Starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

19.01.10 14:44 #1
Neues Thema erstellen

Danschi4ever ist offline
Beiträge: 8
Seit: 18.01.10
Hallo erstmal!

Hab dieses Board gestern gefunden und vllt. kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Bin 25. Jahre jung und habe seit einem guten Jahr mühsame Beschwerden. Angefangen hat alles mit starker Müdigkeit nach dem letzten Weihnachtsfest (2008). Ich hatte auch leichtes Fieber (ca. 38) und dachte zuerst an eine normale Grippe. Nach gut einer Woche war das Fieber verschwunden die Müdigkeit jedoch ist geblieben. Hab mir gedacht, ich sei einfach erschöpft von einem stressigen jahr (hab neben Vollzeit arbeit meine Matura nachgeholt und dann zum studieren begonnen). Habe daher meine Arbeitszeit auf 15 stunden in der woche reduziert (beginn 09). etwa zwei wochen nach meiner leichten grippe habe ich dann kopfschmerzen bekommen und noch 2 wochen später haben dann zusätzlich starke schmerzen im schulterbereich eingesetzt, welche bis in die arme ausstrahlen. dann habe ich angefangen div. ärzte aufzusuchen. es wurde mir gesagt ich hätte zuviel stress gehabt und es würde sich geben. hab ich mir dann auch gedacht. nur es hat sich leider nichts gegeben, es wurde schlechter. gut 3 monate nach dem anfang hat so ein leichtes zittern in meinen händen begonnen, mittlerweile hab ich auch häufig zuckungen am ganzen körper verteilt und meine hand ist sehr unruhig (bin edv-techniker, merke das daher stark in der arbeit).
neben den schmerzen macht mich vorallem diese extreme müdigkeit, die meistens im laufe des tages stärker wird fertig. am abend bin ich fast nicht mehr in der lage div. gespräche zu verfolgen. auch mein studienerfolg leidet sehr darunter und in der arbeit quäl ich mich von einem tag zum nächsten.
mittlerweile hab ich auch schon einige untersuchungen hinter mir, bis jetzt ist nichts dabei herausgekommen, bis auf eine harmlose zyste und eine große vene im kopf, die aber nicht gefährlich ist (blutbild, MRT kopf, liquorpunktion (verdacht auf neuroborilliose).auch diverse medikamente wurden mir schon verschrieben, die ich allesamt probiert habe (2x antidepresiva-> 1x keine wirkung, beim anderen (mirinax) starke albträume und eigenartiger für mich ungewöhnlicher gefühlszustand. schmerzmittel wirken zwar, aber leider werd ich davon nur noch müder. vllt. hat wer einen tipp der mir weiterhilft, würd mich freuen.
bevor das begonnen hat war ich sehr sportlich (sogar marathonläufer, immer draußen unterwegs). möchte einfach nur den gesundheitszustand von früher wieder erlangen. ich sage bewusst nicht mein altes leben, weil ich mich vor 6 monaten verliebt habe und glücklich in einer beziehung bin .

lg,

daniel

Geändert von Danschi4ever (19.01.10 um 14:52 Uhr)

starke müdigkeit, kopf und nackenschmerzen

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Wenn ich deinen Text lese, steigt bei mir ein Bild im Kopf auf.
Ich versuche es zu beschreiben:

Ein Fluss, es liegt ein Stein mitten drinnen - das Wasser wird zurück gestaut, auf der einen Seite ist viel Wasser, auf der anderen dementsprechend weniger. Der Stein fängt dann noch alles Mögliche, was normal durchfließen würde, zusätzlich auf, was den Durchfluss weiter behindert.

Arbeitest du sitzend?
Wie sind deine Muskeln? Letschert oder durchtrainiert?
Hast du deine Lunge anschauen lassen?
Dein Herz überprüfen lassen?
__________________
Liebe Grüße Sabine

starke müdigkeit, kopf und nackenschmerzen

Danschi4ever ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 18.01.10
Zitat von handwerkprofis Beitrag anzeigen
Wenn ich deinen Text lese, steigt bei mir ein Bild im Kopf auf.
Ich versuche es zu beschreiben:

Ein Fluss, es liegt ein Stein mitten drinnen - das Wasser wird zurück gestaut, auf der einen Seite ist viel Wasser, auf der anderen dementsprechend weniger. Der Stein fängt dann noch alles Mögliche, was normal durchfließen würde, zusätzlich auf, was den Durchfluss weiter behindert.

Arbeitest du sitzend?
Wie sind deine Muskeln? Letschert oder durchtrainiert?
Hast du deine Lunge anschauen lassen?
Dein Herz überprüfen lassen?
ja bin edv-techniker, arbeite sitzend. bevor das begonnen hat war ich sehr durchtrainiert, bin ohne probleme einen marathon in 3 stunden gelaufen........ mittlerweile würd ich sagen lätschert.

lungenröntgen wurde gemacht o.b........ herz wurde nicht angeschaut, hatte damit aber auch noch nie probleme, bzw. in der gegend keine schmerzen. danke mal für die schnelle antwort

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Kannst du mit meinem Bild gefühlsmäßig (nicht rational) etwas anfangen oder liege ich komplett daneben?

Keine Bewegung, sitzende Tätigkeit, keine Lungen- bzw. Herzprobleme - ist ja super
Wie sind deine Zähne? Hast du ev. zu hohe Plomben?
Könnten Wirbeln durch das Sitzen und den Muskelabbau eventuell verschoben sein?
__________________
Liebe Grüße Sabine

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Danschi4ever ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 18.01.10
Zitat von handwerkprofis Beitrag anzeigen
Kannst du mit meinem Bild gefühlsmäßig (nicht rational) etwas anfangen oder liege ich komplett daneben?

Keine Bewegung, sitzende Tätigkeit, keine Lungen- bzw. Herzprobleme - ist ja super
Wie sind deine Zähne? Hast du ev. zu hohe Plomben?
Könnten Wirbeln durch das Sitzen und den Muskelabbau eventuell verschoben sein?
mit deinem bild kann ich etwas anfangen, da ich in einem hochwassergebiet lebe, nein spaß beiseite, ich steh auf der leitung .

ja ein wirbel ist leicht verschoben durch einen radunfall vor gut 3 jahren, die probleme haben erst vor gut einem jahr begonnen und vorher war ich der gesundeste mensch auf dem planeten. meinen zähnen geht es prächtig.

Geändert von Danschi4ever (19.01.10 um 15:18 Uhr)

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Danschi4ever,
was mich stutzig macht,ist diese Grippe,von der Sie sprechen,nach der alles anfing.Es ist in unseren Kreisen einiger erfahrener Naturheilkundiger Therapeuten bekannt,dass A l l e r g i e n oft jahrelang ohne Symptome ruhen und nach einem entspr.Auslöser plötzlich ausbrechen.Und solche Auslöser sind bei A.en in 50% der Fälle Virus-Infektionen !
Auch die Symptome,die Sie angeben,könnten alle auf eine A. hindeuten.

Untersuchen lassen Sie das am besten durch einen Arzt oder HP,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet (Bioresonanz,EAV,Kinesiologie o.ä.).Wenn der gut ist,wird der auch noch somanches andere testen,was in Verbindung mit A.en wichtig ist. Die Schulmedizin versagt da in vielen Fällen.

Guten Erfolg !
Nachtjäger

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Danschi4ever ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 18.01.10
Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Hallo Danschi4ever,
was mich stutzig macht,ist diese Grippe,von der Sie sprechen,nach der alles anfing.Es ist in unseren Kreisen einiger erfahrener Naturheilkundiger Therapeuten bekannt,dass A l l e r g i e n oft jahrelang ohne Symptome ruhen und nach einem entspr.Auslöser plötzlich ausbrechen.Und solche Auslöser sind bei A.en in 50% der Fälle Virus-Infektionen !
Auch die Symptome,die Sie angeben,könnten alle auf eine A. hindeuten.

Untersuchen lassen Sie das am besten durch einen Arzt oder HP,der mit einer Biophysikalischen Methode arbeitet (Bioresonanz,EAV,Kinesiologie o.ä.).Wenn der gut ist,wird der auch noch somanches andere testen,was in Verbindung mit A.en wichtig ist. Die Schulmedizin versagt da in vielen Fällen.

Guten Erfolg !
Nachtjäger

Hallo Nachtjäger,

wurde allerdings beim Blutbefund auch auf allergien getestet, war alles negativ! Werde morgen die Blutbefunde mal einscannen und online stellen, vllt. hilfts ja?!

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von Danschi4ever Beitrag anzeigen
mit deinem bild kann ich etwas anfangen, da ich in einem hochwassergebiet lebe, nein spaß beiseite, ich steh auf der leitung .

ja ein wirbel ist leicht verschoben durch einen radunfall vor gut 3 jahren, die probleme haben erst vor gut einem jahr begonnen und vorher war ich der gesundeste mensch auf dem planeten. meinen zähnen geht es prächtig.
Würde einemal einen Osteopathen aufsuchen.
Es kann lange nix zu spüren sein, vor allem, wenn die Muskulatur gut aufgebaut ist. In deinem Fall hast du an Muskelmasse verloren und da können sich dann schon Wehwehchen bemerkbar machen.
Für mich sind deine Wehwehchen klare Hinweise auf eine Wirbelverschiebung -> Nerven sind in Mitleidenschaft gezogen. Schmerzen, Zuckungen, Kopfweh, Müdigkeit wegen energetischer Unterversorgung.
Paßt für mich gut zusammen.
__________________
Liebe Grüße Sabine

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Danschi4Ever,

hast Du schon ausprobiert, ob es Dir mit Magnesium + Calcium besser geht? Vielleicht hast Du einen Mangel?

War vor Weihnachten etwas Besonderes bei Dir los, was evtl. zu dem Fieber und der Müdigkeit geführt haben könnte:
Zahnbehandlung, Impfung, Umzug, neue Möbel/Teppiche/Wandbemalung... , Medikamente, Zeckenbiß (kann auch früher gewesen sein)...?

Ich würde - wie Handwerkprofis schreibt - mir einen guten OsteopathIn suchen, damit der sich Deine Wirbelsäule mal anschaut.

Gruss,
Uta

starke Müdigkeit, Kopf- und Nackenschmerzen

Danschi4ever ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 18.01.10
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Danschi4Ever,

hast Du schon ausprobiert, ob es Dir mit Magnesium + Calcium besser geht? Vielleicht hast Du einen Mangel?

War vor Weihnachten etwas Besonderes bei Dir los, was evtl. zu dem Fieber und der Müdigkeit geführt haben könnte:
Zahnbehandlung, Impfung, Umzug, neue Möbel/Teppiche/Wandbemalung... , Medikamente, Zeckenbiß (kann auch früher gewesen sein)...?

Ich würde - wie Handwerkprofis schreibt - mir einen guten OsteopathIn suchen, damit der sich Deine Wirbelsäule mal anschaut.

Gruss,
Uta
hallo, ja hab es schon mit diversen nahrungsergänzungsmitteln wie magnesium und calcium probiert, leider keine verbesserung.
zeckenbisse hab ich eigentlich fast jedes jahr, da ich an einem fluss lebe und sehr viel sport draußen mache. außerdem dürften mich die dinger irgendwie lieben..... wurde aber auf borrelliose untersucht, war negativ. und gegen fsme bin ich sowieso geimpft. ansonsten war alles wie immer vor weihnachten, kein umzug, keine neuen möbel, keine neue wandbemalung , keine medikamente.

danke für die vielen antworten und tipps, hab mir schon mal einen termin beim osteopathen ausgemacht. ich hoff es hilft mir weiter.

lg,

daniel


Optionen Suchen


Themenübersicht