viele Symptome noch ohne Diagnose

03.01.10 08:33 #1
Neues Thema erstellen

level73 ist offline
Beiträge: 34
Seit: 03.01.10
Hallo,

ich mache es kurz. Ich habe seit vielen Jahren (ca.10) morgens, wenn ich zur Arbeit muss Durchfall, sobald ich die Staumeldungen lese. Im Auto bekomme ich dann auch oft den Drang nach Stuhl, wenn sich ein Stau oder stockender Verkehr bemerkbar macht. Soviel zu diesem Thema, dass ich auf die Psyche schiebe.
Seit 1,5 Jahren habe ich urplötzlich eine Benommenheit auf Arbeit bekommen. Zu dem Zeitpunkt war tatsächlich viel Stress. 1 Tag später kam dann noch Herzklopfen und erhöhter Puls hinzu und 2 Wochen Schlaflosigkeit deswegen. Mein Körper fühlte sich heiss an, aber hatte kein Fieber. Desweiteren war ich so dermaßen matt, dass ich schnelle flache Atmung hatte, als wenn ich Joggen war. Durchfall und Appetitlosigkeit ließen einige Kilos abmagern. Ich glaub 4kg bin ich leichter geworden. Ich selber bin 1,70 mit 60kg (37 jahre, männlich) und relativ sportlich durch Skateboarden und Surfen. Gegen mein Herzklopfen bekam ich einen niedrig dosierten Betablocker, den ich aber nur bei Bedarf genommen hab.
Es wurden sehr viele Untersuchungen gemacht: SD, HNO, MRT Schädel, HWS, Augen, Borelliose, grosses BB, div. Ultraschallaufnahmen von Bauch und SD, Langzeit-EKG und Belastungs-EKG. Alles soweit ok laut Ärzte.
Allerdings finde ich die SD-Werte sehr grenzwertig:
TSH basal 0,54 µU/ml (0,3-4,5)
FT3 4,1 pg/ml (2,3-4,2)
FT4 1,6 ng/dl (0,8-1,7)
Kann man da nicht schon eine leichte SD-ÜF ablesen, da TSH niedrig und FT4,FT3 erhöht? Wenn ja würde ich nochmal einen anderen Arzt (Nuklearmediziner) diese untersuchen lassen.

Ich hab immer wieder solche Schübe mit Durchfall, Herzklopfen, Hitzegefühl, Benommenheit. Manchmal gehen diese schnell wieder weg, aber oftmals quäle ich mich Wochen damit rum.
Ich muss noch meine Kreuzschmerzen dazu erwähnen. Diese sind seit 1 Jahr auffällig geworden. Ich habs schon mit Massage probiert und Wärmeflaschen. War nur temporär ok und kam nach kurzer Zeit wieder.
Seit gestern nehme ich Magnesium (320mg), da ich den Verdacht hab, dass hier auch ein MG-Mangel vorliegt. Auch Vitamin C (2x500mg) nehme ich seit gestern, und hab heute als Resultat wieder starken Durchfall.

Geändert von level73 (03.01.10 um 08:39 Uhr)

viele Symptome noch ohne Diagnose

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo level,

Deine freien Werte sind tatsächlich an der Obergrenze, das TSH sehe ich noch in der Norm.

Es wäre sinnvoll, die Antikörper feststellen zu lassen:
TPO-AK, Tg-AK, TRAK. Sie können Auskunft darüber geben, ob eine Autoimmunerkrankung vorliegt oder nicht.

Wie sieht die Struktur Deiner Schilddüse im Ultraschall aus? Wurde hier untersucht?

Liebe Grüsse,
uma

viele Symptome noch ohne Diagnose

level73 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 03.01.10
hi Uma,

die SD wurde per US von 2 verschiedenen Ärzten untersucht. Die haben nix dazu geäußert. Vermutlich ist sie dann ok.
Frage wegen der Schübe, kann es doch sein, dass ich in irgendeinem Essen eine "Jodbombe" hatte und es mir dann deshalb später so schlecht geht. In Deutschland wird man ja regelrecht zwangsjodiert. Und wenn man so Grenzwerte hat, können diese dann leicht überschritten werden.

viele Symptome noch ohne Diagnose

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Hallo level73,

die Schilddrüsenproblematik könnte eine eigenständige Erkrankung sein(was ich aber nicht glaube) sie kann aber auch eine Begleiterscheinung von Borreliose sein und dazu müsste man wissen wie bei dir Borreliose ausgeschlossen wurde, was über Blutwerte garnicht geht?
Warst du bei einem borreliosekundigen Arzt, der dich untersucht hat?

Seit gestern nehme ich Magnesium (320mg), da ich den Verdacht hab, dass hier auch ein MG-Mangel vorliegt. Auch Vitamin C (2x500mg) nehme ich seit gestern, und hab heute als Resultat wieder starken Durchfall.


Diese Durchfallgeschichte kann mit er SD,Angst/Panik von der Borreliose und natürlich durch Coinfektionen verursacht sein.

Allerdings finde ich die SD-Werte sehr grenzwertig:
TSH basal 0,54 µU/ml (0,3-4,5)
FT3 4,1 pg/ml (2,3-4,2)
FT4 1,6 ng/dl (0,8-1,7)
Kann man da nicht schon eine leichte SD-ÜF ablesen, da TSH niedrig und FT4,FT3 erhöht? Wenn ja würde ich nochmal einen anderen Arzt (Nuklearmediziner) diese untersuchen lassen.
Unbedingt!

Ich hab immer wieder solche Schübe mit Durchfall, Herzklopfen, Hitzegefühl, Benommenheit. Manchmal gehen diese schnell wieder weg, aber oftmals quäle ich mich Wochen damit rum.
Ich muss noch meine Kreuzschmerzen dazu erwähnen. Diese sind seit 1 Jahr auffällig geworden. Ich habs schon mit Massage probiert und Wärmeflaschen. War nur temporär ok und kam nach kurzer Zeit wieder.
Checkliste Borreliosesymptome Lyme Diagnosische Checkliste - Habe ich Lyme-Borreliose?
geh die mal durch.

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

viele Symptome noch ohne Diagnose

level73 ist offline
Themenstarter Beiträge: 34
Seit: 03.01.10
Danke für die Checkliste. Ich bin die mal durchgegangen:
9. Nicht erklärliches Fieber, Schwitzen, Frieren: hier nur Schwitzen
10. Nicht erklärliche Gewichtsveränderung (Verlust oder Zunahme): Gewicht hat sich gehalten, wenn kein Durchfall war und ist auch wieder mehr geworden. Im Durchschnitt kein Gewichtsverlust.
11. Erschöpfung, Müdigkeit: Wenn man nicht schlafen konnte, trifft das zu, sonst nicht.
12. Nicht erklärlicher Haarausfall: erblich bedingt, alle mänlichen Vorfahren sind kahl
14. Halsschmerzen: im Winter gelegentlich
20. Magenbeschwerden: möglich, wegen der Hitzegefühle im Bauchbereich
21. Veränderte Stuhlgewohnheiten (Verstopfung, Durchfall): durchfall
22. Schmerzen des Brustkorbs oder Wundgefühl über den Rippen: nur links an der untersten kurzen Rippe
23. Kurzatmigkeit, Husten: nicht mehr
24. Herzklopfen, Herzstolpern, Block im Herzreizleitungssystem: oh ja
26. Steifheit der Gelenke, des Nackens oder des Rückens: immer mal mehr oder weniger
28. Zucken im Gesicht oder von anderen Muskeln: rechte Auge zuckt manchmal
30. Knacken oder Knarren im Nacken, Nacken-Steifheit: oh ja schon seit Jahren
33. Augen/Sehvermögen: Doppelsehen, Schleiersehen, Schmerzen, verstärkte Mouches Volantes (Mücken-Sehen): hatte ich anfangs für 3 Wochen, jetzt nicht mehr
34. Ohren/Hören: Summen, Klingen, Ohrenschmerzen: leichter Tinitus als Rauschen, ist aber kaum hörbar
36. Benommenheit, Verwirrtheit, Schwierigkeit beim Laufen: meist, wenn ich die Nacht nicht durchgeschlafen hab, dann bin ich Benommen und dies tritt nur beim Gehen auf. Beim Radfahren, Autofahren nicht.
44. Gestörter Schlaf: zu viel, zu wenig, frühes Erwachen: oh ja
45. Verstärkte Symptome oder schlimmerer Kater nach Alkohol-Genuß: trink sehr sehr selten, vertrage kein Alkohol und kein Koffein

Also wie der Bluttest gemacht wurde, kann ich garnicht sagen, es waren 2 Tests und der Arzt bzw. das Labor meint es wäre ok.
Welcher Test wäre denn am Besten? Vielleicht kann ich den Onkel Doc nochmal überzeugen einen neuen zu machen.

viele Symptome noch ohne Diagnose

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo level,

Ich hab immer wieder solche Schübe mit Durchfall, Herzklopfen, Hitzegefühl, Benommenheit. Manchmal gehen diese schnell wieder weg, aber oftmals quäle ich mich Wochen damit rum.
wenn Du regelrechte Schübe der Symptome hast, dann würde ich auf jeden Fall auf Antikörper untersuchen lassen; schau Dich doch mal in unserem Wiki um:
Die Erkrankung verläuft chronisch, und es können immer wieder Schübe auftreten. Durch die Entzündungsschübe wird zuviel Schilddrüsenhormon abgebaut, was sich mit Überfunktionssymptomen (die man auch Hashitoxikose nennt) bemerkbar macht. Es können bei dieser Erkrankung also sowohl Überfunktions- als auch Unterfunktionssymptome auftreten. Im Krankheitsverlauf entwickelt sich letztlich eine Unterfunktion der Schilddrüse.
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
(in der Sparte "Schilddrüsenentzündungen")

Liebe Grüsse,
uma

viele Symptome noch ohne Diagnose

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Zitat von level73 Beitrag anzeigen
Danke für die Checkliste. Ich bin die mal durchgegangen:
9. Nicht erklärliches Fieber, Schwitzen, Frieren: hier nur Schwitzen
10. Nicht erklärliche Gewichtsveränderung (Verlust oder Zunahme): Gewicht hat sich gehalten, wenn kein Durchfall war und ist auch wieder mehr geworden. Im Durchschnitt kein Gewichtsverlust.
11. Erschöpfung, Müdigkeit: Wenn man nicht schlafen konnte, trifft das zu, sonst nicht.
12. Nicht erklärlicher Haarausfall: erblich bedingt, alle mänlichen Vorfahren sind kahl
14. Halsschmerzen: im Winter gelegentlich
20. Magenbeschwerden: möglich, wegen der Hitzegefühle im Bauchbereich
21. Veränderte Stuhlgewohnheiten (Verstopfung, Durchfall): durchfall
22. Schmerzen des Brustkorbs oder Wundgefühl über den Rippen: nur links an der untersten kurzen Rippe
23. Kurzatmigkeit, Husten: nicht mehr
24. Herzklopfen, Herzstolpern, Block im Herzreizleitungssystem: oh ja
26. Steifheit der Gelenke, des Nackens oder des Rückens: immer mal mehr oder weniger
28. Zucken im Gesicht oder von anderen Muskeln: rechte Auge zuckt manchmal
30. Knacken oder Knarren im Nacken, Nacken-Steifheit: oh ja schon seit Jahren
33. Augen/Sehvermögen: Doppelsehen, Schleiersehen, Schmerzen, verstärkte Mouches Volantes (Mücken-Sehen): hatte ich anfangs für 3 Wochen, jetzt nicht mehr
34. Ohren/Hören: Summen, Klingen, Ohrenschmerzen: leichter Tinitus als Rauschen, ist aber kaum hörbar
36. Benommenheit, Verwirrtheit, Schwierigkeit beim Laufen: meist, wenn ich die Nacht nicht durchgeschlafen hab, dann bin ich Benommen und dies tritt nur beim Gehen auf. Beim Radfahren, Autofahren nicht.
44. Gestörter Schlaf: zu viel, zu wenig, frühes Erwachen: oh ja
45. Verstärkte Symptome oder schlimmerer Kater nach Alkohol-Genuß: trink sehr sehr selten, vertrage kein Alkohol und kein Koffein

Also wie der Bluttest gemacht wurde, kann ich garnicht sagen, es waren 2 Tests und der Arzt bzw. das Labor meint es wäre ok.
Welcher Test wäre denn am Besten? Vielleicht kann ich den Onkel Doc nochmal überzeugen einen neuen zu machen.
Sehr heftige Symptome und doch wiederum spezifisch aber für alle möglichen, chron. Erkrankungen und daher gehört diagnostisch irgendwo angefangen, da aber der Borrelioseverdacht schon bestand, würde ich den LTT-Borrelien machen lassen http://www.laborzentrum.org/dokument...info-borre.pdf , das Blut wird vom Kurier abgeholt, das ist wichtig, also über den Hergang direkt beim Labor nachfragen.

Der LTT ist empfehlenswert bei chronischen Borreliosen(auf eigene Rechnung), üblich wird er mit Ehrlichien zusammen gemacht, aber gerade wegen der so wackeligen Serologie ist Borreliose eine klinische Diagnose.

Kommst du an die Ergebnisse der zwei bisherigen Tests(ich nehme an Elisa+Westernblot), dann stelle sie mal hier ein?

Mit der SD kann man ja jetzt schon anfangen und zwar beim Radiologen mit dem Hormon-Stimulationstest.

Grüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

viele Symptome noch ohne Diagnose

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Michel,

meinst Du den TRH-Test?:
TSH und TRH-Test

Die TSH-Bestimmung im Serum kann entweder allein oder im Rahmen eines TRH-Tests erfolgen. Der TRH-Test ist allerdings durch stark verbesserte Bestimmungsmethoden für TSH heute weitgehend überflüssig geworden (siehe unten) und nur noch für ganz spezielle Fragen interessant. Die meisten Ärzte begnügen sich mit der Bestimmung des basalen TSH (nur 1 Blutentnahme erforderlich).

Durchführung des TRH-Tests:

1. Blutabnahme zur Bestimmung des "basalen TSH-Wertes"
2. Verabreichung von TRH: In jedes Nasenloch wird ein Sprühstoß TRH
gegeben. Ein Sprühstoß enthält 1 mg TRH. Während des Sprühstoßes sollten
Sie tief die Luft durch die Nase einziehen.
3. 30 Minuten nach dem Sprühstoß erfolgt die zweite (und letzte) Blutentnahme
zur Bestimmung des "TSH nach TRH".
Seltene flüchtige Nebenwirkungen: Wärmegefühl, Übelkeit, Schwindel, Kopfdruck und scheinbarer Harndrang.
....
Diagnostik/Laboruntersuchungen der Schilddrüse

Gruss,
Uta

Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

viele Symptome noch ohne Diagnose

Michel ist offline
Beiträge: 1.195
Seit: 09.04.07
Ja Danke Uta,

genau den TRH

GRüßle Michel
__________________
EHRLICH WÄHRT AM LÄNGSTEN ! Ich schreibe ausschließlich meine eigene Meinung, mehr nicht !!!!!

viele Symptome noch ohne Diagnose

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Dieser Test scheint seine Grenzen zu haben:

*TRH-TSH Test
Bestimmung des basalen TSH, dann 30 min nach i.v. Gabe von 200 mg TRH Bestimmung des stimulierten TSH. Empfindlichster Test zur Bestimmung einer latenten Hyper- oder Hypothyreose. 0,1-0,3 und 4-8 MicroU/ml) zum Nach weis latenter Funktionsstörungen durchge führt.Wird nur noch in den Grenzberei chen der basalen TSH Bestim mung ( Kommt es z.B. nach Zufuhr von TRH (Hypothalamus) zu einem Ausbleiben des TSH (Hypophyse) Anstieges, so spricht das für eine hyperthyreote Stoffwechsellage.
:: Kliniken der Stadt Köln gGmbH:
http://www.imcl.at/_pdf/21_TRH-Test.pdf

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht