Stoffwechselbeteiligung von Folaten und Cobalaminen?

20.02.10 19:57 #1
Neues Thema erstellen

roughy ist offline
Beiträge: 85
Seit: 26.10.08
Hallo liebe Leute, ich habe ein paar Fragen bezüglich meiner Blutwerte, die ihr unter folgendem Link anschauen könnt.

http://www.symptome.ch/vbboard/oxida...trostress.html

Wie man sehen kann, ist der Folsäurewert im Erythrozyten sehr stark erhöht. Die Ursache dafür konnte mir noch kein Arzt sagen.
Der Vitamin B12 Wert ist laut Grafik des Referenzbereichs etwas niedrig, doch liegt der Wert weit über dem angegebenen Referenzbereich. Bezieht sich dieser Wert nun in Proportion zu dem vorigen angegebenen Hämatokrit von 45%?
Oder ist es schlichtweg ein Druckfehler?

Was ich auch noch gerne wissen würde, was bedeutet es wenn ein Wert LIA gemessen wird?


Soweit ich weiß, hängt der Folatstoffwechsel eng mit dem Vitamin B12 Gehalt zusammen, sprich, um eine aktive Form der Folsäure (mythelinisierte Form) in den Organismus bzw. in die Mytochondrien und Zytosole zu transportieren benötigt dieses B12.
Meiner Meinung nach funktioniert der menschliche Organismus im weitesten Sinne selbstregulierend, bedeutet, ist die Verfügbarkeit des Vitamin B12 eingeschränkt, durch einen Mangel oder eine Resorptionsstörung, steigt der Folsäuregehalt dementsprechend an, da dieses nicht verbraucht wird.

Das einzige Problem ist nun, dass der B12 Wert in der Grafik als niedrig beschrieben wird, er jedoch laut Referenzbereich als erhöht gilt.

Könnt ihr mir hier aushelfen?

Geändert von roughy (21.02.10 um 11:17 Uhr)

Stoffwechselbeteiligung von Folaten und Cobalaminen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo roughy,

ich habe ein paar Fragen bezüglich meiner Blutwerte, die ihr unter folgendem Link anschauen könnt.
leider ist der Link nicht zu sehen - könntest Du bitte mal nachschauen und ihn einstellen?

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht