Mykoplasma Pneumonia

08.12.09 10:14 #1
Neues Thema erstellen
Mykoplasma Pneumonia

rahel ist offline
Themenstarter Beiträge: 382
Seit: 26.05.04
hallo dickie, ich verstehe nicht,und du erklärst mir auch nicht, was so ungewöhlich daran ist wenn eine familie die gleiche infektion hat? warum ist das für dich so eine rarität? die infektionen werden ja (die meisten) von mensch-zu-mensch übertragen, hier handelt es sich um eine tröpfcheninfektion. für mich ist das ganz klar, dass man sich innnert familie (wo man viel zeit miteinander verbringt) ansteckt.

Ich hoffe noch immer es meldet sich jemand hier bei mir für einen austauch.
Warum ich so ein bischen dränge, ich würde schon gerne wissen ob diese mycoplasmen, die übeltäter sind, bei uns und vielleich auch bei vielen anderen menschen, die ohne diagnose herum irren.

Bei mir sind die schmerzen in den beinen wieder zurück nach dem absetzen der ab-s.
gruss rahel

Mykoplasma Pneumonia

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Also erstens sind Mycoplasmen schon sehr spezielle Erreger. Sie sind schwierig zu diagnostizieren. Aber ein gesundes Immunsystem kann diese Erreger auch in Schach halten. Es wird immer wieder bei an sich gesunden Personen zufällig ein multiresistenter Eitererreger gefunden. Der lebt da einfach so, macht aber nicht krank.
Wenn du schon so lange Probleme hast, der Mp bei deiner ganzen Familie diagnostiziert wurde und es dir trotz Einnahme von AB wieder schlechter geht, vermute ich einfach, daß da eine andere Ursache dahinter steckt. Oder Ihr schon länger mit dem Mp zu kämpfen hattet und sich während dessen noch was anderes eingenistet hat.
Mp kann auch die Nerven schädigen, es würde dann zu Beschwerden über die Infektion hinaus kommen.
Die Familie meines Freundes hat auch Grippeähnliche Symptome, auf die Bitte an den Arzt nach gründlichen Abstrichen wurde nichts. Vor Xmas sind die Kassen vielleicht schon leer....

Mykoplasma Pneumonia

rahel ist offline
Themenstarter Beiträge: 382
Seit: 26.05.04
hallo dickie, deinen 4. satz habe ich nicht verstanden, bitte versuche es nochmals.
deinen freund kannst du sagen, mit einem abstrich wurde auch bei uns nichts gefunden, es wurde ein elisa test durchgeführt mit samt igg und igm antikörper auf mp und auch chlamydien. ich hoffe wir reden von gleichen bakterien mycoplasma pneumonia und chlamydia pneumnia. es ist mir nicht bekannt, dass man sie schwer diagnostizieren kann.
ja wir haben auch symptome, welche die nerven betreffen u.a. haben wir beide nächtliche muskelzuckungen und zwar seit jahren, mein stiefvater hat "parkinson" diagnostiziert bekommen,was er sicher nicht hat, aber sicher etwas ähnliches. ich habe sehr viele untersuchungen hinter mir, die diagnose mycoplasma ist jetzt die einzige, welche wir alle haben. antibiotika haben bei mir immer ein linderung gebracht, die starke gelenkschmerzen in der hand und hüfte ist mit doxi weg. meiner tochter fielen die nägel ab und hatte richtige löcher in den nägel nach ab einnahme vom amoxicillin mit c.s. sich das ganze besserte, bw. ihre nägel sind ziemlich normal wieder. ob mycopl. die ursache ist, weiss ich nicht, wäre schon es käme zu einem austausch mit jemandem, wer mp und cp durchgemacht hat. gruss rahel

Mykoplasma Pneumonia

cassandra ist offline
Beiträge: 345
Seit: 16.06.06
hallo rahel,
auf wunsch komm ich.
es ist einige jahre her,als wir ,mein mann und ich beide starke grippeanzeichen hatten,
mann sofort zum arzt gelaufen.
10 tage pondicillin(nach meinem wissen ist das eine art maxicillin, die angeblich vom markt gezogen ist)bin aber nicht sicher.
10 tage sehr krank mit hohem fieber.danach langsam aufgepaeppelt durch ernaehrung.
er hat kaum spaetschaeden davon behalten.

bei mir hat das auf und ab,sehr krank, etwas besser, ohne medikamente 6 monate gedauert.

dann hab ich vom privatarzt testen lassen.
c. clamydien pneunomoniae.
ich kann die papiere nicht finden ,weiss aber, dass sich der wert um 1:256 JETZT handelt.
das ist nachdem was man mir von vielen seiten erklaert hat,ein wert, den mehr menschen haben als nichthaben.

da kommt dann die immunitaet ins spiel.
die alten in den altersheimen, wenn es dort erst mal fuss fasst ,sagen dann bye, bye.
so auch kleinkinder ohne immunsystem.

mir ist bekannt, dass einige minocin und doxi verschrieben bekamen. zeigte aber kaum wirkung.

ja, ich hab spaetschaeden.

das ist was ich mich im augenblick mit ziemlicher sicherheit erinnere.

gruss
cassandra

Mykoplasma Pneumonia

rahel ist offline
Themenstarter Beiträge: 382
Seit: 26.05.04
danke cassandra, denkst du dein jetztiges leiden hat mit diesem vorfall der cp zu tun? du musst nicht suchen, du wurdest med. behandelt und es hat dir nicht viel gebracht, habe ich es gut verstanden? gruss rahel


Optionen Suchen


Themenübersicht