Schlafproblem

27.12.09 21:24 #1
Neues Thema erstellen

tami ist offline
Beiträge: 101
Seit: 29.09.08
hier geht es nicht um mich, sondern um meine Tochter (fast 2). Seit Monaten schläft sie grausig schlecht. Sie schreit fast jede Nacht. Aber nicht ein oder 2mal. Sondern meist im 30 Minuten-1 Stunden-Takt. Sie ist nicht richtig wach dabei, sie kreischt aber als ob man sie mißhandeln würde. Auf den Arm nehmen ist fast unmöglich da sie sich auch windet wie verrückt. Sie haut sich oft auf den Bauch, kratzt sich viel am Bauch. Manchmal ruft sie auch aua und heia.
Blutwerte sind bis aufs Eisen ok. Wir haben ihr jetzt Ferro-sanol gegeben, da hat sie sage und schreibe 3 Tage durchgeschlafen, allerdings wurde das Jucken am Bauch wohl schlimmer, sie ist jetzt total verkratzt und dadurch wurden auch die Nächte wieder schlimmer. Sollten es nun erstmal absetzen. Jetzt haben wir wieder fast dieselben Nächte wie vorher. Der Doc meint allerdings da bestände kein Zusammenhang. Haben nun den Ferrum Hausmann Saft, den nimmt sie allerdings erst seit heute. Kann dazu also noch nix sagen.
Bettenmäßig haben wir alle Zimmer hier durch, nirgendwo trat Besserung ein.
Ihre Milch die sie immer noch bekommt haben wir auf Laktosefreie umgestellt. Seitdem sind die Blähungen zumindest weg.
Beim Ostheopaten waren wir, der konnte nicht helfen.
Anfang Januar bekommt sie Röhrchen in die Ohren, sie hat wohl leichten Unterdruck und Wasser. Da erhoffen wir uns Linderung, wenigstens etwas.
Der Kinderarzt, bzw. alle Ärzte ausgenommen dem HNO, nehmen das Problem nicht ernst. Sie glauben einfach nicht, das wir keine Nacht erleben in dem wir mal mehrere Stunden am Stück schlafen dürfen. Das zerrt natürlich an den Nerven aller, denn auch unser Sohn (3) kann dadurch nicht wirklich gut schlafen. Sie ist oft unausgeglichen, was ihr ja nicht zu verübeln ist.
Im Auto schläft sie sehr gut, auch mehrere Stunden am Stück. Hier zu Hause ist der Mittagsschlaf ok, so lange er nicht länger als 1,5 Stunden ist. Schläft sie länger haben wir genauso eine Schreiattacke wie nachts.
Wer hat noch eine Idee was es sein könnte??

Schlafproblem

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo,

würde dir einen Homöopathen ans Herz legen.
Könnte es der so genannten Nachtschreck sein?
__________________
Liebe Grüße Sabine

Schlafproblem

tami ist offline
Themenstarter Beiträge: 101
Seit: 29.09.08
Die Kinderärztin ist auch homöopathin und auch ratlos.
für den Nachtschreck ist sie wohl zu jung und es passiert zu oft in der Nacht. :-(

Schlafproblem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo tami,

es gibt außer eine Laktose-Intoleranz noch andere Intoleranzen:
Fruktose-, Gluten- und Histaminintoleranz.
Dazu kommt, daß laktosefreie Milch nicht von allen Laktoseintoleranten vertragen wird.

Zusätzlich zu den Intoleranzen gibt es auch noch Lebensmittel-Allergien.
Ich könnte mir schon vorstellen,daß Deine Tochter da betroffen ist. Du schreib st, daß sie seit Monaten schlecht schläft, schreit usw. und offensichtlich auch einen Ausschlag hat?
Wann hast Du denn angefangen, ihr außer der Muttermilch noch anderes zuzufüttern? Und womit hast Du da angefangen?

Am besten wäre, Du könntest praktisch bei Null noch einmal anfangen und so sehen, auf was sie reagiert. Das wäre dann eine Auslaßdiät.
Vielleicht findest Du hier Anregungen?:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...kleinkind.html
http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...ibiotikum.html
http://www.symptome.ch/vbboard/fruct...eranz-rds.html
http://www.symptome.ch/vbboard/ads-a...tome-mehr.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ut-ratlos.html
http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...r-nachher.html
http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...ass-diaet.html
http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...iten-noch.html
http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...schmerzen.html

Am besten fängst Du mit dem letzten Link an und wühlst Dich dann von hinten nach vorne durch .

Was evtl. auch noch wichtig ist:
Viele Leute mit einer Glutenunverträglichkeit (in allen Getreiden enthalten außer in Reis, Mais, Hirse) haben auch einen Eisenmangel:

Forscher haben festgestellt, dass fast 15 Prozent aller Patienten mit einer Eisenmangelanämie ohne erklärbare Ursache unter einer Glutenunverträglichkeit leiden.

Zöliakie nennt man die chronische Erkrankung, welche durch Unverträglichkeit von Gluten (Klebereiweiss) im Essen verursacht wird.
Die Eisenmangelanämie ist die häufigste Form der Blutarmut und entsteht, wenn der Eisenspeicher im Körper geleert wurde. Damit fehlt das Eisen zur Bildung des roten Blutfarbstoffes (Hämoglobin).
Gastroenterologen (Spezialisten für Magen-Darmerkrankungen) analysierten bei 4'120 Personen den Zusammenhang zwischen Eisenmangelanämie (IDA) und Zöliakie. Eine vermutete Zöliakie wurde durch Antikörpertests sowie durch Gewebeproben aus Magen sowie Darm bestätigt.
http://www.sprechzimmer.ch/?crd=1,2,20,0,0,23115&mfl=1

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (27.12.09 um 22:41 Uhr)

Schlafproblem

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hallo Tami,

wie lange liegt die letzte Impfung zurück?

Über welchen Zeitraum hat die Kinderärztin versucht das Homöopathisch zu behandeln, mit welchen Mitteln?

Und Homöopathin ist nicht gleich Homöopathin, auch in diesem Bereich gibt es ganz verschiedene Behandlungsformen.

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Schlafproblem

tami ist offline
Themenstarter Beiträge: 101
Seit: 29.09.08
Danke Uta, da werde ich mich morgen gleich mal durchlesen.
Muttermilch bekam sie nie, da ich zuwenig Milch hatte :-( Zugefüttert habe ich ab dem 5. Monat. Habe ganz langsam mit Karotte angefangen.
Einen richtigen Ausschlag hat sie nicht. Sie kratzt sich "nur" und dadurch sind Kratzspuren zu sehen. Aber richtige Pustelchen sind es nicht.

Lactose und Fructose kann man angeblich nicht testen, frühestens wenn sie 3 Jahre alt ist :-(
Einen Allergietest bekommt sie jetzt im Januar gemacht. Ich soll aufschreiben was ich alles für möglich halte und das wird dann getestet. Nüsse verträgt sie zum Beispiel nicht, also Erdnüsse, das haben wir jetzt festgestellt. :-(

Schlafproblem

tami ist offline
Themenstarter Beiträge: 101
Seit: 29.09.08
Hallo Brigitte,

die letzte Impfung ist schon eine Weile her.. War im Juni oder Juli ( hab das Heft gerade nicht zur Hand), MMR+Windpocken. Hängen ziemlich hinterher was impfen angeht, sind da etwas langsamer :-)

Wir haben z.B. Coffea bekommen. Hat gar nichts gebracht. Oder Chamomilla, hat auch nix gebracht. Das sind die 2 Mittelchen die mir spontan einfallen. Sonst hat sie nicht so viel gemacht, selbst die Pilze die man im Stuhl gefunden hat werden bisher nicht wirklich behandelt. Da würde es reichen, wenn wir ihr Naturjoghurt geben.

Schlafproblem

Freesie ist offline
Moderatorin
Stv. Leiterin Video
Beiträge: 1.224
Seit: 22.07.09
Hi Tami,

ich red mal besser Klartext, ich hab die Impfung im Verdacht. Käme das zeitlich hin, dass die Probleme danach begonnen haben?

LG
Brigitte
__________________
Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen. (indianische Weisheit)

Schlafproblem

tami ist offline
Themenstarter Beiträge: 101
Seit: 29.09.08
mmhh nicht wirklich. Sie hat wenn man es genau nimmt schon immer Probleme mit dem Schlafen gehabt..Im Krankenhaus hat sie nur geschlafen wenn sie Körperkontakt hatte. Dás hat dann auch lange Zeit ausgereicht um eine für einen Säugling normale Nacht zu haben. Wann es so richtig heftig wurde kann ich schon gar nicht mehr genau sagen.. Ich würde sagen so ca mit einem Jahr... Plus minus..

Schlafproblem

tami ist offline
Themenstarter Beiträge: 101
Seit: 29.09.08
Also, ich hab mir jetzt die Befunde mal geben lassen, sie hat einen Candida krusei, wohl sehr stark. Nächste Woche hab ich einen Termin bei einer "richtigen" Homöopathin bzw. Heilpraktikerin, also außerhalb der Kinderarztpraxis.


Optionen Suchen


Themenübersicht