Sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?

09.12.09 12:51 #1
Neues Thema erstellen
sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Hallo Regina,
wie wurde denn damals entgiftet und wovon? Eine grundlegende Entgiftung dauert in der Regel länger als 6 Monate.
Hat Deine Mutter Amalgamfüllungen?
Wie schaut Deine Ernährung so aus?
Zuerst wurde ein paar Wochen mit Spirulina und danach mit Chlorella entgiftet.
Chlorella entgiftung lt. Candida-Diät parallel mit Darmflora-Aufbau.
Meine Mutter hat Amalgamfüllungen. Ich nicht.

Meine Ernährung war immer eher einseitig, wenig Fleisch, zu wenig Gemüse.
Bis vor einem Jahr da habe ich sowieso wegen der Candida-Diät meine Ernährung umstellen müssen und nach der Diät bis vor kurzem wenig süsses gegessen. Aber momentan habe ich auch nicht so viel Zeit immer alles Frisch zu kochen. ich bemühe mich weiterhin mehr Gemüse und Vollkorn in meinen Speiseplan einzuführen was mir leider nicht immer gelingt.

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Kann ich eine Herzmuskelentzündung ausschliessen?

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn Du Anzeichen einer Herzmuskelentzündung siehst, würde ich mich bei einem Kardiologen anmelden.

Gruss,
Uta

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?
Weiblich Lexi10
Themenstarter
(gesundheit.de - Startseite)

Symptome einer Herzmuskelentzündung
Die Symptome einer Myokarditis sind recht unspezifisch – das macht die Diagnose so schwierig. Die Betroffenen berichten häufig über einen vorausgegangenen Infekt der oberen Atemwege mit entsprechenden Beschwerden. Die Herzmuskelentzündung selbst kann sich zum einen durch allgemeine Symptom äußern: Leistungsknick und Schwächegefühl, Ermüdbarkeit, Fieber, Unruhe, aber auch Gelenk- und Muskelschmerzen – Beschwerden, die dann oft dem Atemwegsinfekt zugeschrieben werden. Nicht immer treten herzspezifische Beschwerden auf, die durch Herzrhythmusstörungen, Reizungen des Herzbeutels und eine eingeschränkte Herzleistung (Insuffizienz) hervorgerufen werden: beschleunigter Puls (auch ohne körperliche Anstrengung), Herzrasen oder -stolpern, Kurzatmigkeit bei Belastung, ein Druckgefühl oder Schmerzen im Brustkorb, Schwindel und Ohnmachtsanfälle. Die häufigsten dieser Beschwerden sind Müdigkeit und Luftnot, gefolgt von Herzklopfen und Brustschmerzen.

Im schlimmsten Fall – bei einer sehr akuten Verlaufsform – kann sich innerhalb kurzer Zeit eine lebensbedrohliche Herzschwäche entwickeln; auch ausgeprägte Herzrhythmusstörungen können zum plötzlichen Herztod führen. Solch schwere Verläufe treten immerhin bei einem Drittel der Patienten mit einer virusbedingten Myokarditis auf. Bei einem weiteren Drittel geht die akute Form in eine chronische über, heilt also nicht ganz aus und beeinträchtigt die Herzfunktion dauerhaft. Die übrigen Betroffenen erholen sich komplett oder überwiegend von der Herzmuskelentzündung.
Naja, es trifft da mehr als die Hälfte zu und in der Symptombeschreibung finde ich mich wieder. Einmal habe ich die Symptome mehr oder heftiger einmal weniger und dann mal wieder längere Zeit nichts.

Geändert von Lexi10 (30.12.09 um 14:22 Uhr)

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?

Sascha33 ist offline
Beiträge: 29
Seit: 14.09.09
ähm... lass Dir von mir aus eigener Erfahrung sagen, dass ein halbes Jahr Entgiftung bei Deinen Symptomen auf keinen Fall ausreicht. Ich zitiere Peter Jentschura auf die Frage, wie lang denn entgiftet werden müsse: "Ein Leben lang!". So kann ich das aus eigener Erfahrung bestätigen, da wir alle schon seit frühester Kindheit mit Vergiftendem Zeugs vollgestopft wurden.
Ich empfehle Dir das Buch "Gesundheit durch Entschlackung", das hat mir sehr geholfen. Wenn Du Dich daran hältst, wird es Dir sehr bald sehr viel besser gehen. Ich hab damit meine Borreliose wegbekommen.

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von Sascha33 Beitrag anzeigen
Ich empfehle Dir das Buch "Gesundheit durch Entschlackung", das hat mir sehr geholfen. Wenn Du Dich daran hältst, wird es Dir sehr bald sehr viel besser gehen. Ich hab damit meine Borreliose wegbekommen.
Interessant.
Darf ich kurz fragen was denn die Hauptpfeiler Deiner "Selbstbehandlung" waren und wie lange es dauerte bis alle Borreliose-Symptome
weg waren (habe die Drecksviecher auch in mir)?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Ich war beim Herzspezialisten.
Die Rythmusstörungen, Herzstolpern....kann von dem angeborenen Herzklappenfehler kommen den ich habe. Ist aber nicht schlimm. Sport kann ich alles machen hat er gemeint. Es würde aber Tabletten geben wenn mich das stört. Nehme aber keine.

Und das stechen in der Brust kommt höchstwahrscheinlich von der Wirbelsäule.

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo Regina,

hast Du die Schilddrüse jetzt abgeklärt?

Nur zur Information: Ich hatte auch Herzstolpern, und ich habe eine leichte Klappeninsuffizienz.
Nachdem die Einstellung meiner Schilddrüse im offenbar richtigen Bereich ist, sind meine Beschwerden verschwunden.

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (08.11.11 um 17:07 Uhr)

sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?
Weiblich Lexi10
Themenstarter
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Regina,

hast Du die Schilddrüse jetzt abgeklärt?

Nur zur Information: Ich hatte auch Herzstolpern, und ich habe eine leichte Klappeninsuffizienz.
Nachdem die Einstellung meiner Schilddrüse im offenbar richtigen Bereich ist, sind meine Beschwerden verschwunden.

Liebe Grüße,
Malve
Nein, muss ich erst. Hatte keine Zeit zum Doc zu gehen. Habe privat und beruflich derzeit sehr viel um die Ohren.
Ja, eine kleine Herzklappeninsuffizienz hab ich auch, das heíßt eine Herzklappe hängt nach innen durch.

Wie hast du das geschafft dass deine Schilddrüse sich in den richtigen Bereich einstellt?
Was hast du alles wegen der Schilddrüse unternommen, bzw. was wurde alles gemacht?

Danke Malve

Geändert von Malve (08.11.11 um 17:08 Uhr)

Sehr viele Beschwerden mit 24 Jahren - mögliche Ursachen?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo Regina,

meine Schilddrüsenerkrankung wurde festgestellt, weil ich selbst Recherchen angestellt habe; die Ärzte sind leider nicht darauf gekommen.

Ich war beim Facharzt; dort wurden die notwendigen Untersuchungen durchgeführt (Laborwerte, Ultraschall etc. - Näheres habe ich in einem vorangegangenen Beitrag angegeben).

Ich nehme L-Thyroxin und bin im Laufe der Zeit in einem ganz guten Bereich angekommen (ich dosiere nach Befinden - mit Rücksicht auf die Ergebnisse der regelmäßigen Laboruntersuchungen).

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (08.11.11 um 17:08 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht