Zweimal im Monat Übelkeit

08.01.10 20:30 #1
Neues Thema erstellen

Moni72 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 08.01.10
Hallo zusammen! Ich brauche euren Rat. Zweimal im Monat habe ich ca. 12 Std. lang starke Übelkeit mit dauerndem Erbrechen. Der Zeitpunkt ist immer um den Eisprung rum und zu Beginn der Periode. Weil ich noch zusätzlich leichte, einseitige Kopfschmerzen habe, gehen die Ärzte von Migräne aus. Die Kopfschmerzen sind nicht so schlimm und mit Paracetamol in den Griff zu kriegen. Bei der Übelkeit hilft inzwischen kein Vomex-Zäpfchen mehr. Ich spucke den ganzen Tag Galle und kann den Tag am Besten ganz flach liegend überstehen. Begonnen hat das ganze vor ca. 10 Jahren nach meiner zweiten Schwangerschaft. Nur während einer weiteren Schwangerschaft war ich Symptomfrei. Wer weiß Rat?
Gruß
Moni72


zweimal im Monat Übelkeit

Häschen ist offline
Beiträge: 76
Seit: 01.04.06
Hallo Moni!


Lasse mal dringend Deine weiblichen Hormone abklären!

Und zwar über den Zyklus verteilt - da gibt es für bestimmte Hormone bestimmte Zyklustage.

Lass Dich da beraten von Deinem Gyn.

Es könnte sein, dass da bei Dir etwas so dermassen im Ungleichgewicht ist, dass Du so schlimm reagierst an diesen Tagen.

LG

Häschen

zweimal im Monat Übelkeit

Moni72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 08.01.10
Hallo Häschen,
danke für den Tipp, Leider habe ich schon mehrere (drei im Laufe den 10 Jahre) Gyn nach eine Hormonmessung gefrag. Es wurde immer abgelehnt.
Gruß
Moni72

zweimal im Monat Übelkeit

Häschen ist offline
Beiträge: 76
Seit: 01.04.06
Liebe Moni,

dann gehe zu einem Endokrinologen und bleibe hartnäckig!

Du musst mit diesem schlimmen Übel leben und nicht die Ärzte - deswegen immer wieder toll wenn Ärzte meinen, dass es nicht nötig sei und ablehnen...!

Viel Erfolg!

LG

Häschen

zweimal im Monat Übelkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du Dich schon mal über eine Histaminintoleranz informiert?

Histamin-Intoleranz ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

*Dysmenorrhoe (Schmerzen während der Menstruation) können auch histaminbedingt sein. Das liegt daran, dass Histamin die Östradiolsynthese steigert und somit die histaminabbauende DAO zu Beginn der Menstruation in abgeschwächter Form vorliegt.

Während der Menstruation sollte man ganz besonders auf histaminarmes Essen achten oder ein Antihistaminikum drei Tage lang vor dem Einsetzen der Regelblutung einnehmen. Diese Vorgehensweise muss jedoch unbedingt mit einem Arzt abgeklärt werden!
histaminbase.at - Website für Histamin Intolerante Menschen in Österreich

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (09.01.10 um 22:47 Uhr)

zweimal im Monat Übelkeit

Moni72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 08.01.10
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich werde beides bei den Ärzten mit Nachdruck klären lassen.
Moni72


Optionen Suchen


Themenübersicht