Kann nicht laufen ...

04.12.09 01:26 #1
Neues Thema erstellen

Blunabluna ist offline
Beiträge: 43
Seit: 04.12.09
Habe LWS HWS und BWS angeblich chronisch .. lebe aber gut damit.. nur die letzten Wochen leide ich an einem sehr heissen Rücken , das zieht von rechts (Seite) bis nach fast unteren Rücken .. ebenso warn die oberschenkel sehr betroffen.. heiss und eine art Schmerz der aber auszuhalten ist .. das liegen macht probleme auf dem Rücken und der rechten seite,.. Gangprobleme sind dann auch ganz schlimm komm irgendwie nicht weiter.. und die beine sind wie Blei und gefühllos.. gehe schon wochen nimmer allein raus !! was bitte kann das sein .. es wird immer mehr !!


Kann nicht laufen ...

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Blunabluna,
gaaaanz genau habe ich dein Problem jetzt nicht kapiert....

hast du schon mal an die Dorn Therapie gedacht?

Das hier wäre ein Beispiel für einfache Übungen:

video.google.com/videoplay?docid=2100100969285899523#docid

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Kann nicht laufen ...

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Blunabluna,

auch die Schmerzpunktpressur wäre eine mögliche Hilfsmaßnahme.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt

Kann nicht laufen ...

Blunabluna ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 04.12.09
Ja habe ich aber nach 1 Behandlung war er nicht mehr sehr gewillt weiter zumachen .. Habe den ganzen Rücken gedreht ..heisst es..?!! Und merke eben deutlich die rechten Rippenseitealso BWS.. sie ist dann wie geschwollen und DRückschmerz . ist das schlimm - geht das Laufen nimmer..

Kann nicht laufen ...
Weiblich KimS
Hallo Blunabluna,

Ich denke Du solltest wegen diesen neuen Beschwerden eher dringendst mal zu einem Arzt, also so schnell wie Möglich einen Termin machen, falls das noch nicht der Fall war. Lange damit warten wäre m.E. nicht weise in diesem Fall.

Herzliche Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (08.12.09 um 22:11 Uhr)

Kann nicht laufen ...

Soleus ist offline
Beiträge: 316
Seit: 23.02.09
Hi Blunabluna,

deine Körperstatik, insbesondere des Beckens, scheint aus dem Gleichgewicht geraten zu sein. Dadurch können Energieblockaden entlang der WS mit entsprechenden Symptomen entstehen. Ado hat bereits auf die Möglichkeit einer Dornmethode hingewiesen. Ich habe mit dieser Therapie sehr gute Ergebnisse erzielen können. Die Selbsthilfeübungen sind ebenfalls in ihrer Wirkung einfach überzeugend und unterstützen den Heilungsprozeß. Einen Dornbehandler in deiner Nähe findest du hier: Dornfinder

In You Tube kannst du dir auch eine Dornbehandlung anschauen:

Gruß
Soleus

Kann nicht laufen ...

sinamilano ist offline
Beiträge: 3
Seit: 26.12.09
Hallo Du,


ich hatte - erschreckend!!!- die genau gleichen Symptome. War sogar in der Notaufnahme deshalb, sie haben mich viermal ins MRT geschoben, ich wurde neurologisch untersucht- außer einer bekannten Hypermobilität meiner Wirbel und leichten Bandscheibenvorwölbungen (HWS) nichts gefunden. KG brachte nichts. Ich bestehe seit Wochen nur noch aus Schmerzmitteln und gehe auch nur noch bis zur nächsten Ecke- grauenhaft.
Falls Dir was geholfen hat, wäre ich froh- udn auch danklbar, wenn Du mir- und allen hier, was dazu schreiben würdest.

Danke schonmal und gute Besserung!!

Ach ja, mich wollten sie allesamt mit Psychopharmaka vollpumpen, mehr fiel ihnen nicht ein, traurig....(bin Psychologin, mit einem Psychiater verheiratet, kenne meine Psyche also ganz gut und weiß daß die NICHT der Auslöser für diese Beschwerden ist!)

Kann nicht laufen ...

Blunabluna ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 04.12.09
TJa leider so richtig nein ..obwohl eine Atlaskorrektur mir sehr sehr geholfen hatte ist es aber wieder ab und an schlimm da.. komisch das mir Menschen die ebenso im Rücken Probleme haben das gleiche bestätigen die Ärzte es meist aber so nicht wissen wollen !!

Da ic dazu leider sovieleandre Diagnosen noch habe wie eben Tias.. oder MSwege Flecken im Kopf .. starke durchblutungsstörungen im Stammhirn -- waahrscheinlich durch die HWS!!!! sind zu viele Sachen auf einmal .. nur ich merke ja selber das ich dann net laufen kann wenn die Rippen rechts schmerzen und ich nach Bewegungen wie Klamotten anprobiern usw plötzlich diese Probleme habe wie angeflogen quasi.. ganz egal wie mir es sonst grad geht auch wenn ich richtig gut drauf grad bin ! Psychisch spielt scho eine Rollle aber einfach weil man net Hilfe bekommt auch Angst bekommt wenn man allein ist oder es plötzlich auf der strasse passiert .. ist doch klar oder ??Ich werde jetzt im Januar die Ärzte zwingen endlich eine richtige Diagnose zu machen und mir zu helfen !!

Helfen tut man dann nur echt was zur Beruhigung zu nehmen aber Baldrian reicht mir da schon .. und zu warten das es mir besser geht ..

Hast du auch Probleme wenn du nichts isst ? meine das du alle paar stunden was essen musst ..und es komischerweise bessser wird wenn du was isst .. das kommt bei mir auch noch daz u--- obwohl ich angeblich lkeinen Zucker habe --hatte aber mal vor über 2Jahrn unterzucker von 18!!!!! was leider net erkannt und nimmer anerkannt dann wurde habe es aber schriftlich seid dem ging es ja bergab mit mir !!

Kann nicht laufen ...

sinamilano ist offline
Beiträge: 3
Seit: 26.12.09
Du sprichst mir aus dem Herzen-es ist kein psychosomatisches Problem, aber es wird allmählich zu einem. Ich wanke wie eine uralte Frau ( habe noch zwei kleinere Kinder!!!) und bin nur froh, wenn ich es wieder nach hause geschafft habe. Kein Arzt hilft, die meisten sind sogar unfreundlich, das schlägt natürlich aufs Gemüt,-((
Wer hat diese Atlaskorrektur bei Dir gemacht? Ein Arzt? Physiotherapeut?

Haben Sie Dir Medikamente verordnet? Welche?
Mir hilft kaum was, allenfalls etwas muskelentspannendes, dabei rät mir jeder Muskeln endlich aufzubauen. Sehr witzig, ich bin froh, wenn cih meine Schuhe zugebunden kriege...

Danke für Deine Antwort und ich drücke Dir natürlich die Daumen, daß es Dir bald besser geht!

Sina

Kann nicht laufen ...

Blunabluna ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 04.12.09
ein Arzt der lach der Medizin abgeschworen hat .. er hatte selber diese Probleme nach einem schweren autounfall .. er wurde gerettet aber hatte fast 20 jahre Schwindel gangprobleme usw... er fand dann was in der schweiz .und fuhr hin . wurde dort geheilt lernte diese Technik der Atlaskorrektur deswegen dann in der schweiz selber !!

wenn der Atlas aber auch die HWS so falssch sitzt das dort oben Verengungen sind .. läuft nichts mehr da richtig ..Nährstoffe sauerstoff usw... ins Hirn und Rückenmark.. logisch google mal uner Atlasprofilaxe .. du wirst es dann begreigfen.. ausserdem half mir davor endlich ein Ohrenarzt . der seutlich sah .. durch eine untersuchung mit wasser im ohr das ich sehr schwere Durchblutungsstörungen im Stamhirm hatte .. der erste der ohne was von mir zu wissen . das selber sagte !!! er verordnete Tebonin .. es gibt keine andre alternative sagte er und dann 2 andre Ärzte leider nicht auf Rezept.. aber ich nahm 2 a 120 mg am Tag .. nie später wie 15 Uhr bitte!! und siehe da nach 2 tagen war es wie weg.. erhatte recht behalten !! Versuche das tebonin mal .. und wenn du die adressen willst von dieser atlasgeschichte schicke ich dir per PN..

achso mach mal ein Foto durch den offenen MUND (normales Röntgen -- nur so kann ein Arzt und auch du sehen wie schief vll.. dein Atlas ist !!Verlange es einfach und lass dir das foto zeigen bzw gar geben !! l.G


Optionen Suchen


Themenübersicht