Fettige Haut, Verstopfung, Depressionen

09.02.10 23:16 #1
Neues Thema erstellen

Blackfly ist offline
Beiträge: 166
Seit: 01.02.10
Hallo ihr Lieben

Weiss jemand von euch ob es zwischen meinen Autschis einen Zusammenhang gibt?

Ich habe sehr Fettige Haut im Gesicht, leide an extremen Verstopfungen seit ich ein Kind bin, also wenn ich einmal die Woche aufs Töpfchen kann ist es viel. Manchmal muss ich dann nach drei Wochen etwas unternehmen das da was kommt. Zusätzlich habe ich seit drei Jahren schwere Depressionen aus denen ich nicht mehr rauskomme.

Normaler weise wenn jemand Depressionen hat, wird doch untersucht ob es Körperliche Ursachen hat. Wurde bei mir nie gemacht.

Könnten das die Schilddrüsen sein?

Fettige Haut, Verstopfungen, Depressionen

Joyfull ist offline
Beiträge: 361
Seit: 23.01.10
Hallo Blackfy,

ich bin selbst an der Schilddrüse erkrankt und könnte mir sehr gut vorstellen, dass das die Schilddrüse ist!

Liebe Grüße Joyfull.

Fettige Haut, Verstopfungen, Depressionen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich denke mal,der Kreislauf könnte sich folgendermassen abspielen:
Grund-Übel könnte eine A l l e r g i e sein.Diese führt unter anderem zu Hautproblemen und Verdauungs-Unstimmigkeiten (hier Verstopfung). Da der Darm ein Haupt-Ausscheidungsorgan ist,werden durch ihn nicht genügend Stoffwechsel-Endprodukte (Gifte) ausgeschieden.Daher Versuch des Körpers durch die Haut zu entgiften.Und die zurückgestauten Gifte gelangen durch den Blutkreislauf natürlich auch in's Zentral-Nervensystem (Gehirn).Die Folge können Depressionen sein.

Also,bei Punkt 1,den Allergien anfangen ! Am besten durch einen Therapeuten,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet.
Nachtjäger

Fettige Haut, Verstopfungen, Depressionen

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Hallo Blackfly

nun Untersuchungen müssen nicht die Regel sein, da man ja bei Depression überwiesen wird.

Nun ja, wenn Du nicht aufs Töpfchen kannst (lieber Ausdruck)
So ist das bestimmt nicht gesund.

Was hast Du bis jetzt unternommen, ausser ab und an mal ''nach zu helfen''?
Was sagt der Arzt?

Sicherlich kann es an einer Allergie liegen oder an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit oder aber am Vitami- / Mineralienhaushalt.

Ebenso könnte SD oder Leber/Galle mit beteiligt sein.

Du siehst Fragen über Fragen.

LG Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka


Optionen Suchen


Themenübersicht