Weiss keinen Rat mehr...

07.01.10 22:18 #1
Neues Thema erstellen

manu1234 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.01.10
Erstmals ein liebes Hallo an alle

Ich bin neu hier und hoffe auf Tipps und Hilfe.

Kurz zu meiner Person:
Ich bin 40 Jahre, alleinerziehend, 1Sohn fasst 12 Jahre.

meine Geschichte: VORSICHT LÄNGER

Schon seit längeren ca.2 Jahre habe ich diese innere Unruhe in mir. Habe aber alles auf Stress bezogen und mein Leben lief so weit so gut weiter.
Dann mein Jobwechsel im April 2009. Aber alles im positiven. Habe nun den Job der mir total Spaß macht. Dachte meine Unruhe wird besser. Aber es wurde noch schlimmer.

Schwindel kam dazu. Ich habe immer mehr Situationen vermieden die den Schwindel auslösten.

Dann im August habe ich die Hormonspirale entfernen lassen. In der Hoffnung es wird besser. Aber genau das Gegenteil ist der Fall.
2 Tage nach dem Ziehen Bluthochdruckkrise und ab ins Krankenhaus.

Untersucht wurde:

EKG
Herzultraschall
Blutwerte
Harn
Harn auf Katecholamine
Niere, Bauch Ultraschall
Halsgefäße
HNO
Augen
Neuro und Psychiater waren da
soweit alles ohne Befund.

Ab nach Hause und wieder Arbeiten. Mit Studium begonnen dass auch Spaß macht.
Das ging dann ca. 2 Wochen gut. Dann wieder dieser Schwindel. Ich dachte ich falle jeden Moment um. 2x in der Neuro Amb. im Krankenhaus wieder alles ohne Befund.

Immer wieder das Gefühl mein Herz rasst bis zum Hals. Blutdruck ist aber OK.
Ich nehme Betablocker.

Wieder zum Internisten. Nochmal EKG; Fahrrad ergo, Ultraschall. Soweit alles OK

Dann haben diese Extrasystolen angefangen, die mich fertig machen. Seit ca 4 Wochen. Montag hatte ich ein 24 EKG und warte auf den Befund.

Ich fühle mich aber total schlapp und müde und schwindelig. Bin kaum belastbar. Habe das Gefühl bei der kleinsten Anstrengung dass mein Herz rast. und das Gefühl ich kollabiere gleich.
War bei der Blutabnahme.
Außer Leukozyten erhöht, ist alles soweit zur Zufriedenheit der Ärzte. am Abend habe ich leicht erhöhte Temp. Ekg letzter Befund: respiratorische Arhythmie.

Ich würde am liebsten wieder ins Krankenhaus aber die halten mich sicher schon für nicht mehr ganz normal.

Danke erstmals für das Lesen
Hoffe auf eure Hilfe und Tipps was ich tun kann

lieben Gruß
Manuela

habe keinen rat mehr

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Manuela,

wurde denn Deine Schilddrüse genau untersucht? Sieh Dir dazu mal diese Infos an:
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Sollte sie gecheckt worden sein stelle doch hier mal die Ergebnisse ein. Auf den zweiten Blick sehen die dann des öfteren gar nicht mehr so gut aus . Wenn da noch nicht nachgesehen wurde sollten folgende Blutwerte kontrolliert werden: TSH-Wert, fT3, fT4 und die Antikörper. Eine Ultraschalluntersuchung vervollständigt in den meisten Fällen eine kpl. Kontrolle.
Und bitte lass Dir von Deinem Hausarzt nicht einreden es würde reichen den TSH-Wert zu untersuchen... Dieser Wert alleine ist nämlich oft gar nicht aussagekräftig . Ein Besuch bei einem Hormonfacharzt, dem Endokrinologen, wäre bestimmt sinnvoll .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

habe keinen rat mehr

manu1234 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 07.01.10
Hallo Heather

Danke für die rasche Antwort

Werte sind abgenommen worden im September

T3-131
T4-1,72
TSH-2,44

Ultraschall ist auch ohne Befund

letzter TSH wert vor einer Woche

auch ok

lieben Gruß

Manuela

habe keinen rat mehr

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Bei den SD-Werten fehlen die Antikörper TPO-Ak, TG-Ak, TRAK.
Und es wäre gut, wenn Du die angegebenen Referenzwerte des Labors dazu schreiben würdest.

Dein TSH ist recht hoch (obere Normgrenze = 2,5); insofern wären die Antikörper erst recht wichtig, um klarer zu sein, ob Hashimoto vorliegt.

Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

habe keinen rat mehr

nessi2008 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 21.11.09
Hallo!
Bei mir waren die Symptome ähnlich!
Ich würde auch mal ganz stark auf die Schilddrüse tippen!
Der TSH Wert ist umstritten und in vielen Laboren wird mit noch hohen Tsh Wert gearbeitet.
Und die Hausärzte gehen meist nach den Normwerten und nicht nach dem Befinden der Patienten.
Also,lass Dich nicht abspeisen mit den Worten mit der Schilddrüse sei alles OK!
Ich schick Dir mal eine PN.

habe keinen Rat mehr

Froni0 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 04.04.10
Zitat von manu1234 Beitrag anzeigen
Erstmals ein liebes Hallo an alle

Ich bin neu hier und hoffe auf Tipps und Hilfe.

Kurz zu meiner Person:
Ich bin 40 Jahre, alleinerziehend, 1Sohn fasst 12 Jahre.

meine Geschichte: VORSICHT LÄNGER

Schon seit längeren ca.2 Jahre habe ich diese innere Unruhe in mir. Habe aber alles auf Stress bezogen und mein Leben lief so weit so gut weiter.
Dann mein Jobwechsel im April 2009. Aber alles im positiven. Habe nun den Job der mir total Spaß macht. Dachte meine Unruhe wird besser. Aber es wurde noch schlimmer.

Schwindel kam dazu. Ich habe immer mehr Situationen vermieden die den Schwindel auslösten.

Dann im August habe ich die Hormonspirale entfernen lassen. In der Hoffnung es wird besser. Aber genau das Gegenteil ist der Fall.
2 Tage nach dem Ziehen Bluthochdruckkrise und ab ins Krankenhaus.

Untersucht wurde:

EKG
Herzultraschall
Blutwerte
Harn
Harn auf Katecholamine
Niere, Bauch Ultraschall
Halsgefäße
HNO
Augen
Neuro und Psychiater waren da
soweit alles ohne Befund.

Ab nach Hause und wieder Arbeiten. Mit Studium begonnen dass auch Spaß macht.
Das ging dann ca. 2 Wochen gut. Dann wieder dieser Schwindel. Ich dachte ich falle jeden Moment um. 2x in der Neuro Amb. im Krankenhaus wieder alles ohne Befund.

Immer wieder das Gefühl mein Herz rasst bis zum Hals. Blutdruck ist aber OK.
Ich nehme Betablocker.

Wieder zum Internisten. Nochmal EKG; Fahrrad ergo, Ultraschall. Soweit alles OK

Dann haben diese Extrasystolen angefangen, die mich fertig machen. Seit ca 4 Wochen. Montag hatte ich ein 24 EKG und warte auf den Befund.

Ich fühle mich aber total schlapp und müde und schwindelig. Bin kaum belastbar. Habe das Gefühl bei der kleinsten Anstrengung dass mein Herz rast. und das Gefühl ich kollabiere gleich.
War bei der Blutabnahme.
Außer Leukozyten erhöht, ist alles soweit zur Zufriedenheit der Ärzte. am Abend habe ich leicht erhöhte Temp. Ekg letzter Befund: respiratorische Arhythmie.

Ich würde am liebsten wieder ins Krankenhaus aber die halten mich sicher schon für nicht mehr ganz normal.

Danke erstmals für das Lesen
Hoffe auf eure Hilfe und Tipps was ich tun kann

lieben Gruß
Manuela
Salü Manuela, ich habe die gleiche Symtome, wie du beschrieben hast seit letzten Oktober!Habe total keinen Stress, bin Hausfrau und es hat von heute auf morgen angefangen! Bin von A nach B gegeangen, habe aber nie Chemische Sachen genommen! Mir ist auch sehr schwindelig und habe mich immer und überall erkundigt, den das Gefühl von schwindelig und innerer Unruhe ist sehr, Herzrasen bis in die Fingerspitzen sehr unangenehm, ich kanm mit dir fühlen ! Ich habe jetzt in der Apotheke ein auf natürlicher Basis gemischte Tropfen erhalten Durchblutungstropfen, es hat drinnen Gynko, Krategus (Mäusedorn) und Ruskus (Rosskastanie)! Geh in die Apotheke und lass dir das machen! Ich habe mich noch nie so gut gefühlt wie jetzt!Bitte Probiers aus! Ich habe es in der Apotheke in Walenstadt erhalten! Und du siehst, du bist nicht alleine!!Ganz liebe Grüsse Karin


Optionen Suchen


Themenübersicht