Allergie? Unverträglichkeit?

17.01.10 12:08 #1
Neues Thema erstellen
Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Zumindest äußerlich neige ich ziemlich u Pilzbefall (auf der Haut)...

Chlorella? Wo kann man das denn kaufen?
Und was sind Flohsamen? Sind das Floh - Eier?
Wo kann man die wiederum kaufen?

Und das hilft gegen Pilzbefall? Wo kommen denn die Pilze in mir her?

Entschuldige, dass ich mich da nicht auskenne

Aber dennoch vielen vielen Dank!

LG

Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Es ist sicher nicht schlecht, tierisches Eiweiß für eine Zeit ganz wegzulassen. Aber eine Eliminationsdiät bedeutet nicht, daß man tierisches Eiweiß wegläßt. Man sollte nur schauen, ob man es verträgt oder nicht. Gerade Putenfleisch, vor allem das aus ökologischem "Anbau" wird meistens gut vertragen.
Wichtig ist ja auch, daß man nicht zu einseitig ißt. Und dazu gehört auf jeden Fall nicht nur die Abklärung der Laktoseintoleranz (der Test stimmt nicht immer zu 100%), sondern auch der Gluten-, Fruktose-, Histaminintoleranz.
Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Chlorella gibt es über das Internet oder auch in der Apotheke, da z.B. algomed.
Im Forum gibt es auch Hinweise auf gute und günstige Bezugsquellen.
Flohsamen gibt es an den gleichen Quellen.

Gruss,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von EvaMarie Beitrag anzeigen
Zumindest äußerlich neige ich ziemlich u Pilzbefall (auf der Haut)...

Chlorella? Wo kann man das denn kaufen?
Und was sind Flohsamen? Sind das Floh - Eier?
Wo kann man die wiederum kaufen?

Und das hilft gegen Pilzbefall? Wo kommen denn die Pilze in mir her?

Entschuldige, dass ich mich da nicht auskenne

Aber dennoch vielen vielen Dank!

LG
Flohsamen hat nix mit den Samen von Flöhen zu tun.
Hier eine Beschreibung.
Bekommst in Reformhäusern und Apotheken.
Chlorella sind Algen, die du ebenfalls in Reformhäusern und Apotheken bekommst.

Da fällt mir ein: Wirkungsvoller - sprich schneller - hat du vermutlich mit Effektiven Mikroorganismen Erfolg. Die kannst du nicht nur trinken sondern auch deine Haut damit waschen.
Hier nochwas zum Nachlesen
__________________
Liebe Grüße Sabine

Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Weißt Du, was für ein Pilz sich da auf der Haut befindet?
Hast Du Amalgamfüllungen?
Ißt Du viele Süssigkeiten, Mehlspeisen, Cola usw.?
Ist bei Dir schon einmal eine oder noch bessere mehrere Stuhlproben auf Candida gemacht worden?

Candida ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Amalgam ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Hallo!

Nein, ich habe gar keine Zahnfüllungen.
Das mit dem Pilz auf der Haut ist schon einige Jahre her, das war direkt in der Achselhöhle.

Ich habe einmal den Artikel zu Candida gelesen, und relativ erschreckt festgestellt, dass da einiges Sinn ergeben würde.

1. ich ernähre mich vor allem von Kohlehydraten; auch habe ich immer sehr viel Zucker zu mir genommen.

2. Die WOhnung aus der wir im Herbst ausgezogen sind, war voll von Schimmel weil die Wohnung nicht richtig isoliert war. Auch in der WOhnung, in der wir jetzt wohnen (Uraltbau, alles undicht und naja, alt), hat ein relativ feuchtes Klima. Auch Staubläuse habe ich schon mehrmals entdeckt.

3. permanenter Negativstress: meine Mutter ist depressiv; ich bin schon seit ich klein bin ihre einzige Stütze, sie lädt alle Sorgen auf mich. Viel Selbstvertrauen habe ich auch nicht angelernt bekommen. Ich leide selber unter starken Depressionen (momentan ist wieder so eine Zeit, wo ich absolut keinen Sinn mehr sehe im Leben.) Jede kleinste Aufgabe stürzt mich in riesen Stress. Jetzt ist sehr bald wieder Prüfungszeit..

4. Entzünden oder Bläschen im Mundwinkel habe ich sehr oft. Heilen auch immer sehr schlecht.

5. Meine Nase und mein Hals sind immer trocken. Ich muss mich ständig räuspern und habe das Gefühl, ich kann nie genug trinken; die trockenheit geht nicht weg. oft wache ich nachts auf davon.

6. Aufstoßen und Sodbrennen sehr oft.

7. Bauchschmerzen, abwechselnd Durchfall oder Verstopfung. Ständig (auch wenn ich nichts esse oder nur etwas Reisgetränk ohne Zucker oder Gluten trinke; egal, was ich esse) habe ich unerklärliche, schmerzhafte Blähungen.
Auch Darmkrämpfe und vor allem peinliche Darmgeräusche (so ein "Knurren" den Darm entlang) habe ich ständig.

8. sehr häufiger Harndrang

9. oft Brennen oder Jucken im Vaginalbereich, Ausfluss (beim Abstrich beim Frauenarzt ist aber immer alles in Ordnung!?)

10. Ständige Müdigkeit, Konzentrationsstörungen

11. ständiger Hunger, va auf Kohlehydratehaltiges/ Süßes; wenn ich nur ein wenig hungrig bin, sofort Schwindelgefühle; Schwächeanfälle (muss mich dann hinsetzen oä)

12. meine Knie/ Hüfte fühlen sich nicht richtig "geölt" an

13. häufig Kopfschmerzen; manchmal Migräne (mit weißen Sehstörungen)

14. schuppige, rötliche Haut; Ekzeme; Flechten; tausende Mitesser; Rötungen

15. sehr starker Libidoverlust (von endlos auf absolut null; ich könnte ganz ohne, wenn nicht mein Freund wäre - ich selbst habe kein Verlangen mehr)

16. zunehmende Empflindlichkeit gegen alles und jeden

17. eisige Füße und Hände (im Winter Füße lila-blau trotz Moonboots; Hände dafür krebsrot innerhalb von Sekunden draußen)

18. weißlich belegte Zunge

Ich habe ja vor 1,5 Jahren mich mal darm- und Magenmäßig durchchecken lassen, Stuhlprobe, Ultraschall, Darmspiegelung - alles. Dabei kam nichts von einem Pilz raus. Außer einer abklingenden Entzündung und eben Antikörper im Stuhl nichts. Ist dieser Candidapilz so gut versteckt?

Sollte ich mich extra nach diesem Pilz untersuchen lassen? Dann wieder beim Gastroenterologen (ich denke, dass er so heißt)? Aber in dem Bericht steht ja, dass man den so schwer findet. Mir glaubt ja so schon kein Arzt mehr...

Aber diese Pilzerkrankung macht echt Sinn...

Vielen lieben Dank!

Allergie? Unverträglichkeit?

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Mein Candida wurde durch die Dunkelfeldmethode entdeckt.
Warum die Schulmediziner (Gyn etc.) das nie entdeckt haben, ist mir bis heute ein Rätsel.
Tatsache ist: Ich hatte Candida, habe eine Diät (+ medikamentöser Begleittherapie) gemacht und es ging mir besser.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Allergie? Unverträglichkeit?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo EvaMarie,

Deine Schilddrüsenbefunde würden mich einmal interessieren; schau Dir mal die Symptomeliste in unserem Wiki an:

  • Müdigkeit
  • Frieren
  • Gewichtszunahme
  • Konzentrationsstörungen
  • Schwindel
  • Tinnitus
  • Schwäche
  • grippeähnliche Symptome
  • Depressionen
  • Trockene Haut und Schleimhäute (möglicherweise im Zusammenhang mit einer weiteren Autoimmunerkrankung: dem Sicca-Syndrom)
  • Hautveränderungen (Ausschläge, Pigmentstörungen, neu auftretende Leberflecke)
  • Haarausfall, schuppende Kopfhaut
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Verhärtung von Muskeln und Sehnen
  • Klossgefühl im Hals
  • Heiserkeit
  • Verdauungsstörungen
  • erhöhte Leberwerte
  • erhöhtes Cholesterin
  • Blutarmut
  • Herzstolpern
  • Zyklusstörungen bei Frauen (evtl. männlicher Bartwuchs, Brustspannen), unerfüllter Kinderwunsch, Libidostörungen
  • eingeschlafene Hände und Unterarme, vor allem nachts
  • Evtl. Augenbeteiligung (häufiger ist die jedoch bei Morbus Basedow)
  • Manchmal: Gestörter Zuckerstoffwechsel (=Insulinresistenz) ••
  • Hormonstörungen bei Männern •••
  • evtl. Knotenbildung in der Schilddrüse (>Ultraschall bzw. Scintigamm zur Überprüfung)
  • Schlafstörungen (z.B. verkürzte Tiefschlafphasen)
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Vielleicht findest Du noch einige Symptome, die passen.

Es muss nicht sein - jedoch wäre hier schon mal ein Punkt, an dem man abklären könnte.

Liebe Grüsse,
uma

Allergie? Unverträglichkeit?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein Teil Deiner Symptome passt auch zur Schilddrüse, aber das wurde ja schon angesprochen.

Welche Antikörper im Stuhl wurden denn festgestellt?

Gruss,
Uta

Allergie? Unverträglichkeit?

EvaMarie ist offline
Themenstarter Beiträge: 17
Seit: 16.01.10
Der Art sagte netterweise damals nur "einige Antikörper". Da ich leider nicht wusste, dass das was bedeutet und man wissen muss, welche, habe ich nicht nachgefragt.

Ich werde morgen mal losziehen, und einen Termin beim Arzt machen (Hausarzt, denke ich, weil ich in Passau noch keine anderen Ärzte kenne, bin erst seit knapp 2 Jahren hier).

Also Schilddrüsenwerte und Candida - Pilz.

Mein Vater wurde vor 1,2 Jahren an der Schilddrüse operiert. Vielleicht muss ich wohl doch mal wieder mit ihm reden...
Er hatte, soweit ich mich erinnern kann, auch ständig Blähungen (er hat sich aber auch nicht geschämt, diese häufig abzulassen..). Ob das jetzt noch so ist, weiß ich nicht. Ich habe kaum Kontakt...

Oh, und ich habe eher Untergewicht als Übergewicht. UNd keine vortretende Beule am Hals.

Allergie? Unverträglichkeit?

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo Eva-Maria,

so manches von Deinen Symptomen erinnert mich an meine vor 20 Jahren.

Also mit ziemlicher Sicherheit ist Dein Darm nicht in Ordnung. Dieses nicht-in -Ordnung ist aber nicht sichtbar, daher bei einer Spiegelung nicht zu erkennen. Eine Stuhluntersuchung bekommt man meist nur beim Heilpraktiker oder einem dafür offenen Arzt, den zu finden, ist nicht so einfach. Und egal bei wem Du diese machen läßt, sie wird nicht von der gesetzlichen Kasse gezahlt.

Wenn Du das Geld dafür nicht hast, kannst Du aber quasi gleich an die Änderung Deiner Ernährung und Lebensweise gehen, da läßt sich nämlich einiges tun.

Die Basis für einen gesunden Darm und einen gesunden Menschen ist die Ernährung.

Wenn ich mir so anschaue, was Du isst, fällt mir auf, dass ganz wesentlich das Gemüse fehlt und Du fast nur stärkehaltige KH (Hafer, Brezen, Brot, Müsli, Popcorn etc.) und Zucker aus Fertigprodukten zu Dir nimmst.

Das ist der Killer für eine gute Flora und auch den Pancreas (der ständig Insulin produzieren muß), insgesamt viel zu viel Glucose, das schnell für Energie sorgt, aber ganz schnell auch wieder für ein Energieloch.

Die Lust auf Süßes kommt oftdaher, wenn dem Körper nicht das zugeführt wird, was er braucht ... fehlt z.B. das Fett ... produziert er ein Unzufriedenheitsgefühl und dieses wird leider meist mit Süßem befriedigt.

Der Körper braucht für eine optimale Energiegewinnung:
- KH=Kohlenhydrate (in Form von Gemüse, mind. halber Teller), dazu eine kleine Menge z.B. Reis (stärkehaltige KH),
- gutes E=Eweiß z.B. Fleisch,
- gutes F=Fett (z.B. Butter, Olivenöl, Kokosfett) und diese drei im Prinzip bei jeder Mahlzeit, also KH, E, F.

Unter KH verstehe ich hier Gemüse und Obst. Wer mit dem Darm Probleme hat, sollte aber auf Obst erstmal völlig verzichten, auch auf Rohkost, also am besten alles dünsten.

Und vor allem, auch, wenn es schwer fällt ... streiche sämtlichen Zucker aus Deinem Speiseplan, am besten auch alle Fertigprodukte, weil hier so viel Zucker versteckt enthalten ist!!! Ohne diese Regel werden die Darmprobleme höchstwahrscheinlich nicht verschwinden.

Das ist natürlich erstmal heftig ... es tut mir fast leid, dich damit zu konfrontieren, weil ich weiß wie schwer das ist da um 180 Grad umzudenken ... aber ich bin mir sicher, dass Du es merken wirst. Unsere Gesundheit beginnt im Darm ...

Deine Liste zeigt, dass Du auf Zucker mit Ausschlag oder Blähungen reagierst ... dann die Süßlust ... und viele andere Punkte ... da kann es sehr gut möglich sein, dass Du Pilze im Darm hast. Diese können Überhand nehmen, weil sie sich von Zucker ernähren und durch den Zucker die gesunden Darmbakterien verdrängt werden. So können dann auch Löcher im Darm entstehen (auch nicht zu sehen), die dann wiederum bewirken, dass Nahrungsbestandteile hindurchdringen, die dort aber nichts zu suchen haben ... dadurch entstehen dann Unverträglichkeiten usw.

Wenn Pilze vorhanden sind, kannst Du die Probleme nicht alleine mit der Ernährung behandeln. Dazu bräuchtest Du einen naturheilkundlichen Therapeuten, der entsprechende Mittel austestet, die für den Darm genommen werden. Ein normaler Gastroenterologe oder Schulmediziner lacht über das Thema Pilze (meine Erfahrung), es paßt nicht in ihr Weltbild.

Daher solltest Du Dich da intensiv nach einem guten Therapeuten umschauen. Solltest Du in der Securvita versichert sein, gibt es bei ihnen z.B. Listen von naturheilkundlich arbeitenden Ärzten.

Jetzt habe ich schon so viel geschrieben und im Prinzip nur einen Bruchteil erwähnt ... der Darm ist ein Riesenthema, dazu findest Du hier auch viel im Forum.

Ich wünsche Dir alles Gute,
VG
julisa

Geändert von julisa (18.01.10 um 17:01 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht