Viele Symptome

03.02.10 19:43 #1
Neues Thema erstellen
viele Symptome

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo, Lissi,

nicht nur Amalgam kann Körper, Gehirn und Psyche massiv schädigen, sondern auch andere Schadstoffe, z.B. Holzschutzmittel.
Geht es Dir besser, wenn Du längere Zeit in anderer Umgebung bist (Urlaub)?

LG,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

viele Symptome

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Zitat von Lissi26 Beitrag anzeigen
Hallo Dora,

das mit dem Zusammenbruch tut mir leid. Ich hoffe, dass Du Dich mittlerweile erholen konntest.

Habe mit meiner Mutter gesprochen und sie hatte während der Schwangerschaft schon einiges an Amalgam im Mund. Wenn meine anderen Werte stimmen, werde ich mich wohl auch mal um eine Analyse der Schwermetallbelastungen kümmern.


LG
Lissi




Ich kämpfe nach wie vor, mit den Spätfolgen einer Multiorganerkrankung.


1.) Schimmelpilz Mucor mucedos
2.) EBV
3.) Chlamydien
4.) Borreliose / Ehrlichlose
5.) Zoster Virus
6.) Amalgam


Die Zähne sind zwar saniert, aber der Rest sitzt wohl immer noch im Bindegewebe u.s.w.

Ich lasse es mir gut gehen und mach das Beste draus.



lg
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

viele Symptome

Lissi26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Hallo ChriB,

mir geht es im Urlaub schon besser, als zu Hause.
Hab das bisher aber immer mit mehr Ablenkung in Verbindung gebracht.

Wie könnte ich denn herausfinden, ob es an Schadstoffen liegt?


LG
Lissi

viele Symptome

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo Lissi,

möchtest Du Dich nicht mal etwas mehr mit der SD-Erkrankung Hashimoto auseinandersetzen?

Dein TSH Wert ist für ne "Hashi" alles andere als gut!

EBV - vor allem wenn er chronisch ist - steht im Verdacht die Hashimotothyreoiditis auszulösen...

...und soviele Deiner Symptome sind typisch für diese SD-Erkrankung dass ich darin die Hauptursache für Deine Symptome sehen möchte - ohne all das andere damit kleinreden zu wollen!

Liebe Grüsse
Frank

P.S.: wenn es ein Hashimotoerkrankung ist - seit wann nimmst Du LT?
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

viele Symptome

lotte45 ist offline
Beiträge: 7
Seit: 06.01.09
Hallo Lissi,

Glaubst du dass du eine Schwermetallbelastung durch deine Mutter hast? Warst du die Erstgeborene? Eigentlich müsste das erste Kind am meisten abbekommen, und die offensichtlichsten Symptome haben.

Glaubst du das alles rein psychisch sein könnte? Was für eine Therapie machst du, was sagt der Therapeut über deinen Zustand und mögliche Ursachen?

viele Symptome

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Zitat von Lissi26 Beitrag anzeigen
mir geht es im Urlaub schon besser, als zu Hause.
Hab das bisher aber immer mit mehr Ablenkung in Verbindung gebracht.
Wie könnte ich denn herausfinden, ob es an Schadstoffen liegt?
Hi, Lissi,

Das Thema ist schwierig. Wenn Du Verdacht hast, daß was mit Schadstoffen ist, ist es immer gut, selber sich einzuarbeiten.

Bei einem guten Umweltmediziner kann man Blut etc. auf Rückstände untersuchen lassen. Am besten zu einer Zeit, wo man sich viel im Haus aufhält, damit auch was zu messen ist. Und wenn was gefunden wurde, einen LTT-Test auf die Substanz.

Ein Hausstaubtest (z.B. übers Labor Bremen) testet auf die gängigsten Wohngifte.

teurer: Baubiologe kommen lassen.

Ein Tagebuch finde ich ganz hilfreich: Welche Symptome, wie stark, zu welcher Zeit, was wurde gegessen, wo hast du dich aufgehalten etc. Das kann helfen, den Dingen auf die Spur zu kommen.

Bei mir hat es unglaublich viel Zeit und Geld gebraucht, um die Laserdrucker als Verursacher meiner Krankheit dingfest zu machen, aber nichts tun wäre noch viel schlimmer gewesen.


Viel Erfolg,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

viele Symptome

Lissi26 ist offline
Themenstarter Beiträge: 45
Seit: 15.01.10
Hallo Planer, Lotte, ChriB,

Danke für Eure Beiträge.


@Planer: Diese Woche habe ich die nächste Blutuntersuchung. Mein TSH ist wirklich noch etwas hoch, daher hatte ich Ende letzten Jahres auch nochmal das LT erhöht. Ich nehme es jetzt seit Anfang September und die Werte sind schon viel besser geworden. Antikörper waren bis jetzt nicht vorhanden.

Kurz nach Beginn meiner Angstzustände habe ich tatsächlich das Pfeiffersche Drüsenfieber bekommen und lag über vier Wochen mit hohem Fieber im Bett.


@Lotte: Ja, ich war die Erstgeborene und meine Mutter hatte viel Amalgam im Mund. Mich wundert eben nur, dass ich ca. 20 Jahre keinerlei Symptome hatte. Kann das denn so spät erst auftreten?
Vielleicht ist vor 2 1/2 Jahren einfach vieles zusammengekommen. Ich hatte eine schlimme Zeit durchgemacht und monatelang begründete Angst um mir einen sehr nahestehenden Menschen. Durch meinen 1. und letzten Joint bekam ich meine 1. Panikattacke und die Angstzustände sind seitdem geblieben.
Meine Therapeutin sieht die Ursache meiner Probleme in dem Auszug aus meinem Elternhaus in ein anderes Bundesland. Es handelt sich bei der Therapie um eine Gesprächstherapie und nun soll ich mit einem AD beginnen.


@ChriB: Danke für Deine Infos. Es gibt wirklich so viele Baustellen, die man durchforsten muss.



LG
Lissi


Optionen Suchen


Themenübersicht