Gute, aber auch mich nervende Nachrichten

26.12.09 19:41 #1
Neues Thema erstellen
gute und zumindest mich nervende Nachrichten

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
also ich glaube jetzt tust du ihm unrecht,

denn diese wünschelrutengeschichten etc., dass ist nicht das was er meint. es geht hier mehr um allergietest und solche dinge. denn die schulmedizin, dass weiß ich selbst am besten, denn wir stellen in meiner firma produkte zur diagnostik und therapie verschiedener allergien her, testet nur auf die gängigsten allergien: hausstaub, tierhaar, gräser bäume und pollen, und noch ein oder zwei andere.

lebenmittelallergien werden hier nicht berücksichtigt. und das ist das was nachtjäger meint. also ich glaube beim besten willen nicht, dass er mich mit guten glaubens zu einer wünschelrutendiagnostik schicken würde.


ich werde nun noch einmal folgendes tun! ich steige zum einen wieder in den sport ein, fange mit leichtem ausdauertraining jeden zweiten tag an, und werde dann irgendwann wieder mit dem krafttraining beginnen. zudem gehe ich zum arzt und lasse den blutdruck einmal checken. mal sehen was der doc dazu sagt, bzw. in wie fern er der meinung ist, dass ich es mit sport wieder alleine auf die reihe bekomme.

mit dem herz habe ich noch gar nicht bedacht. stimmt. denn der narkosearzt sieht auf seinen geräten ja nicht nur den blutdruck, sondern auch den gesamten rest der vitalfunktionen. von daher werde ich keine unregelmäßigkeiten am herzen haben.

aber der blutdruck ist halt noch immer komisch. und die tatsache, dass ich sehr stark zunehme, wenn ich alleine schon nahrungsmittel sehe, dass ist irgendwie auch nicht normal. nur die sache mit den lebensmittelunverträglichkeiten, dass werde ich rigendwie mal testen lassen.

mal sehen welcher arzt das hier macht.

liebe grüße

chris

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Herr RRichter,

es gibt überall im Leben,wo Sie hinsehen,immer Leute,die ihr Fach verstehen und solche ,die es eben nicht drauf haben.Bei den Politikern,wie bei den Fliesenlegern,so eben auch bei den "Heilkundigen" unterschiedlichster Couleur.
Schade,dass Sie da an die Falschen geraten sind.Und das sind eben leider dann auch die,welche die so segensreichen Methoden der Bioenergetischen Medizin immer wieder in Misskredit bringen.

Dennoch einen schönen Sonntag-Abend !
Nachtjäger

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

RRichter ist offline
Beiträge: 1.312
Seit: 18.12.06
hallo herr Nachtjäger!

es gibt überall im Leben,wo Sie hinsehen,fast immer verschiedene ansätze probleme zu lösen. und immer stellen sich welche als richtig und welche als falsch heraus.

ich denke das der ansatz bioenergetischer medizin ein völlig falscher ist.

ungeachtet dessen wer dies praktiziert.


ebenfalls einen schönen sonntag und danke das ich meine meinung äussern durfte!

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo tac,

wie sieht's mit Deiner Schilddrüse aus? Könntest Du mal alle Werte hier einstellen?

Gruss,
Uta

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
also das einzige mal, dass der tsh-wert der schilddrüse genommen wurde war ein mal in 5 blutuntersuchungen.

wert:

TSH --> 1,98 (Norm: soll größer als 4,2)

aber dazu hat der arzt nichts gesagt. der blutwert ist von 17.03.2009
danach wurden noch mehrfach blutunterscuhungen gemacht, aber dieser wert nicht mehr genommen.

viele grüße

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein TSH von 1,98 ist im Prinzip in der Norm (oberer Wert bis 2,5, nicht 4,2), aber der TSH alleine sagt noch nicht viel aus.
Es sollten vom Facharzt (Endokrinologe/Nuklearmediziner) alle Werte gemacht werden:
TSH, fT3, fT4, Antikörper: TPO-Ak, TG-Ak, TRAK + Ultraschall.

Oft wird gesagt, daß der TSH genüge. Das stimmt aber nicht. Die Antikörper sind wichtig, weil sie zeigen können, daß eine Autoimmunkrankheit vorliegt, z.B. Hashimoto.
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
also bei mir steht auf dem laborbericht schwarz auf weiß:

4,2-

also bedeutet doch: "4,2 bis" oder nicht??? hmmmm

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Normwerte im Blutserum bei vorhandener Schilddrüse:
TSH: 0,3–2,5 mU/l
Der obere Referenzwert wurde 2003 überarbeitet, er war vorher bis 4,0 mU/l. Je nachdem, ob Beschwerden auftreten, kann eine Behandlung bei positiven TPO-Antikörpern und/oder sonografischen Zeichen für eine Hashimoto-Thyreoiditis bereits bei Werten > 1,6 mU/l erfolgen (Behandlungsversuch). Nach neueren Erkenntnissen geht man davon aus, dass ein TSH über 2 mehr auf eine kranke als auf eine gesunde Schilddrüse hinweist und in der Schwangerschaft Anlass zur Hormonersatztherapie geben sollte, um Fehlgeburt, Frühgeburt und Hirnreifungsschäden des werdenden Lebens zu verhindern.
bei Hormonersatztherapie bzw. zur Strumabehandlung: TSH: 0,3–1,2 mU/l

TSH kann im Blut bestimmt werden. Bei der primären Schilddrüsenunterfunktion Hypothyreose ist es reaktiv erhöht. Bei der primären Schilddrüsenüberfunktion ist es erniedrigt.
Thyreotropin ? Wikipedia

Grüsse,
Uta

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

tac0211 ist offline
Themenstarter Beiträge: 200
Seit: 24.09.08
komisch, dann hat das labor einen fehler gemacht denn wer wert fällt da aus der norm, und ist auch extra fett hervor gehoben. aber naja... vielleicht sollte ich den doc wirklich mal auf ne schilddrüsenuntersuchung ansprechen.

ich meine klar, ich bin in den letzten 6 monaten nicht gerade sportlich aktiv gewesen. hin zu kommt auch ab und an mal das ein oder anderte stück schokolade, oder auch mal geteilt mit meiner freundin (die übrigens nie zunimmt) auch mal ne tüte chips. aber wir sprechen hier von mal und nicht 1x die woche oder so. mal heitß alle paar jubel wochen mal. keine regelmäßigkeit. und sonst esse ich nicht viel. bzw. ich achte doch schon darauf was ich esse. an die letzte pizza, den letzten döner oder die pommes kann ich mich nicht erinnern. es gibt bei uns immer selbstgemachtes. auch viel gemüse, viel puten (also mageres) fleisch. hinzu esse ich wenig saucen etc. majonaise und so esse ich auch nicht.

ich finde das tatal komsich. da habe ich innerhalb von 6 monaten 20 kilo zugenommen. toll!

ich werde den doc morgen drauf ansprechen, wenn ich eh dort bin wegen dem blutdruck. mal sehen was er sagt.

gute und zumindest mich nervende Nachrichten

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo tac0211,

vielleicht sollte ich den doc wirklich mal auf ne schilddrüsenuntersuchung ansprechen.
ich möchte Utas Beiträge zum Thema untermauern - wenn Du nicht selber tätig wirst und Dich kümmerst, hast Du schlechte Karten.

Frag mal in der entsprechenden Rubrik, wie lange es gedauert hat, bis eine Diagnose gestellt worden ist, und wie die Ärzte sich mit der Schilddrüse auskennen oder auch nicht.

Eine Schilddrüsenuntersuchung (wohlweislich KOMPLETT mit allen Parametern, die Uta schon angegeben hat) ist wirklich keine grosse Sache, und Du hättest damit schon mal einen Punkt geklärt.

Liebe Grüsse,
uma


Optionen Suchen


Themenübersicht