Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

04.12.09 21:28 #1
Neues Thema erstellen
Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Der Genervte ist offline
Beiträge: 82
Seit: 28.11.09
Zitat von Bluemchen2010 Beitrag anzeigen

Natürlich gab es auch in der Vergangenheit Probleme, wie z.B. die Trennung von meinem Ex in 2000. Danach folgte aber eine neue Liebe und Ende 2004 die Hochzeit. Es war eine wundervolle Zeit. Nur wenige Wochen vor der Hochzeit bekam ich leider die ersten allergischen Beschwerden meiner Beifußallergie zu spüren, als ich mit Grippe und Fieber im Bett lag. Ob die Grippe nun der Auslöser für den Ausbruch der Allergie war??? Ich weiß es nicht.

......wobei hier sicherlich die vielen Medikamente schuld waren. Auch hiervon erholte ich mich nur mühsam und ich begann die Ursachenforschung im Ernährungsbereich.

Naja, und so ging es weiter. Nun bin ich 40 und meine Beschwerden spitzen sich weiter zu.

Ich denke, ich muß weiter auf Ursachenforschung gehen. Mir wurde jetzt die Uniklinik Göttingen, Dr. Fuchs, sehr empfohlen. Vielleicht kann der mir weiterhelfen.
Hallo,
ich verstehe deine Situation.Versuche noch einmal zu erklären wie ich es sehe: (Vorausgeschickt ich kenne dich nicht und will dir nichts.) Es ist lediglich eine Möglichkeit.

Wann bricht man zusammen ? = Wenn die Last zu groß wird - Last kann im übertragenden Sinn alles sein.
Im Jahre 2000 zerbrach deine Ehe (sicher eine imense emotionale Last) = für mich auch ein Grund faktisch "zusammenzubrechen"
Als Kind fast erstickt = (erstickende Liebe sich erdrückt fühlen) wenn du ein sehr empfindsamer Mensch bist, bist du unter der "Last" der Liebe " erdrückt worden" ? = Erstickungsanfälle.
Zitat: Die Angst war natürlich groß. Eine Woche nach der OP bekam ich starke vegetative Störungen, wie die Ärzte sagen, wo ich wieder mal das Gefühl hatte, das wars. = Du bist immer "am Rand deiner Belastbarkeit".
Wie war deine Geburt ? Hattest du es schwer ? (vielleicht mal die Mutter befragen ?)
Grippe = "ich hatte sonnen Hals" "ich hatte die Nase voll"
Fieber = Feuer, Hitze es soll etwas verbrannt werden - den Erreger oder "die Umstände"? - etwas loswerden/ vernichten
Verdaungsbeschschwerden = " ich kann die Sache nicht bewältigen" = alles wird mir zu viel ich werde es nicht los.
Herzrythmusbeschwerden = "Es liegt mir was auf dem Herzen" ich kann nicht mehr.
Jeder hat Emotionale Belastungen der eine kommt damit zurecht der andere nicht. Ich weiß nicht ob du soetwas überhaupt schon mal in Betracht gezogen hast.
Mein Tipp (wenn du das was ich schreibe nachvollziehen kannst): einen EFT Fachman (Emotional Freedom Technics) oder auch als Meridian Energie Techniker bekannt zu Rate zu ziehen. Na ja, zumindestens auch ein Weg. Vielleicht möchtest Du ja lieber zu Dr.Fuchs (was ich mit dem Wissen wie ich es früher gesehen hab, durchaus verstehen könnte.)
Auf alle Fälle wünsche ich dir Alles Gute.
__________________
Nichts ist unmöglich

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Bluemchen2010 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 04.12.09
Guten Morgen,

ich verstehe ganz genau, was Du meinst. An diesem Punkt war ich auch schon mal und ich habe 1,5 Jahre Psychotherapie hinter mir. Ich habe in dieser Zeit viel gelernt und weiß mich jetzt meist anders zu verhalten, als früher.

Nach EFT habe ich mal gegooglet. Das hört sich sehr interessant an. Sollte ich in Göttingen nicht weiterkommen, werde ich mich mal intensiver damit beschäftigen.

Vielen Dank für Deinen Tipp.

LG

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Quinoa ist offline
Beiträge: 90
Seit: 16.04.11
Hallo Blümchen,

ich hatte ähnliche Erfahrungen, neben Migräne, Müdigkeit und Gelenkschmerzen, habe ich immer mehr Unverträglichkeiten entwickelt. ich konnte gar kein fertiges Essen essen, alle Zusatz- Aroma oder was weiß ch für Stoffe haben mich umgehauen.
Ich habe dann glutenfrei und später histaminarm gegessen und dann keine zusatzstoffe mehr, also alles frisch selber gekocht.. und trotzdem kam immer wieder was dazu was ich nicht mehr essen konnte.
Jetzt mache ich wegen all dieser Beschwerden die jetzt einfach zu stark geworden sind das Marshall protokoll (gibt hier auch schon ein Thema dazu).
Ich mache das jetzt 6 monate und es ist nicht gerade leicht, aber seitdem kann ich wieder histaminreichere speißen essen, was unglaublich toll ist. ich esse immernoch glutenfrei, aber ich vertrage wieder vanillejoghurts etc. Ich hoffe das meine Gelenkbeschwerden auch mit der zeit weggehen werden, ich weiß es natürlich nicht. ich habe ein gutes Gefühl beim MP durch die Verbesserungen, die ich eben erlebt habe. Hoffe bei dir geht es wieder besser bzw du findest etwas was für dich passt.
LG

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

sissyschatz ist offline
Gesperrt
Beiträge: 4
Seit: 17.02.11
Bitte besorge dir das Bauch :" Auf den Spuren der Methusalemernährung", von einem Henning Burzeler es handelt von jemandem der war Multiallergiker gegen fast alle Lebensmittel.... eine Botschaft ist Salz! am besten Natursalz ist lebenswichtig für die Bildung von Salzsäure im Magen, die benötigt wird für die Eiweiszerlegung. Bei zu wenig Salzsäure im Magen müssen unweigerlich Allergien entstehen, weil dann ganze Eiweissbrocken ins Blut kommen und als fremd erkannt werden...
und guck dir Peter Fereira bei Youtube an über "Wasser und Salz"


beste Grüsse von Isabella

Geändert von sissyschatz (17.12.11 um 22:02 Uhr)

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Coline ist offline
Beiträge: 10
Seit: 10.12.11
Hallo, hallo!

Ich reihe mich ein. Bluemchen 2010 bist Du mit irgendwas vorangekommen, konnte Dir ein Arzt helfen??

Ich kann absolut verstehen, was Du fühlst.
Mir geht es genauso. Habe seit einiger Zeit ständig Kopfschmerzen, bin nach dem Essen müde, hab ständig Gelenkschmerzen, juckende Nase, Probleme mit der Kopfhaut (soll wohl auf von Allergien kommen) esse dies nicht, lasse das weg, koche nur frisch ohne Zusätze, verzichte weitgehend auf Milch, Weizen, aber komme nicht dahinter. An manchen Tagen denke ich, ah heut morgen gehts und einige Zeit später hat s mich doch wieder. Habe schon den Verdacht, dass ich auch Cremes nicht mehr vertrage, bekomme rote, trockene Augen. Gestern Nasensalbe gegen trockene Schleimheute, zack, wieder juckreiz in der Nase, trockene Augen. Was in der Salbe war ist Vaseline und Zitronenöl!? Kann es absolut nicht mehr zuordnen. Habe das Gefühl, dass ich mittlerweile auf alles reagiere. Hatte früher (nur) eine Roggen/Gräser/Spitzwegerich Allergie, habe das Gefühl, dass nach der Geburt meines Krümels die Allergien/Unverträglichkeiten schlimmer geworden sind...

Hast Du denn mal einen Darmaufbau machen lassen?

Welche Tests sind denn nun aussagekräftig? Meine Ärztin meinte, dass ich Weizen vertragen müsste (laut Bluttest) aber wie aussagekräftig ist das? Welche Möglichkeiten gibt es, das Immunsystem wieder in die Bahn zu kriegen?
Ist Bioresonanz eine Möglichkeit Allergien erfolgreich zu behandeln?


LG
Coline

Geändert von Coline (22.12.11 um 14:41 Uhr)

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Quinoa ist offline
Beiträge: 90
Seit: 16.04.11
Hallo ihr lieben.

ich kann euch nur noch einmal empfehlen sich mit dem Marshall Protokoll zu beschäftigen.
Ich kann wieder so viele Sachen essen, es ist wunderbar. Käse, alles Gemüse, getrocknete linsen, Gewürze, Kakao etc. Ging vorher alles gar nicht. für Jahre.
Ich hoffe natürlich dass das so bleibt! Ich werde berichten. Aber nach nur 4-5 Monaten Therapie (Marshall Protokoll) ist das schon echt total toll!!

Vorher habe ich auch mit allem möglichen rumprobiert, aber nichts hat "wirklich" geholfen.
Die Sache ist eben, dass das Marshall Protokoll wohl hilft das Immunsystem und den Stoffwechseln wieder in die richtige Bahn zu bringen. Also keine Symptombekämpfung!

Euch alles gute, frohe Weihnacht!

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Coline ist offline
Beiträge: 10
Seit: 10.12.11
Hallo Quinoa,

das klingt ja interessant!

Aber das MP ist ganz schön komplex, blick da nicht recht durch, kannst Du mal erklären, was Du jetzt isst und was Du meiden musst, wie Dein Speiseplan aussieht? Da steht auch was von Vitamin D meiden, also dann auch nicht in die Sonne, das produziert doch mein Körper von alleine!? Welcher Arzt begleitet Dich bei dieser Sache?


Lass bitte von Dir hören!

Liebe Grüße,
Coline

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Quinoa ist offline
Beiträge: 90
Seit: 16.04.11
Hallo!
Ja, das thema ist ziemlich komlex. Ich habe auch eine ganze Weile gebraucht bis ich da ein wenig durchgeblickt habe und ich eben auch durchgerungen habe das zu versuchen.

Hier gibts es schon ein paar links:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...protokoll.html
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...roduktion.html
und die Seite für Autoimmunkrankheiten mit Forum:
UGESA e.V. Forum • Foren-Übersicht

Also hier ein super kurzer Vortrag wie das MP funktioniert: (pdf Download)
http://www.elke-unmuessig.de/wp-cont..._unmuessig.pdf

In meinen Worten:
- Meiden von Vitamin D (im Essen (Fisch, Olivenöl, Pilze, Avocado) und Sonnenlicht, Tragen von spezieller Sonnenbrille tagsüber)
-> Schon durch Erniedrigung des Vit D Spiegels erste Anzeichen des nun arbeitenden Immunsystems
-> kontroverses Thema, allerdings: UGESA e.V. Forum • Thema anzeigen - Langzeitstudie mit Vitamin D Supplementierung
UGESA e.V. Forum • Thema anzeigen - Vitamin D Einnahme zeigte keine Wirkung auf Osteoporose

- Einnahme von Olmetec (die nun von Vit D befreiten Rezeptoren werden von Olmetec besetzt und das Immunsystem fängt an gegen vorhandene Viren und Bakterien zu kämpfen)

- Einnahme von Antibiotikum (niedrige Dosen, Schwächung der Bakterien, damit Immunsystem sie leichter, effektiver abtöten kann)

Ja, so würde ich das sagen, so ganz medizinisch ist das nicht, aber im sehr groben kann man sich das glaube ich so vorstellen.

Bei mir war das alles wie erwartet, als ich begonnen habe. Ist halt schwer die Sonne zu meiden anfangs, gerade wegen des gesellschaftlichen Aspekts, aber naja.. so ist das eben.
Ich kann dir in einer privaten Nachricht einen Arzt schreiben, den ich kenne der das macht.
Sonst noch Fragen?

Viele Grüße!

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Coline ist offline
Beiträge: 10
Seit: 10.12.11
Hallo Quinoa,

Vielen Dank für Deine Nachricht!

Also das meiden von Sonnenlicht würde mir grade weniger ausmachen. Da mein Nephrologe mir eh geraten hat, nicht in die Sonne zu gehen (Lupus, der garantiert durch meine Unverträglichkeiten getriggert wird).

Hm, also die Einnahme von Antibiotika muss ich streichen, ich bin als Kind von meinem Kinderarzt damit vollgepumpt worden und bin so gut wie gegen jedes Antibiotikum allergisch .

Macht man die Therapie mit Antibiotika generell oder nur bei Verdacht auf etwas bestimmtes?

Danke für die Adresse, leider nicht gerade um s Eck, aber werde das Thema mal mit meinem Hausarzt besprechen!

Lass von Dir hören,

Viele Grüße

Ich vertrage keine Lebensmittel mehr

Quinoa ist offline
Beiträge: 90
Seit: 16.04.11
Hallo.

Olmesartan (Olmetec) hilft auch alleine schon. Manche machen es auch nur damit.
Das ist ja toll, dass du die Sonne eh schon meidest Dann hättest das schlimmste ja schon fast geschafft (ist mir total schwergefallen).

Mit den Antibiotika kenne ich mich noch nicht so aus. Ich weiß, dass Minocyclin das erste meistens ist, ich vertrage es gut.

Ich habe meinen Hausarzt wechseln müssen, da er sich nicht mit dem MP beschäftigen will. Das ist wohl noch ziemlich unbekannt, va eben bei Hausärzten die ja nun nicht bekannt für ihre Fortbildungen sind.. Lass dich von seinem Urteil nicht abschrecken. Meiner war auch sehr desinteressiert.

LG


Optionen Suchen


Themenübersicht