Allergie? Unverträglichkeit?

17.01.10 12:08 #1
Neues Thema erstellen
Allergie? Unverträglichkeit?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo EvaMarie,

bitte achte darauf, dass wirklich ALLE Laborwerte der Schilddrüse gemacht werden:
TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK.
Eine Ultraschalluntersuchung (beim Facharzt - Nuklearmediziner) wäre ebenso sinnvoll.

Liebe Grüsse,
uma

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
@uta: Ich habe mir alle Zahlen/Buchstabenkürzel notiert! Ich habe soeben meinen Vater angerufen (!) und er meinte, bei ihm war die Schilddrüse 1,5 mal so groß wie normal. Das hätte er aber nicht bemerkt, das kam bei der Krebsvoruntersuchung heraus. So hatte er keine Beschwerden außer Stimmungsschwankungen.

@julisa,

Sind deine Probleme denn weg, weil du schreibst "vor 20 Jahren"? Hattest du denn Pilze? Oder war es nur falsche Ernährung?

Das mit dem Obst stimmt denke ich, ich hab's gerade gemerkt, als ich Melone gegessen habe... Aber fehlen mir dann nicht wichtige Vitamine?
Und ist sowas wie Paprika auch schlecht? Weil ja eigentlich eher sowas wie Obst...

Was ist denn gutes Gemüse? Und gutes Fleisch? (Pute etc?)
Wie sieht denn deine Ernährung so aus? (Vll mal ein Tagesbeispiel...) Als Studentin habe ich nicht sooo wahnsinnig viel Zeit mir etwas zu kochen. Zwischen den Vorlesungen müsste ich mir dann eine Brotzeit machen...?

Das mit dem Zucker ist hart. Backen ist mein liebstes Hobby, ich lebe fast dafür und meine kleine Wohnung quillt über vor Backzubehör und Kuchendekorationen... Sehr traurig :-( Aber natürlich ein Muss, so kanns nichts weitergehen.
(Dann muss ich eben ganz viel für andere Leute backen... Und nicht mitessen. Das ist doch völlig unfair dass manche Leute gar keine Probleme mit dem Essen haben...)

Richtig, die Fachmediziner schauen mich mittlerweile an wie den ersten Menschen oder eben einen Hypochonder.. was echt weh tut, man bildet sich das ganze ja nicht ein. Va jemand wie ich, der so gerne isst/ kocht/ bäckt.

Wenn ich wirklich Pilze habe (sind die im Darm? Oder kann dieser Candida überall sein?), dann habe ich die nun schon seit gut und gerne 3,4 Jahren. Oh je

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Weiß jemand, woher man dieses Klino - Vital beziehen kann? hat jemand schon Erfahrung damit? Ich möchte meine Darmflora gerne unterstützen :-)

Allergie? Unverträglichkeit?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo EvaMarie,

Sind deine Probleme denn weg, weil du schreibst "vor 20 Jahren"? Hattest du denn Pilze? Oder war es nur falsche Ernährung?
Ja, ich hatte Pilze, damals war das noch viel unbekannter und ich hatte eine Odyssee an Ärzten hinter mir, die mich in den Urlaub schicken wollten, dann würde es mir schon wieder besser gehen.

Damals war mir jahrelang übel (startete mit einer Gastritis durch Streß und falsche Ernährung mit 18, Gastritis war weg, aber Übelkeit blieb bis ich 23 war), nach dem Essen noch schlimmer ... Blähungen ... schlechte Haut ... null Leistungsfähig, ständig zittrige Knie bis ich einen Allgemeinmediziner fand, der Pilze im Darm als real ansah, sie auch dann in Massen fand und mich mit Nystatin behandelte (heute wird anders behandelt). Daraufhin begann für mich ein neues Leben.

Ich probierte damals so viel aus mit der Ernährung ... vegetarisch, vegan, Bruker ... aber mir ging es nie besser, egal, was ich aß ... heute weiß ich, dass es immer viel zu viel Getreide, Brot, Nudeln waren ... für mich ist Bruker überhaupt gar nix, das weiß ich heute, damals verstand ich es nicht ... und habe damit alles noch unterhalten ... Zucker hatte ich seit 18 gestrichen, aber die Stärke ist nichts anderes ...

Jedenfalls bin ich seit damals ziemlich konsequent mit Ernährung, habe aber erst seit 2 Jahren die für mich richtige gefunden - mit Metabolic Typing (hat nix mit MB zu tun.) Zur richtigen Ernährung gehört für mich nun immer viel Gemüse, etwas Fleisch/Ei oder Fisch und gutes Fett wie Olivenöl, Kokosfett, Butter und eine kleine Menge stärkehaltiges.

Im Gemüse ist alles drin. Schau mal, was draußen wächst ... im Winter Obst ist nicht natürlich ... außer Äpfel, Birnen ... alles andere gibt es in unserem Land jetzt eh nicht. Es ist immer am besten sich saisonal zu ernähren. Paprika gehört zu Gemüse.


Was ist denn gutes Gemüse? Und gutes Fleisch? (Pute etc?)
Gutes Gemüse ... alles, was in den Winter gehört ... alle Kohlsorten, Möhren, Pastinaken, Topinambur, Scharzwurzeln, Sellerie, Mangold, Radiccio, Kartoffeln etc.

Gutes Fleisch ... ist Fleisch von Tieren, die Auslauf haben und das fressen, was artgerecht ist (also kein Massentierhaltungsfleisch mit Soja/Maisernährung und Stillstand von Geburt bis Tod) ... ich habe mir z.B. hier in meiner Region einen Bauern gesucht, der ein paar Mal im Jahr ein Rind schlachtet, das das ganze Jahr draußen auf der Weide herumlaufen darf.

Wie sieht denn deine Ernährung so aus? (Vll mal ein Tagesbeispiel...) Als Studentin habe ich nicht sooo wahnsinnig viel Zeit mir etwas zu kochen. Zwischen den Vorlesungen müsste ich mir dann eine Brotzeit machen...?
Abendessen: Heute gab es bei mir z.B. Grünkohl und Sauerkraut gedünstet mit ind. Gewürzen, dazu Hackfleisch in Kokosfett gebraten und etwas Polenta. Davon habe ich mir doppelt so viel gemacht, so dass ich morgen mittag die andere Hälfte habe.

Gestern gab es einen Berg Möhren mit Blumenkohl (im Dampfgarer in 10min. bissfest gegart), dazu Putengeschnetzeltes mit Curry, dazu Basmatireis kleine Menge.

Das mit der Zeit geht mir nicht anders. Trotzdem wird bei mir jeden Abend gekocht, meist doppelt noch für mittags mit am nächsten Tag und früh stehe ich so auf, dass ich genug Zeit habe, Frühstück zu machen und gescheit satt zu werden - gerade das Frühstück ist sehr wichtig, vor allem für Deine Gehirnzellen im Studium, die brauchen ganz schön Energie. Meine Priorität ist gesundes leckeres Essen und dafür nehme ich mir die Zeit, auch, wenn es manchmal auch mich nervt, statt mal hinlegen wieder in die Küche stellen, damit es nicht zu spät wird. Aber dann freue ich mich auch wieder, dass es so gut schmeckt und es mir gut geht damit.

Das mit dem Zucker ist hart. Backen ist mein liebstes Hobby, ich lebe fast dafür und meine kleine Wohnung quillt über vor Backzubehör und Kuchendekorationen... Sehr traurig :-( Aber natürlich ein Muss, so kanns nichts weitergehen.
Ja, das kenne ich. Ich habe alles Süße geliebt und habe auch einfach mühsam lernen müssen, dass es für den Körper alles andere als gut ist. Auch wenn es so fein schmeckt. Inzwischen ist es aber so, dass ich keine Lust mehr darauf habe, wenn ich mich richtig ernähre.

Ich fand es lange einfach unfair, dass alle um mich herum essen konnten, was sie wollten, nur ich nicht. Heute sehe ich das anders.

Wenn ich wirklich Pilze habe (sind die im Darm? Oder kann dieser Candida überall sein?), dann habe ich die nun schon seit gut und gerne 3,4 Jahren. Oh je
Die Pilze können auch woanders hin wandern, letztendlich ist es daher wichtig, das Milieu so zu ändern, dass sie da nicht mehr gerne sind, wo sie jetzt in zu großen Mengen sind. Und dafür ist die Ernährung u.a. super wichtig.

VG
julisa

Geändert von julisa (18.01.10 um 21:33 Uhr)

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Liebe Julisa,

Vielen Dank für deine so ausführliche Antwort!!! Ich habe jetzt endgültig erkannt, dass ich meine Ernährung komplett umstellen muss.

Das mit den Pilzen im Darm vermute ich auch sehr sehr stark (va, dass sie ws nicht nur im Darm sind, sondern auch irgendwie in den Intimbereich gekommen sind...). Ich werde noch mal zum Frauenarzt gehen und da sagen, was ich vermute (auch wenn sie im Abstrich immer nie was findet!)
Ansonsten suche ich jetzt einen Mediziner, der Pilze im Darm ebenfalls ernst nimmt.

Mich freut es sehr für dich, dass du jetzt ein viel besseres Leben hast! Genau das wünsche ich mir nämlich auch, weil SO ist das kein Leben meiner Meinung nach. Und da verzichte ich gerne auf Zucker!

LG und einen schönen Abend!

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Guten Abend (oder besser Gute Nacht)!

Ich weiß gerade nicht, was ich anderes machen soll, daher schreibe ich Euch:

Mir ging es die letzten 3,4 Tage wirklich viel besser, als ich mich fast nur mit Vollwertkost ernährt habe: Durchfall weg, Blähungen besser, Haut besser (Ekzeme und Flecken besser)...

Nur heute geht es mir schlagartig so dermaßen schlecht, dass ich mir wirklich hören und sehen vergeht...

Mir war/ist teilweise so schwindelig, dass ich mich setzen musste.
Übelkeit, Durchfall, abartige (entschuldigt) Blähungen... Das Schlimmste finde ich aber so einen komisch zugeschwollenen Hals/Gaumen (?), wahnsinnig trockenen Mund, Lippen und endlosen (!) Durst. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass ich nicht richtig atmen kann. Unglaubliche Konzentrationsschwierigkeiten, Schwächegefühl und allg. miese Laune... Ich habe dann heute im Kaufhaus einfach losgeheult?!

Wegen einer Präsentation die ich an der Uni halten musste bin ich noch nicht dazu gekommen, einen Arzttermin (außer beim Frauenarzt) auszumachen, daher weiß ich auch noch nichts Näheres.

Ich kann noch auflisten, was ich heute gegessen habe, wobei ich einklammere, was ich die Tage davor auch schon scheinbar problemlos essen konnte:

Haferflocken, (Banane), (Sahne), Birne, Kohlrabi, (Radieschen), (Quark), Kräutergewürztee, (Roggenpumpernickel), (Schmand), Mais, Butter, (Schnittlauch), (Kräutersalz), echtes Kakaopulver, (Zimt), (Honig), Grüner Tee, Walnüsse

Ich weiß nicht, ob irgendjemand was damit anfangen kann...

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Oh, und was mir gerade beim Zähneputzen aufgefallen ist:
Ich kann mein Zahnfleisch und meine Zunge kaum spüren?? Mein ganzer Körper scheint etwas taub und duselig...
Außerdem sind meine Wangen gerötet, ich habe plötzlich etwa ein halbes dutzend neue Pickel und meine Lippen sind kirschrot (was ja eigentlich schön wäre, wüsste ich nicht, dass ich eigentlich blass bin wie ein Stück Käse...)

Allergie? Unverträglichkeit?

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
Hallo Eva Marie , das tut mir leid das es dir so schlecht geht.
Hast du vieleicht doch ne Allergie oder ne Intoleranz?
Ist immer schwer das zu erkennen bzw. festzustellen.
Schreibst du ein Ernährungstagebuch? versuch mal die Milchprodukte rauszulassen, nen Versuch ists echt wert.
So konnt ich damals feststellen das es bei mir die Milchprodukte waren und nicht wie zuerst angenommen , das obst.
Es ist so das bei mir die Reaktion darauf manchmal auch erst nach einem oder zwei Tagen kam.
Vieleicht solltest du aber heut zum Arzt gehn wenns schlimmer wird....
Wünsche dir gute Besserung.

Geändert von Bibo (23.01.10 um 16:41 Uhr)

Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Eva-Maria,

es könnte sein, daß sich die Pilze jetzt "rächen", weil Du ihnen Futter entziehst? Evtl. sterben sie ab und setzen damit auch Toxine frei.
Deshalb soll man ja bei einer Pilzbehandlung auch z.B. Chlorellas nehmen.

Es kann aber auch sein, daß Du von den genannten Lebensmitteln einige nicht wirklich verträgst oder eben nur manchmal in kleineren Mengen. Für mich wären z.B. Bananen, Nüsse, Kakao, grüner Tee, manche Kräuter gar nicht gut - und zwar wegen der Histaminintoleranz.

Wie Bibo sagt: ein Ernährungstagebuch wäre gut:
http://www.tilactamed.de/ernaehrungs...gstagebuch.pdf

Gruss,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Danke für Eure Antworten, ihr beiden..

Den Ausdruck mit den sich rächenden Pilzen finde ich aber dennoch irgendwie witzig
Ja, das kann wirklich sein, ich hab mir das gestern auch gedacht.. Nüsse, Bananen, Kakao... Ich sollte mal wirklich auch noch histaminhaltige Nahrung vermeiden.

Das Witzige ist ja, dass ich am Tag vorher auch eine Banane und eine Walnuss gegessen habe. Vll war das noch im Grenzbereich, wer weiß..

Uta, wer hat denn bei dir diese Histaminintoleranz festgestellt?


Optionen Suchen


Themenübersicht