Lebensmittelvergiftung

15.12.09 20:53 #1
Neues Thema erstellen
Lebensmittelvergiftung

dbbriba ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 19.10.08
Forgeron:
-wie ist es mit Kräuter und Gewürzen? Sind diese uneingeschränkt zu verwenden?
ich verwende Kristallsalz, Schabzinger-Klee, Schwarzkümmel und Muskat. Ist das ihrer Erfahrung nach in Ordnung?

Mein Arzt meinte heute, dass rein die Kreon oder Pangrol-Substitution eindeutig Besserung verschaffen müsste. Wohl enthalten die Medikamente ebenfalls schon Bikarbonat.

Lebensmittelvergiftung

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo,

Kümmel ist grundsätzlich ok. Ob es Schwarzkümmel sein muß, ist offen. Auch die übrigen Gewürze kann ich nicht beurteilen. Sollten in der Übergangszeit bis zur hoffentlich leidlichen Besserung mit der von mir aufgezeigten Therapie leichtere Verdauungsprobleme irgendwelcher Art auftauchen, können "Multipretten" aus dem Reformhaus Erleichterung verschaffen.

Wenn Ihr Arzt Ihnen Hoffnung macht, daß es auf die beiden genannten Medikamente hin besser werden müßte, so ist dies aus meiner Erfahrung und Einschätzung mehr als pessimistisch zu bewerten. Wie bereits mitgeteilt, ist mit dem Gegenteil zu rechnen, Kreon als Teilsubstituion bei Bauchspeicheldrüsenschwäche ausgeschlossen, dies aber auch nur bedingt, weil die Trias ( plus Bikarbonat und Magnesium) unterbleibt.

Pantoprazol ist ein Magensäuresekretionshemmer (durch Inaktivierung des Enzyms H+/K+-ATPase).
Wenn es auch Bikarbonat enthalten sollte, was leicht durch einen Blick in den Beipackzettel festgestellt werden kann, wäre dies kontraproduktiv, wie Sie inzwischen erkannt haben sollten. Dann würde ein Säurehemmer ja nur zum Teil wirksam werden können. Ein solches Medikament zu verordnen, wäre daher schlicht Unfug.

Kreon enthält neben den Begleitstoffen in der Galenik (siehe Beipackzettel) den Wirkstoff Pankreatin (Lipase, Amelase, Protease), also Enzyme zur Verdauung von Fett, Kohlenhydraten und Eiweiß, aber kein Bikarbonat.

Hieraus folgt:
Entweder will Sie Ihr Arzt als Patient nicht verlieren oder er hat schlicht keine Ahnung.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Lebensmittelvergiftung

dbbriba ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 19.10.08
Hallo Herr Kurt Schmidt.

meine Arzt hat wohl tatsächlich keine Ahnung - das ewige Leid mit den Schulmediziniern. Ich werde nun die Kombination die sie mir rieten testen... ich berichte wie es mir ergeht.

Danke noch einmal für Ihre kompetente Hilfe.

Viele Grüße,

Lebensmittelvergiftung

dbbriba ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 19.10.08
Hallo Forgeron.

seit der letzten Mail habe ich den Protonenpumpenhemmer (pantoprazol) weggelassen.
Dazu nehme ich seit 2 Tagen das Bikarbonat (Nephrotrans 840mg) in Kombination mit den Enzymen.
Die starken Schmerzen in der Magengegend haben tatsächlich nachgelassen, was dafür spricht, dass sich der Protonenpumpenhemmer tatsächlich kontraproduktiv auf mich ausgewirkt hat.

Dazu führe ich in meine Ernährung langsam wieder KH ein, und vermeide den hohen Fett und Nuss-Konsum. Ich nehme das Bikarbonat und die Enzyme wie Sie auf ihrer Homepage empfehlen.
Es wirkt sich auf mich mit ständigem starkem Hunger aus. Allerdings habe ich schnell ein Völlegefühl und zudem Übelkeit nach dem Essen. Ich bin vollkommen energielos, was ich durch die enorme Belastung für meinen zurückführe.

Ich bereichte wie es mir weiterhin ergeht. Nun schreiben sie, dass ein Völlegefühl aufgrund zuwenig Bikarbonat entstehen kann. Wie hoch kann ich das Bikarbonat maximal dosieren?
Kann zuviel Bikarbonat aufgenommen werden?
Wenn ja, schadet es in einer Weise?

Viele Grüße,
Mone


Optionen Suchen


Themenübersicht