Ich brauche Hilfe...

22.12.09 20:35 #1
Neues Thema erstellen

nicitwins ist offline
Beiträge: 6
Seit: 21.12.09
Hallo,

ich habe seit fast 3 jahren panikattacken, schwindelgefühl, herzrasen, luftnot usw!
angefangen hat es damit: meine zwillinge (damals ein halbes jahr alt)waren krank und wir mussten montags noch mal zum arzt, weil er angst hatte, dass es eine lungenentzündung werden könnte. also ging ich mit meinem mann und den 2en zum arzt. als ich vor der anmeldung stand wurde es mir auf einmal sdchwindelig, ich rannte in den flur raus und dann wieder rein und hab dann ne schwester gefragt, ob ich mich irgendwo hin legen darf...dann haben sie mir tropfen gegen schwindel gegeben, es wurde besser und als wir dann fertig waren ging es mir wieder richtig gut, die 2 waren auf dem weg der besserung!!! dann mussten wir noch was einkaufen, damit wir die kinder nicht aus dem auto zerren mussten bin ich schnell alleine in den netto gegangen. und dann mitten im netto dachte ich "jetzt kippst du um".keine ahnung warum, hatte das noch nie...dann wurde das alles immer schlimmer, mein mann ging arbeiten und ich mit den kindern alleine zu hause, kaum hatte ich daran gedacht, was sein wird, wenn ich jetzt umfalle, gings mir schlecht...herzrasen, schwindel!!! ich bin dann zu sämmtlichen ärzten gerannt, organisch bin ich natürlich ok, also bin ich zur psychologin, es hat sich dann etwas gebessert, aber vor nem halben jahr dachte ich, es ist weg, dann bin ich nicht mehr zu ihr hin, hatte tabletten, die ich vom nervernarzt bekommen hatte abgesetzt und nach 3 wochen hatte ich nen rückschlag...na tollund nun? jetzt war ich mal bei ner bioenergetikerin das hat mir auch nicht wirklich was gebracht...nur ein 230€loch auf meinem konto...jetzt weiß ich auf jeden fall nicht mehr weiter, immer wenn wir weg gehen wollen oder ich zum arzt muss geht´s mir schlecht...
wenn mir irgend jemand helfen könnte wär das super...
liebe grüße!!!


ich brauch hilfe...

han ist offline
han
Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Hallo nicitwins,
unangenehm deine Beschwerden. Was meinst du welche Hilfe dir hier gegeben werden kann? Was wünscht du dir?
Du siehst den Auslöser in der Krankheit deiner Zwillinge und hast auch mit einem Psychologen darüber geredet und auch Medikamente genommen. Auch den Rückfall siehst du im Absetzen der Medikamente, oder?
Ich vermute mal du hast eine Bioenergetikerin aufgesucht weil du die Medikamente nicht mehr nehmen wolltest und auf eine andere Art und Weise deine Beschwerden los werden willst. Da dir doch anscheinend die Gespräche mit einer Psychologin gut getan haben, frage ich mich warum du diese nicht fortsetzt. So fern deine Panik nicht überhand nimmt wäre es doch möglich es erstmal ohne Medikamente nur mit Gsprächen zu versuchen. Hast du dies mal in Betracht gezogen?
Güße

ich brauch Hilfe...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo nicitwins,

ist bei Dir die Schilddrüse mit sämtlichen Werten mal untersucht worden?:
TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-Ak, Tg-AK, TRAK + Ultraschall?

Durch eine Geburt kann der Hormonhaushalt im Körper sehr durcheinander geraten, und da kann auch die Schilddrüse betroffen sein. Facharzt für die Schilddrüsenuntersuchung ist der Endokrinologe/Nuklearmediziner, nicht der Hausarzt.
In Deinem Fall könnte evtl. auch der Frauenarzt/ärztin die Werte machen . Wichtig ist, daß all die genannten Werte gemacht werden.

Schwangerschaft und Geburt: Schilddrüse und Schwangerschaft
Schilddrüse ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Gruss,
Uta

ich brauch Hilfe...

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo nicitwins,

hast du Nahrungsmittelunverträglichkeiten? Bzw. kannst du die Beschwerden mit Nahrung in Zusammenhang bringen?
Ich dachte an eine Histaminintoleranz, die ähnliche Beschwerden verursachen kann:
  • Magen-/Darm-Probleme, Sodbrennen
  • Hautausschlag
  • Kopfschmerzen/Migräne
  • Conjunktivitis
  • Urticaria
  • Anschwellen der Schleimhäute, laufende Nase, Husten, Astma bronchiale
  • Flush im Gesicht nach Weingenuss
  • Dysmenorrhö
  • Herzrhythmusstörungen
  • Schwindel
  • chronischer Durchfall
  • Erhöhung der Gefäßpermeabilität
  • anaphylaktischer Schock


* Magen-/Darm-Probleme, Sodbrennen

Viele Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)

ich brauche Hilfe...

clarity ist offline
Beiträge: 10
Seit: 15.02.09
Guten Abend nicitwins

Du schilderst, dass du seit einem Auslöser mit einer Erkrankung deiner Kinder unter Panikattacken gelitten hast und diese jetzt in letzter Zeit erneut aufgetreten sind. Wie du beschreibst, hat man dich körperlich gründlich untersucht, und das Auftreten der Symptome scheint psychisch bedingt zu sein. Wie du ja weisst, sind Panikattacken eine häufige psychische Störung, und zu ihrer Behandlung zeigt sich vor allem die Psychotherapie wirksam. Ich würde dir empfehlen, dass du baldmöglichst wieder zu deiner Psychologin gehst. Es ist erfreulich, dass du bereits einmal eine Phase hattest, wo du alle Therapien absetzen konntest. Und es ist auch normal, dass bei einer Panikerkrankung ab und zu Rückfälle auftreten können - diesmal wirst du bestimmt viel rascher damit fertig werden als letztes Mal! Ich wünsche dir ganz viel Kraft, dass du deine Psychotherapie wieder aufnimmst und dich bald wieder so normal und gesund fühlen kannst wie vorher. Du kannst sicher sein, dass du nicht die einzige bist mit dem Problem, und dass es Hilfe gibt und überwindbar ist.
Hier noch ein Link der "Angst und Panikhilfe Schweiz", einer professionellen Organisation:
APhS: Angst- und Panikhilfe Schweiz
Liebe Grüsse

ich brauche Hilfe...

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von clarity Beitrag anzeigen
Guten Abend nicitwins

Du schilderst, dass du seit einem Auslöser mit einer Erkrankung deiner Kinder unter Panikattacken gelitten hast und diese jetzt in letzter Zeit erneut aufgetreten sind. Wie du beschreibst, hat man dich körperlich gründlich untersucht, und das Auftreten der Symptome scheint psychisch bedingt zu sein. Wie du ja weisst, sind Panikattacken eine häufige psychische Störung, und zu ihrer Behandlung zeigt sich vor allem die Psychotherapie wirksam. Ich würde dir empfehlen, dass du baldmöglichst wieder zu deiner Psychologin gehst.
Das möchte ich so unterschreiben und zufügen, dass man medikamentös keine psychischen Störungen heilen kann, sondern nur dadurch das man die Auslöser erkennt und lernt damit umzugehen.
Eine Beseitigung unter Medikamenten ist keine Heilung und bringt meist andere Probleme. Zudem lösen diese Medikamente selbst nicht nur beim Absetzen viele der Probleme aus, die sie beseitigen sollten.
http://www.symptome.ch/vbboard/psych...epressiva.html
Du selbst musst aktiv etwas tun gesund zu werden. Dann klappt das auch.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

ich brauche Hilfe...

nicitwins ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 21.12.09
@han! ich bin schon bei einer guten psychologin auf der warteliste, hoffe, dass sie bald einen termin hat...die erste hat mir nicht´s mehr gebracht, weil sie jedes mal das selbe geredet hat!!!
vielen dank für deine mail!!!

ich brauche Hilfe...

nicitwins ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 21.12.09
@uta! ich kann mir das gar nicht vorstellen, dass es damit zusammen hängen könnte??????
ich hab die ängste nur wenn ich z.b.nervös oder aufgeregt bin, habe ich so festgestellt, meinst du, dass liegt trotzdem daran? dann kommt das nächste problem, hab total schiss vor´m blut nehmen...das ich abklappe oder so...
danke für deine mail!!!

ich brauche Hilfe...

nicitwins ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 21.12.09
@kerstin9! nee, damit hängt es auf keinen fall zusammen! das ist meistens wenn ich was unternehmen will, z.b. einkaufen, elternabend oder so was...als ob sich meine aufregung so zeigt, keine ahnung!?!
danke für deine mail!!!

ich brauche Hilfe...

nicitwins ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 21.12.09
@clarity! vielen dank für deine mail!!! war grad ne halbe stunde auf dem link, dass war total hilfreich, da ist genau mein problem beschrieben...hoffe, dass ich bald nen termin bei der psychologin bekomme!!!
liebe grüße zurück


Optionen Suchen


Themenübersicht