Dringend Rat gesucht

29.11.09 17:37 #1
Neues Thema erstellen
Dringend Rat gesucht

dickie ist offline
Beiträge: 372
Seit: 30.09.09
Wenn die Heizspirale nicht verdeckt ist, ist das schlecht. Billigere Wasserkocher sind so gebaut und die verwendeten Bauteile sind oft nicht aus hochwertigem Edelstahl. Es kann also durchaus sein, daß der Heizstab selbst beim Erhitzen Nickel ( oder anderes) freisetzt oder andere Teile sozusagen ausgekocht werden. Da kann eine ziemliche Belastung des Wassers zustande kommen. Persönlich benütze ich nur die Wasserkocher der Marke Petra, hochwertiger Edelstahl und die Heizspirale ist verdeckt. Ich entkalke ab und zu, und die Qualität des gekochten Wassers ist einwandfrei. Für Notfälle habe ich noch einen Alessi Wasserkessel ( Edelstahl, Kupfer) für den Gasherd.
Nur für Reisen habe ich einen kleinen Kunststoffwasserkocher mit Edelstahlheizspirale, zur Sicherheit fürs abgekochte Wasser wegen dem schlechten Wasser aus der Leitung.
Hast du schon einen Termin bei einem andere Zahnarzt?

Dringend Rat gesucht

han ist offline
han
Themenstarter Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Hallo,
möchte heute mal die noch offenen Fragen beantworten.
Rüdi
Ein Auto habe ich nicht, daher auch keine Erfahrung wie es unterwegs ist.
Dickie
Leider hat sich herausgestellt das es nicht am Wasserkocher liegen kann da ich wieder 2 mal ziemlich starke Atembeschwerden hatte. Hab schon weiter überlegt und bin auch auf was interessantes gestossen. Darüber werde ich mich erst mal weiter informieren.

Ich danke euch allen für eure Antworten. Sie helfen mir nicht aufzugeben. Leider bin ich manchmal drauf und dran es einfach auszusitzen d. h. gar nichts mehr zu unternehmen und abwarten ob es weg geht oder mich eben schafft.
Wünsche euch allen hier einen guten Rutsch
Grüße

Dringend Rat gesucht

han ist offline
han
Themenstarter Beiträge: 273
Seit: 06.11.09
Hoffe es liest noch jemand diesen thread.
Mir ist nun eingefallen, dass ich vor ca. 7 Jahren von einer Bremse gestochen wurde. Mein Arm ist daraufhin zu etwa die doppelte Größe angeschwollen. Nach der Behandlung (Antihistamine und Antibiotika) war die Schwellung nach ca einer Woche dann wieder zurückgegangen. Da meine Atembeschwerden, die ja nun seit einigen Jahren bestehen, auch erst danach begonnen haben überlege ich ob es da einen Zusammenhang geben könnte.
Was meint ihr?


Optionen Suchen


Themenübersicht