Ständig wiederkehrende Bronchitis - Help!

27.12.09 14:11 #1
Neues Thema erstellen

roxey ist offline
Beiträge: 10
Seit: 16.06.09
Hallo an alle,

ich hab bereits zum 4 Mal eine heftige Bronchitis in diesem Jahr. Diesmal fiel sie genau an Heiligab. wo ich im Krankenhaus die Hälfte des Tages verbringen musste trotz Atemnot und Halsweh..im Wartebereich bis ich endlich dran kam..

Ich bekam Antibiotikum in 1000 Einheiten das ich 3 mal tägl. einnhmen soll sowie Schleimlöser und ein Spray gegen Atemnot.
Ich hab inzwischen Magenschmerzem und erbreche viel, (schleim etc..) und mein Magen rebelliert etwas, wer kann mir Tips geben wie ich mich zumindest etwas besser fühlen kann?

Ich schwitze sehr viel wenn ich (!) mal endlich etwas schlafen kann..

Was mir sorgen macht ist Ich weis nicht warum ich ständig eine Bronchitis bekomme... Ich weis nicht ob ich eine Allergie hab, oder ob es Pilze im Körper sein können... Mein Arzt kommt erst nächstes Jahr wieder, aber da möchte ich mich genauer untersuchen lassen, was empfiehlt ihr mir, wo kann ich anfangen zu suchen? Eine Bronchitis in dem Ausmaß kommt doch nicht einfach so jedesmal? Ich rauche nicht...

Angesprochen auf Pilze´´ im Körper reagieren ja viele Ärzte unwissend oder haken das Thema schnell ab.. Ich hab oft einen bitteren Geschmack im Mund, aber das hat nichts zu sagen sagte man mir Schilddrüsenwerte waren damals OK...

Mitlerweile liegt meine Blutuntersuchung 2 Mon. zurück... Hab nur etwas Eisenmangel und meine Regel´´ ist immer stark.. und kommt früher als sonst.. soll Stressbdingt sein.. Also ich bin sehr dankbar für Informationen was ich als nächstes machen kann um vorzubeugen... So eine Bronchitis ist wirklich nicht ohne´´....und nur mit Tee Trinken und Inhalieren geht es echt nicht..

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Wie beugt Ihr vor?

Vielen Dank

Gruss
Roxey


Geändert von roxey (27.12.09 um 14:13 Uhr) Grund: Bronchitis Pilze was tun?

Ständig wiederkehrende Bronchitis Help!

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Zitat von roxey Beitrag anzeigen
heftige Bronchitis Atemnot und Halsweh
Ich schwitze sehr viel ... Magenschmerzem und erbreche .. oft einen bitteren Geschmack im Mund
Lassen sich Krankheitserreger nachweisen ? Eine Infektion wäre wohl die wahrscheinlichste Ursache.

Ansonsten könnte es eine Allergie sein: Schimmel oder Tonerstaub aus Laserdruckern / Kopierern könnte für alle Deine Symptome eine Erklärung sein.
Wo hast Du dich aufgehalten, welchen Substanzen warst Du evtl. ausgesetzt, jeweils bevor die Bronchitis auftrat ?

Gruß, ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Geändert von ChriB (27.12.09 um 18:02 Uhr)

Ständig wiederkehrende Bronchitis Help!

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Roxey,

auch wenn Sie Tee trinken, es fragt sich, ob die Wasserzufuhr ausreichend ist (30 ml pro kg Körpergewicht und pro Liter Wasser 1/4 TL Meersalz zugeführt wird. Dazu kommt die Frage, welchen Tee trinken Sie?

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Ständig wiederkehrende Bronchitis Help!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo roxei,
zu Ihrer Frage,was Sie jetzt tun sollten: als allererstes mal die Allergien testen lassen !
Allergien belasten das Abwehrsystem derart,dass es einfach nicht mehr reagieren kann,oder nur sehr eingeschränkt. Dauernde Erkältungen,Nasennebenhöhlen-,Mandel- oder Bronchial-Entzündungen deuten jedenfalls seeehr auf eine A. oder Intoleranz oder Unverträglichkeit hin (was von den Dreien für Sie aber unwichtig wäre,weil alle 3 dieselben Symptome hervorrufen).
Nachtjäger

Ständig wiederkehrende Bronchitis Help!

zorro59 ist offline
Beiträge: 605
Seit: 12.11.06
hallo roxey,

ich hatte jahrzehntelang Sinusitis, Bronchitis, Konjunktivitis, Rhinitis, Otitis und bin als Schwerstallergiker mit Cortison behandelt worden. Bronchialasthma wurde diskutiert.

Seit 1999 habe ich kein Quecksilber mehr und brauche kein Cortison mehr.
Seit 2007 habe ich keine wurzelgefüllten Zähne mehr (insbesondere im Oberkiefer). Sinusitis und Bronchitis wurden seltener und schwächer. Die antibiotikaresistente Mittelohrentzündung ist verschwunden.
Seit 2008 habe ich kein Gold mehr. Ich habe das Gefühl, langsam ins Leben zurück zu kehren und plane zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder einen größeren Urlaub.

Deshalb ist bei allen Kombinationen von Sinusitis und Bronchitis meine erste Frage immer die Frage nach den Zähnen?

Das spezielle an dieser Kombination sind die unterschiedlichen Zuständigkeiten der Fachärzte. Der HNO ist nicht für die Lunge zuständig und der Lungen- und Bronchialheilkundler ist nicht für die Nase zuständig. Daß das ganze aus vergifteten Zähnen in die Kieferhöhle quillt und von dort aus in den Hals tropft, glaubt einem keiner. Ich mußte es mir selber erschließen. Wechselnde Antibiotika - auch mit Erregertest - haben keine spürbare Linderung gebracht.

Heute weiß ich, daß ich nicht gegen Hunde, Katzen, Kamel, Kaninchen und Menschenhaare allergisch war, nicht gegen Hausstaub Hausstaubmilbe und Bettfedern, nicht gegen Milchprodukte, nicht gegen Roggen-, Grässer- und Baumblütenpollen, sondern gegen Quecksilber, Gold, Wismut, Formaldehyd und anderen Dreck vom Zahnarzt.

Alles Gute
zorro

Ständig wiederkehrende Bronchitis Help!

dima ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.01.09
Zum Thema Zahnarztgeschichten´´ da muss man viel Geld haben um sich was gutes selber tun zu können, das ist Fakt. Also was nimmt man an Füllungen´´ wenn man selber die anderen teueren Sachen nicht selber bezahlen kannn? Wer kann da was empfehlen?

Gruss
D

Ständig wiederkehrende Bronchitis Help!

Aaliyah ist offline
Beiträge: 163
Seit: 01.11.09
An Dima:
hallo, ich hab ein dutzend füllungen und kronen und bin noch sehr jung, echt erschreckend. hab schon soviel geld investiert, der helle wahnsinn. ich muss nur auf was hartes beissen und schon bricht ein stück zahn ab, meine zahnsubstanz ist halt viel zu weich.
So jedenfalls, um aufs thema zurück zu kommen, hab ich mir eine zusatzversicherung zu gelegt, sie kostet im monat nur 2,50. wenn man eine krone braucht übernimmt sie schon 30% und dann übernimmt die KV ja auch noch einiges. also eigentlich ganz gut. glaube auch, dass sie bei füllungen zahlt. erkundige dich mal. sowas kostet meistens nicht viel und man hat halt was davonLG
so jetzt zu roxey. also beim lesen sind mir auch zuerst dinge wie allergie, zähne oder etwas chronisches durch den kopf gegangen. Forgeron hat schon Recht, du musst grad dann sehr sehr viel trinken. dann löst sich auch alles viel besser. Ansonsten musst du jetzt leider warten bis dein arzt wieder da ist, würde zuerst ein blutbild machen lassen und einen allergietest. somit kannst du dann schonmal erfahren ob es eine allergie ist oder ob du vllt auch einen mangel hast, weswegen du so enorm anfällig bist. nebenbei kannst du jedoch was zur stäkrung deines immunsystems machen, auch was ohne direkt auf die schulmedizin zurück zu greifen, da dein magen ja schon sehr angespannt wirkt. Wenns wirklich nicht besser wir, würde ich dir mal vorschlagen zu einem Heilpraktiker gehen und dich beraten lassen, was bei chronischen bronchitis wirkt ist horvitrigon forte, hat eine bekannte regelmässig genommen bei chronischen bronch. waren tropfen, welche sie regelmässig einnahm. somit wurde es besser und sie bekam es in den griff. würde an deiner stelle wirklich zuerst mal de allergietest und das blutbild machen lassen, dann hast du sicherheit:-)
Liebe Grüße

Ständig wiederkehrende Bronchitis - Help!

dima ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.01.09
Danke Aaliyah

auch an die anderen super Beiträge.
Guten Rutsch an alle

Gruss
D.

Ständig wiederkehrende Bronchitis - Help!

Aaliyah ist offline
Beiträge: 163
Seit: 01.11.09
Das wünsche ich dir natürlich auch und Kopf hoch:-)


Optionen Suchen


Themenübersicht