Ich hab so Angst!

29.03.07 00:34 #1
Neues Thema erstellen
Ich hab so Angst!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo,

ich hatte auch schon allergischen schock, wo ich fast tod war, auch wenn mir dabei gut ging, die ärzte von oben sah und schon entscheiden konnte, ob ich zurück ins leben gehen will oder nicht.
also deswegen dachte ich zuerst auch an allergische reaktion. aber komisch fand ich dann das da:

Busfahren ist allerdings auch schon schwierig geworden, weil mir dauernd schlecht wird und ich keine Luft mehr bekomme.
und das da:

Ein großes Symptom ist noch der Schwindel. Ich konnte kaum mehr aufstehen und aufs Klo kriechen, hatte schwarze Punkte vor den Augen.
aber das könnte der blutdruckabfall sein. dann stimmt es wieder.
ich lag eben schon ohne puls da, da konnte ich nicht kucken, ob ich vor schwindel noch aufstehen kann oder nicht. ich sah auch keine schwarzen punkte vor den augen, weil ich nur noch von oben zukucken konnte, wie die ärzte rumrennen und stress haben und rufen: "kein puls mehr! kein puls mehr!"

aber wenn ich an blutruckabfall denke, könnte es doch die allergische reaktion sein.
vielleicht ist im bus ja ein allergikum.

was ich aber nicht verstehe:

Aber so ein Spray für die Lungen hab ich auch, hilft nur gar nichts in der Situation.
eigentlich müsste der doch helfen. mir half er eigentlich auch schon.

das da finde ich auch komisch:

Die Kopfschmerzen weiten sich dann so weit aus, dass mir die Ohren und Zähne noch doll wehtun. Und sie sind eigentlich nur in der Stirn.
ich hatte keine kopfschmerzen. mir ging es gut, weil es war schön oben.
an einem allergischen schock sterben ist nicht so schlimm. es gibt schlimmere tode.
also mir ging erst schlecht, als mich dir ärzte zurückgeholt haben. wegen kopfweh kann ich nicht gut sagen, weil ich das seit der hirnhautentzündung eh jeden tag habe. es könnte durch medis verschlimmert worden sein. ich weiss nicht mehr, warum mir schlecht ging. ich war einfach geschlaucht und so.

was mich auch fremd dünkte war die tatsache, dass schecky nicht schrieb, dass sie husten muss. weil gewöhnlich sollte sie doch husten müssen, wenn überall zu viel schleimbildung kommt wegen allergie im bett.

weil schecky noch von schilddrüse schrieb, habe ich mich nicht gemeldet, weil ich mich damit nicht auskenne. aber jetzt schreibe ich halt doch, weil ich weiss, dass es nicht quincke ödem ist. da hätte schecky was von den ödemen geschrieben. das hat sie aber nicht. die ödeme merkt man schon. die sind sehr auffällig.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich hab so Angst!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Shelley,
weißt Du denn inzwischen, warum Du immer wieder ein Quincke-Ödem hattest? Denn offensichtlich ist das ja bei Dir wieder weggegangen?

Jeder reagiert auf Allergene anders; es kommt ja auch darauf an, wie sie in den Menschen hineinkommen: ob durch die Nase (Pollen: laufende Nase, Husten, Schleim, Augenbrennen, aber auch mehr) oder den Mund (Magen-Darm-Kreislauf-Probleme aber auch die pollenassoziierten Symptome und mehr), über die Haut (Ausschlag, Nesselsucht u.mehr). Es kann auch alles zusammenkommen, zumal eine einzige Allergie selten ist.

Ich fände es einfach wichtig, daß nachgeschaut wird, ob Allergien bzw. Pseudoallergien eine Rolle spielen, um das auszuschließen oder genauer weiter zu schauen.

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (02.04.07 um 08:41 Uhr)

Ich hab so Angst!

Schecky ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 29.03.07
Sorry, hab mich lange nicht gemeldet, aber mit Interesse eure Antworten gelesen.

Es gibt Neuigkeiten!

Ich bin am Samstag nacht ins Krankenhaus gefahren, weil es wieder sehr schlimm war, ich mich auch wieder übergeben musste.
Mein HNO hat anhand der Symptome eine Histaminintoleranz vermutet. Habe denen das bei der Notaufnahme auch noch gesagt und dass die untersuchen sollen, jetzt wo es akut ist.
Mein Freund kann das bestätigen, der war mit dabei.
Heute war ein anderer Arzt bei mir, meinte, davon hätte keiner was gesagt und wurde auch nicht gemacht
Da hab ich endlich eine Spur, was es sein könnte, und "helfe" den Ärzten ja auch schon und nun ist wieder alles umsonst gewesen. Hatte erst letzten Monat ja diesen Anfall, wo meine Ärztin ja so blöd reagiert hat.

Diagnose ist Anaphylaxie auf unbekannt, Hypokaliämie und meine Hashimoto Thyreoditits.
Als Therapie habe ich Kortison und Tavegil bekommen, Kalium und meine Herzkleislauffunktion wurde überwacht.

Ich musste 2 Nächte dableiben. Normalerweise geh ich nie deswegen ins Krankenhaus. Und vor allem hat es mich geärgert, dass die nicht wegen der Histaminintoleranz geschaut haben. Ich habe diese Anfälle doch schon ca. 3 Jahre lang immer mal wieder...

Naja, soll jetzt in 6-8 Wochen zum Allergologen, muss aber eben warten, bis das Kortison aus dem Körper raus ist. Und weiß auch gar nicht so genau, ob ich diese Tests selber bezahlen muss oder ob die Kasse die übernimmt.

Ahso, mein HNO hat mir auch zum Lasern der Nasenmsucheln geraten, wär nur unabhängig von meiner Milbenallergie. Muss ich selber zahlen und kostet 150 Euro +-. Weiß auch noch nicht, ob ich das machen lasse, aber ich will endlich mal wieder genug Luft kriegen. Habe zurzeit zum Schlafen das Nasenspray Nasonex. Eine Woche im Auslassversuch war die Katastrophe.

Vielleicht klärt sich ja jetzt doch alles so peu a peu. Mit der Schilddrüse hat ja auch ewig gedauert, aber das hatte mal ein Ende. Vielleicht ist das ja jetzt auch so? Ich hoffe es.

LG Schecky

Ich hab so Angst!

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo

Denke auch wie Uta das es im weitesten Sinne eine Allergie/Unverträglichkeit ist. Empfehle Dir primär einen umweltmediziner der Prof Rapp kennt. Sekundär das Buch von Doris Rapp, "Ist das Ihr Kind" Versteckte Allergieen erkennen und behandlen. In der zwischenzeit wie Uta es sagt, Ernährungstagebuch führen und mal Histamin meiden.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich hab so Angst!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo schecky,

ich finde es gut, dass dir nasonex hilft.
es ist wirklich eine sehr gute sache.
mir hilft er sehr.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich hab so Angst!

Schecky ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 29.03.07
Hallo,

werd mal schaun, ob ich mir das Buch von Rapp aus der Bücherei ausleihen kann.

Hab angefangen, ein Ernährungstagebuch zu führen. Aber durchs Wochenende gings dann doch wieder durcheinander. Habe auch stark histaminhaltige Sachen gegessen und getrunken wie Erdbeeren und Sekt, aber hat irgendwie nichts ausgemacht.
Deshalb bin ich schon wieder am Zweifeln, ob es überhaupt Histaminintoleranz sein kann, weil sonst müsste ich ja die Symptome immer haben, oder?

LG Schecky

Ich hab so Angst!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo schecky,

sorry. ich habe es vergessen:

wie wurde deine histamin-intoleranz festgestellt?

viele grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich hab so Angst!

Schecky ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 29.03.07
Hallo Shelley,

gar noch nicht. Ich habe in Foren mal rumgefragt, was das sein könnte und man hat Histaminintoleranz vermutet.
Und als ich die Symptome eines solchen Anfalles geschildert habe, hat mein HNO auch vermutet, dass es so etwas sein könnte. Und dass ich es mal testen lassen soll, wenn es wieder akut ist.

LG Schecky

Ich hab so Angst!

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo schecky,

ah so.
ich denke, wenn du histaminintoleranz hast, dann zeigt das immer an. egal, ob es akut ist oder nicht akut.

also vielleicht sagen andere leute andere sachen.
ich habe mich nicht so fest damit befasst.

doch bevor ich gross diäten machen würde, würde ich es testen lassen.

ich meine; sonst könntest du mal sämtliche krankheiten, die es gibt, auf verdacht behandeln. also mal quer bet alle diäten durch, dann vielleicht mal noch so sämtliche entgiftungen, danach behandelst du vielleicht nocht autoimmunkrankheiten, oder infektionen, danach vielleicht herzkrankheiten und krebs, ja und irgendwann kommst du auf die idée, vielleicht doch zu testen, was es eigentlich war.

also wenn dein hno wirklich histaminintleranz vermutet, dann wird er dir bestimmt dein blut zum test einschicken.
mach das, bevor du dir angst machst.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich hab so Angst!

Schecky ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 29.03.07
Hallo Shelley,

ja du hast Recht. Ist auch ganz schön schwer, auf manches zu verzichten, noch mehr, wenn es vielleicht total umsonst ist.

Aber ich war schon verwundert, dass mein HNO dass dann nicht getestet hat, wo er schon den Verdacht mir gegenüber geäußert hat.

Ich werd erstmal die Zeit abwarten und dann wohl zu nem Allergologen.

liebe Grüße

Schecky


Optionen Suchen


Themenübersicht