Müdigkeit

24.12.09 22:18 #1
Neues Thema erstellen

Nicole68 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 24.12.09
Ich habe immer wieder Phasen, wo ich extrem müde und erschöpft bin. Das beginnt ziemlich plötzlich und kann Wochen oder Monate dauern. Dann hab ich wieder eine Weile Ruhe.

Wahrscheinlich hab ich irgend eine Autoimmunkrankheit, aber welche konnte mein Arzt nicht sagen. Es wird nicht weiter gesucht, da mein Arzt meint, meine Müdigkeit und Gelenkschmerzen seien eh nur psychisch oder eingebildet.

Kennt jemand so eine Müdigkeit? Gibt es irgend ein Rezept dagegen? Viel schlafen nützt gar nichts. Aber vielleicht gibt es ja DAS Wunderkraut?

Müdigkeit

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.026
Seit: 12.10.09
Schau mal im Unterforum chronisches Erschoepfungssyndrom. Ansonsten: lass mal die Schilddruese abklaeren. Und Frage: hast du Amalgamfuellungen oder Wurzelfuellungen?

Müdigkeit

Nicole68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 24.12.09
Hallo Zitrone
Oh, hab nicht gesehen, dass es so ein Unterforum gibt. Merci.
Schilddrüse ist i.O. Und Amalgamfüllungen habe ich schon seit Jahren nicht mehr.

Müdigkeit

Zitrone ist offline
Beiträge: 1.026
Seit: 12.10.09
Wie sind die Schilddruesenwerte? Und hast du nach Amalgamentfernung entgiftet? Wurden mal die Nebennieren gecheckt?

Müdigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Nicole68,

es wäre sinnvoll, wenn Du Deine Schilddrüsenbefunde einmal hier einstellen könntest; leider wird oft nur ein Bruchteil der notwendigen Untersuchungen gemacht, und dann heisst es schnell: es ist alles in Ordnung...

Vielleicht findet sich ein Anhaltspunkt für Deine Symptome.

Hier kannst Du Dich informieren:
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Liebe Grüsse,
uma

Müdigkeit

Nicole68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 24.12.09
Hallo uma
Leider habe ich die Befunde nicht schriftlich. Der Professor meinte nur, dass ich eine ganz leichte Schilddrüsenüberfunktion habe, aber i.O.

Müdigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Nicole,

Du hast das Recht darauf, Deine Befunde in Kopie beim Arzt zu verlangen.
Wenn er sagt, dass Du eine leichte Überfunktion hast, dann wäre es erst recht sinnvoll, die Unterlagen anzufordern.

Ich kann Dir dies nur empfehlen, weil ich weiss, dass viele Funktionsstörungen und Erkrankungen der Schilddrüse übersehen oder nicht ernst genommen/behandelt werden. Wenn Du Dir die verschiedenen Threads zum Thema anschaust, wirst Du sehen, dass sich - leider! - nur allzu viele Ärzte nicht auskennen und keine ordentliche Abklärung betreiben.

Liebe Grüsse,
uma

Müdigkeit

Nicole68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 24.12.09
Hallo uma

Aber Müdigkeit würde doch auf eine Unterfunktion schliessen, oder? Ich dachte, mit einer Überfunktion wäre man eher unruhig und hyperaktiv? Der Befund hat mich damals eben etwas erstaunt, genau aus diesem Grund.

Leider habe ich seit 2007 etliche Male versucht, diesen Herrn Professor (es ging um Kinderwunsch) telefonisch zu erreichen. Jedes Mal wurde mir gesagt, er rufe zurück und NIE hat er zurückgerufen! Ich hab mich dann schriftlich an ihn gewandt, worauf anfangs Jahr die Antwort kam, es sei eine gute Entscheidung, dass ich auf eine KiWu-Behandlung verzichte. ??? Ich hatte aber nie einen negativen Bescheid bekommen und schon gar nicht gesagt, ich verzichte, im Gegenteil, ich wartete seit anfangs 2007 auf eine Weiterführung der Behandlung nach einem ersten - erfolgsversprechenden - Gespräch.

Ich hab danach die Patientenorganisation eingeschaltet, bei der ich Mitglied bin. Die sind für "sowas" leider nicht zuständig, ich müsse selber einen Weg finden, mit dem Professoren zu kommunizieren.

Also ich glaube kaum, dass ich von DORT die Befunde erhalten werde.

Müdigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Nicole,

schreib' denen doch einfach eine Mail oder einen Brief mit der Aufforderung, Dir endlich die Befunde zu schicken, und zwar innerhalb einer bestimmten Zeit, z.B. 14 Tage. Sie stehen Dir zu! Den Professor brauchst Du dazu ja nicht; er wird die Befunde sicher nicht selbst suchen gehen .
Wenn die Unterlagen innerhalb der 14 Tage nicht kommen, würde ich wieder schreiben und einen Wink mit dem Zaunpfahl machen, daß Du einen Rechtsanwalt einschaltest. Das brauchst Du ja dann nicht zu tun. Aber manchmal wirkt es.

Und wenn das so gar nicht klappt, könntest Du ja auch zu einem neuen Endokrinologen/Nuklearmediziner gehen und die Werte noch einmal machen lassen (alle!).

Gruss,
Uta

Müdigkeit

Nicole68 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 24.12.09
Hallo Ute

Ich kann nicht einfach so zu einem Spezialisten gehen. Dazu muss es einen trifftigen Grund geben und mein Hausarzt muss mich überweisen. Mein HA behauptet aber, ich hätte weder Lupus (das war aber seine eigene Diagnose gewesen) noch Rheuma. Also nichts. Da wird er mich auch nicht irgendwohin überweisen. Abgesehen von den Müdigkeit (und den Rheumaschmerzen) gehts mir nämlich gut.

Ach, diese Geschichte mit dem Professor! Sowas hab ich echt noch nie erlebt. Ich denke immer wieder, jetzt unternehme ich weitere Schritte. Ich hab schon an die Presse gedacht. Aber da es um KiWu geht, ist das eine heikle Sache. Mein Mann würde sicher nicht wünschen, dass alle wissen, dass wir ein KiWu-Zentrum kontaktieren mussten.

Aber irgendwas muss ich mir schon noch einfallen lassen. Schliesslich haben sie einfach die Behandlung nicht weitergeführt. Grundlos. Oder zumindest, ohne mich zu informieren. Aus medizinischen Gründen? Das hätte ich dann unbedingt wissen müssen! Aus anderen Gründen? Dann hätte ich doch um Bescheid gebeten und hätte mir ein anderes KiWu-Zentrum gesucht. Ein gaaaanz schwarzes Kapitel in meinem Leben!!!

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Müdigkeit
 
Müdigkeit
 
Müdigkeit


Optionen Suchen


Themenübersicht