Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

04.02.10 00:02 #1
Neues Thema erstellen
Ich bin am Ende, gebt mir Tips! Herzprobleme?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Hendrik,

hast Du Dir die Links, die uma hier (http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post436887) genannt hat, durchgelesen, vor allem den Link zur Histaminintoleranz?

Die Symptome der Histaminintoleranz
Diese entsprechen weitgehend den Symptomen, die das Histamin auslöst:

Kopfschmerzen (bei Frauen auch verstärkt vor der Periode)
Tachykardie
Extrasystolen
Magen-Darm-Beschwerden mit Durchfällen, Bauchschmerzen, Sodbrennen, Brechreiz
Hypotonie
Schwellungen der Augenlider
Gewebeödeme
Laufende Nase
Hautrötungen und Hitzewallungen (Flushreaktionen)
Schlafstörungen
Erschöpfungszustände
Gliederschmerzen.
Regelbeschwerden, besonders am ersten Tag der Regel, PMS
Heißhunger

Am häufigsten beklagen die Patienten Symptome des Verdauungstraktes. Das Problem bei der Erkennung histaminbedingter Magen-Darm-Störungen besteht darin, dass oft nur bestimmte Darmabschnitte von den Symptomen betroffen sind. Treten relativ kurz nach dem Essen Symptome wie Oberbauchbeschwerden, Übelkeit oder Erbrechen auf, bringt man wahrscheinlich relativ schnell die Symptome mit dem Essen in Verbindung. Leider manifestiert sich die Histaminabbaustörung oft in den tiefer gelegenen Darmabschnitten. Zwischen dem Verzehr der histaminhaltigen Nahrung und dem Auftreten der Symptome können Stunden vergehen und ein Zusammenhang fällt dann oft nicht mehr auf
www.hauss.de/~upload/pages/Neue_Seite_984_8_1.asp

Wie sieht eigentlich Deine Wirbelsäule aus? Weißt Du da etwas von Blockaden und/oder Verspannungen?

Gruss,
Uta

Ich bin am Ende, gebt mir Tips! Herzprobleme?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von ADo Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hätte noch einen Tipp, der für dich und deine ganze Familie nützlich sein könnte
Hier im Forum findest du einige Infos über Strophantin. Sowohl das Mittel selbst, als auch die Hintergründe, warum und wie es wirkt sind sehr interessant.

LG
Hallo,

ich kenne "nur" Strophaktiv von der Firma Magnet Aktiv.
Nimmt man bei Herzproblemen - es aktiviert den Herzmuskel zu entsäuern.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Ich bin am Ende, gebt mir Tips! Herzprobleme?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04

Ich bin am Ende, gebt mir Tips! Herzprobleme?

hendrik123 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 03.02.10
Hallo Leute,

danke für all diese Tipps und möglichen Ursachen. Das mit den Strophantin werde ich mir gleich durchlesen. Die anderen Links habe ich mir angesehen und werde demnächst zum Arzt gehen. Der soll mal meine Schilddrüsen nachschauen.

Zum Thema Histaminintoleranz kann ich nur sagen, dass die Magen/Darm Probleme eher im Hintergrund stehen. Hauptsächlich gehts um meine Brust und eine Tachykardie hab ich immer nur dann, wenn ich Panik habe.

Meine Wirbelsäule scheint okay, der Arzt hat zwar nur von der HWS ein Röntgen gemacht, aber er hat die Wirbelsäule oberflächlich angesehen.

Außerdem lasse ich mir Entspannungsübungen verschreiben bzw. ich werde diese im Internet erforschen und anwenden.

Zu dem mache ich ab jetzt Teilzeit bei der Arbeit um mehr zeit für meine Gesundheit zu verbringen.

Zusammengefasst hat sich meine "Befürchtung" bestätigt, dass es wohl eher psychisch ist. Das beruhigt mich erstmal. Zu dem man eine Angina Pectoris ja im EKG sehen muss. Das wusste ich vorher nicht. Und die wichtigsten Untersuchungen zeigen ja auch keinen Grund zur körperlichen Sorge. Somit sind die Entspannungsübungen sinnvoll.

Wenn alles vorbei ist, bzw ein Weg gefunden worden ist, werde ich, wenn ich nichts dagegen habt, mein Ergebnis hier vortragen um auch in Zukunft anderen Menschen helfen zu können.

Bis dahin wünsche ich Euch allen alles alles gute und das ihr alle gesund bleibt!!!!!

DANKE!!!

Liebe Grüße

Hendrik

Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

Friedel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 09.02.08
Hallo Hendrik123,
Es gibt noch eine Möglichkeit, die ich bei allen Leiden mit einbeziehe, eine Übersäuerung.
Ich selbst hatte seid einem Jahr starkes Herzstolpern mit stechen in der Brust u.s.w.
Mein Hausarzt verschrieb mir einen Säureblocker, welchen ich aber nicht nehme und auch nicht vertrage.Bin selbstständig und auf meine Gesundheit angewiesen.Durch info im Netz Stophantin und Magnesium bei Herzproblemen versuchte ich Strophantin aufzutreiben,ohne
Rezept unmöglich. Es soll in kürzester Zeit den Herzmuskel entsäuern. Dann holte ich mir Magnesiumcitrat als Brause Tabs und nahm sie in hoher Dosierung. Die Wirkung trat schon nach einer Stunde ein. Mein Körper entspannte sich total.Herzklopfen und Herzstolpern wurden deutlich besser. Durch diese eindeutigen Symptome war mir klar das es Magnesiummangel oder eine Psychische Sache sein musste. Seit dem Tag nehme ich Mg.
Da ich auch bei totaler Ruhe Herzstolpern habe schließe ich die Psychische Variante aus.
Hatte das Herzstolpern mit Mg scheinbar in den Griff bekommen. Doch in einer Arbeitreichen Fase mit viel Streß kam es wieder und war stärker als zuvor.
Da ich mich in dieser Zeit auch mit Entsäuerung beschäftigt habe und auch hier im Forum kein Wegweiser für die richtige und effektive Entsäuerung zu finden war , beschloß ich die Intrazelluläre entsäuerung auszuprobieren. Man fängt an mit Natron 3 Wochen , und dann mit
Kaliumaskorbat ( Vitamin C und Kaliumcarbonat ) . Die erste Fase war sehr unangenehm mit vielen Symptomen. Und hatte keinen Einfluss auf das Herzstolprn. Magnesium citrat nahm ich weiterhin als Film Tabs. Erst als ich Kaliumaskorbat nahm wurde das Herzstolpern deutlich besser.
Nach 3 Wochen Kaliumaskorbat mache ich jetzt schon 2 Monate Pause wie ich finde, sehr wichtig. Damit sich der Stoffwechsel wieder normalisieren kann. Nach dieser Fase und ein wechsel auf Magnesiumcarbonat schlägt mein Herz wieder ganz normal.
Lasse ich jedoch das Mg mal 4 Tage weg stellt sich wieder ein leichtes Herzstolpern ein.
Resümee: Bei mir wirkt nur das Magnesiumcarbonat. Ich weiß nicht wie Ihr darüber denkt, ich
bin fest überzeugt das ich weiter Entsäuern muß. Das Magnesiumaskorbat entsäuert die Zelle
und Mg-Cabonat ist auch basisch. Ich bin nur Laie aber es klingt alles logisch. Oder lige ich da falsch?
Ps: Habe einen Bericht im Netz gelesen - Natron gegen Krebs-
www.coart.de/Schlagzeilen/Natron-gegen-Krebs
Grüße Friedel

Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Hallo Friedel,

ich denke mit dem Magnesium bist Du auf dem richtigen Weg. Die Probleme die Hendrik beschreibt kenne ich sehr gut. Das hat mit der Psyche NICHTS zu tun!! Lass Dir nicht diesen Psychoscheiss einreden, hat man bei mir auch gemacht, ich habe das leider jahrelan geglaubt. Habe 4 Psychotherapieen gemacht, völlig wirkungslos!!

Seit meiner Kindheit habe ich mich mit Herzproblemen rumgeschlagen. Beklemmungen (besonders nach dem Essen), Herzstlopern, Stechen in der Brust, Aussetzer, Extraschläge, Puls von < 40, Schindelanfälle, niedriger Blutdruck. Entscheidend sind hier die Mineralstoffe Magnesium, Calcium, Natrium und Kalium. Als ich begonnen habe 600 mg elementares Magnesium täglich zu nehmen, sind die Beschwerden innerhalb eines Tages verschwunden. Das hat ca. ein Jahr lang gut funktioniert. Dann kamen die Beschwerden wieder zurück und ich habe auf Mg + Ca umgestellt. Habe seit jahren keine Beschwerden mehr.

Ulli

Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

Friedel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 09.02.08
Hallo Ullis,
Hast Du etwas mit Amalgam zu tun? Ich bin seid 2 Jahren am entgiften und glaube das dadurch der Mineralhaushalt ins Defizit gerutscht ist.
Nimmst Du immer noch Mg+Ca, und wie hoch,in welcher Form?
Habe gelesen wenn man Intrazellulär übersäuert ist fehlt auch immer Kalium in der Zelle.
Diesen langsamen Puls hatte ich auch. Nach 3 Monaten Mg ist er wieder normal.
Trinke nur noch "gutes" Wasser, Fachinger ,welches etwas basisch wirkt.
So,schaue Morgen wieder rein .
Gruß Friedel

Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Hallo Friedel

Zitat von Friedel Beitrag anzeigen
Hast Du etwas mit Amalgam zu tun? Ich bin seid 2 Jahren am entgiften und glaube das dadurch der Mineralhaushalt ins Defizit gerutscht ist.
Ich habe mir vor ca. 10 Jahren alle Amalgam-Füllungen raus nehmen lassen und habe dann lange Ausgeleitet. Hat aber alles nichts gebracht. Es kommt drauf an wie Du entgiftest. Wenn Du Stoffe nimmst die Metalle aus dem Körper entfernen wie DMPS oder Alpha-Liponsäure dann werden auch die „guten“ Metalle und Mineralstoffe mit ausgescheiden.
Zitat von Friedel Beitrag anzeigen
Nimmst Du immer noch Mg+Ca, und wie hoch,in welcher Form?
Das nehme ich schon seit ca. 8 Jahren. Es gibt Menschen die haben ein Problem mit den Nieren, die scheiden bestimmte Stoffe wie Mg oder Ca zu schnell wieder aus. Die Lösung ist diese Stoffe zu substituieren. Das muss man allerdings eine Leben lang machen. Das Magnesium nehme ich als Mg-Citrat (Magnesium Diasporal 300), 600 mg täglich. Das Calcium hole ich mir beim Aldi und nehme 2000 mg (Ca-Carbonat) täglich. Die Dosis ist aber individuell sehr verschieden. Bei Mineralstoff-Mangel gilt die Regel: erst mal nur Magnesium substituieren, und zwar ausreichend! Ausreichend heißt: kurz vor der Durchfallgrenze, also so viel, das man so grade keine Durchfall hat. Bei Mg-Carbonat musst Du aber ein bisschen aufpassen. Carbonat entzieht dem Körper Säure. Das ist zwar erst mal gut, kann aber auch zu viel werden. Besser ist Mg-Citrat oder eine Mischung aus Citrat und Carbonat.
Zitat von Friedel Beitrag anzeigen
Trinke nur noch "gutes" Wasser, Fachinger ,welches etwas basisch wirkt.
Wasser ist gut, enthält aber recht wenig basische Mineralstoffe.

Gruß
Ulli

Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

Friedel ist offline
Beiträge: 42
Seit: 09.02.08
Hallo Ullis,
Mein Herzstolpern war so gut wie weg.Mit Tages-Dosis Mg-Citrat + 1/2 Tabs Mg-Carbonat. Sobald ich mal das Carbonat vergesse meldet sich das stolpern ganz
vorsichtig wieder an.
Bin jetzt ganz umgestiegen ganz umgestiegen auf Mg-Carbonat 1 Tabs (Tagesdosis) ohne Citrat.
Und bin sehr zufrieden. Kann auch mal weniger nehmen, was sonst mit Citrat nicht ging.Meine vermutung, ich bin total Übersäuert und deshalb wirkt das Carbonat besser. Habe nur etwas bammel vor Nierensteinen. Oder ist das unbedenklich?
Habe mir außerdem Bicanorm bestellt. Ist Natron in Filmtabs,löst sich erst im Dünndarm,der ja basisch ist.Nehme jetzt Morgens eine zum Frühstück und eine Spät Abends zum Essen. Meine Mg-Tab nehme ich Nachmittags zum Essen.
Bin sehr zufrieden ,kaum bis gar keine Blähungen. Zu Anfang hatte ich wie auch schon bei viel Natron Säurereaktionen wie leichte schmerzen hier und da.Nehme an da wird überall son bischen Schlacke wieder zu Säure gelöst und dann vom Natron
gebunden.Möchte noch mehr vom Bicanorm nehmen habe aber wieder bammel vor Nierensteinen,vor allem weil ich dazwischen Mg-Carbonat nehme.
Wenn jemand schon Erfahrung damit gemacht hat,immer raus damit,oder Verbesserungs Vorschlag.
Ps : Bin erst 3 Wochen mit Bicanorm dabei und jetzt schon sehr zufrieden.

schöne Grüße Friedel

Ich bin am Ende, gebt mir Tipps! Herzprobleme?

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Zitat von Friedel Beitrag anzeigen
Habe mir außerdem Bicanorm bestellt. Ist Natron in Filmtabs,löst sich erst im Dünndarm,der ja basisch ist.Nehme jetzt Morgens eine zum Frühstück und eine Spät Abends zum Essen. Meine Mg-Tab nehme ich Nachmittags zum Essen.
Hallo Friedel,

nur mit Natron kannst Du nicht entsäuern. Dazu ist mindestens auch Kalium erforderlich. Ich habe keine gute Meinung von Natron in Filmtabletten, ich halte das für Beutelschneiderei. Natron wirkt indem es im Magen Säure neutralisiert und damit dem Körper entzieht. Wenn Du entsäuern willst kann ich Dir das Bullrichs-Vital empfehlen (nicht das Bullrich Salz), darin ist das ganze Spektrum der Mengenminerale enthalten, auch Kalium. Gibts in der Drogerie.

Gruß
Ulli


Optionen Suchen


Themenübersicht