die Ärzte im Krankenhaus müßen unbedingt davon erfahren und zwar VOR der OP daß du ständig Infektionen hast seitdem die Klammern drin sind, damit es während und nach der OP da nicht zu Komplikationen kommt.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Infektionen hatte ich ja nicht ständig, aber eben Schmerzen. Leider siehts mit dem Termin für eine allfällige OP nicht so gut aus.

Schwiegereltern sind ab Juli für 2 Wochen in den Ferien, da muss ich tüchtig mithelfen auf dem Betrieb, danach hat der Doc für 3 Wochen Ferien und so wird im Nu schon Mitte August sein...

Ich müsste nur eine Nacht im Krankenhaus bleiben, aber mich dann eben für eine Woche schonen - nicht einfach mit 80 Kühen, 40 Kälbern, zwei Angestellten und drei kleineren Kindern ;-)

Bin im Moment einfach enttäuscht, dass nicht eher reagiert wurde, so hätte ich die Clips wirklich schon im Winter entfernen können...

Und dann stelle ich mir wirklich die Frage, ob nicht gleich die Gebärmutter mit raus sollte. Schliesslich haben wir definitiv abgeschlossen mit dem Kinderwunsch und wenn ich jetzt die erste Variante (Bauchspiegelung) machen lasse, was ist, wenn's danach nicht besser wird oder dann in ein paar Jahren die GM trotdem raus muss... dann muss ich wieder ins Spital und ich war doch schon sooooo oft, langsam aber sicher weiss ich nicht mehr weiter...

Habe ja auch oft Rückenschmerzen und das soll von der nach hinten geknickten GM kommen...

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also ich würde erstmal so schnell als möglich einen Termin für eine OP versuchen zu bekommen, deine Gesundheit ist am wichtigsten. Alle anderen sollten da erstmal hinten anstehen. Aber ich weiß wie es so ist in einer Familie und den Schwiegereltern.
Wenn du deine Gebärmutter mitentfernen läßt, kann es sein daß du in die Wechseljahre reinrutscht und das sehr schnell, aber da gibt es dann die Möglichkeit Hormone zu geben.
Meiner Meinung nach kann das aber nur eine letzte Möglichkeit sein und kann wie gesagt auch erst während der OP entschieden werden.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Hallo dickie

Hey, schön, dass du an mich gedacht hast. Wie geht es Dir?

Ja, ich habe nun einen Termin vereinbart, aber erst am 15. Juli. Meine Schwiegereltern gehen noch 2 Wochen in die Ferien und da sollte ich nocht einigermassen fit sein.

Ich werde jetzt erstmal die Verwachsungen entfernen lassen. Zusätzlich kommen die Metallclips raus und ev. wird noch die Gebärmutterschleimhaut verödet, das kommt heute noch aus.

Ich hatte noch ein tolles Gespärch mit meinem HA und er meinte, ich soll zuerst die OP mit dem Verwachsungen lösen machen. Wenn die Gebärmutter raus kommt, das könnte dann wieder andere Komplikationen mit sich bringen. Inkontinenz, usw... Und das müsste ich nun wirklich nicht haben.

Nehme immer mehr an Gewicht zu..... und habe auch andere Probleme...

familienfrau ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 21.02.10
Ich kann nun gleichzeitig die Gebärmutterschleimhaut veröden lassen.

Hat das jemand von euch gemacht. Wenn ich schon eine Narkose haben muss, dann geht das ja wirklich im "gleichen Schritt"...


Optionen Suchen


Themenübersicht