Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

26.01.10 14:55 #1
Neues Thema erstellen
Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?
darleen
Hallo Marley

bei mir war das so, zu Beginn der Unterfunktion habe ich rapide abgenomen und dann ist es ins Gegenteil umgeschlagen..

wie Planer schon schrieb, es kann sehr unteschiedlich sein..

liebe grüße darleen

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

marley ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
bei ihr sind dann 3 kg wieder draufgekommen - dann war Schluss mit "zunehmen"...
3 kg!!Wow!!Das wär schon enorm viel für mich würd mich über jedes gr freuen!!

Bist Du (Augen) lichtempfindlich - oder windempfindlich? Tränen dann die Augen auch wenn sie trocken sind?
YES, YES, YES, total lichtempfindlich!! bei leichtem Wind oder Luftzug fang ich an zu tränen wie bekloppt, sonst wie gesagt sehr trockene Augen!

was ist den ein einduetiger Beweis für Hashi welsche Blutwerte??

mal gucken was mein HA dazu sagt!! wahrscheinlich mal wieder nicht viel!!

lg

marley

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo marley,

da Du vegan lebst... - hast Du Dir über das Vitamin B12 schon mal Gedanken gemacht? Das ist schon mal beim HA geprüft worden? Vielleicht sogar das Holotranscobalamin?

http://www.symptome.ch/vbboard/versc...ankheit-2.html

journalMED - Vitamin-B12-Mangel oft nicht erkannt: Bestimmungsmethode vermittelt trügerische Sicherheit

ein wenig Lesestoff...

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Zitat von marley Beitrag anzeigen
YES, YES, YES, total lichtempfindlich!! bei leichtem Wind oder Luftzug fang ich an zu tränen wie bekloppt, sonst wie gesagt sehr trockene Augen!

was ist den ein einduetiger Beweis für Hashi welsche Blutwerte??
mhmmmm - sag mal bitte: setzt Du im Winter (bei viel Schnee) gern eine Sonnenbrille auf?

Also nicht nur im Urlaub und auf der Piste, sondern auch im allgemeinen Leben?

Hashi - eindeutig?

Über der Norm liegende Antikörperwerte, echoarme Schilddrüse! Die Unterfunktion ist eigentlich erst die Folge der Erkrankung und kein typisches Merkmal!

Aber! Es gibt seronegative Hashis! Das sind Hashis die keine hohen Antikörperzahlen haben! Und dann sagen die Docs fast immer: kein Hashi - obwohl es doch sein kann!

Die Userin "Sonora" hier im Forum kann mehr darüber berichten...

Bezüglich Deiner Augen machen mich Deine TRAK-Zahlen etwas (nicht sehr) unruhig.

Hast Du auch manchmal Kopfschmerzen die nur auf den Bereich der Augenbrauen (+ etwas drumherum) begrenzt sind?

Leidest Du allgemein unter Kopfschmerzen oder Migräneanfällen?

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
...Dein Augenthema hattes Du beim Endo auch angesprochen??
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

marley ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
hi
also ist hashimoto noch nicht wirklich ausgeschlossen???
Auf dem Befund steht auch "Ohne SD-spezifische Medikation ergibt sich kein Hinweis auf eine Manifeste Fehlfuktion"."Ein ursächliches Autoimmungeschehen läßt sich seitens der SD-AK nicht belegen".

ja Vitamin B12 Werte im Blut wurden gemacht hab mal geguckt und die liegen im Normbereich ist aber schon halbes Jahr her und seit dem nehme ich eigentlich Vitaminb12 in Tablettenform und versuch so viele vegane Lebensmittel mit hohem Vitamin b12 Gehalt täglich zu mir zu nehmen.
Daran denke ich liegt es nicht!!??


ach ja und zu den Augen. Ja ich hatte dem Endok. es gesagt aber er ist nicht drauf eingegangen eigentlich auf keiner meiner Symptome die ich Ihm erzählt habe. Kopfschmerzen und Migräne hab ich nie oder sehr selten.

lg

marley

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Na ja, woran sollen sich denn die Ärzte halten, wenn nicht an eindeutige Laborwerte...

...etwa an die vagen Aussagen von "Nichtmedizinern" = Patienten? (Vorsicht: Ironie!)

Das tun nur sehr wenige Ärzte - und wenn Du so einen erwischt der Dir vertraut, dem was Du ihm schilderst, dann halt ihn gut fest - er ist Gold wert...

Also Deine Augenproblematik würde für mich sofort für ein Hormonproblem - in diesem Fall für ein SD-Problem sprechen.

Und Deine latente Unterfunktion hat eine Ursache. Entweder liegt sie in der SD selbst begründet, eventuell liegt sie in den Nebennieren begründet (das ist ein ebensoweites Feld wie die SD) oder im Bereich der Hypophyse.

Bei den TRAk ist es so, dass die MB Leute fast immer stimulierende TRAK haben, die eine Überfunktion hervorrufen - während die Hashis, wenn sie denn TRAK aufweisen, diejenigen haben die zur Unterfunktion führen, also hemmende TRAK.

Deine TRAK liegen noch im Normbereich, aber die vorhandenen tun auch etwas. Die Frage ist: wieviel? Genug um Probleme zu bekommen? Weiss kein Mensch, weil das ganze Antikörpergeschehen noch viel zu unerforscht ist!

Und die Reaktion des Endos auf Deine Symptome und die Augen - daraus schliesse ich, dass Dein Endo ebenso ein weitergebildeter Diabetologe ist, der sich bei Dir auf einem dünnen Eis wähnte und das nicht zugeben wollte - durch Nichtbeachtung Deiner Symptome.

Dies ist der Grund, warum ich auf Endos weniger gut zu sprechen bin als auf NUKs - nur manchmal sind die auch nicht besser...

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

marley ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
oh alles so verwirrend!! Da man es nicht so einfach ausschließen kann. Mein HA ist jetzt auch noch im Urlaub und muss wohl abwarten was er dazu sagt bzw. nicht sagt. Hoffe nur das er mir die ohne Jod verschreibt!! Wenn ich die mit Jod nehmen würde und ich hashi hätte würden sich da meine SD werte verschlechtern? Wär doch dann ein Beleg für Hashi oder??

lg

marley

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo marley,

Zitat von marley Beitrag anzeigen
Hoffe nur das er mir die ohne Jod verschreibt!! Wenn ich die mit Jod nehmen würde und ich hashi hätte würden sich da meine SD werte verschlechtern?
Es würden sich nicht unbedingt Deine SD-Werte verändern, also verschlechtern. Sie würden wahrscheinlich besser werden... Aber: Deine Symptome, das was Dich bewegt zu handeln, einen Arzt aufzusuchen, hier zu posten - das würde wahrscheinlich nicht besser werden - wenn Du Hashi hast würd ich drauf wetten dass die Symptome schlimmer werden.

Warum das so ist, das ist nicht genau geklärt. Auf jeden Fall wird das Jod zum ganz überwiegenden Teil im Körper nur in der SD benötigt. Die Gabe von SD-Hormonen soll die Aktivität der SD auf ein Minimum zurückfahren - man hofft (und meistens ist es auch so) dass ein ausgeglichener Hormonhaushalt und eine beruhigte SD zu einem besseren Leben führen.

Wenn das Überangebot an Jod, das der Körper auf jeden Fall in der SD aufnehmen möchte, dazu führt dass die Aktivität der SD wieder stärker wird, dann verstärken sich auch Deine Symptome wieder - ein Kreislauf beginnt! Und damit ist nichts gewonnen!

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Blutwerte! Hinweis auf Autoimmunerkrankung?

marley ist offline
Themenstarter Beiträge: 32
Seit: 25.06.09
hi
also hab jetzt meine neuen Blutbefunde bekommen.

hier sind die Befunde die nicht im Normbereich lagen

Leuko. 2.51 norm 4.8-10.8
Erythro. 4.00 norm 4.20-5.40
Neutroph. 29.1 norm 40-74
Lympho. 58.6 norm 19-48
GPT 65 norm <35

FT4 1.06 norm 0.8-1.7
FT3 3.91 norm 2.0-4.2
TSH 6.32 norm 0.35-4.5

Ferritinwert ist auf 23 gestiegen!!Immerhin!!

mein Hausarzt hat mir jetzt L-Thyroxin 25 von Henning verschrieben. 1 Woche 1 täglich dann 2 täglich!

Was sagt ihr zu den Werten und zur Therapie? Ist das jetzt auf eindeutig ne Unterfunktion? Ist das L-thyroxin 25 geeignet? Wäre nett wenn mir da jemand drauf antwort. Ärzte antworten ja nie auf meine fragen

danke im voraus!

lg marley


Optionen Suchen


Themenübersicht