Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

17.01.10 22:04 #1
Neues Thema erstellen

baumelf ist offline
Beiträge: 26
Seit: 17.01.10
Hi ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Tipps geben wie ich weiterkomme.

Ich habe auch einen Ärztemarathon hinter mir und weiß nicht wie ich meine Gesundheit wieder hinbekomme. Im Moment habe ich jeden Tag allergische Reaktionen (Niesen, Nase rinnt, benebelt) obwohl die Allergietests (Haut) bis auf Beifuss negativ sind und weiß fast nichts mehr was ich essen soll.

Ich schreibe es ins allgemeine Forum weil verschiedene Symptome aus verschieden Unterforen vorkommen.

Meine bisherigen ärztlichen Diagnosen sind Schwindel, Burn Out, Depressionen, Leaky Gut Syndrom, Laktose u Fructoseunverträglichkeit, Eisenmangel, Chronische Gastritis, chronische Rückenschmerzen,
Ostepenie, ...
Dass ich Gluten nicht vertrage habe ich durch eine Ausschlußdiät selber festgestellt, die ärztlichen Tests waren negativ.

Ich bin 34 und mir geht es gesundheitlich in den letzten 8 Jahren ziehmlich schlecht.
Früher während meines Studiums war alles noch ganz ok. Da hatte ich zwar manchmal starke Bauchschmerzen und musste regelmäßig ganz dringend auf die Toilette. Und einmal hatte ich über Monate einen Reizhusten der nicht wegging.
Sonst habe ich viel Sport gemacht, also Klettern, Turnen, Tanzen, Bergsteigen, ... und sehr viel unternommen. Mit dem Sport habe ich es übertrieben. Ich war zwar auch oft müde und hatte Konzentrationsstörungen und wenn ich nichts machte Depressionen aber es ging mir gesundheitlich ganz gut. Gegen Ende war ich ständig müde.

Dann vor 8 Jahren wurde bei mir Candida und Eisenmangel festgestellt, ich wurde mit Nystatin behandelt. Kurzzeitig ging es mir besser.

Danach aber in den laufenden Jahren wurde ich immer müder und konnte oft nichts mehr machen und hatte oft das Gefühl dass mir das Essen nicht gut tut. Außerdem eine chronische Gastritis, chronische Rückenschmerzen und starke Schwindelperioden und depressive Gedanken. Die letzten 4 Jahre war es besonders schlimm. Letzten Winter war es sogar anstrengend 20 h/Woche zu arbeiten, nur mit größter Überwindung. Ich konnte meine Freundschaften nicht mehr pflegen weil ich abends immer so erschöpft war und deswegen nichts machen konnte und habe jetzt weniger Freunde. Ich war öfters beim Arzt und mal kam was hilfreiches rüber, mal nicht, die meisten haben es auf meine Psyche geschoben. Ein paar Sachen haben sie trotzdem gemacht.
Bei mir wurden Helicopacter nachgewiesen und eine Eradikation gemacht. Dann wurde mit Athemtest eine Fructose und Laktoseunverträglichkeit mit Verdacht auf eine bakteriologische Fehlbesiedelung festgestellt. Mein Hausarzt der sonst recht hilfreich war meinte dieser Test wäre Blödsin, deswegen habe ich ihn nicht ernst genommen. Ich hatte einen starken Eisen und Vitamin B Mangel und habe dagegen Medis bekommen, wovon es mir auch etwas besser ging.

Dann letzten Sommer hat mir ein Hausarzt ein Antihistaminika verschrieben wegen allergieähnlicher Symptome und plötzlich ging es besser. Ich bekam zum ersten Mal seit ich mich erinnern kann wieder Luft durch die Nase und hatte keine Atemprobleme. Danach habe ich nach einem Tipp meiner Physiotherapeuting Gluten weggelassen und innerhalb von 1 Tag ging es mir viel besser, meine depressiven Gedanke waren fast weg und der Schwindel wurde viel besser und meine Erschöpfung war auch besser.

Danach habe ich eine Ausschlußdiät nach einem Buch gemacht und gemerkt dass ich sehr viel nicht vertrage, oder besser fast alles.
Was gut geht ist Hirse, Maronen, Zucchini, Brokoli, frisches Fleisch und frischen Fisch, Distelöl, Rapsöl, frisch gekochte Speisen.
Was mal geht mal nicht sind Reis, Mais, Soja, Schinken, Olivenöl, grüne Bohnen, Lauch.
Was nicht geht: Gluten, auch in geringen Mengen, Ingwer, Hefe, Sauerteig zuckerhaltige Lebensmittel, Obst, Melonen, Milchprodukte (mit + ohne Laktose), zuviel Stärkehaltiges, die meisten Medikamente, Auberginen .... ältere Speisen (mehr als 1 Tag im Kühlschrank), Leitungswasser

Ist halt ziehmlich eingeschränkt was mir gutut. Dann geht es mir aber auch allgemein besser. Die Depris sind weg, Schwindel ist viel besser, chronische Müdigkeit ist auch besser, Nebel ist weg, das Gefühl unter Drogen zu stehen ist weg. Ich habe halt nicht viele Energien und habe abgenommen.

Eine andere Ärztin hat bei mir das Leaky Gut Syndrom festgestellt und ich nehme jetzt Darmbakterien (seit 1-2 Monaten).
Sie meint die Unverträglichkeiten kämen vom Leaky Gut Syndrom.
Und ich soll dann noch eine Therapie mit Autovakazinen bei ihr machen und meine Amalgamblomben rausnehmen lassen.

Ich habe auch versucht mit Enziantee meine Leber und Verdauung anzuregen. Danach war ich aber sooo müde und habe eine Woche gebraucht um mich zu erholen.

Hmmm ich denke da fehlt aber noch einiges. Außerdem nervt mich dass ich mir alles selber zusammensuchen muss und jeder Arzt nur in seinem/ihren Spezialgebiet denkt.

Stress und Stadtluft tun mir auch nicht gut.

Meine jetztige Behandlung:
* Darmbakterien
* B-Vitamine + Folsäure
* Meteoreisen gegen Erschöpfung
* Vitamin C + Zink
* langsam wieder andere Nahrungsmittel dazunehmen
* Physiotherapie (Osteopathie)
Ich gehe wieder Wandern und mache ein bischen Sport. Zusätzlich versuche ich mein Leben so umzustellen dass ich möglichst viel mache was mir gut tut.
Freundschaften wieder mehr pflegen, geht wieder etwas besser.

Mein weiterer Behandlungsfahrplan ist:
* Test auf Amalgamunverträglichkeit
+ wenn ja Amalgamsanierung
* Histaminunverträglichkeit testen
* Gifte ausleiten
* Herausfinden ob es eine Stärkeunverträglichkeit gibt
* Suche nach weiteren Vitaminen+Nahrungsergänzungsmitteln
* Suche nach weiteren Ursachen

Meine Fragen sind die nach weiteren Ursachen:
* Gibt es Verdauungsschwierigkeiten bei Stärke?
* Andere Ursachen

+ Wie bekomme ich es am besten hin:
* Gibt es noch andere Ursachen?

Wie finde ich raus was ich habe und was ich machen soll um wieder ganz fit zu sein? Oder reicht das was ich oben beschrieben habe und ich muss ganz einfach mehr Geduld haben?

Freue mich über weitere Tipps

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Baumelf,

die HIT würde ich mir an Deiner Stelle ganz unbedingt ansehen:
Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Hier die Rubrik mit vielen Themen:
Histamin-Intoleranz
Und hier eine Möglichkeit des Testens:
www.symptome.ch/vbboard/histamin-intoleranz/61198-feststellen-histaminintoleranz-provokationstest.html
Vielleicht kommt das für Dich ja so in Frage.

Dann noch die Sorbitintoleranz:
Welche Symptome treten bei Sorbit-Unverträglichkeit auf?

Bei einer Sorbit-Unverträglichkeit kommt es etwa ein bis drei Stunden nach dem Verzehr von Sorbit vor allem zu:
Blähungen
Bauchschmerzen
Durchfall
Quelle: www.sorbit-intoleranz.de/04_seiten/thema_2.php

Natürlich ist die Frage nach der Ursache und da Du selbst geschrieben hast, dass Du Amalgamfüllungen hast solltest Du Dich auch damit beschäftigen:
Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Deine Pilzinfektionen könnten auch daher kommen. Hier allgemeine Infos dazu:
Candida ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Dann wäre noch interessant zu wissen wie Deine Schilddrüsenwerte aussehen. Auch wenn die Ärzte Dir schon oft gesagt haben es sei alles in Ordnung wäre es trotzdem gut sie hier einzustellen. Das muss nicht Dein Problem sein aber Du kannst ganz viele Schilddrüsen-"Gesunde" finden die dann doch krank waren (ich spreche da aus Erfahrung).


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo baumelf,
Sie leiden mit 100%iger Sicherheit an A l l e r g i e n !
Als allererstes würde ich Ihnen jetzt zu einem umfassenden Allergie-Test durch einen Therapeuten raten,der eine der Biophysikalischen Methoden benutzt und seeehr viele Testsubstanzen hat.Der sollte nämlich auch noch vieles andere mit austesten,wie z.B. Pilze (!),Parasiten,Impffolgen,Strahlenbelastung (Wasseradern,Elektrosmog),Schwermetall-Belastung (Amalgam,Blei),gestörte Narben,Stoffwechseldefizite und,und,und.

Vermutlich wird bei Ihnen zumindest e i n e der 3 Haupt-Allergien (Kuhmilch,Weizen,Ei) festgestellt werden.Mit geeigneten Bioresonanz-Geräten kann man die in 80% der Fälle gut behandeln ("löschen").Und dann verschwinden meisstens auch die anderen,eher sekundären,Allergieen oder Unverträglichkeiten von ganz alleine.
I n t o l e r a n z e n können infolge Fehlens entspr.Stoffwechsel-Fermente/Enzyme
eine Sonderstellung einnehmen,die man dann durch medikamentöse Zuführung aber auch meisstens ganz gut behandeln kann.

Wichtig ist jetzt nur,dass Sie sich nicht durch viele gute Ratschläge verunsichern lassen,indem Sie für jedes der Symptome zu einem anderen Facharzt rennen.Das bringt's nicht ! Lassen Sie alles in e i n e r Hand,wie oben beschrieben.

Guten Erfolg !
Nachtjäger

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

baumelf ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 17.01.10
Hmmm,

was meine Schilddrüsenwerte betrifft weiß ich nur dass mein Arzt meinte sie wären ok. Ich weiß nicht ob das was hilft aber ich bin dünn und kann ganz viel essen ohne zuzunehmen. Mich fragen immer alle Ärzte nach der Schilddrüse ob die ok sind oder glauben dass ich eine Eßstörung habe.

@ Heather
Was außer TSH gehört noch dazu?
Das letzte Mal wurde am 14.8.2007 gemessen, da war
TSH (sensitiv) 1.2 mU/l bei einem Normbereich 0.27-4.2

Hmm ich werde mal die Foren durchlesen die Du beschrieben hast, danke.


@Nachtjäger
Die haben mit Allergien zu tun glaube ich:
Sonst hatte ich noch IgA-Ak ok, IgG-Ak 17,7 U/ml (Norm < 6.0)

Was meine Allergiemeßwerte betrifft:
Also sie normalen Allgergietests (Pricktests und so ein Plastertest) waren beide negativ. Bis auf Beifuß (stark positiv) und Pilz Alternaria (leicht positiv). Ich habe nicht den Eindruck dass die Ärzte da viel testen und sich Mühe geben.

Der Atemtest auf Laktose und Fructose war stark und schnell positiv. Allerdings war auch der Kontrollest mit Glukose ganz leicht positiv. Deswegen meinten die Ärzte ich hätte vielleicht auch eine Bakteriologische Fehlbesiedelung.

Du meintest aber einen anderen Test, oder? Einen Bioresonanztest. Da bin ich gerade auf der Suche nach jemanden der das kann. Und überlege mir wieviel ich da Austesten lassen muss. Naja, ich bin wirklich immer mit jeder Sache zu einem anderen Arzt gelaufen, weil jeder sein/ihr Spezialgebiet hat und irgendwie nervt das. Morgen habe ich mal einen Besprechungstermin.

Was soll ich sonst noch machen?

Vielen Dank schon mal für Eure Tipps :-)

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Baumelf,

dieser TSH war zwar in der Norm, das war meiner jedoch auch immer . Daher ist es wichtig folgende Werte (ALLE) bestimmen zu lassen:
TSH, fT3, fT4, TPO-AK, Tg-AK und TRAK.

Außerdem sollte die Schilddrüse per Ultraschall angesehen werden . Am besten lässt Du Deine kpl. Hormonwerte checken, bei einem Facharzt, dem Endokrinologen. Vielleicht findest Du auf dieser Liste einen in Deiner Nähe:
von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Hallo Baumelf,
das klingt für mich nach einer typischen Amalgambelastung. Insofern würde ich mir den Test auf Amalgamunverträglichkeit sparen (es sei denn, bei vorhandener Unverträglichkeit bekommst Du die KOsten für die Entfernung von der Kasse ersetzt) und die PLomben auf JEDEN Fall unter Schutzmaßnahmen (WICHTIG!) entfernen lassen.
Danach eine Entgiftung.
Der Darm ist bei Amalgambelastung meistens im Eimer, was zu den diversen Unverträglichkeiten führt. Auch die Schilddrüse und Nebennieren (Stressintoleranz, Erschöpfung) werden durch die Schwermetalle beeinflusst.
Wie Heather schon sagt, lies Dich zu dem Thema gut ein. Empfehlenswert sind auch die Bücher von Dr. Joachim MUtter.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

baumelf ist offline
Themenstarter Beiträge: 26
Seit: 17.01.10
Hmm jetzt habe ich eine Verständnisfrage:
Was kann die Schilddrüse mit meinen Symptomen zu tun haben? Oder wo kann ich das Nachlesen? Ich bin aus anderen Gründen bei einem Endo auf der Liste und werde das nächstes Mal ansprechen. Da habe ich nochmal Werte vom Dez 2010 gefunden:
FT3 2.6 pg/ml (Norm 2.00-4.40)
FT4 12.9 pg/ml (Norm 9.30 -17.00)
TSH basal 0.99 mIU/l
Kann man daraus schon was ablesen?

Ich war heute bei einem Alternativmediziner der Bioresonanz macht und auch Allergien "löschen" kann zu einem ersten (kostenlosen) Gespräch. Hat einen ganz guten Eindruck gemacht, und er kennt sich auch mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten aus. Er hat sich Zeit genommen, zugehört und scheint sich auszukennen. Leider geht es nicht über die Krankenkasse sondern man muss es selber zahlen. Er testet normalerweise ca 80 Stoffe, (hat aber insgesamt 8000 Proben) und kann auch Körperorgane und so testen.

Und morgen gehe ich noch zu einer Ärztin die mich auf Zahnstoffe testet, ob die Störfaktoren sind. Weiß nicht ob mit Kinesiologie oder Bioresonanz. Den Test möchte ich auf jeden Fall machen weil eine Amalgamsanierung sehr teuer ist (8 tw. große Blomben). 2-3 wurden früher schon mal ohne Schutzmaßnahmen entfernt. Ich glaube da ging es mir auch noch besser als jetzt. Richtig krass ist es erst später geworden. Der Zahnarzt der die Blomben rausmachen würde hat gemeint es würde 110 Euro pro Zahn mit Kofferdamm und einer langhaltenden allergenarmen Kunststoffblombe kosten. Ist das von den Kosten eigentlich im Rahmen?

Hmmm dann habe ich mal einen Vergleich.

Die anderen Foren werde ich jetzt noch studieren.

Viele Grüße baumelf

Geändert von baumelf (19.01.10 um 22:52 Uhr)

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Der Zahnarzt der die Blomben rausmachen würde hat gemeint es würde 110 Euro pro Zahn mit Kofferdamm und einer langhaltenden allergenarmen Kunststoffblombe kosten
Der Kofferdam alleine genügt nicht: Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Und es wäre gut, den Kunststoff vorher zu testen.

An Deiner Stelle würde ich als erstes an die Amalgamentfernung mit allen Schutzmaßnahmen drangehen. Dann entgiften.
Es ist wichtig, daß Du Dich über die verschiedenen Ausleitungsverfahren selbst informierst und Dich dann entscheidest!
Candida verschwindet oft, wenn das Amalgam/Quecksilber entfernt ist.

Vielleicht helfen Dir die Bücher von Dr. Mutter weiter?:
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815226
Bücher von Amazon
ISBN: 3898815269

Gruss,
Uta

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Baumelf,

FT3 2.6 pg/ml (Norm 2.00-4.40)
FT4 12.9 pg/ml (Norm 9.30 -17.00)
TSH basal 0.99 mIU/l
diese Werte sehen "eigentlich" gut aus, jedoch ist auch das keine Garantie für eine tolle Schilddrüse. Also den Endo noch einmal darauf ansprechen ist bestimmt eine gute Idee, vielleicht macht er ein Ultraschall zur Kontrolle.
Du schreibst Du bist sowieso bei einem Endo in Behandlung, könnte denn diese Erkrankung weshalb Du dort bist für Deine Beschwerden verantwortlich sein ?

Der Zahnarzt der die Blomben rausmachen würde hat gemeint es würde 110 Euro pro Zahn mit Kofferdamm und einer langhaltenden allergenarmen Kunststoffblombe kosten. Ist das von den Kosten eigentlich im Rahmen?
Du kannst auch, so habe ich das gemacht, die Plomben alle entfernen lassen, durch Zementfüllungen ersetzen lassen und nach und nach durch Kunststoffplomben austauschen lassen. So ist das nicht auf einmal so viel Geld . Zu den 110 EUR kann ich nichts konkretes sagen, bei meinem Doc ist das aber so, dass je nachdem wie groß eine Füllung ist ca. 50 EUR - 120 EUR kostet.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Hilfe! Nahrungsmittelunv., Schwindel, chron. Müdigkeit ...

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Servus,

du beschreibst deine Symptome genau so, wie mir eine Freundin seinerzeit ihre beschrieben hat.
Sie hat alles weg bekommen.
In Wien könnte ich dir eine Ärztin empfehlen.
__________________
Liebe Grüße Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht