Hilfe wegen erhöhter Leberwerte gesucht

13.02.10 19:02 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe wegen erhöhter Leberwerten gesucht

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Kennst du EFT oder MFT?
__________________
Liebe Grüße Sabine

Hilfe wegen erhöhter Leberwerten gesucht

Hamsterbacke ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 13.02.10
Zitat von handwerkprofis Beitrag anzeigen
Kennst du EFT oder MFT?
nein
was ist das???

Hilfe wegen erhöhter Leberwerten gesucht

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hier hast du Dr. Klinghardt und seine Klopfpunkte.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Hilfe wegen erhöhter Leberwerten gesucht

Kayen ist offline
Beiträge: 4.555
Seit: 14.03.07
@ handwerkprofi

Deine Antworten finde ich sehr berührend.

Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Hilfe wegen erhöhter Leberwerten gesucht

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von KayenHH Beitrag anzeigen
@ handwerkprofi

Deine Antworten finde ich sehr berührend.

Kayen
Danke
__________________
Liebe Grüße Sabine

Hilfe wegen erhöhter Leberwerten gesucht

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Hamsterbacke,

seit wann nimmst Du denn die Pille? Denn die Pille kann zu Leberproblemen führen, wobei diese ja nicht gleich auftreten müssen:
Da die Pille mitsamt ihrer chemischen Wirkstoffe geschluckt wird, passiert sie - wie jedes andere Medikament auch - zu allererst die Leber, bevor sie an ihren eigentlichen Wirkungsort (Eierstöcke, Gebärmutter) gelangt. Die Leber erkennt sofort, dass diese künstlichen Substanzen in dieser Form, in dieser Menge und zu diesem Zeitpunkt nicht in den Körper gehören und versucht, sie zu vernichten.

Deshalb werden Hormonpräparate, die geschluckt werden (im Gegensatz zu Spritzen), grundsätzlich sehr viel höher dosiert. So kann die Leber, trotz ihrer intensiven Vernichtungsarbeit, niemals alle schädigenden Wirkstoffe eliminieren. Auf diese Weise wird sicher gestellt, dass immer eine ausreichende Menge davon im Körper verbleibt.

Die Leber wird also permanent an den Rand der Verzweiflung getrieben, weil sie der hereinbrechenden Flut synthetischer Hormone nicht gewachsen ist. Die Entwicklung von Tumoren - in der aufgrund der Pille und anderer chemischen Substanzen (und Umweltgiften, falscher Ernährung, Medikamenten, etc.) völlig überforderten Leber - dürfte kaum noch jemanden wundern.

Andere Symptome einer durch die Pille gequälten Leber können Gelbsucht und Gallenstau innerhalb des Lebergewebes sein. Die Wahrscheinlichkeit einer Gallenblasenoperation sei bei Pillenschluckerinnen deshalb auch doppelt so hoch, wird berichtet..... (bitte weiterlesen)
Nebenwirkungen der Antibabypille

Da alle Hormone zusammen hängen, wäre es vielleicht ganz gut, auch einmal die Schilddrüse genauer anzuschauen. Die wichtigen Werte sind:
TSH, fT3, fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall. Der Facharzt dafür ist der Nuklearmediziner/Endokrinologe; der Hausarzt wird nur den TSH machen, und der genügt nicht, obwohl das immer gesagt wird.
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Bei Hashimoto, einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse können auch erhöhte Leberwerte auftreten:

Welche Beschwerden können auftreten?
Gelenkschmerzen
Muskelschmerzen (eventuell auch hormonell ausgelöst)
Verhärtung von Sehnen und Muskeln
unterschiedliche Hautveränderungen, (z.B. Urticaria, Rosazea)
Trockenheit der Schleimhäute (Sicca Syndrom)
Stimmungslabilität (sowohl durch Immunkrankheit ausgelöst, als auch durch hormonelle Veränderungen)
Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen
neurologische Symptome (Neuritiden), Schwindel
extrem selten epileptische Anfälle, Halluzinationen, psychiatrische Symptome (Hashimoto Encephalopathie)
allgemeine Schwäche
Blutarmut (perniziöse Anämie)
Übelkeit und Magen-Darmprobleme, Verdauungsprobleme (Zoeliakie)
Augenerkrankung (endokrine Orbitopathie)
grippeähnliche Symptome
Lymphknotenschwellung
Fieber (selten)
Erhöhte Leberwerte
Schwellungen an Armen, Beinen, Bauch und im Gesicht
Schilddrüse

Zu den Symptomen einer Leberkrankheit gehört auch dunkler Urin:
....
1. Welche Warnzeichen gibt es für eine kranke Leber?
Leider fehlen oft auffällige Krankheitszeichen, die den Patienten frühzeitig warnen. Hinter folgenden Symptomen kann sich eine Lebererkrankung verbergen (nicht jedes Symptom muss eine ernste Ursache haben, aber die Ursache muss abgeklärt werden):

Müdigkeit und Abgeschlagenheit
Konzentrations- und Schlafstörungen
Druckgefühl und Schmerzempfindlichkeit im rechten Oberbauch
Neigung zu Blähungen
Appetitlosigkeit
Nasenbluten und Neigung zu Blutergüssen

Bei fortschreitender Lebererkrankung zeigen sich auch:
Vergesslichkeit
erhöhte Reizbarkeit
Juckreiz am ganzen Körper
Gelbsucht, Gelbfärbung der Haut
dunkler Urin, heller Stuhl
Lesen Sie mehr zu: Merz Pharma Austria GmbH - Symptome von Lebererkrankungen
........
9. Was ist zu tun, wenn die Leberwerte nicht in Ordnung sind?
Es kann mehrere Gründe für erhöhte Leberwerte geben. Deshalb muss individuell geklärt werden, was im Einzelfall die Ursache ist und ob eine Therapie notwendig ist.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und klären Sie folgende Fragen ab:

Werden Ihre auffälligen Blutwerte tatsächlich durch Ihre Leber verursacht? Oder weisen einzelne Werte auf eine andere Erkrankung, z. B. der Galle oder Niere, hin?

Wenn es an der Leber liegt: Was ist die Ursache für Ihre Leberfunktionsstörung?
Kann die Störung behoben werden, so dass sich die Leber wieder erholt? Oder liegt bereits eine chronische Schädigung vor?
Welche Therapie, Lebensweise, Ernährung ist für Sie ab jetzt wichtig?
Bis Ihr Arzt die Ursache und die Art der Störung festgestellt hat, sollten Sie alles vermeiden, was die Leber zusätzlich belastet. Das bedeutet: strikter Alkoholverzicht, leicht verdauliche Speisen, die nicht zu viel Fett und Eiweiß enthalten, keine große körperliche Anstrengung.
Merz Pharma Austria GmbH - Symptome von Lebererkrankungen

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht