Magen-Darm/erhöhter IgE-Spiegel

04.12.09 11:44 #1
Neues Thema erstellen
Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Vielleicht kannst du ja schon etwas für deinen Darm und den deiner Frau machen, ohne weitere ärztliche Untersuchung. Bifidos leben nach Lehrmeinung vor allem im Dickdarm. Wenn es dir hilft, diese zu nehmen, nimm sie weiter. Ebenso deine Frau.
Ausserdem ein paar Diätsachen für einen entzündeten Darm befolgen, auch wenn jetzt eine Ursache für die Beschwerden im Moment nicht festgestellt werden kann.
Vier Wochen auf Kaffee verzichten. Ich weiß es ist ein Horror aber es geht und es hilft der Darmschleimhaut ENORM. Dafür zb. Yogitee ( ohne Süßholzwurzel) mit Milch und milden, dünnen grünen Tee, oder auch Cistus incanus Tee von Pangalis.
Ferner Öko Ringelblumentee von Herbaria oder Bombastus jeweils am Abend eine Tasse. Zum Essen: viel Kartoffeln, ausreichend lange ohne Schale gekocht. Viel Karotten, roh ohne Dressing, oder gekocht mit anderen Sachen zusammen. Kein Sauerkraut, kein Kohl, kein Brokkoli. Wenig Fleisch, keine Wurst, nichts (wirklich nichts) mit Nitritpökelsalz. Spinat nur ganz frisch und kurz gekocht, je länger gekocht desto schlechter. Haferflocken und Haferschleim, Öko Natursauerteigbrot vom Ökobäcker, nichts von einer billig Großbäckerei. Viel Gurke, gewaschen, geschält, roh, einfach zwischendrin essen.
Viel selbstgemachte Rindersuppe ( Biometzger) für die Mineralien, ohne Sellerie, dafür mit Petersilwurzel.
Lebensmittel bis auf die Kartoffeln so weit wie möglich Bio, vor allem Milchprodukte. Und so unverarbeitet wie möglich.
Einmal morgens Flohsamenschalen zb von Aurica nach Anleitung.
Es ist einen Versuch wert, wenn es "nur" ein geschädigter Darm ist, kann man mit entsprechender Diät eine MENGE erreichen, und vier Wochen ( natürlich nach Weihnachten damit beginnen ) sind machbar und sollten Ergebnisse zeigen.
Weitere Diättipps oder Fragen dazu beantworte ich gerne.

Normalerweise würde ich auch noch Colibiogen empfehlen, es ist aber schweineteuer und ich habe nur teilweise Erfolge damit gehabt.

Und bei den Ärzten wirst du wegen einem Chlamydien Abstrich betteln gehen müßen und ich würde empfehlen, zu mindestens zwei verschiedenen Ärzten wegen dem Abstrich zu gehen. Die machen das nicht so gerne ( vielleicht kann DC sich dazu äußern, warum das eigentlich so ist).

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

Difi ist offline
Beiträge: 4.052
Seit: 28.04.09
Hola Joe...

was ist mit den Diaminoxidase (DAO) und Histaminwerten? Hast du sie schon bekommen?

LG, Difi
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt! -- Einstein --

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Und einen aktuellen Wert der Blutsenkung würde ich mir noch wünschen.
Es ist ja bald Weihnachten.

Und hier habe ich noch was gefunden im Internet, leider keine Antwort oder Lösung:
"Bei meiner letzten Blutuntersuchung stellt der Arzt einen erhöhten IgE-Wert fest. IgE ist ein Antikörper der auf Parasitenbefall oder halt auf Pollenflugallergie hindeutet. Der Arzt tippt auf Pollenflug, da jetzt ja verstärkt, ich tippe eher auf Schmarotzer oder Parasiten da ich auf der letzten Tour "komisches" Wasser aus einem Schneefeldabfluss auf über 3.500 HM getrunken habe und seitdem unter Darmbeschwerden leide. Durst macht halt unvorsichtig. Hinterher sah ich die Gemsen!
Hat einer von euch schon mal nem Parasiten Wohnrecht eingeräumt und weiss mehr darüber?"

<und hier aus der Geo zum Thema Würmer:"Andererseits können auch bestimmte Würmer, wie der Heringswurm, nach dem Verzehr belasteter Lebensmittel heftige allergische Reaktionen auslösen." Das IgE steigt dann an.
Hier der Link:
GEO.de - Reisen › Gesund reisen - Verdacht auf Wurmerkrankungen nach Tropenaufenthalt

In dem GeoArtikel steht auch, daß der Körper sich nach einer Zeit den Würmern anpassen kann, es heißt er kann diese mit relativ geringen Beschwerden in Schach halten. Ein erhöhtes IgE wäre zwar dann nicht toll, aber auch nicht lebensbedrohlich.

Und es gibt die Möglichkeit anderer systemischer Erkrankungen.
Diese auszuschliessen wäre recht einfach, wenn es einen IgE Wert von VOR deiner Reise irgendwo noch geben würde.
Deshalb drängt der Dottore DC da so sehr drauf.

Vielleich gibt es ein Reiseforum für die Seychellen und jemand, der von der Symptomatik schon gehört hat? Aus Reiseerfahrung weiß ich, daß die Vorkommen von Parasiten in der Wirklichkeit nicht immer mit dem Lehrbuch übereinstimmen.

Welche Labore haben den Stuhl bisher untersucht? Und wie oft?
Sehr genau in der Untersuchung ist das Labor L+S AG, haben die schon mal untersucht?

Geändert von dickie (17.12.09 um 03:57 Uhr)

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
...ich schließe mich erneut Lady Dickie an, auch eine triviale Eiweißelektrophorese, natürlich Blutsenkung usw., aber auch die gesammelten Facts, das wäre Priiiiiiima.

Viele Grüße Andreas

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Männlich JoeChip
Themenstarter
Ihr seid echt super mit den ganzen Tipps!

Zu der Nahrungsumstellung kann ich sagen, dass wir schon sehr viel mehr darauf achten was wir essen als früher. Kaffee schlägt mir z.B. echt (insbesondere morgens) auf den Magen/Darm (teilweise Geglucker, Übelkeit, Unwohlsein). Trinke schon sehr viel Kräutertees usw. aber es ist echt hart ganz drauf zu verzichten und zu 100 % habe ich es bisher nicht geschafft. Noch schlimmer ist es bei Milchpürudukten denn es gibt nix was ich mehr Liebe als Milchprodukte. Süßes ist auch nur in kleinen Mengen tolerabel. Ich merke auch, dass leicht verdauliches und kleineren Mengen hilfreich ist. Große Mengen gehen gar nicht, da sind Krämpfe und ein aufgeblähter Bauch so gut wie sicher. Ich hatte mal irgendwo gelesen, dass Ballaststoffe hilfreich sein sollen und mir ein gesundes Müsli geholt was ich abends (auch zwecks Gewichtszunahme) mal hin und wieder mit etwas Ahornsirup (nicht viel und statt Zucker) gönnen wollte. Von dem Zeug bekomme ich derbes Geglucker und Krämpfe deluxe.

Meine DAO und Histaminwerte fehlen immernoch. Und so langsam bekomme ich einen leichten Hals auf meinen Arzt. Der hat mir gestern auf den AB gequatscht, dass das Labor die Werte versaut hat und ich morgen noch einmal zur Blutabnahme vorbeikommen muss.

Dem Don werde ich noch diverse Facts zukommen lassen. Ich hoffe, dass es vielleicht nächste Woche klappt. Dann wären das auch mal ein paar Ergebnisse mehr an einem Stück. Ich bleibe da jedenfalls am Ball. Ich komme aber leider an keine Ergebnisse des IgE von VOR der Erkrankung. Die einzigen Ergebnisse von vorher liegend em Don schon vor, mehr gibt es nicht weil ich vorher NIE krank war. Die Sache mit dem Seychellenforum habe ich schon durch. Hat leider nichts ergeben.

Mein Kopfdruck ist zwar besser aber nicht weg. Ich habe allerdings immer mehr den Verdacht, dass es echt von der Wirbelsäule kommen könnte. Gestern hat eine kleine Massage und ein warmes Säckchen für Linderung gesorgt. Und wenn ich stehe und gehe ist es besser als wenn ich sitze oder auf der Couch liege. Im Wasserbett geht es im liegen auch besser.

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Männlich JoeChip
Themenstarter
Habe gerade was interessantes gelesen: Was haltet ihr von "Nitrostress"?

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das Thema "Nitrostress", das hier im Forum ja eine eigene Rubrik hat, ist hochinteressant.

Nitrosativer Stress ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Vitamin B12 als Stickoxid-Gegenspieler ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit
Der Stickoxid-Peroxinitrit-Zyklus ? Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Noch schlimmer ist es bei Milchprodukten denn es gibt nix was ich mehr liebe als Milchprodukte
Bei solchen Aussagen klingeln bei mir immer ein paar Alarmglocken: oft sind die Lebensmittel, auf die man überhaupt nicht verzichten zu können glaubt, Allergene.
Deshalb würde ich es erst recht versuchen, auf Milchprodukte mal für ein paar Wochen zu verzichten.

Grüsse,
Uta

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Nein, nein vergiss den den Nitrostress. Das ist vor allem Geldschneiderei. Wenn du Zucker nicht verträgst, dann kann Candida vielleicht eine Rolle spielen. Daß der durch die ganzen Mittel ( Wurmmittel und AB)etwas an Gewicht zugenommen hat. Festzustellen sehr schwierig, aber das mit dem Zucker ist sehr eindeutig. Und ich spreche da auch wieder aus eigener Erfahrung. Wurde mehrmals mit Candida diagnostiziert, aber als es mich mal richtig nach Kortison erwischt hat, hats mir keiner geglaubt und im Labor war auch nichts. Und zu erkennen war es an der absoluten Zuckerunverträglichkeit. Eine einfache Diät, Probiotika und Multivitamine hats nach 6 Wochen wieder eingerenkt. Ein erhöhtes IgE könnte damit zu erklären sein.
(Uuhhh der DonScalpello wird mich wahrscheinlich schlachten...)

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel
Männlich JoeChip
Themenstarter
Mhhh aber das mit dem Nitrostress ist jetzt auch wieder so ne Sache wo jeder ne andere Meinung hat. Uta sagt, dass es sehr interessant ist, dickie hält nix davon. Mit Candida ist es ja nicht anders, da sagt ja auch jeder etwas anderes. Es ist schon schwierig.........

Magen-Darm / erhöhter IgE-Spiegel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich halte die Nitrostress-Sache für sehr interessant, wobei ich den Eindruck habe, daß die praktischen Folgen der neuen Erkenntnisse u.a. noch ziemlich theoretisch sind und die Umsetzung in die Praxis auch mangels entsprechender Therapeuten schwierig.

Aber ich finde, es kann nie schaden, sich neue Informationen anzuschauen!

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht