Wer hat eine Idee was das ist?

05.01.10 23:09 #1
Neues Thema erstellen

Putzteufelchen ist offline
Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Hallo,

es gibt bei mir einige Speisen, bzw. Lebensmittel auf die ich mit Völlegefühl, Übelkeit und schlimmen Blähungen reagiere.
Diese Gerichte, bzw. Lebensmittel esse ich daher nicht so oft.
Bisher (seit über 10 Jahren) habe ich mir dabei gar nichts gedacht, doch inzwischen finde ich das alles auffällig und störend, bzw. beeinträchtigend.

Bei Speisen/Gerichten handelt es sich zb. unter:

*Hühnerfrikasee
*Spinat
*Maultaschen (Bürger)
*Bolognesesauce
*Fleischküchle
*fetthaltige Speisen wie Pommes aus der Friteuse
*gekochte Paprika
*manche Fertiggerichte (gibt es aber äußerst selten)
*Saitenwürstchen
*Rinderrouladen
*Gulasch

Lebensmittel

*rohe oder gekochte Paprika
*Salatgurken
*Zwiebel
*zuviel Kaffee
*Brokkoli
*Lachs
*Thunfisch
*Erdnüsse

Die Frage wäre jetzt:

Bin ich gegen irgendetwas allergisch, oder habe ich ein Problem mit meiner Galle (zu wenig Gallenflüssigkeit), oder sind es bei mir blähende Lebensmittel die für diese Übelkeit, das Völlegefühl und die Blähungen verantwortlich sind?

Dazu (und das ist mein größtes Übel im Moment) kommt noch irgend ein Phänomen, was mich bei UV-Strahlung allergisch reagieren läßt.
Ich habe keine Ahnung was das ist. Wenn ich im Dachgeschoss ca. 10 min. staubsauge, dann juckt mein Oberkörper (trotz Pulli), meine Handrücken, mein Hals und das Dekolleté. Die Handrücken und die Unterarme werden teilweise rot, oder es gibt Püncktchen, Bläschen oder Flecken. Jedenfalls juckt es wie verrückt. Nach ca. 15 min. geht alles wieder weg.
In den anderen Stockwerken des Hauses ist das nicht der Fall. Im Dachgeschoss sind allerdings mehr Fenster. Also kommt auch mehr UV-Strahlung rein. Denn die langwelligen UVA-Strahlen können sowohl durch Glas durchdringen, als auch durch die Kleidung.

Heute war ich am Nachmittag kurz zu Fuß einkaufen. Nach wenigen Min. juckten meine Handrücken und es kam die typische allergische Reaktion wieder. Kurz nachdem ich zuhause war, fingen auch meine Beine und Schenkel an zu jucken. Auch da konnte man eine Hautrötung feststellen. Trotz Jeanshose und trotz bewölktem, dämmerndem Himmel.

Da ich diese Beschwerden seit ca. 1 Jahr habe, dachte ich im Frühjahr 2009, ich wäre gegen irgendwelche Gräser, Pollen oder Bäume allergisch. Doch ich wurde auf alles mögliche getestet und bin lediglich gegen Nickel allergisch. Alles andere war negativ. Im Laufe dieses Jahres bekam ich allerdings immer schneller und stärker allergische Reaktionen. Durch eine Stuhlprobe im Sept. wurde dann der Hefepilz Candida Albicans festgestellt. Nun frage ich mich ob der Hefepilz für die allergische Reaktion der UV-Strahlung verantwortlich ist?!

Oder haben die oben aufgeführten Lebensmittel etwas damit zu tun?
Im Prinzip hänge ich hier im Haus fest und kann ja nicht mal eine Std. raus, ohne Beschwerden zu haben.
Der ständige Juckreiz ist echt belastend! Auch die Hautrötungen/allergische Reaktionen sind nicht besonders toll.

Was soll ich nur machen wenn es wieder wärmer wird? Ich kann ja gar nicht mehr raus gehen. Schon der einfache Fußweg von 5 min. zu einem Supermarkt bei uns, ist nicht ohne Beschwerden zu gehen.
Das alles ist ja schon schlimm genug für mich, doch vermutlich kann ich weder auf alles getestet werden, noch leichtfertige Medikamente einnehmen, da ich schwanger bin.

Kann mir bitte jemand einen Anhaltspunkt oder eine Richtung geben, nach was ich recherchieren kann?

Vielen Dank schonmal.

Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Geändert von Putzteufelchen (06.01.10 um 23:18 Uhr) Grund: Ergänzung

Wer hat eine Idee was das ist?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Putzteufelchen,

wegen des Völlegefühls und der Blähungen sollten Sie grundsätzlich nur 3 Mahlzeiten einnehmen oder die individuell notwendigen Verdauungszeiten einhalten (je nach Nahrungsmittelzusammensetzung).
Reduzieren Sie Fett auf maximal 25 g pro Mahlzeit.
Schälen Sie die Paprika.
Nehmen Sie keine Rohkost ein, sondern dämpfen Sie alles.

Gurken, Zwiebel und Brokkoli lassen Sie besser ganz weg.
Kaffee müßten Sie halt wesentlich einschränken; hier dürfte die Säure der ausschlaggebende Faktor sein.

Wegen der allergischen Erscheinungen könnte eine physikalische Urticaria vorliegen, d.h. Sie müßten extreme Hitze oder Kälte meiden.

Nur wenn der Hefepilz in sehr hoher Keimzahl diagnostiziert wurde, könnte man über eine Therapie nachdenken. Ansonsten müßte nur auf Zucker verzichtet werden. Im übrigen liegt die Ursache einer krankhaften Besiedelung im ökologischen Ungleichgewicht, d.h. Essen und Verdauung müßten normalisiert werden.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Wer hat eine Idee was das ist?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Putzteufelchen,

an Deiner Stelle würde ich als erstes das Schweinfleisch in jeder Form aus der Ernährung streichen.
Wie sieht es mit Dir evtl mit einer Histaminintoleranz aus? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Hast Du schon einmal geschaut, wie es Dir mit Bittertropfen geht, die Du vor den Mahlzeiten einnimmst? Die regen die Galleproduktion an und könnten helfen, fettige Speisen zu verdauen. Allerdings würde ich z.B. Pommes Frittes einfach weglassen, ebenso wie Paprika und evtl. auch die Kohlsorten, die Du nicht verträgst.

Ein Ernährungstagebuch könnte evtl. ein bißchen mehr Klarheit bringen.

Gruss,
Uta

Wer hat eine Idee was das ist?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Putzteufelchen,

ich nehme sehr stark an,dass es sich bei Ihnen um Allergien handelt,die sich unter anderem sowohl im Darmberech,als auch an der Haut äussern können.
Auch Pilze oder Parasiten sind durchaus denkbar.

Ein Problem ist jetzt Ihre Schwangerschaft.Während wir mit z.B. der Bioresonanz Belastungen in den meissten Fällen gut entfernen können,darf das aber in einer SS n i c h t geschehen,um das Baby nicht zusätzlich zu belasten.
Sinnvoll wäre aber j e t z t ein Allergie- T e s t,besonders der Nahrungsmittel,sodass Sie sich entsprechend ernähren können und damit sich selbst und Ihrem Baby weitere Probleme ersparen können.Nach der SS und während der Stillzeit kann man dann sehen,wie man am besten weitermacht. Da würde ich Sie dann detaillierter beraten können.
Nachtjäger

Wer hat eine Idee was das ist?

Putzteufelchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Hallo Kurt,

vielen Dank für die Antwort und die verschiedenen Vorschläge.

Zitat von Forgeron Beitrag anzeigen
wegen des Völlegefühls und der Blähungen sollten Sie grundsätzlich nur 3 Mahlzeiten einnehmen oder die individuell notwendigen Verdauungszeiten einhalten.
Das mache ich ohnehin schon. Mir persönlich ist es lieber 3 "richtige" Mahlzeiten einzunehmen, als 5 oder mehr "halblebige".
Ich denke tatsächlich es kommt bei mir auf die Zubereitung und die entsprechenden Lebensmittel an, warum ich manchmal so starke Probleme habe.

Zitat von Forgeron Beitrag anzeigen
Kaffee müßten Sie halt wesentlich einschränken; hier dürfte die Säure der ausschlaggebende Faktor sein.
Ich hatte zwar früher (vor einigen Jahren) noch mehr Kaffee getrunken und im Moment ist es auch gar nicht mehr so viel, aber ich denke mit dem Alter verträgt man einiges auch nicht mehr so gut wie in jungen Jahren.
Doch mit dem Stichwort "Säure" haben Sie mich auf eine Idee gebracht.
Könnte es vielleicht sein das ich durch verschiedene Lebensmittel oder Zubereitung übersäure und deshalb mit den Beschwerden reagiere? Vielleicht stimmt bei mir einfach der Säure-Basenhaushalt nicht?

Zitat von Forgeron Beitrag anzeigen
Wegen der allergischen Erscheinungen könnte eine physikalische Urticaria vorliegen, d.h. Sie müßten extreme Hitze oder Kälte meiden.
Aber diese Probleme hatte ich schon das ganze Jahr über. Auch bei milden Temperaturen. Im Frühling und im Herbst auch. Das ist echt das Problem das mich fertig macht.

Zitat von Forgeron Beitrag anzeigen
Nur wenn der Hefepilz in sehr hoher Keimzahl diagnostiziert wurde, könnte man über eine Therapie nachdenken. Ansonsten müßte nur auf Zucker verzichtet werden. Im übrigen liegt die Ursache einer krankhaften Besiedelung im ökologischen Ungleichgewicht, d.h. Essen und Verdauung müßten normalisiert werden.
Ich habe schon eine Packung Nystatin eingenommen. Danach eine Woche Pause und dann nochmal eine Stuhlprobe. Und da mein Hautarzt bis heute Urlaub hat, werde ich da gleich morgen anrufen und das Ergebnis erfragen.


Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Wer hat eine Idee was das ist?

Putzteufelchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Hallo Uta,

ich danke Dir für Deine Antwort und Deine Ideen.


Zitat von Uta Beitrag anzeigen
an Deiner Stelle würde ich als erstes das Schweinfleisch in jeder Form aus der Ernährung streichen.
Wieso denkst Du das Schweinefleisch etwas mit den Problemen zu tun hat?
Wegen der Bolognesesauce und den Fleischküchle?
Eigentlich bin ich ja auch dumm, ich weiß das mir Zwiebeln nicht gut bekommen, aber dennoch tu ich sie reichlich in die Bolognesesauce und in die Fleischküchle rein. Aber sie machen einfach einen unglaublich guten Geschmack und gehören für mich unbedingt da rein. Vielleicht ist bei den zwei Gerichten noch der hohe Fettanteil vom Hackfleisch ungünstig. Das macht die Sache bestimmt nicht besser.
Oder wolltest Du auf etwas anderes hinaus?

Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Wie sieht es mit Dir evtl mit einer Histaminintoleranz aus?
Das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Rotwein trinke ich nicht, Käse esse ich eher selten, beim Verzehr von Thunfisch geht es mir "dreckig", und bei Lachs auch. Aber bei Thunfisch und Lachs kann auch wieder der hohe Fettanteil dran schuld sein. Auch wenn ich Gulasch oder Rinderrouladen mache, tu ich da reichlich Zwiebeln rein. Das bereue ich dann kurze Zeit später wieder.
Wer oder wie testet mich auf Histaminintoleranz? Kann man das trotz SS testen lassen?

Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hast Du schon einmal geschaut, wie es Dir mit Bittertropfen geht, die Du vor den Mahlzeiten einnimmst? Die regen die Galleproduktion an und könnten helfen, fettige Speisen zu verdauen. Allerdings würde ich z.B. Pommes Frittes einfach weglassen, ebenso wie Paprika und evtl. auch die Kohlsorten, die Du nicht verträgst.
Bittertropfen kenne ich nicht. Das würde ich aber gerne mal ausprobieren. Wo bekommt man die? Meinst Du ich kann die auch während der SS nehmen?

Ich hänge immernoch an der Idee mit dem übersäuerten Magen dran.

Rohe Paprika und Salatgurken liegen mir nach Verzehr noch stundenlang im Magen. Ich könnte zb. keinen Paprikasalat essen. Obwohl ich Paprika sehr mag.

Pommes aus der Friteuse esse ich so gut wie nie. Zuhause mache ich fast keine Pommes und wenn, dann nur im Backofen. Ich habe und brauche gar keine Friteuse.
Wir haben bei uns um die Ecke eine tolle Gaststätte, in der man sehr günstg, lecker und riesige Schnitzel bekommt. Das esse ich schon grundsätzlich ohne Pommes. Trotzdem geht es mir danach hundselend. Ich denke der fritiert die Schnitzel auch. Also schon wieder zuviel Fett. Arme Galle...

Wer könnte denn herausfinden ob zu wenig Gallenflüssugkeit produziert wird? Macht das ein Hausarzt?
Auch in der SS?

Was mir auch noch eingefallen ist:

Erdnüsse vertrage ich auch nicht. Ich bekomme davon furchtbare Blähungen. Und danach Stress mit meinem Mann. Und schon wieder geht es um zu viel Fett.
An Silvester habe ich Neujahrsbrezeln (mürbe Brezel) gebacken. In meinem Rezept ist Butter in reichlicher Menge enthalten. Wenn ich davon zuviel esse und dann auch noch einen Kaffee dazu trinke, geht es mir über Stunden hinweg richtig schlecht.
Da haben wir`s mal wieder....zu viel Fett in Kombination mit Säure (Kaffee).

Oh mann...ich glaube ich werde alt...


Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Wer hat eine Idee was das ist?

Putzteufelchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Hallo Nachtjäger,

vielen Dank für die Antwort und den Anhaltspunkt.


Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
ich nehme sehr stark an,dass es sich bei Ihnen um Allergien handelt,die sich unter anderem sowohl im Darmberech,als auch an der Haut äussern können.
Auch Pilze oder Parasiten sind durchaus denkbar..
Ich dachte ja eigentlich die allergische Reaktion kommt mitunter von dem Hefepilz. Erst morgen weiß ich darüber mehr. Wenn ich allerdings eine andere Allergie habe und das Problem mit der UV-Strahlung nur das Symptom ist, dann wäre mir das auch recht. Ich kann auf verschiedene Lebensmittel, Waschmittel oder was auch immer gut verzichten und mich umstellen. Aber ich kann nicht mein Leben darauf ausrichten nicht mehr unter freiem Himmel zu gehen.
Ich habe ja auch Kinder. Ich "muß" ja raus. Was ist denn das für ein Leben nicht mehr raus zu können? Oder eben nur in Verbindung mit starkem Juckreiz und Hautausschlag, Bläschen, Flecken, Nesselsucht.

Zitat von Nachtjäger Beitrag anzeigen
Ein Problem ist jetzt Ihre Schwangerschaft.
Ja das sehe ich auch so. Eine gewollte und geplante SS die mich jetzt gerade ausbremst. Nun...es ist nicht lebensgefährlich was ich habe, aber wenn ich mich nichtmal im Freien aufhalten kann, schränkt das die ganze Lebensqualität ein.
Dabei ist es auch noch egal wann ich raus gehe. Selbst im Regen in der Dämmerung und bewölktem Himmel bin ich nicht geschützt. UV-Strahlung gibt es das ganze Jahr über. Immer.

Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Wer hat eine Idee was das ist?

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Putzteufelchen,

für den von Ihnen geäußerten Verdacht einer Übersäuerung sehe ich zunächst keinen Anhalt, wenn derartiges von hier aus aber auch nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden kann; zumindestens dürfte ein Zusammenhang mit Säure im Kaffee, welche den Magen belastet, nicht unbedingt auf eine Übersäuerung des gesamten Bindegewebes geschlossen werden.
Wenn Sie sich mit 80% Obst und Gemüse und 20% übrigen Nahrungsmitteln ernähren, kann eine Übersäuerung ohnehin ausgeschlossen werden.

Da Sie die allergischen Erscheinungen nunmehr insoweit konkretisiert haben, daß sie das ganze Jahr über an der Tagesordnung sind, könnte u.a. eine Bioresonanzdiagnose weiterführen.

Mit der Einnahme von Nystatin haben Sie wahrscheinlich einen Fehler gemacht. Denn es handelt sich dabei um Antibiotika, was Ihre Darmbakterien garnicht mögen, abgesehen davon, daß das Mittel im Darm nicht aufgenommen wird. Dadurch können erst weitere Beschwerdesymptome entstehen-
Für eine derartige Therapie sind bestimmte Voraussetzungen erforderlich: Keimzahl 10 hoch 5 bis 10 hoch 6 und keine andere Erklärung für die Pilze vorhanden ist.
Im übrigen werden nach Therapie mit Nystatin nach gewisser Zeit immer wieder Rückfälle beobachtet.

Es wäre also angebracht, nach anderen Ursachen zu suchen (Fettverdauungsstörung, Milchzuckerunverträglichkeit, Gallenbeeinträchtigung usw.).

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Wer hat eine Idee was das ist?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
"Bitterstoffe" gibt's unter verschiedenen Namen mit ähnlichen Zusammensetzungen in der Apotheke, z.B. von Weleda (oder Wala?).
Einfach mal fragen.

Bitterstoffe unterstützen die Verdauung
Bitterstoffe steigern die Speichelproduktion, regen die Tätigkeit von Galle und Bauchspeicheldrüse – und somit die Fettverdauung – an und sorgen für eine erhöhte Produktion von Salzsäure, die im Magen gebildet wird. Gleichzeitig nimmt der Heißhunger auf Süßes ab. Bitterstoffen helfen dem Organismus, die ihm zugeführte Nahrung optimal zu verwerten. Lebensmittel, die Bitterstoffe enthalten, sind u. a. Chicoree, Radicchio, Rucola, Grapefruit, Endivien und Artischocken.

Hilfe bei Schwerverdaulichem: Bitterstoffkomposition aus heimischen Pflanzen
Sie schmecken bitter. Genau das ist jedoch zur Anregung der Verdauung von entscheidender Bedeutung. Amara-Tropfen (z.B. von Weleda aus der Apotheke) unterstützen den Organismus bei Appetitlosigkeit, Völlegefühl, Sodbrennen und Übelkeit. Die Bitterstoffe von u.a. Wermut, Tausendgüldenkraut, Enzian und Wegwarte sorgen bereits im Mund für eine verbesserte Verdauung, indem sie unter anderem den Speichelfluss fördern. Löwenzahn regt den Appetit an, Schafgarbe und Wacholderzweigspitzen entkrampfen zusätzlich die Magen- und Darmmuskulatur. Weleda Amara-Tropfen fördern die Verdauung, indem sie die Magensaftbildung anregen und die Tätigkeit von Galle und Bauchspeicheldrüse auf natürliche Weise unterstützen.
Quelle: Weleda Presseinformation

Gruss,
Uta

Wer hat eine Idee was das ist?

Putzteufelchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Vielen Dank für Eure Antworten!

Jetzt habe ich eine neue Idee:

Nach meiner letzten SS (vor ca. 3 Jahren) fiel mir auf das ich bedeutend scheller friere. Den ersten Winter nach der SS empfand ich als extrem kalt. Er war aber auch nicht kälter als die Winter sonst.

Seit ich jetzt schwanger bin, ist mir gleich zu Beginn aufgefallen das ich unglaublich schnell friere. Die ersten Wochen waren eine Katastrophe. Es war die reinste Überwindung das Haus zu verlassen, da ich schon im Haus (natürlich trotz heizen) gefroren habe. Mein Blutdruck und der Eisenwert sind allerdings gut/normal.
Ich habe zur Zeit ständig kalte Finger und Füße. Auch jeder Weg ins Freie ist mit einer Überwindung verbunden. Das ist allerdings untypisch für mich. Ich war noch nie so verfroren.

Also nochmal....das Frieren fing grundsätzlich nach der letzten SS an. Seit ich jetzt wieder schwanger bin ist es noch viel schlimmer geworden.

Und noch etwas ist mir aufgefallen. Normalerweise habe ich täglich Stuhlgang. Seit ca. 4-5 Monaten aber nur noch alle 2-3 Tage. Das regt mich voll auf, weil mich das belastet. Ich esse ohnehin schon viel Vollkornprodukt und trinke auch viel. Auch mit Bewegung kann ich niocht viel ausrichten.

Könnten meine Probleme (auch die mit den Lebensmitteln) vielleicht mit der Schilddrüse zusammenhängen?
Eine Schilddrüsenunterfunktion vielleicht?
So kommt es mir gerade vor. Damit würde sich vieles von selbst erklären.

Kann mir jemand sagen welcher Arzt die Schilddrüse untersucht? Macht das der Hausarzt?
Und wie läuft so eine Untersuchung ab?
Kann ich das trotz SS testen lassen?
Muß der Arzt eine Schilddrüsenuntersuchung als nötig befinden, oder kann ich diese auch testen lassen wenn nur ich dem Verdacht nachgehen will?
Was ist wenn er es als nicht notwendig erachtet?
Zahlt die KK in jedem Fall so eine Untersuchung?


Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.


Optionen Suchen


Themenübersicht