Trockene Nase durch Allergie?

22.12.09 21:00 #1
Neues Thema erstellen

Reeperbahn ist offline
Beiträge: 1
Seit: 22.12.09
Hallo, weiß mir keinen Rat mehr. Problem seit Anf. Oktober während Rundreise durch Andalusien, Extremadura. In der letzteren fing es an. Heiße, trockene Luft. Blutet leicht, unten kleine Wunde. HNO ist ratlos, sagt Schleimhäute entzüdet. Hat Spray (Neo Dex) verschrieben, dann Meersalzspray. Auch keine Hilfe. Verschiedene Cremes/Salben, auch Homöopathisches. Wunde kann doch nicht verheilen wenn ständig was Feuchtes drauf kommt. So extrem vorher kaum gehabt. Außer 2006 am Gran Canyon. War nach kurzer Zeit wieder weg ohne irgendwelche Mittel. HNO tippt auf Allergie. Hab zwar Haselnuß und Kreuzkümmelallergie aber das kann doch nicht der Grund sein!!

trockene Nase

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du schon vorsichtig versucht, ob Nasenspülungen mit einer leichten Salzlösung Dir helfen? Aber wahrscheinlich eher nicht, weil ja auch das Meersalzspray nicht geholfen hat.

Hast Du diese Möglichkeiten schon ausprobiert?:


* Bepanthen Augen- oder Nasensalbe oder Wund- + Heilsalbe
* Phytoderma: http://www.gute-besserung.com/produc...3/2135520p.pdf
* Rotöl
* verdünntes Teebaumöl
* das Grundgelenk des 5 Fingers drücken und mit kreisenden Bewegungen massieren.

Nur so gefragt: eine Pilzerkrankung ist ausgeschlossen?

Gute Besserung!

Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht