Raumforderung im Mittelbauch

30.12.09 17:38 #1
Neues Thema erstellen
Tandiber
Hallo zusammen,

bei mir wurde Mitte November eine 12x12 große Raumforderung im Unter-/bzw. Mittelbauch als Zufallsbefund durch MRT festgestellt. Eine Labraskopie Ende November konnte lediglich ausschließen, dass es keine Zyste am Ovar und an der Gebärmutter ist. Die Raumforderung befindet sich laut mehrmaliger Sonos immer noch im Mittelbauch. Es kann mir aber niemand sagen, um was es sich eigentlich handelt.

Vielleicht kann mir von Euch jemand weiterhelfen?

Liebe Grüße
Tandiber

Raumforderung im Mittelbauch

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich weiß es nicht, aber kann man durch ein CT nicht noch etwas mehr erfahren über diese Raumforderung?

Institut für Medizinische Bild-Diagnostik: CT & MRI - Unterbauch/Becken

Gruss,
Uta

Raumforderung im Mittelbauch

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Nun, wenn man schon mit einer Laparoskopie in der Bauchhöhle ist, so ist man idR in der Lage sich einen übergroßen Tennisball anzuschauen, wo er herkommt und seine Gefäße bezieht, Gewebeproben zu nehmen, falls nötig und das weitere Vorgehen zu entscheiden - laß uns doch mal den Befund/Arztbrief zu kommen und nenne alle Fakten, wie Alter, Größe, Gewicht, Blut, Urin-Werte, Ultraschall, wann angefangen, wie lange, welche Symptome, Begleiterkrankungen, Medikamente usw.

...aus dem Gesamtbild kann man was sagen, alles andere wäre Rätselraten:

So können z.B. derartige Dinge von der Leber kommen, z.B. Echinococcose
von Därmen, z.B. muzinöse Cystadenome, gibt es von allen schleim-prod. Zellen abgeleitet, also nicht nur vom Ovar oder Quercolon...

Pseudocysten des Pankreas können auch mal enorme Größen erreichen, dann liegt das evtl. HINTER der Bauchhöhle und war daher der Laparoskopie nicht zugänglich - also mehr Fakten, bitte!

Dein Name klingt nicht europäisch, das ergibt weitere Möglichkeiten: Indien, Sri Lanka usw.

Geändert von DonScalpello (30.12.09 um 19:06 Uhr)

Raumforderung im Mittelbauch
Tandiber
Themenstarter
Hallo Uta,

vielen Dank für Deine Antwort, aber das MRT - so sagt man mir - sei ein ausreichendes Bildmaterial.

Schöne Grüße
Tandiber

Raumforderung im Mittelbauch

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Zur Frage der Herkunft:

...in jeder Gegend dieser Welt muß man auch an andere Dinge denken, infektiös, genetisch, versch. Anfälligkeiten, versch. Umwelteinflüsse/Gefahren usw.:

Ein Beispiel: In Kleinasien ist die Durchseuchung mit Hepatitis B eine ganz andere als in Deutschland - wird bei der Geburt oft schon an Sgl. in 90% übertragen und begründen lebenslange Trägerschaft und Virusausscheidung, oft chron. persist. Hepatitis, Durchseuchung der Bevölkerung ist hoch!

...noch eins: In Indien und "Umgebung" haben die Frauen häufig Hautkrebs in den Handflächen, in Europa nicht

weiter: in Südamerika Chagas-Krht.,
in Ägypten eine besondere Form der Bilharziose eine andere gibts in Fernost
usw....

Verstanden? Um was beurteilen zu können, muß man minimal Alter, Geschlecht, Größe, Gewicht, Anamnese, Begleitkrht., Medikation usw. wissen und alle Befunde, auch die Normalen, denn z.B. aus den Informationen (Normal=kleiner Buchstabe/groß=pathologisch):

1. Befund: "B"
2. Befund: "r"
3. Befund: "e"
4. Befund: "I"

ergibt sich nur dann eine Information, wenn alles zusammenkommt...
... und richtig sortiert wird, in diesem Fall: "Bier", Prost!

So funktioniert das auch in der Medizin - Unlösbarkeit hat seine Ursache darin, dass meist nicht alles allen bekannt ist und nicht jeder einzelne alles nachfragt, deswegen alles zusammensammeln, NICHT NUR DIE BRIEFE, sondern ALLE BEFUNDE, auch wenn der noch so unwichtig erscheint, auch Normales hat Information, dann Kopien IMMER den Diagnostikern geben - so kommst du zum Ziel =>

Zu "Tandiber" hab ich nur Hinweise zu Senegal, Türkei und Mittelasien gefunden - aber du verstehst jetzt, was ich meine, oder?

Liebe Grüße, DonScalpello, in meinem Profil ist unter Kontaktaufnahme meine externe E-Mail hinterlegt, für weitere Hilfe, ich bin übrigens kein Chirurg - ich verhindere überflüssige Messerstechereien, erst fragen+denken, dann lenken...

Geändert von DonScalpello (31.12.09 um 17:29 Uhr)

Raumforderung im Mittelbauch
Tandiber
Themenstarter
Tja DonScalpello,

auch wenn Dein Name etwas anderes vermuten lässt, bin ich mit dem "Geschnippsel" ganz Deiner Meinung.

Wärst Du denn ein geeigneter Diagnostiker, der mir weiterhelfen würde?

Grüßle
Tanja

Raumforderung im Mittelbauch

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Bedeutung von "Don":
  • altgriechisch
  • hebräisch
  • lateinisch
  • spanisch
" der Mutige "

+ lateinischen donare= Geschenk

Männlicher Vorname (Englisch, Schottisch): Don; Herrscher der Welt; Keltisch (Wortzusammensetzung); dubno = die Welt; val = herrschen; anglizierte Form des schottisch-gälischen Namens 'Domhnall'; bekannt durch den mächtigen Clan der Macdonalds in Schottland

...kann auch Wurzeln in Entenhausen haben: Kurzform von Donald, der ewige, aber liebenswerte Looser

...in Mafia-Kreisen aber auch der "Pate", der sagt wo es lang geht

...also such Dir was aus, aber die Scalpello´s wissen schon was Sache ist.


Zu Deiner Frage, Tanja: Ich weiß, was ich nicht weiß, wann es Zeit ist, das Publikum zu fragen, die unsinnigen Dinge auszuschließen (50:50-Joker), oder jemanden anzurufen (Bücher, Götter, Freunde, Spezialisten, Fachlit.) - also wie bei Jauch et al....

oder Hape: "Das gaaaanze Leben ist ein Quiz und wir sind nuuuur die Kandidaten..."

Aber Spaß beiseite, die Faktenlage ist im Moment seeeehr dünn, wie soll ich oder ein anderer jetzt schon sagen, ob er das, was wir noch nicht wissen, entschlüsseln und umsetzen kann?

Den Leuten, die in diesem Stadium: "ja, na klar!" sagen, würde ich davon laufen - zu gefährlich!

Bisher scheint es wohl eher retroperitoneal zu sein, es sei denn der Laparoskopie-Doc ist suboptimal - aber selbst das ist zur Zeit Spekulation - und ich bevorzuge zur Zeit eher Spekulatius.

Also, gib mir/uns die Fakten, Bilder/Fotos/CT/MRT/Rö usw. sagen mehr als 1000 Worte und Originalbefunde mehr als Arzt-Briefe (Stille Post...)

Bisher weiß ich: Tanja, weiblich, woher Tandiber weiß ich nicht, 12x12cm große ??? intra- oder retroperitoneal, gem. Laparoskopie nicht ovariellen Ursprungs, aber doch in der Nähe, also eher Unterbauch, weiß ich nicht usw., wäre aber alles wichtig, denn gestielte Uterus-Myome können auch mal so groß werden, aber wie alt Du bist, weiß ich nicht....

Raumforderung im Mittelbauch
Tandiber
Themenstarter
Hallo DonScalpello,

na das war ja eine ausführliche Herleitung Deines Pseudonyms, wunderbar!

Die "Zyste" - wenn es denn eine ist - liegt im Unter-/Mittelbauch etwas links unter dem Bauchnabel. Die Gynekologen haben bei der Labroskopie ausschließlich den Genitalbereich betrachtet und festgestellt, dass hier alles in bester Ordnung ist.

Der erste Bauchchirurg hat auf Meseterialzyste getippt und gemeint, dass es nicht unbedingt nur Flüssigkeit ist, die in der Kapsel ist. Ein weiterer Internist hat mit Hilfe des Ultraschalls die Organe - Nieren, Galle, Leber als normal groß und i.O. befunden und hat auf eine Periterialzyste getippt. Beide haben zu einer großen Bauch-OP geraten.

Der zweite Bauchchirurg hat auf eine Zyste am Darm getippt, die nicht mit der Bauchwand verbunden sein soll. Deshalb hat er drei Wege vorgeschlagen:
1) Punktion vollständig oder nur teilweise (zur Feststellung, ob gut- oder bösartig)
2) Labraskopie mit aufschneider der Zyste zum Ablaufen des Inhalts
3) große Bauch-OP mit totaler ganzheitlicher Entfernung.

Derzeit tendiere ich nun doch zu einer Punktion, damit ich wenigstens Auskunft darüber habe, was das für Zeug ist.

Leider liegen mir persönlich keine Sono-/MRT-Bilder vor, die ich für eine Diagnose zur Verfügung stellen könnte. Wie könnten wir denn hier weitermachen?

Herzlichen Dank schon mal.

PS: Ich bin 38

Raumforderung im Mittelbauch

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Meine Liebe, ein Bömbchen für den Gynäkologen!!

Wer invasiv untersucht, jemanden aufschlitzt etc. hat alles, was er dort vorfindet zu beackern, alles andere ist pervers und eine vorsätzliche Körperverletzung, Untreue kommt dazu, wenn der Kostenträger für die gleiche Aktion nochmal löhnen muß!

Jede Narkose, jeder operative Eingriff hat Nebenwirkungen, Komplikationen und Folgen, doppelt gemacht, mindestens DOPPELT so viel!!!! EHER MEHR!!!

Das ist widerlich, wenn der Gynäkokokke zu blöd ist, herumzuschauen, Photos+Videos zu machen, Dritte hinzuzuziehen, dann lasse er sich das Werkzeug wegnehmen oder gebe es weiter, auch wenn die Laparoskopie-Geräte ein Geschenk von Mutti waren - man glaubt es nicht....


...WO VERDAMMT NOCH MAL, IST MEIN SCHREIKISSEN???? Ach DA:

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah , Gnarpfmmmmmmm....

Raumforderung im Mittelbauch

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
So, jetzt geht es mir wieder besser, nein, Moment, ich bin kurz kotzen......

Uaaaarrrgghhh....

Zurück zu Dir, solange ein "muzinöses Cystadenom" nicht DEFINITIV ausgeschlossen ist, würde es bei MIR (auch als Mann) KEINE Punktion geben!

Du sprachst jetzt von einer Zyste! muzinöse Zystadenome obwohl gutartig (oft zumindest im Prinzip) haben eine sehr unangenehme Eigenschaft, wenn davon ein klitzekleines Bischen in die Bauchhöhle läuft!!!

Dann gibt es eine sehr hässliche, aber fast unbehandelbare Komplikation, die nicht lange mit irdischem Leben vereinbar ist - habe ich mich klar ausgedrückt?

Gut, halte dich an die ersten beiden, die Du nanntest! Der zweite Chirurg: ROTE KARTE!!!! Er tippt auf eine Zyste vom Dickdarm, damit so gut wie SICHER: ein muzinöses Cystadenom - die darf man nicht anstechen!!!! Hallo, Lehrbuch, statt Leerbuch, ziehe eine Ereigniskarte: "Gehe zurück nach der Badstrasse, Medical School, fange neu an, ohne Gehalt einzuziehen"

Liebe Grüße DonScalpello, der hier der Laparotomie und damit den Scalpellos (nachdem was ich jetzt weiß), gelbes, wenn nicht grünes Licht geben muss, die Punktion, wie oben gesagt, bei dem Wissensstand nur auch über meine Leiche, Luigi mit die rote Socken könnte sich um Gynäkologen und Punkteur kümmern, wenn nötig - bringt immer wieder Leute bei, wie schwimmen zwischen Palermo und Neapel wie die Fische..., ob liegt an Badeschuhe aus frische Beton, wer weiss...

Geändert von DonScalpello (06.01.10 um 01:21 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht