Hhhhiiilllfffeeee

15.01.10 15:43 #1
Neues Thema erstellen

holl57 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 15.01.10
ich schilder euch erstmal meine symptome!

angefangen hat es vor etwa zwei monaten mit starken kopfschmerzen die schon morgends nach dem aufstehen anfingen.dann kamen kribbeln in den händen und den beinen,wenn ich lag,hatte ich das gefühl,alsob meine beine beteubt wären,dann kam noch der schwindel dazu(gefühl jeden moment umzufallen).das hatte ich dAnn etwa für eine woche und dann ging es mir ein paar tage besser,dann fing das ganze von vorne an.

ich war dann beim artzt,dort wurde mir blut abgenommen,dabei war alles okay und auch mein blutdruck war normal.mein artzt meinte,dass es vll dann was psychisches sein könnte oder ein eingeklemmter nerv.

ich war noch bei einem anderen artzt,der meinte dann,dass es hyperventilieren ist.

jetzt habe ich wieder strake kopfschmerzen und dabei ein überlkeitsgefühl.

jedes mal wenn ich diese symptome habe,denke ich,dass es anzeichen für einen schlaganfall sind.ich habe echt richtig panik und das bestimmt schon meinen ganzen alltag.

ich bin 20,schlank,treibe gelegentlich sport,nehme nicht die anti-baby-pille und rauchen habe ich auch schon sehr minimiert(2-4 stk.am tag.)

könnt ihr mir vll helfen???habe echt angst davor mit 20 einen schlaganfall zu bekommen.

liebe grüße


hhhhIIIlllFFFeeee

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Hallo Holl57,

na ich denke Anzeichen eines Schlaganfalls hätte die Ärzte schon gesehen

Ich würde beim Radiologen die Schilddrüse und
beim Hausarzt Borreliosetest machen lassen( Elisa und Westernblot).
Gibt es Stress und Haltungsfehler der Wirbelsäule>?

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

hhhhIIIlllFFFeeee

Leitwolf ist offline
Beiträge: 412
Seit: 04.03.09
Hallo

Also erst mal: ein Schlaganfall kommt leider meist ganz ohne Vorwarnung - das ist kein chronischer Zustand.

Wenn der Arzt meint es sei Hyperventilieren, dann soll er doch eine Blutgasanalyse vornehmen lassen. Dabei kann man das ganz einfach und objektiv feststellen lassen. Ich persönlich halte hingegen die Vorstellung von chronischer Hyperventilation für völligen Schwachsinn.. aber bitte.

Ansonst sind das Beschwerden die unser Gesundheitswesen einfach hoffnungslos überfordern. Keiner wird dir sagen können was die Ursache ist. Du kannst dich mal möglichst gut durchchecken lassen, Blutwerte und dgl. und wenn du Glück hast springt dabei was ins Auge. Wenn nicht, bleibt dir nur übrig die die Befunde aushändigen zu lassen und jede kleinste Abweichung penibel zu recherchieren.

Häufige Ursachen sind in solchen Fällen Infektionen, diese hinterlassen im Blutbild dann gern ihre Spuren die aber vom Arzt nicht gelesen werden können. Wichtig wäre auch dass du dir über die genauen Umstände deiner Symptomatik Gedanken machst: wann hat es begonnen, was war die Begleitmusik, wann wirds besser, wann schlechter etc..

gute Besserung!

hhhhIIIlllFFFeeee

holl57 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.01.10
danke schonmal für die ersten antworten!
also blut wurde schon untersuch und dabei waralles okay!

und boreliose würde ich ausschlißen,da ich keinen zeckenbiss hatte!
bei derm bluttest haben sie alles abgescheckt auch die schildrüse und da war auf jeden fall alles inb ordung...habe noch eine überweisung zum neurologen bekommen aber leider sind die neurologen in meiner nähe alle bis zum april voll...
mein einer artzt meinte auch,dass es ein eingeklemmter nerv ist...und ich denke es kann gut sein,dass es was mit nerven oder der wirbelsäule zutun hat,da ich sehr verspannt bin!

wo es besser wird und wann es anfängt und warum kann ich nicht sagen,denn es ist morgends schon da und dann is es auch nach ein paar tagen wider weg!

kann sowas auch von verspannungen oder eingeklemmten nerven kommen???

hhhhIIIlllFFFeeee

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von holl57 Beitrag anzeigen
aber leider sind die neurologen in meiner nähe alle bis zum april voll...

Mensch hast du ein Glück

Zitat von holl57 Beitrag anzeigen
mein einer artzt meinte auch,dass es ein eingeklemmter nerv ist...und ich denke es kann gut sein,dass es was mit nerven oder der wirbelsäule zutun hat,da ich sehr verspannt bin!
Für EINEN eingeklemmten Nerv sind zu viele Symptome da

Borreliose kann man so nicht ausschließen und bei negativen Bluttests schon garnicht.

Schilddrüse -----> Radiologe
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

hhhhIIIlllFFFeeee

holl57 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.01.10
hmm...ich denke nicht das es borreliose ist,denn im sommer hatte ich diese syptome nicht und kann mich auch nicht erinnern,dass ich im hohen grasoder gebieten mit zeckengefahr war.im sommer lag ich imkh und hatte eine pda habe mir schon überlegt ob das daher kommt.wenn ich borreliose hätte,dann hätten die das imkh doch gemerkt oder nicht???
doch vll werde ich zum doc gehen und nachgucken lassen,wie wird denn das getestet?

und schildrüse...hmm...also meine oma hatte was mit der schilddrüse...is das vererbar???

und was ist mit meiner rückenteorie,da ich diese sachen ja nicht immer habe sondern nur etappenweise!!!

hhhhIIIlllFFFeeee

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Hallo holl57,

gehst du per Funk ins Internet oder per Kabel?

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

hhhhIIIlllFFFeeee

holl57 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 15.01.10
per kabel warum?

hhhhIIIlllFFFeeee

Shelley ist offline
Beiträge: 10.454
Seit: 28.09.05
hallo holl57,

malerweise lese ich schon mal grundsätzlich keine kapitel, wo so hilfe-dinge oder solche mit zu vielen buchstaben in den wörtern und komische gross-kleinschreibungen stehen.
ich weiss jetzt nicht, warum ich deins trotzdem aufgemacht habe. wahrscheinlich, weil ich nichts gescheiteres tun mag...

auf alle fälle habe ich den ersten abschnitt deines beitrages gelesen.

ich würde gleich sagen - wenn ich mal meine begrifflichkeit so ausdehne, wie du das in deinem titel gemacht hast:
kauf dir ein neues bett!

in meinen worten hätte ich mal so gefragt, ob du ein neues kopfkissen hättest, ob du eine matratzenauflage rausgemistet hast, oder sonst was in deinem bett geändert, bevor die symptome anfingen.
schläfst du vermehrt bei deinem freund oder sonst was?
hast du in kürzester zeit 30 kg gewicht zugenommen und nun hängt die bettgestellfederung durch? oder umgekehrt? hast du 20 kg abgenommen und wirst schon fast von der bettfederung aus dem bett gespickt?

kurz gefasst: wenn ich mal nur deinen ersten abschnitt von deinem ersten beitrag lese, würde ich mal sagen, dass ich auf eine mobiliarische bett-sache tippe.

als nächsten schritt würde ich mich fragen, ob du das bett umgestellt hast und nun über einem doppelstecker liegst oder so.

danach würde ich mir überlegen, ob du deinen tisch umgestrichen hast oder einen neuen ledersessel hast, der so ziemlich fabrikneu riecht oder sowas.

oder machst du einen neuen sport? habt ihr nen neuen sportlehrer? hast du jemandem beim umzug geholfen?

ja und wenn das alles verneint ist, dann würde ich vielleicht mal überlegen, ob in dir was anders wurde. also neue essgewohnheiten und solche fragen.

wenn das auch verneint ist, würde ich fragen, was in deiner seele vor den zwei monaten war.

ich weiss jetzt nicht, ob ich andere antworten von obendran wiederholt habe, da ich keine kraft habe, so viel zu lesen. aber ich dachte, es ist gut, wenn du einfach mal viele meinungen hörst und dann überlegst, was du daraus machst.

viele grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

hhhhIIIlllFFFeeee

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.118
Seit: 06.11.04
Weil wireless-Lan arg Kopfprobleme hervorrufen kann - vorallem wenn es nie ausgeschaltet wird. Ich hatte grad so einen Fall. Der Person geht es seither viel besser. Die Taktfrequenz des Funks ist bei 10 Hertz, was auch eine Kofpfrequenz ist.

Da das jetzt nicht in Frage kommt, empfehle ich Dir in 'Bewegung' den Reflexzonenthread . Da könntest du evtl. selber rauskriegen, wo es happert.

Gruss, Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht