Schon immer krank und jetzt der Absturz..

17.02.10 14:14 #1
Neues Thema erstellen
Schon immer krank und jetzt der Absturz..

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Zitat von schatten Beitrag anzeigen
an Quitte

Borrilien sin im Serum nach ELISA ausgeschlossen;

IgG-EIA <6 (referenz < 6)
IgM-EIA neg.
Hallo Schatten,

ich würde aber trotzdem noch einmal an der Sache dranbleiben ,zumindest versuchen,deinen Arzt zu bitten,auch einen Westernblot zu veranlassen,denn dieser ist oft positiv,trotz negativem Elisa.

Ich möchte dir auf keinem Fall eine Borreliose einreden,aber ich hatte auch negative Borrelienwerte,jedoch in anderen Laboren getestet,dann doch positiv.

Würde dies noch als mögliche Option sehen,u.U.auch noch einen anderen Arzt aufzusuchen,der das nochmal testet.

VG,Quittie

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Lyme Diagnosische Checkliste - Habe ich Lyme-Borreliose?

Zum Alkoholgenuß fällt mir noch ein,dass es so wie es dir danach ergangen ist,oft bie Borrelikern empfunden wird - gerade das verstärkte Katergefühl noch danach,ist auch in der Symptomliste aufgeführt.

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Der Kater nach Alkohol gehört auch zu den Symptomen der Histaminintoleranz.

Gruss,
Uta

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Das sind doch alles Missverständnisse, die mir hier vorgehalten werden...meine Kernausagen fasse ich hier deshalb nochmal leicht verständlich zusammen:

Ich habe nirgend wo behauptet, Amalgam ist garantiert die Ursache der Beschwerden. Für mich hört die Diskussion ohnehin schon an dem Punkt auf, dass Amalgam erwiesenermaßen und in jedem Fall schädlich ist, sowohl bei vermeintlich Gesunden als auch noch viel mehr bei Kranken. Das ist nicht meine Meinung sondern Fakt. Über Fakten gibt es nichts zu diskutieren. Ich finde dieses Verhalten sehr bedenklich und zu gleich verwunderlich, denn ich kann nicht nachvollziehen, wie man als schwer Kranker noch überlegen muss, ob man sich nun den Giftmüll aus dem Mund entfernen lassen soll oder nicht.
Die hier geschilderten Multiorgansymptome und Amalgam passen so zusammen wie Lungenkrebs und ein starker Raucher. Eine Behandlung gegen Lungenkrebs und dabei weiter rauchen ist so aussichtsreich, wie das Amalgam bei diesen Symptomen drin zu behalten.

Sollten sich zusätzlich noch andere Krankheiten heraustellen (Hashimoto etc.) sind die natürlich trotzdem separat zu behandeln.
__________________
Gruß Tobi

Geändert von Tobi09 (17.02.10 um 22:00 Uhr)

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Alkohol trinke ich kaum noch, seit ich die Hashi habe - ich bekomme davon derbe Muskelschmerzen - wirklich je nachdem, wieviel Prozent das Fuselchen hat!

Naja, ich kann damit leben, gibt schlimmeres.

Aber merkwürdig, nervig und halt nicht "regulär" ist und bleibts dennoch.

schatten, welche Richtungen auch immer du noch prüfen lassen wirst, ich drücke dir die Daumen - hier sind ja schon viele potentielle Ansätze aufgekommen.

Schieße dich nur nicht ZU verbissen auf eine davon ein, hast du ja vorhin scho selbst was zu geschrieben, meine ich.

Liebe Grüße + alles Gute,
camerlenga

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

OoOMauOoO ist offline
Beiträge: 1.149
Seit: 02.01.09
Morgen -.-

Hier ist ja wieder was aufgelaufen ! Liebe Uta das Problem ist aber bei den Ärzten was nicht Nachweissbar ist , ist auch nicht da .

So dann zu Hashimoto ich habe mal ne Studie gelesen über China o. Japan weiss nicht mehr genau *schon ne Weile her* da es da die meissten Fälle von Hashimoto gibt und was haben sie raus gefunden das sie zuviel Jod zu sich nehmen durch die Algen u.s.w. ! Also wäre 1 Möglichkeit

Dann gibt es da die Veränderungen die jeder Mensch durch machen tut warum weil es von der Natur so vorgesehen ist z.Bsp. Schwangerschaft soweit ich weiss ist es da auch erwiesen das Frau einen ausbruch haben kann von Hashimoto da sich in dieser zeit die Hormone verändern *aber nicht vom Amalgam* sondern weil es so vorgesehen ist *normaler ablauf* oder Wechseljahre u.s.w. ! Also 2 Möglichkeit

Sicher gibt es Menschen die auf sowas reagieren oder früher oder später dazu neigen darauf zu reagieren . Aber Pilger mal mit deiner vorstellung an Amalgam zu sterben von Arzt zu Arzt wirst du sehr schnell nicht mehr ernst genommen . Dann die ganzen Untersuchungen die ihr vorschlagt *mag ja richtig sein stelle ich nicht in Frage* aber wer soll das bezahlen ? Und vor allem wer soll das machen ? Oder finde erstmal einen der es auch so sieht !

Lieber Schatten

Ich würde die Nebennieren als wichtig ersehen bevor du mit Schilddrüse anfängst , falls sich raustellen sollte das da was ist ! Nebennieren oder besser gesagt das Cortison ist schon alleine für vieles zuständig sprich Temp. des Körpers sowie Entzündungen vorzubeugen und Allergien u.s.w.

Wenn man ein Leben lang unter Stress oder unter Erschöpfung leidet geht das nicht spurlos an einen vorbei . Wenn du meinst es liegt an den Zähnen dann zieh es durch aber wie geschrieben nicht drauf versteifen *denn auch das kann einen kaputt machen*

Lg und alles Gute

P.S. Nebennieren macht eigentlich ein Endokrinologe über Blut , Speichel oder 24 st. Urin ! Achso wegen deine Cortison Werte wende dich viel. mal an Adlerxy der scheint sich auszukennen .

viel Glück
__________________
~~ Bin ich nur glücklich wenn es schmerzt ~~

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

Susi forte ist offline
Beiträge: 356
Seit: 17.10.09
Hallo schatten !

Zu deinem Problem fällt mir an erster Stelle HPU ein ---> Kryptopyrrolurie HPU/KPU

Bei ADS ist das erstmal das Naheliegenste.
Ich bin auch betroffen.

Da hast du auch gleich Hashimoto und möglicherweise die Schwermetallbelastung mit drin.
Und mindestens eine Nahrungsmittelintoleranz. Die auf Gluten.

Ich würde mir einen erfahrenen Arzt suchen, der auch Naturheilverfahren und Kinesiologie macht ---> KEAC - Klinisch Ecologisch Allergie Centrum: Therapeuten

Ein guter hat auch Ahnung von sämtlichen Umweltbelastungen wie Schwermetalle etc.
Das kann, muss aber nicht sein. Ich habe es nicht.
Durch eine Ernährungsumstellung kannst du wahrscheinlich schon die schlimmsten Probleme in den Griff bekommen.
Ich bin dadurch meine Depressionen losgeworden.
Und die Verdauungsprobleme, Müdigkeit, Schwäche, Konzentration war besser.

Falls du dazu Fragen hast, oder Links möchtest, sag einfach Bescheid.
Ich möchte dich damit jetzt nicht total überhäufen.

Im Falle einer HPU kämen deine Probleme durch einen massiven Nährstoffmangel mit eventueller Beteiligung einer instabilen Halswirbelsäule, was zu einer zusätzlichen Unterversorgung des Hirns führt. Das wiederum kann zu einem ganzen Strauß weiterer Probleme führen.
Wobei da auch die Nahrungsmittelintoleranzen und die Schwermetallbelastung allein schon ausreichen würden.

Aber lange Rede, kurzer Sinn ; mach dich nicht verrückt und frag und lies dich durch.
Das kann man gut behandeln mit schnellem Erfolg, zumindest, was die schlimmsten Probleme angeht.

Lg, Susi

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

schatten ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 16.02.10
HALLO @ all!

Erstmal cielen Dank an alle für das rege Interesse und die lieben Wünsche-tun echt gut!

Hier nochmal die Laborwerte für DHEA und Cortisol

Geändert von schatten (02.06.10 um 18:57 Uhr)

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

schatten ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 16.02.10
Hallo nochmal und vielen Dank an alle für das rege Interesse!!

Leider hat sich bisher noch nicht viel getan, außer das ich mich mit meinem Arzt verkracht habe..Hab ihn auf Quecksilber und Candida angesprochen, da meinte er "Sie spinnen ja wohl, gehen sie am We mal richtig einen saufen und löschen sie ihre festplatte und halten ihre Nase aus dem Internet raus"

Habe jetzt 10 Spritzen B12 hinter mir und nehme seit ca 5 Wochen
NEM`S "Therapeutic Formula + b12 Koplex von Ratioph.

Hatte tatsächlich 2 gute Tage an denen es mir zumindest Tagsüber besser ging(do+fr-sonnenschein)..aber am freitag wachte ich auf und fühlte mich total beschissen(schlechtes Wetter) kann das Einfluss haben?oder zufall?

Na ja am Do hab ich einen Termin beim Nierenarzt zum ACTH-Stim-Test-mal gespannt.

Ne weitere Theorie ist Morbus Addison;

Als ich beim kardiologen war , zum Belastungstest, hat dieser auch ein Ultrachall gemacht und meinte eher beiläufig daas meine Leber vergrößert sei, das wäre aber nicht ungewöhnlich...da, hab ich mal schnell meine Leberwerte(mcv) rausgesucht ; auch leicht erhöht...
Könnte das sein?

Glaube mittlerweile auch, das meine Darmprobleme auf Candina schließen lassen...

Werd am Do mal den Nierenarzt drauf ansprechen, vielleicht lacht der mich ja nicht aus..

Schon immer krank und jetzt der Absturz..

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Hm leider kann ich dir infotechnisch net weiterhelfen...

Hohe Leberwerte können x Ursachen haben.
Wie mein Männe letztens erfuhr, u.a. durch Diclofenac können sie erhöht sein, gehen aber nach Absetzen der Medikation wieder von selbst runter.

Aber nen echt klaaaasse Arzt hast du da.

Hast du scho nen neuen in Aussicht? Zu dem würden mich an deiner Stelle keine 10 Pferde mehr hinbekommen...!


Optionen Suchen


Themenübersicht