Hashimoto - brauche dringend Hilfe

10.02.10 07:57 #1
Neues Thema erstellen

Amy83 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
hallo liebe Leute,

ich habe ein Problem...

ich bin seit 1.1.2010 auf wegen hashimoto auf 100µg LT hochgestuft (von 50µg). habe die Erhöhung binnen 6 Tagen gemacht - arzt sagte das so.
ich weiß, das war bestimmt zu schnell.

nach ca. 1 woche 100 LT hab ich gemerkt, dsas es mir insgesamt besser geht.
allerdings habe ich jeden morgen zwischen 8 und 10 richtige Kreislaufprobleme bekommen und war wie gelähmt...

das ging nach einer weiteren woche weg.
Kontrolle letzte Woche: TSH auf 2,42.

Ich soll auf 125µg erhöhen. konnte ich bisher nicht, weil ich angst habe, dass diese "erstverschlechterung" nach dosissteigerung kommt (ich muss nächste woche ein großes Event managen)

jedenfalls ist es jetzt wieder da. ca. 3 Stunden nachdem ich LT nehme, geht es mir richtig bescheiden. das geht ungefähr nach einer stunde weg, aber das hilft ja auch nicht, wenn ich so auf arbeit sitze...

liegt das daran, dass das LT nach 3 stunden am höchsten im Körper gelöst ist?
wie kann ich das verhindern?
wenn ich nächste woche steigere, hab ich total angst, da muss ich mich sicher krank schreiben lassen

hashimoto - brauche dringend hilfe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Amy,

50er Schritte sind bei einer Steigerung schon ziemlich happig - und dann noch in so kurzer Zeit. Deshalb wundert es mich gar nicht, dass es Dir damit nicht gut geht. Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht, die Dosis nur mit 12.5 zu erhöhen. Vielleicht wäre das auch bei Dir angesagt?

Manche Betroffene kommen besser zurecht, wenn sie sich die Hormondosis auf morgens und abends aufteilen (es gibt im Forum auch Beiträge dazu).

Liebe Grüsse,
uma

hashimoto - brauche dringend hilfe

Amy83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
hallo uma,

danke für deine antwort
also ich denke die 100 halte ich erst ´mal, nehm sie seit 5 wochen...
aber auf 125 gehe ich erst in frühestens 3 wochen...

kann ich also 75µg morgens und 25µg abends nehmen?
vielleicht hilft es ja

hashimoto - brauche dringend hilfe

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Amy,

vielleicht wäre es einen Versuch wert, aufzuteilen. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert (habe keine Probleme mit der "nur" morgendlichen Einnahme).

Liebe Grüsse,
uma

hashimoto - brauche dringend hilfe

Amy83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
hatte ich zwischendurch auch nicht, aber da ich noch nicht eingestellt bin, kommt der körper wohl durcheinander

ich versuch das mal, danke

hashimoto - brauche dringend hilfe
darleen
Hallo Amy

du kannst die Dosis aufteilen.....und solltest dann irgendwann immer mehr nach vorne verlagern...

du kannst auch jede Erhöhung erstmal Abends dazu nehmen...

liebe grüße darleen

hashimoto - brauche dringend hilfe

Amy83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
ihr seid echt lieb, so werde ich es erst mal versuchen

daaaaaaaaaankeee

Hashimoto - brauche dringend Hilfe

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Huhu Amy.

In deinem Fall ist aufteilen sicher erstmal ne gute Lösung.

Ich kann nur sagen, dass ichs LT seit 2007 schon abends statt morgens nehme.

Handhaben einige Hashis so und ich war halt neugierig, obs, wie von denen beschrieben, gegen meine damaligen Schlafprobleme (bzgl. einschlafen, durchschlafen, erholsam schlafen, morgens ordentlich ausm Bett kommen, ausgeschlafen ein) hilft.

Und siehe da, mit kurzer Zeit Versatz gings schlaftechnisch bergauf und so bin ich bei der abendlichen Einnahme geblieben.

Meinem Arzt habe ich das, als ich zu ihm wechselte, erzählt und er fand das vollkommen i.O. - nix Lehrbuchmeinung. Er meinte, wenns dadurch besser ist, spricht ja wohl mehr dafür als dagegen.

LG,
camerlenga

Hashimoto - brauche dringend Hilfe

Amy83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 63
Seit: 06.02.09
meinst du, dass du die gesamte dosis abends nimmst? boarh, da wär ich dankbar wenn ich das machen könnte

Hashimoto - brauche dringend Hilfe

camerlenga ist offline
Beiträge: 867
Seit: 22.03.08
Jap, ich persönlich nehm die ganze Dosis abends.

Wenn du aber von den 100 auf einmal Probleme bekommst, würd ich echt erst ne zeitlang aufteilen.

Oder wie uma sagt, nochmal nen Gang runterfahren und in kleineren Schritten + mit längeren Abständen steigern.

Ob nun 12,5 oder 25 - die Frage ist, was dein Körper verträgt, aber von 0 auf 50 für 6 Tage und dann direkt auf 100, das ist schlicht gesagt banane.

Ich hab zu Beginn zwar auch 50 bekommen, aber das war ja nur die Einstiegsdosis - und selbst da fangen viele erst mit 35 an. Dann gings immer in 25er-Schritten weiter und das mit genügend Abstand (oft leider sogar viel zu viel, da die Ärzte sich vehement gegen ne weitere Steigerung wehrten...).

Ein gut gemeinter Rat als Hashi-Patientin und damit chronisch Kranke:
Such dir einen ordentlichen Arzt!

Ob es ein Endokrinologe, ein Internist oder "nur" ein Allgemeinmediziner ist, ist zweitrangig - wichtig ist, dass er sich a. wirklich mit der Thematik auskennt und b. nicht nur dummstupide nach den Werten auf dem Papier geht, sondern auch nach deinem Befinden.

Kannst mir gern wenn du magst deine PLZ (+ deinen Reiseradius) per PN schicken, ich kann mal schauen, ob ich in deiner Region nen guten Doc rausfischen kann.

Guts Nachti,
camerlenga


Optionen Suchen


Themenübersicht