Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

04.01.10 22:01 #1
Neues Thema erstellen
Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Dani567 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 04.01.10
Hallo Rianj,
kannst du mir vielleicht von deinen eigenen Erfahrungen HWS berichten? Kannst du dich erinnern bestimmte Haltungen eingenommen zu haben, was dann zu der Symptomatik geführt hat? Welche Symptome hattest du und vor allem hast du sie in den Griff bekommen? Kann man mit Stärkung der Rücken und Bauchmuskulatur was machen?
Ehrlich gesagt tendiere ich zunehmend dazu zu glauben, dass es beim mir an der HWS oder Lendenwirbelsäule liegt. Nur so kann ich mir das Kommen und Gehen der Symptome erklären....nur leider habe ich noch nicht herausgefunden, welche Haltung bei mir zu den Beschwerden führt.
Duralschlauch hatte ich übrigens noch nie gehört.

Borrelien wollte ich definitiv auch ausschliessen lassen, aber mein Hausarzt möchte keinen Test durchführen. Er meint die Test wären nur direkt nach einem Zecken/Insektenbiss aussagekräftig und später nur sehr bedingt. Er schlägt mir vor Nervenwasser zu untersuchen (Lumbalpunktion), was ich jedoch nicht möchte, da ich Angst vor der Entnahme habe. (TanjaBK, du bist so tapfer!! Ich bin leider der absolute Angsthase)
Kann man Borrelien nicht auch anders nachweisen? Sieht man dann nicht eine Entzündung im Blut?
Viele liebe Grüsse und schönes Restwochenende!!
Dani

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Liebe Dani,

hast Du in Deinem Bekanntenkreis vllt. eine Freundin die bei der Entbindung eine Spinalanästhesie bekam? Sie wird Dich bzgl. des Einstiches auch beruhigen können.

Man kann bei der Punktion keine Verletzung im Querschnittsbereich davontragen, es sei denn der Arzt abeitet mit Hammer und Meißel o.ä..

Wie bereits erklärt, verlaufen Blut und Nervenwasser im Körper getrennt, es hat schon seinen Sinn, warum man das Nervenwasser zur Untersuchung braucht.

Nach der Punktion wirst Du über Deine Ängste lachen....

Im Nervenwasser untersucht man u. a. auch Borrelien.

Hab Dich nicht so mädchenhaft

LG
Tanja

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Glutenlady ist offline
Beiträge: 83
Seit: 20.11.09
Zitat von Dani567 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe noch weiter im Internet gesucht und herausgefunden dass so Taubheitsgefühle in Gesicht und Hand auch von der Rückenmuskulatur kommen können. Auch Kieferfehlstellungen und nächtliches Zähneknirschen wurde genannt.
Viele Grüsse
Dani
ergänzend .. dazu auch von den Zähnen.. Erfahrungswert halt

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Zitat von Dani567 Beitrag anzeigen
Borrelien wollte ich definitiv auch ausschliessen lassen, aber mein Hausarzt möchte keinen Test durchführen. Er meint die Test wären nur direkt nach einem Zecken/Insektenbiss aussagekräftig und später nur sehr bedingt. Er schlägt mir vor Nervenwasser zu untersuchen (Lumbalpunktion), Sieht man dann nicht eine Entzündung im Blut?
Dani
Hallo Dani,

es ist leider so,dass die Laborwerte in Bezug auf Borreliose wenig aussagekräftig sind,zu derer Interpretation sollte in erster Linie das Beschwerdebild mit einbezogen werden und eine ausgiebige Ausschlußdiagnostik gemacht gemacht werden.Aber auch nach längerer Borrelieninfektion kann man noch Antikörper im Blut nachweisen.

Eine Lumbalpunktion nur um eine Borreliose nachzuweisen,würde ich persönlich nicht machen lassen,es sei denn,es sollen dadurch noch andere Ursachen abgeklärt werden. Denn es ist so,dass nur in ca. 20 % aller Fälle bei Neuroborreliose,positive Antikörper gegen Borrelien gefunden werden,weil sich die Erreger lieber in den tieferen Geweben aufhalten,als in Körperflüssigkeiten.Und es ist leider sehr häufig so,dass bei negativem Liquorbefund leider fast immer eine Borreliose für unwahrscheinlich gehalten wird ,obwohl ein negatives Ergebnis eine solche Infektion nicht 100% ig ausschließen kann! Aus diesen Gründen wurde mir jedenfalls eine LP erspart.

Ich würde erstmal drum bitten,einen Elisa und Westernblot machen zu lassen.
Entzündungswerte sind bei Borreliose nicht zwingend auffällig,auch wenn Entzündungen aufgrundessen vorhanden sind.

Nach der Punktion wirst Du über Deine Ängste lachen....

Im Nervenwasser untersucht man u. a. auch Borrelien.

Hab Dich nicht so mädchenhaft
@ Tanja

das hat mit mädchenhaft nicht unbedingt zu tun,wenn man dagegen Bedenken hat...

Viele Grüße,Quittie

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hallo Dani567,

ich würde mich für Dich freuen, würden Blut- und andere Tests Aufschluß über Deine Beschwerden liefern.

Da sich das ganze jedoch mehr im neurologischen Bereich abzuspielen scheint, ist eine Lumbalpunktion vllt. mehr als sinnvoll.

Auch wenn darüber häufig abwertend geurteilt wird, weil nur ungefähr ein Drittel aller Lumbalpunktionen einen Krankheitshinweis liefern, sollte man nicht ganz vergessen, das auch ein negaiver Befund insofern aussagekräftig ist, als das er manches ausschließen kann.

Im Nervenwasser kann man, wie gesagt auch Viren etc. nachweisen. Z. B. die Lues oder auch Rötelviren oder Meningitis u.v.a. sind feststellbar bzw. ausschließbar.

Klar ist eine Lumbalpunktion nicht gerade angenehm. Die Vorstellungen davon sind jedoch meist wenig realistisch. Es ist ein Eingriff von vllt. 5 Minuten. Manche Leute bekommen etwas Kopfschmerzen, die meisten gar nichts danach.

Es wäre jedenfalls mehr als tragisch, wenn Du Dich ewig mit unklaren und unangenehmen Beschwerden herumtragen müsstest, weil Du Angst vor einer LP hast.

Wie gesagt viele Frauen möchten heutzutage freiwillig eine Periduralanästhesie bei der Entbindung, Narkose bei Geburt | Periduralanästhesie | PDA, weil es harmlos ist.

Leider habe ich den letzten 12 Jahren, in denen ich immer mal irgendwo in der Neurologie lag oder zur Untersuchung war, auch immer andere Patientinnen kennengelernt, die sich schon sehr lange mit unklaren neurologischen Beschwerden herumschlagen.

In der Medizin gibt es sehr viele unklare Krankheitsbílder, deren Ursache einfach nicht gefunden wird.

Ich wünsche Dir, das Du den Mut hast, wenigstens alles menschenmögliche abklären zu lassen, und das Deine Beschwerden schnell behoben werden können.

LG
Tanja

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Da sich das ganze jedoch mehr im neurologischen Bereich abzuspielen scheint, ist eine Lumbalpunktion vllt. mehr als sinnvoll.

Auch wenn darüber häufig abwertend geurteilt wird, weil nur ungefähr ein Drittel aller Lumbalpunktionen einen Krankheitshinweis liefern, sollte man nicht ganz vergessen, das auch ein negaiver Befund insofern aussagekräftig ist, als das er manches ausschließen kann.
Hallo Tanja,

ich urteile über LP im Allgemeinen gewiß nicht abwertend,wenn es um Ausschluß oder Diagnose bestimmter Erkrankungen geht,im Gegenteil!Jedoch um nur eine Borreliose festzustellen,halte ich eine LP für nicht sinnvoll,die Gründe dafür hatte ich genannt.

Und wenn Antikörper auf Borrelien oder eine PCR im Liquor negativ getestet werden,kann man eine Borreliose dennoch nicht 100%ig ausschließen! Dies wird aber in den meisten Fällen gemacht,leider.

Viele Grüße,Quittie

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hallo Dani, hallo Quittie,

bis jetzt gibt es ebenn kaum 100%ige Diagnosemöglichkeiten, darum wird man erstmal das Mögliche soweit es geht abklären.

In Dr. Mutter´s Buch "Gesund statt chronisch krank" ist auch einiges über Borreliose geschrieben. Wobei ich persönlich auch nicht an Borellien bei Dani glaube.

Für mich hört sich das eher nach eingeklemmtem Nerv o.ä., oder aber nur ganz am Rande erwähnt, einer Polyneuropathie, an. HIer gibt´s auch noch Info´s http://www.apotheken-umschau.de/Nerv...A0P107708.html

Evtl. kannst Du mit dem Arzt über eine Einnahme von Alphaliponsäure reden.
Alphaliponsäure ist rezeptfrei, trotzdem solltest Du erstmal abklären, was man abklären kann, bevor Du zu einer Eigenbehandlung greifst.

Zumindest sollte man sicher ausschließen können, das in Deinem Nervenwasser keine Viren oder Bakterien herumschwimmen, die man wegtherapieren könnte.

LG
Tanja

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo Dani,

ich vermute, daß deine Beschwerden mit der HWS zusammenhängen.
Wurde von der HWS auch ein MRT veranlasst? Hattest du vielleicht mal einen Unfall, Sturz..? Warst du auch mal beim Orthopäden?

Ansonsten würde ich dir raten, einen guten Osteopathen aufzusuchen, die können diagnostisch als auch therapeutisch arbeiten.

Viele Grüsse, Angie

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo Dani,

meine HWS Beschwerden sehen folgendermaßen aus:

Tinnitus, Schwindel, starke Kopfschmerzen,tiefe Augenringe, Schwellung über den Augen und im Nasennebenhöhlenbereich, Kribbeln auf dem Kopf, im Gesicht, an der Nasenspitze, eingeschlafene Arme und Hände (überwiegend nachts), starke Verspannungen im Schulter/Nackenbereich, Konzentrationsprobleme, Orientierungsprobleme(z.B.Parkhaus).

Hervorgerufen wird dies zumeist durch :

-wahrscheinlich falsche Lage während des Schlafens
-überkopf arbeit (z.B. unter irgendein Möbelstück schauen-also Schräglage -des Kopfes ohne das er abgestützt wird
-Fahrradfahren (speziell Mountainbiken)
- manchmal weiß ich aber nicht wovon es kommt, dann ist plötzlich der Tinnitus da, was so etwas wie ein Startsignal bei mir ist

Therapie:

-manuelle Therapie
-Massage und Fango oder Heißluft
-spezielle krankengymnastische Übungen
-seit mehreren Jahren Fitnessstudio zum Zwecke des Muskelaufbaus, wobei man darauf achten muss, nicht zu übertreiben, weil dies erneute Verspannungen und Beschwerden auslösen kann
-im akuten Schmerzfall (Kopfschmerz) hilft ein Mittel mit Diclofenac (aber nur selten und nicht regelmäßig nehmen, da es zu MAgengeschwüren führen kann. Ich nehme es nur, wenn es wirklich überhaupt nicht mehr auszuhalten ist .

So, das war`s bezüglich der HWS. Hoffe,ich hab nix vergessen.
Diese ganze Palette an Beschwerden kann allerdings auch durch meine Borreliose verursacht sein .

LG
Rianj

Taubheitsgefühl in Gesicht und Hand

Dani567 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 04.01.10
Hallo zusammen,
ich war inzwischen beim Hausarzt und mein Blutbild hat keinerlei Auffälligkeiten gezeigt. Der Arzt hat mich jetzt an den Neurologen verwiesen zur neurologischen Abklärung wg Verdacht auf MS. Meint ihr das könnte stimmen?

Ich habe gelegentlich noch eingeschlafene Hände (mittlerweile manchmal auch rechts, aber meistens links) und gestern hatte ich extreme Kopfschmerzen und Schmerzen in den Oberschenkeln.

Allgemein fühlte ich mich total schlapp und bin dann auch schnell ins Bett. Nach fast 12 Std Schlaf fühle ich mich aber weiterhin schlapp.
Ich möchte weiterhin Borrelien abklären lassen und den Termin beim Neurologen wahrnehmen, aber momentan denke ich dass es vielleicht auch eine "Vergiftung" des Körpers sein könnte? Was meint ihr?

Kann es sein dass ich Candida habe, mein Darm völlig überfordert ist und dies sogar zu so extremen Beschwerden wie Taubheitsgefühl im Gesicht / Händen; Gelenkschmerzen im Knie und Kopfschmerzen bei extremer Müdigkeit führen kann???
Viele Grüsse
Dani


Optionen Suchen


Themenübersicht