Kein Aufstoßen möglich, Druck im Kehlkopf

15.01.10 11:01 #1
Neues Thema erstellen

McKay ist offline
Beiträge: 12
Seit: 02.01.10
Halli Hallo, ich habe seit gestern Abend ein seltsames Problemchen und zwar habe ich die ganze Zeit in meinem Hals dieses Gefühl als hätte ich irgendwas mit extrem viel Kohlensäure getrunken und habe somit das Bedürfnis aufzustoßen. Tja es geht nur leider nicht, es kommt nix. Genau dieses Problem hatte ich vor einem 3/4 Jahr schon mal, es ging irgendwann von alleine weg, dauerte aber ewig, zeitgleich hatte ein HNO-Arzt bei mir festgestellt, dass meine Speiseröhre entzündet sei. Ist es wieder etwas derartiges ? Könnt ihr mir die Angst nehmen, dass es Kehlkopfkrebs oder etwas ähnliches ist, weil das seltsame Druckgefühl sich ziemlich genau dort befindet.


Ich bedanke mich schon einmal.

Liebste Grüße


Kay

Kein Aufstoßen möglich, Druck im Kehlkopf

Morja ist offline
Beiträge: 823
Seit: 27.10.09
Hallo McKay
in erster Linie würde ich nicht gleich an Krebs denken, wie du ja selber schreibst war da ja schon mal was

Wie alt bist Du eigentlich?
Rauchst Du denn viel?
Währe noch sinnvoll zu wissen

Die Schilddrüse liegt auch in etwa da

Ausserdem macht Angst auch den Hals zu - Die Angst schnürte ihm die Kehle zu...
Also Angst ist immer ein sehr schlechter Ratgeber.

LG Morja
__________________
Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis, vielleicht ist keines da. Franz Kafka

Kein Aufstoßen möglich, Druck im Kehlkopf

moruk ist offline
Beiträge: 10
Seit: 14.01.10
Wenn Du das Gefühl hast, du hast Kohlensäure getrunken, dann ist dies ein Zeichen auf Blähungen.

Entweder hast du Bohnen gegessen, oder du reagierst auf Laktose bzw. Fruktose. Dabei können auch Blähungen entstehen.

Die Säure kommt von der Magensäure, die zu viel abgegeben wird. Der Grund kann unterschiedlich sein. Hast du z.B. Fettreich, Süßigkeiten/Kuchen/Gebäck gegessen? Probiere mal was trockenes zu essen, wie z.B. Zwieback.
Dann würde ich eine Magen-Darm-Sanierung empfehlen.

Zum Kehlkopf bzw. Schilddrüse. Ich würde es untersuchen lassen, ob sich dort etwas entzündet hat. Kann sein, dass beim Schlafen Magensäure den Kehlkopf erreicht und angegriffen hat.

Kein Aufstoßen möglich, Druck im Kehlkopf

McKay ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 02.01.10
Hallo, also ich bin 20 Jahre alt. Ich rauche seit einem Jahr, in letzter Zeit recht viel. So ca. zw. 10-17 Zigaretten pro Tag, worauf ich jetzt nicht sonderlich stolz bin, nach meinen Prüfungen will ich versuchen aufzuhören, sowas motiviert einen natürlich gleich noch mehr. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Krebs sicher eher durch einen stechenden Schmerz äußern würde. Naja ich gehe prinzipiell von dem Schlimmsten aus, ich bin wohl so veranlagt. Also beim letzten mal war mein Hals innen total gerötet meinte der Arzt, er meinte das läge an Sodbrennen (schreibt man das so?) jedenfalls ist mir zu der Zeit auch aufgefallen, dass ich oft Magensäure aufstoßen musste. In letzter Zeit eigtl. nicht, aber vllt im Schlaf. Das meinte der Arzt damals auch zu mir. Jedenfalls habe ich irgendwas von Ratiopharm bekommen, irgendwelche magensäureresistenten Hartkapseln (die ich eher weniger als mehr regelmäßig genommen habe.) Aber mit der Zeit ging´s weg (ca. 2 monate).

@Moruk: Ich esse eigtl. nie Süßigkeiten. Mit zu fetter oder kohlenhydratreicher Ernährung liegst du dennoch goldrichtig. Ich bin Student, kann nicht kochen und ernähre mich daher viel von 5-Minuten-Terrinen oder Mikrowellenfutter. Das mit dem Zwieback werde ich mal probieren danke, Blähungen habe ich wirklich des Öfteren. Aber wie meinst du das mit: "Zum Kehlkopf/Schilddrüse", weil die Probleme gehen ja Hand ind Hand, dadurch, dass ich nicht aufstoßen kann kommt ja auch der Druck im Hals/Kehlkopf... Naja ich denke ich werde vorsichtshalber mal nächste Woche zum Arzt gehen und mir ´ne Überweisung holen.

Geändert von McKay (15.01.10 um 15:06 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht