Allergie? Unverträglichkeit?

17.01.10 12:08 #1
Neues Thema erstellen

EvaMarie ist offline
Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Hallo liebes Forum,

Ich weiß zwar, dass schon viele ähnliche Fragen gestellt wurden, aber irgwann wiederholt sich ja eh alles und ich habe ja auch individuelle Symptome.

Erst einmal will ich mich vorstellen, ich heiße Eva Marie und werde am 10. Februar 21 jahre alt. Momentan studiere ich Germanistik und Anglistik, wobei ich aber mein Studium noch um das Fach "evangelische Religion" erweitern will. Ich bin eigentlich ein recht aktiver Mensch, schaue aber auch gerne mal Filme an oder lese.

Viel Lust zum aktiv sein habe ich aber die letzten 3, 4 Jahre nicht mehr gehabt, wobei es innerhalb der letzten 2 Jahre immer schlimmer wurde.

Als Kindergartenkind, Grundschulkind und bis so ca. 13, 14 Jahre hatte ich keineerlei gesundheitliche Probleme (Blähungen hatte ich aber schon immer), ich konnte auch essen was ich will ohne Beschwerden. Ich hatte zwar mittlere Pubertätsakne, die ging aber eigtl. vollständig weg zw. 16 und 17, als ich anfing, die Pille zu nehmen.

Mit Mitte, Ende 17 fing es dann so langsam an: Ich hatte pausenlos starke Blähungen, oft mehrmals am Tag Durchfall und manchmal, wenn ich etwas gegessen habe (zB als ich in einem Restaurant oder Imbiss gegessen) bekam ich innerhalb von Minuten so dermaßen Durchfall, dass ich SOFORT ein Klo gebraucht hab - manchmal echt schmerzhaft und peinlich. Bauchkrämpfe und einen schwanger aussehenden aufgetriebenen Bauch inklusive.

Ich musste sogar meinen Sport im Verein aufgeben, weil ich, sobald ich mich ruckartig bewegen musste etc. immer in Gefahr war, Blähungen abzulassen... Auch engere Kontakte mit Jungs waren schwierig. Seit ich 18 bin habe ich zwar einen Freund, der mich so liebt, wie ich bin, jedoch ist es auch nicht angenehm, wenn der einem in der Früh sagt, dass ich ihn die ganze Nacht angepupst hätte wie ein Pferd. Auch ist er ziemlich genervt von meinem ständigen Durchfall oder dem Gejammer, dass ich Bauchweh hätte.

Vor ca. 1,5 Jahren hatte ich eine Darmspiegelung, weil ich 3 Wochen vorher am Stück ca. 4-5 Mal am Tag Durchfall hatte, in der Zeit habe ich 6 Kilo abgenommen (auf 48 Kilo bei 1,68m). DIe Darmspiegelung hat aber nur eine gerade abklingende Darmentzündung entdeckt, mein Internist hat vorher auch Antikörper im Stuhl gefunden. Allerdings sagte er nach dem Ganzen, dass ich wohl irgwas in Nahrungsmitteln/ oder Nahrungsmittel an sich nicht vertrage, zu testen, was genau, wäre aber zu umständlich, da es so viele Stoffe gebe. Mein Hausarzt hat sogar vor 3 Jahren mal gesagt, ich wäre zu jung für Verdauungsbeschwerden (ist das zu fassen?!), allgemein wird das nicht wirklich ernstgenommen von Ärzten.
Jetzt habe ich am Montag einen Termin beim Magen-Darm-Spezialisten, der will aber auch nur einen Laktosetest machen will (ich bin mir aber sicher, dass es noch mehr oder etwas anderes ist, ich habe teilweise schon laktosefrei gelebt und es hat sich nicht wirklich gebessert).

Ich bin wirklich am verzweifeln, zumal zu den Verdauungsproblemen noch einiges dazuzukommen scheint: meine Haut wird seit ich ca. 18 bin wieder immer schlechter statt besser, Mitesser ohne Ende die sich ständig entzünden, Ekzeme, Flechten und extrem trockene, empfindliche Haut (früher hab ich alles an Krem/ Kosmetika vertragen, heute muss ich extrem aufpassen und kann eig nur Sachen aus der Apotheke ohne Parfum etc verwenden) am ganzen Körper. Sowieso ist meine Haut immer bläulich fahl und ich ich habe tiefe Augenringe, egal wie lange ich schlafe. (Nachts habe ich ständig Albträume und schlafe schlecht).
Zudem bin ich seitdem ständig krank, ständig entzündet sich was (im Sommer habe ich erst die Mandeln entfernt bekommen, weil die so groß waren wie Äpfel - nja nicht ganz so groß, grad eben hab ich trotzdem wieder eine Grippe hinter mir mit 2 Wochen Dauerreizhusten und 2 Wochen keine Stimme.
Auch meine Fingernägel schälen sich seit neuestem ständig, ich muss sie immer ganz kurz abschneiden.
Beim Sport habe ich keine Ausdauer mehr (ich schaffe gerade mal 10m joggen, danach kriege ich keine Luft mehr und muss Pause machen) und ich bin ständig müde und so dermaßen unkonzentriert. Wenn ich Hunger habe (und das eigentlich ständig) esse ich etwa 2mal so viel wie andere, danach geht es mir aber noch schlechter und ich könnte meistens schlafen und mein Bauch/ Darm fängt wieder an... Auch muss ich manchmal niesen und meine Augen jucken.

Das Schlimmste ist aber mein Magen/Darm, so möchte ich echt nicht mehr weiterleben, das ist doch nicht menschenwürdig...
Auch meine Haut fängt langsam aber sicher an, so richtig zu nerven.

Ich weiß nur nicht mehr, was ich machen soll, Ärzte nehmen mich irgwie nicht ernst und da ich sehr wenig Geld habe (Studium), kann ich mir solche Tests auf Lebensmitteliunverträglichkeit/ allergie nicht leisten. Was soll ich nur tun? Ein Lebensmitteltagebuch führe ich jetzt seit 3 Tagen, aber irgwie hilft das mir so ja auch nicht weiter, ohne überhaupt zu wissen, wonach ich suche...

Wenn sich jemand von euch etwas auskennt, ich wäre für jede Hilfe dankbar!

Liebe Grüße,
Eva Marie


Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Eva-Marie,

- könntest Du bitte mal Deine gesamten Schilddrüsenwerte hier einstellen?:
TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschallbefund*

- Hast DU mal darauf geachtet, ob Du auf
* Laktose, Fruktose, Histamin, Gluten* besonders reagierst? Es gibt ja nicht nur die LI sondern eben auch noch diese anderen Intoleranzen:
Inhaltsverzeichnis ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Krankheitsbilder > Lebensmittel-Intoleranzen

Du kannst es im Grunde ganz gut selbst austesten, ob Du bestimmte Nahrungsmittel nicht verträgst. DAs ist zwar vor allem am Anfang nicht einfach, aber es geht:

eli all

Grüsse,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Hallo Uta,

Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich meine Schilddrüsenwerte nicht weiß und auch noch nie irgwie damit in Berührung gekommen bin *schäm*
Ich werde den Arzt morgen einmal darauf ansprechen.

Aber einen Ultraschallbefund weiß ich: vor 1,5 Jahren bei dem Internisten; er konnte nichts Auffälliges entdecken.

Klar habe ich darauf geachtet, worauf ich besonders reagiere, aber da war meistens so viel verschiedenes dabei; Chemikerin bin ich leider nicht :(

Ich kann ja mal ein paar Sachen der letzten Tage nennen, auf die mein Magen/Darm besonders reagiert hat:

- Eierspätzle (aus Weizenmehl) mit Rührei, Olivenöl und Parmesan
- Hafer-Sojamilch (mit Zucker)
- Brezensemmel
- Schokolade (weiße mit Mandeln und Vanille)
- Roggenbrot mit Gelbwurst und Emmentaler
- Vollkorncerealien mit Milch (da habe ich sofort Bauchweh bekommen)
- Ananas (Ausschlag)
- Popcorn mit Süßstoff statt Zucker (starke Blähungen)
- Eiermaccaroni mit Pesto aus dem Glas und Parmesan (riesen Portion, danach sofort M/D-beschwerden und sogar niesen/ Augen jucken)
- selbstgemachte Schoko-Bananen Muffins (Dinkelmehl; Rohrzucker) mit Frischkäsecreme (da dann sogar leichte Übelkeit)
- Pommes mit Ketchup (ziemlich fettig, von Nordsee; mittlere Blähungen)

Nicht so schlimm ist es, wenn ich nur Hirsebrot mit Hühnerbrust, Lachs oder Ziegenkäse esse - und jeweils einen Apfel. (Abendessen gestern und Frühstück heute; dennoch habe ich plötzlich rote Flecken auf den Backen). Auf Ziegenmilch bekomme ich aber leider auch Blähungen, aber lang nicht so schlimm wie auf Kuhmilch. Ganz schlimm ist Buttermilch oder Jogurt sowie Essen vom Chinesen oder arg Fettiges.

Tut mir echt leid, dass ich mich nicht so sehr auskenne mit Zusatzstoffen und sowas wie Schilddrüsenwerten...

Hoffe, das hat dennoch etwas nützliche Information gebracht

Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei allen Sachen, die Du oben aufzählst, ist auch Histamin eingeschlossen. Aber natürlich auch anderes.
Insofern kann man Dir wirklich nur raten, eine Eliminationsdiät zu machen. Da müßte sich dann relativ schnell einiges herausfinden lassen.
Das bedeutet dann aber, daß man wirklich nur jeweils ein "reines" Nahrungsmittel ißt und nicht so eine bunte Mischung, wie Du sie aufschreibst.
Fertigsaucen und Fertiggerichte (auch Muffins, Popcorn usw. ) sollten erst einmal nicht gegessen werden.

Wenn Du die Schilddrüsenwerte machen lassen willst: Besser gleich zum Endokrinologen bzw. Nuklearmediziner gehen. Der Hausarzt kann auf gesetzlichen Krankenschein nur den TSH abrechnen.

Grüsse,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Mit Eliminationsdiät meinst du also, dass ich "reine" Lebensmittel essen soll.
(Hab ich grad: Nur Rührei und Spinat. Ohne alles. Dennoch Reaktion drauf. Vielleicht sind es ja die Eier...)

Das werde ich auf jeden Fall einmal machen.

Vielen Dank!

Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mit "rein" meine ich: am Anfang nur meistens allergenarme Lebensmittel essen, z.B. Reis. Geht das gut über 3-4 Tage, dann Reis + Pute. Geht das gut z.B. Zucchini dazu nehmen. usw. usw.

Gruss,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Ok werde ich versuchen, va werde ich mal die tierischen Eiweiße so gut ich kann weglassen.

Der Laktosetest heute morgen war übrigens negativ, ich habe keine LI. Der Arzt meinte so zwischen Tür und Angel, ich hätte ws einfach nur eine schlechte Verdauung. Sehr hilfreich

Allergie? Unverträglichkeit?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von EvaMarie Beitrag anzeigen
Ok werde ich versuchen, va werde ich mal die tierischen Eiweiße so gut ich kann weglassen.

Der Laktosetest heute morgen war übrigens negativ, ich habe keine LI. Der Arzt meinte so zwischen Tür und Angel, ich hätte ws einfach nur eine schlechte Verdauung. Sehr hilfreich
Welche Blutgruppe hast du?
__________________
Liebe Grüße Sabine

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Meines Wissens nach AB negativ.

Hilft das weiter?

Allergie? Unverträglichkeit?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von EvaMarie Beitrag anzeigen
Meines Wissens nach AB negativ.

Hilft das weiter?
Ja.
AB verträgt eigentlich alles, da es die angepaßteste Blutgruppe ist.
D.h. du selbst bist "es" nicht.
Ich würde an deiner Stelle einmal "kiloweise" Chlorella und Flohsamen zu mir nehmen. Ich tippe auf starken Pilzbefall.
__________________
Liebe Grüße Sabine


Optionen Suchen


Themenübersicht