Frei durchatmen nicht mehr möglich wie früher

03.01.10 12:45 #1
Neues Thema erstellen
Frei durchatmen nicht mehr möglich wie früher

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo freidurchatmen,

ich bin eben per Zufall auf deinen Thread gestoßen und hab ihn mir auch durchgelesen. Ja, ich kann mir auch vorstellen daß es an dem Laptop liegen könnte Aber ich denke dabei an die Ausdünstungen Du hattest den ja direkt auf der Brust also direkt vor der Nase
Evtl bist du ja nur gegen bestimmte Duftstoffe, bzw. Ausdünstungen deines Laptops allergisch.
Ich würde den Laptop wenn möglich einfach mal in den Schrank verstauen und kucken ob sich etwas ändert

Frei durchatmen nicht mehr möglich wie früher

Borreliose2010 ist offline
Beiträge: 102
Seit: 13.06.10
Dann müsste ich ja sehr krank sein ;-)

In meinem Zimmer war was komisch die letzten 12 Monate.

Erst als sich der Mieter unter mir beschwerte dass ich die Decke abbröckelt wurde nachgeforscht..

Mein Bad.
Irgendwas war undicht unter der Wanne.

Das ganze Bad war unter den fließen geflutet/nass.
Monatelang. Evtl 1-2 Jahre..

Ergebniss: die große Wand in meinem Zimmer ist die Wand vom Bad.
An der stand mein riesen Schrank...

Als die Leute alles demoliert haben und den Schrank entfernt haben dachte ich ich sterbe!

ALLES war schwarz! Voller Schimmel! min 3-4mm dick! Widerlich! Der Schrank von hinten komplett angefressen, Der Teppichboden ebenso...
Von vorne sah man nichts...

Also habe ich praktisch knapp 2 Jahre lang in dem Zimmer bei dem Schimmelzeug geschlafen...

Die haben die Wohnung 1 Monat lang getrocknet und renoviert.
Jetzt ist alles Tip Top. Versicherung hats übernommen.

Mal schauen. Schimmel soll einige Probleme verursachen. Vielleicht ist er an meinen zum teil beteiligt (gewesen?).


Frei durchatmen nicht mehr möglich wie früher

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Borreliose2010,

denke dieser Link kann dir was Schimmelerkrankungen ect. angeht gute Informatioen geben:
http://www.symptome.ch/vbboard/sonst...html#post99717

Klar werden von einem Laptop auch Giftstoffe ausgedünstet, wie Schwermetalle. Daher kann man dadurch auch krank werden, aber bei "freidurchatmen" kann es auch "nur" eine allergische Reaktion sein.

Frei durchatmen nicht mehr möglich wie früher

sol12 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 24.06.15
Zitat von freidurchatmen Beitrag anzeigen
Hallo Leute,

ich lese hier schon seit einer Weile mit und nun möchte ich mich doch auch mal äußern..

Angefangen hat es vor rund 6 Wochen. Ich wachte eines nachts auf mit Atemnot. Ich hab keine Luft bekommen und ich wusste nicht warum. Fast hätte ich den Notarzt gerufen, aber die Luft kam dann doch irgendwie wieder und dann ging ich ohne groß dran zu denken ins Bett.

Erstmal war also nichts weiter, körperlich ganz normal weiter funktioniert. Zumindest ohne große Probleme..

Aber kurz darauf fingen meine Atembeschwerden an. Ich bekam das GEfühl, ich würde nicht genug Luft einatmen. Ich verkrampfte zunehmends und alles wurde immer unerträglicher.

Als erstes ging ich zum Hausarzt. Der verschrieb mir ein Salbutomol-Spray. meint vlt hilft das ja weiter.
Hab den Spray einige Zeit probiert - half nicht.
....

Ich versuchte mich auszuruhen, doch statt besserung wurde es noch unangenehmer, ich bekam tägliches Stechen in der Brust (hatte das vorher schon über nen halbes Jahr - aber nicht ernstgenommen). Außerdem konnte ich nicht mehr richtig schlafen. Ich bin mehrfach nachts wach geworden, atmen war unangenehm und mein Schlaf dadurch nicht erholsam...

Ich hatte richtige Probleme die Luft einzuatmen, so als würde nichts rein gehen :( Teilweise hatte ich angst das ich sterben muss.
..............

Danke fürs lesen (ich weiss es ist etwas umständlich geschrieben :( )
Ich hoffe, du hast es bei dir schon herausgefunden was es war. Ich hatte ein halbes Jahr ziemlich genau die selben Symptome und wusste nicht was es war. Bei mir war es ein Reflux. Ich schreib hier, damit es vielleicht andere Personen noch lesen können. Die Atmung kann im Falle eines Reflux relativ zügig in 10-30 Minuten mit einem Refluxmedikament (z. B. Gaviscon, Maaloxan, Omeprazol, Pantoprazol) verbessert werden, man kann das also relativ einfach herausfinden, ob es dieses Problem ist.


Optionen Suchen


Themenübersicht