Partielle unsichtbare Kopfhautentzündung?

07.12.09 19:18 #1
Neues Thema erstellen

metromed ist offline
Beiträge: 4
Seit: 07.12.09
Kopfhautentzündung oder...?

Bestimmte Druckstellen am Kopf schmerzen insbesondere bei Berührung oder beim Gesicht verziehen. Wie eine Art Entzündung. Sehr empfindlich.., Haarberührung reicht. Der betroffene Bereich in ein ca. 3cm breiter Streifen vom Hinterkopf bis zur Schläfe knapp über Augenhöhe (nur rechts) Von Auge ist nichts zu sehen! Seit ca. 3-4 Tagen

Was kann dasa sein?

Ich würde mich freuen etwas über meine Gesundheit zu erfahren.., Vielen Dank!

Herzliche Grüsse
Adi


Partielle unsichtbare Kopfhautentzündung?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo metromed,

ich kann leider nicht Hellsehen, doch kann ich Dir anhand der Meridiane eine Auswahl geben: Trigeminusneuralgie, Erkrankung des Nervensystems, Blutkreislaufprobleme, Gallensteinleiden,..

Daraus können sich viele weitere Probleme ergeben, die die Augen, Ohren, Atmungs- und Kauorgane bis hin zu ...wer weiss das schon...

...der Arzt und Speziallist...zu dem "ich" jetzt gehe...

Leider habe ich keine bessere Antwort.

Wünsche gute Besserung
Augenlicht.

Partielle unsichtbare Kopfhautentzündung?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Metromed,

hast Du irgendwo Zug abbekommen? Bist Du erkältet oder hast Du eine Grippe? Hast Du Dich gestoßen? Hast Du auf der Seite Zahnprobleme?

Von der Beschreibung der Stelle her würde ich auch an eine Nervengeschichte denken. Da wäre Wärme auf jeden Fall gut.

Gruss,
Uta

eine Nervengeschichte....

metromed ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 07.12.09
Hallo Uta

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich habe mir auch schon gedacht das es sich um eine "Nervengeschichte" handelt.

Zu Deinen Fragen
Kein Zug, keine Grippe und auch nicht gestossen. Allerdings Weisheitszähne links (beschwerden rechts) gezogen. 1 Tag danach traten die Beschwerden auf.

Nervengeschichte... ?
Hast Du da noch konktetere vermutungen, vorschläge? Link zu weiteren Informationen oder so? Bist Du der Meinung ich sollte sofort zum Arzt oder kann ich noch ein paar Tage abwarten?

Danke. Herzliche Grüsse
Adrian

Partielle unsichtbare Kopfhautentzündung?

metromed ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 07.12.09
Hallo Augenlicht
Besten Dank für die Antwort. Ich denke "Trigeminusneuralgie und Gallensteinleiden" kann definitiv ausgeschlossen werden. Hast Du Dich über "Trigeminusneuralgie" schon einmal genauer Informiert? Ich sehe da keine Übereinstimmung. Ich finde es allerdings ein bisschen heikel solche Vermutungen anzustellen zumal ein Hypochonder dies womöglich arg beunruhigen könnte..... (vielleicht ist es auch ernst, klar. Aber das kann es eigentlich "immer" sein)
Nichts für ungut. Danke für Diene Antwort.
Gruss Adrian

Partielle unsichtbare Kopfhautentzündung?

Augenlicht ist offline
Beiträge: 300
Seit: 16.11.09
Hallo Adrian,

wenn ich jetzt lese, dass Du den Weisheitszahn gezogen hast, dann macht es bei mir schon eher Klick. Denn dieser Zahn steht nach der TCM in einem Bezug zum Milzmeridian, welcher seinerseit auf dem Harnblasenmeridian, den Du an Deinem Kopfbereich schon sehr gut beschrieben hast, solche Symptome durchaus erklären würden.

Hast Du denn vom Zahnarzt eine Spühllösung zu Desinfektion der Wunde erhalten?

Ich denke, die Kieferwunde braucht seine Zeit zum Abheilen. Verzichte auf Süsses und Zucker. Mit der Wundheilung sollte auch das Gefühl am Hinterkopf wieder kommen. Wenn sich die Wunde im Mund jedoch entzündet, dann musst Du sofort zum Arzt.

Das daueret halt bei solchen Eingriffen schon ein paar Tage.

p.s. Die vorgängig erwähnten Leiden, machen durchaus Sinn, für das Vorhandensein von Schmerzstellen am Kopf, wie Du sie beschrieben hast. Nun hat es aber vermutlich schon einen anderen Auslöser - der Weisheistzahn.

Gruss
Augenlicht.

Geändert von Augenlicht (08.12.09 um 11:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht