Viele Symptome

03.02.10 19:43 #1
Neues Thema erstellen

Lissi26 ist offline
Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Hallo zusammen,

habe mich die letzten Tage durch dieses Forum gelesen und schon jede Menge Infos für mich gefunden. Danke dafür!

Würde gerne mal ein paar Meinungen bezüglich meiner Symptome von Euch hören. Ich schreib mal, was mir momentan einfällt:


-Angstzustände (seit 2 1/2 Jahren)
-gelegentlich Panikattacken (zum Glück schon länger nicht mehr)
-Zwangsgedanken
-Kopfschmerzen im Stirnbereich
-Augenbrennen
-DP/DR
-öfter mal Übelkeit und Bauchweh
-Schlafstörungen (nehme ein schwaches AD zum Einschlafen)
-Depressionen
-Stimmungsschwankungen
-starke Konzentrationsschwäche; kann manchmal Gesprächen nicht mehr
folgen und nicht mehr richtig sprechen, als würde mein IQ gegen 0 wandern;
fühle mich oft verwirrt und absolut neben der Spur - meist nach dem Essen
oder, wenn ich Hunger habe
-Benommenheit
-Gefühl, jeden Moment die Kontrolle über mich zu verlieren oder auszuflippen
-Durchfall
-Heißhungerattacken, meist abends
-Probleme, mein Gewicht zu halten (wiege nur noch 48kg bei 1,62m)
-seit kurzem Jucken an einer blöden Stelle (dusche jeden Tag); wird
schlimmer, wenn ich Zucker esse (Candida?)


Ich mache zur Zeit eine Therapie, hab aber das Gefühl, dass auch körperlich etwas nicht stimmt.

Hab schon ein paar Untersuchungen hinter mich gebracht. Hier die Ergebnisse:

Lactosintoleranz: nein
Fructoseintoleranz: ja (diese Diät tut mir nicht so gut )
Glutenunverträglichkeit (Stuhlprobe): nein

nachgewiesener Magnesium- und Zinkmangel; VitD-Mangel
B12-Wert ganz unten im Normbereich: 243 (200-1000)

Schilddrüsenunterfunktion: bin bei der Feineinstellung


Meinen HPU-Test habe ich am Montag eingeschickt, aber noch kein Ergebnis.

So, das war`s erstmal. Würde mich über Anregungen von Euch freuen und sag schonmal vielen Dank!


LG
Lissi

Geändert von Lissi26 (03.02.10 um 19:56 Uhr)

viele Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Lissi,

könntest Du Deine Schilddrüsenbefunde einmal hier einstellen (mit den Referenzwerten des Labors)? Da Du eine Schilddrüsenunterfunktion hast, wäre es sicher sinnvoll, wenn wir erfahren könnten, welche Werte untersucht worden sind und wie die Ergebnisse aussehen.
Wurde ein Ultraschall gemacht? Bist Du beim Facharzt (Endokrinologe/Nuklearmediziner) in Behandlung?

Das sind viele Fragen, jedoch weisen Deine Symptome sehr in Richtung Schilddrüse.
Schau doch mal in unser Wiki:
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüsse,
uma

viele Symptome

Lissi26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Hallo Uma,

danke für Deine schnelle Antwort.

Hier sind meine letzten Werte, sie sehen gar nicht mehr schlecht aus:

BE vom 08.12.09 unter LT50

TSH: 1,52
ft3 3,17 (1,80-4,60) 48,93%
ft4 13,44 (8,00-17,00) 60,45%

seit 12.12.09 LT56,25
seit 27.12.09 LT62,5

Die nächste BE habe ich nächste Woche.


LG
Lissi

viele Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Lissi,

ja, die Werte sehen gut aus - jedoch fehlen die Antikörper (TPO-AK, Tg-AK, TRAK), die auf jeden Fall zu einer kompletten Abklärung gehören.
Wie sieht die Schilddrüsenstruktur aus?

Liebe Grüsse,
uma

viele Symptome

Lissi26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Im Bericht stand:

eher echoärmere, aber homogene Parenchymstruktur
Verdacht auf eine Thyreoiditis, Ziel: eine TSH-Wert-Einstellung um 1 mU/l.


LG
Lissi

viele Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Lissi,

wenn eine Hashimoto Thyreoiditis vermutet wird, dann sollten unbedingt die genannten Antikörper untersucht werden, um eine zuverlässige Diagnose stellen zu können.

Liebe Grüsse,
uma

viele Symptome

Lissi26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Hallo Uma,

dann werde ich diese Werte auf jeden Fall noch machen lassen.

Hab mir außerdem vorgenommen, meinen Histaminwert ermitteln zu lassen (die Symptome von Histadelie treffen fast alle auf mich zu) und beim Allerologen noch weitere Lebensmittelallergien ausschließen zu lassen.

Außerdem viell. nochmal meinen HA wegen Candida ansprechen...dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
Ach ja, in der 2. Zyklushälfte geht es mit immer schlechter als in der 1.. Mein Arzt hat mir empfohlen, die Pille mal zu wechseln.


LG
Lissi

viele Symptome

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hi,
hast oder hattest Du mal Amalgamfüllungen? Eine Schwermetallvergiftung kann viele solcher Symptome verursachen.
__________________
Liebe Grüße Carrie

viele Symptome

Lissi26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Hi Carrie,

ich habe eine kleine Amalgamfüllung im Mund (bestimmt schon seit 12 Jahren).

Die Zahnärztin meinte, dass durch die Entfernung mehr Giftstoffe in den Körper gelangen würden, als wenn ich sie drin lasse. Daher hab ich mich gar nicht mehr weiter informiert.

Meine Mama hat aber ganz viele von diesen Füllungen. Müsste mal nachhaken, ob das während der Schwangerschaft auch schon so war. Mein Bruder hat nämlich auch starke psychische Probleme. Vielleicht hängt es ja tatsächlich damit zusammen...?

LG
Lissi

viele Symptome

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo Lissi,

bis auf das Jucken fällt für mein Verständnis alles in ein Krankheitsbild von Depressionen / Angststörung.
__________________
Liebe Grüße Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht