Pfeiffersches Drüsenfieber + Nierenschädigung?

16.02.10 12:12 #1
Neues Thema erstellen

Svenni ist offline
Beiträge: 191
Seit: 03.09.08
Hallo,
ich habe seit Okt das PDF.
Seit 5 Tagen habe ich Kopfschmerzen, erhöhten Blutdruck und extremen Durst (8L/Tag). Zuckertest negativ. Creatinin bei 1,13, GFR bei 58, Eosinophile bei 1 und Cortisol bei 154. Die Werte sind ja z.T. außerhalb der Norm. Sprechen sie für eine Funktionsstörung der Niere? Oder sind meine Symtome einfach nur weitere Symtome des PDF?
Hoffentlich weiß jemand was dazu, würd mich freuen!


Pfeiffersches Drüsenfieber + Nierenschädigung?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo Svenni,

soviel ich weiss, sind Komplikationen wie eine Nierenbeteiligung/Funktionsstörung bei EBV eher selten.

Was meint der Arzt zu Deinen Symptomen bzw. Laborwerten?

Liebe Grüsse,
uma

Pfeiffersches Drüsenfieber + Nierenschädigung?

Svenni ist offline
Themenstarter Beiträge: 191
Seit: 03.09.08
Danke für deine Antwort!
Also, habe heute erfahren, dass der ADH-Wert zu niedrig ist. Alle anderen Werte sind gut. Nehme schon seit 2 Wochen Desmogalen und seit dem geht's mir gut! Der Arzt konnte keinen Zusammenhang zwischen Pfeiffer und ADH-Mangel recherchieren.
Nun ist halt die Frage, warum der ADh-Wert sich plötzlich verändert hat.
Nach dem Gespräch mit dem Arzt kam bei mir die Frage auf, ob der veränderte ADH-Wert mit meiner Eigenblut-Therapie zusammenhängen könnte. Die hab ich aufgrund des Pfeifferschen Drüsenfiebers gemacht. Vielleicht hat ja jemand eine Antwort darauf. Ansonsten werd ich das natürlich beim nächsten Doc-Gespräch erfragen.
Gruß


Optionen Suchen


Themenübersicht