So viele Probleme, weiß nicht weiter

10.12.09 21:16 #1
Neues Thema erstellen

nonconform ist offline
Beiträge: 19
Seit: 10.12.09
Hallo ihr Lieben.
Ich bin durch Google zu Euch gestoßen und hab hier schon öfter gelesen.
Meine eigene Geschichte aufzuschreiben war mir bisher zuviel, aber heute reicht's irgendwie.
Ich fang mal von vorne an, mit meinen zahlreichen Symptomen

Bauch (OP's)
Ich wurde von 2003-2008 insgesamt 4 Mal im Bauchraum operiert. Jedes mal war es eine Bauchspiegelung.
Beim ersten Mal war's Verdacht auf Blinddarm mit Not-OP. Es stellte sich aber eine geplatze Zyste am Eierstock raus. Schnitte hier im Bauchnabel und einer in der Leiste.
Beim zweiten Mal, wieder Not-OP, diesmal wirklich der Blinddarm. Wieder Schnitt im Bauchnabel und in beiden Leisten.
Das dritte mal war's die Galle, das war im Mai 2008. Mein Sohn war da 5 Wochen alt. Schnitte mal wieder im Bauchnabel, einer Leiste und noch ein paar verteilt auf den Oberbauch.

Bauch ("neue" Beschwerden)
Seit dem habe ich ständig schlimme Unterleibschmerzen. Leide unter Durchfällen und Bauchkrämpfen, das ist echt nicht mehr schön.
Im Mai wurde ich dann ein viertes Mal operiert. Ich hatte einen erbsengroßen "Knubbel" im Bauchnabel entdeckt. War wohl ein kleiner Nabelbruch und der "Knubbel" irgendwelches Gewebe.
Ich dachte, jetzt wird alles gut. Aber nö. Vor 3-4 Monaten hab ich mit meinem Sohn gespielt. Er saß auf meinem Bauch und ich hab plötzlich solche Stiche im Bauchnabel gehabt- Aua!!
Und was ist? Schon wieder ein erbsengoßer "Knubbel". Er ist sehr berührungsempfindlich, sticht, wenn man ihn anfasst.
Ich mal wieder zum Arzt. Der sagte, dass wir bis November mal abwarten. War natürlich total begeistert, denn das Gefühl irgendeinen seltsamen Knubbel im Bauchnabel zu haben, der auch noch weh tut, gepaart mir ständigen Unterleibschmerzen ist kein schönes.
Ende Oktober war ich beim Chirurgen und auch der sagte "abwarten" was sich da entwickelt. Sollten die Schmerzen jedoch schlimmer werden, sofort zu ihm kommen, oder ins KH.
Ich mach mir natürlich die schrägsten Gedanken, was das sein könnte. Ein neuer Bruch? Es ist wirklich schmerzhaft. Mal ganz davon abgesehen, dass mein Bauchnabel auch kein bisschen mehr an einen Bauchnabel erinnert. Er ist so unbeschreiblich hässlich, durch die OP's

Ich denke, dass meine Bauchkrämpfe nicht viel mit dem Knubbel zu tun haben, daher dazu auch nochmal ausführlicher:
Sie treten meißtens nach dem Essen auf. Dabei ist es egal was ich esse. Mal ess' ich ne Pizza und habe danach keine Probleme. Mal trinke ich eine Buttermilch und sterbe danach fast vor Schmerzen.
Lactose Intoleranz wurde negativ getestet.
Histamin Intoleranz kann ich eigentlich ausschließen. Oder auch nicht?
Ich nehme seit längerer Zeit schon regelmäßig alle ein bis zwei Tage Antihistamine, da ich sonst unter starkem Juckreiz mit Quaddelbildung leide..
Sollte es also doch mit einer Histamin Intoleranz zu tun haben, sollte doch durch die Antihistamine der Bauchschmerz auch aufhören?!

Bein?
Und dann gibt's noch etwas, was aber mal wieder gar nix mit den anderen Symtomen zu tun hat.
Und zwar knickt mir ständig das linke Bein einfach weg. Als würde jemand mir in die Kniekehle treten. Heute kam es so oft vor, dass ich irgendwann nicht mehr richtig laufen konnte weil mein Bein so schwach war. Die Innenseite des Oberschenkels tut weh von dem ständigen "weggeknicke", fühlt sich an, als hätte ich einen einzigen riesigen blauen Fleck. Ähnlich wie auf eine fausgroße Stelle begrenzter Muskelkater. Wenn man genau hinsieht, kann man auch eine leichte blauverfärbung sehen. Aber nicht der Rede wert...

So, das letzte:
Viiiiel Blut im Urin, dass in den letzten 4 Wochen drei mal vorkam. Beim Doc war der Urin aber völlig i.O., nichtmal Blut zu sehen. Er nahm mich kaum mehr Ernst Ab und an leichte Nierenschmerzen, die aber auch vom Rücken kommen könnten. Nix wo man sagen würde, ab zum Doc.

Puh, das ist jetzt viel auf einmal und auch nicht sonderlich einfach geschrieben.
Ich hoffe jemand hat hier irgendeine Idee?

Ich danke allen die das hier lesen und wünsche einen schönen Abend!

So viele Probleme, weiß nicht weiter

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
in jedem Falle sollten Sie mal die Allergien genau testen lassen !Die Bauchbeschwerden nach dem Essen deuten ganz klar darauf hin.Inwieweit auch noch Intoleranzen vorliegen,würde dabei gleich mit getestet.
Selbst die Schwäche im Bein kann durchaus eine Folge von Allergie oder Unverträglichkeit sein.
Nachtjäger

So viele Probleme, weiß nicht weiter

nonconform ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 10.12.09
Hallo Nachtjäger, danke für Deine Antwort.

Müsste eine Allergie nicht durch die täglichen Antihistamine unterdrückt werden?
Das seltsame ist, dass diese Bauchkrämpfe auch nach einem Bissen Laugenbrötche auftreten können, selbst wenn ich den Rest des Tages nicht's gegessen habe..

Liebe Grüße
nonconform

So viele Probleme, weiß nicht weiter

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo nonconform,

ich versuche mich zurechtzufinden...

verstehe ich das richtig, Dir fehlt die Gallenblase?

wenn ja, dann rate ich Dir, Dich das Thema, "Wie lebe und esse ich ohne Gallenblase" näher zu bringen.

gruss
Augenlicht

So viele Probleme, weiß nicht weiter

nonconform ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 10.12.09
Hey Augenlicht.

'Tschuldigung, mir fiel es schwer meinen text zu ordnen. Ich musste einfach mal alles runter schreiben

Ja, die Gallenblase fehlt. Das Thema werd ich mir wohl mal genauer ansehen.

So viele Probleme, weiß nicht weiter

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
nochmal hallo,

es gibt zwei Lager von Menschen, denen die Gallenblase entfernt wurde, jene mit und jene mit weniger extremen Folgeerscheinungen.

Auf jeden Fall stelle ich mir vor, dass die Ernährung, die Ess- und Trinkgewohnheiten, sich an bestimmte Regeln der inneren Verdauung, sprich Organuhr noch besser anpassen muss, denn die Leber übernimmt nicht per se die Aufgaben der Gallenblase, auch wenn dies geschrieben steht.

Durchsuche auch die Foren, zB jenes zur Ernährung und Du wirst bestimmt Antworten erhalten, die Dich weiter bringen. Sei dies Schulmedizin oder Alternativ oder Beides.

so jetzt lese ich nochmal deinen Beitrag, vielleicht hab ich auch noch eine Idee.

gruss
Augenlicht

So viele Probleme, weiß nicht weiter

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
und gleich noch ein hallo,

folgende Bemerungen von meiner Seite...

Hauptsächlich betr. Organe: u.a. wegen fehlender Gallenblase..

- Leber -> Bauchschmerzen
- Dickdarm -> Bauch- und Unterleibsschmerzen, Juckreiz, Ausschlag
- Milz -> Juckreiz mit Quaddelbildung, etc. Magenprobleme, Müdigkeit
- Nieren -> Bein knickt ein

(dies soll nur zeigen, dass die Ursache verschieden gelagert sein könnte, und ist auch nicht abschliessend)

Durchfall, ev. auch Schilddrüsen- Bauchspeicheldrüsenproblem steht bestimmt auch in einem gewissen Zusamenhang mit der (fehlenden) Gallenblase, deren Funktion von der Leber übernommen werden sollte.

Nun, woher das Blut im Urin kommt, das sollte schon speziell abgeklärt werden.

Dann wäre noch der ganze Vitaminhaushalt, zB Vit D abzuklären.

Und Du solltest Dir einen speziellen Menuplan zusammenstellen lassen, welcher Deiner Situation, sprich Verdauung, Nährstoffversorgung gerecht wird.

Was die Blut- und Schilddrüsenwerte angeht, da bin ich zuwenig durch, die sprechen aber auch Bände...


Nur nicht verzweifeln, wenn man bei A beginnt, dann ist man schneller bei Z als man oft denkt....und das gilt für uns alle.

Ich wünsche Dir im neuen symptome.ch, dass Du findest, was Du Dir wünscht..

Augenlicht

Geändert von Augenlicht (10.12.09 um 23:30 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht