Solosin

21.01.10 17:41 #1
Neues Thema erstellen

sportylady1986 ist offline
Beiträge: 9
Seit: 16.01.10
hallo ihr lieben
gestern abend hatte ich nen mittelschweren asthmaanfall,wurde zur sicherheit ins krankenhaus gebracht.mit dem kutschersitz und der lippenbremse hab ich wieder viel besser luft bekommen.ich nehme folgende medikamente ein:foster aerosol morgens und abends,berotec im notfall.was mir aufgefallen ist sobald ich den foster nehme wird mein hals zu und man meint ich hab schleim im hals der nich raus kommen will.die notärztin hat gemeint durch den foster würde zu viel schleim produziert werden....heut morgen war ich beim hausarzt und der hat mir für den notfall solosin tropfen verschrieben die ich zusätzlich zum berotec im notfall nehmen soll...hat jemand von euch auch schon die erfahrung mit foster gemacht oder kann mir etwas über die tropfen berichten?


ParasitenKiller ist offline
Beiträge: 21
Seit: 18.01.10
Hallo Sportlady,

ich habe Asthma schon seit über 20 Jahren. es ist im Laufe der Zeit immer schlimmer geworden.
Meine Schwester ist gelernte Krankenschwester und hat sich schon immer für herkömmliche und alternative Medizin interessiert. Bei meinem letzten Besuch sagte sie: "Dein Asthma kriegen wir in den Griff".
Sie nannte mir den Wurm, der Asthma, Neurodermitis und Schuppenflechte verursacht bei Vor- und Nachnamen. Der Name hatte mich nicht Interessiert, sondern nur wie ich den Umbringen kann.
Sie machte mich auf die Beckschen Therapien aufmerksam. Nachdem ich sehr viel über Zapper und Kolloidales Silber (KS) gelesen hatte habe ich mit meiner Therapie vor ca. 5 Wochen begonnen.

Brauche jetzt mein Asthmaspray fast überhaupt nicht mehr, zuvor alle 20 - 30 Minuten. Mein rechter Arm ist wieder voll bewegungsfähig ohne Schmerzen, zuvor konnte ich ihn nur unter starken Schmerzen nach oben richten. Meine Konzentrationsfähigkeit und mein Merkvermögen haben sich deutlich verbessert. Kann wieder Zwiebeln essen ohne Probleme dadurch zu bekommen. Auch meine Libido hat sich wieder normalisiert, sogar gesteigert.

Werde meine Therapie erst nach Einsatz des Magnetpulsers beenden, bin überzeugt, dass mein Asthma so ganz zu heilen ist.

Viele Bekannte, Freunde und Leute die mich kennen fragen mich ganz offen was hast du gemacht, du siehst viel gesünder aus. Sie staunen, dass ich wieder fünf Stockwerke Treppen schnell hochgehen kann ohne in Atemnot zu kommen.

Einer bekannten, die seit 12 Jahren an Magenschleimhautentzündung litt habe ich KS gegeben. Sie kam schon am dritten Tag freudestrahlend auf mich zu umarmte mich und sagte voller Euphorie "Ich kann wieder alles essen was mir schmeckt und meine Tabletten brauche ich auch nicht mehr".

Meine Frau hat ihrer Geschäftskollegin KS geben, sie war nach 1,5 Wochen beschwerdefrei. Zuvor war sie seit über 10 Jahren in Behandlung wegen chronischer Blasenentzündung, sie bekam immer stärkere chemische Antibiotika, da die Bakterien immer resistenter wurden. Ihr Immunsystem stand kurz vor dem Zusammenbruch durch die chemischen Antibiotika. Nun hat sie wieder eine gesunde Hautfarbe, sie schläft nachts durch, hat keine Probleme mehr beim Harnlassen.

Gern gebe ich mehr Infos auf anfrage über KS und Zapper.
Würde mich freuen, wenn auch Du Dein Asthma besiegen willst.
Es ist einfach ein "Sau geiles" Gefühl morgens ohne Atemnot aufzuwachen ;-)

Gruß ParasitenKiller


sportylady1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 16.01.10
gerne kannst du mich näher darüber infomieren...ich hatte vor 7 wochen ne homeopatische behandlung wegen meinen allergien.die dauert 8 wochen bis sie anschlägt.hatte die schonmal aber damals hatte ich durchfall während dieser zeit.heut hab ich 2 ripple schokolade gegessen und mein hals war zu danach.hab mir dann mit fenistil geholfen aber das hat auch nich soooo lang geholfen.ich warte nun mal ab bis die 8 wochen am mittwoch voll rum sind...ist alles schon sehr doof meine mutter glaubt mir nich das es so ist und sagt die ganze zeit es endlich ein brötchen oder so.mach ich aber nich


Optionen Suchen


Themenübersicht