Schwitzen, Schlafprobleme und ein kaputtes Sprunggelenk...

29.11.09 14:40 #1
Neues Thema erstellen

SweetLorraine ist offline
Beiträge: 1
Seit: 29.11.09
Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit einige Symptome, hoffentlich kann mir jemand weiterhelfen.

Vor etwa einem Jahr habe ich angefangen ziemlich stark zu schwitzen. Es fängt früh an, sobald ich das Haus verlasse. Ich habe schon alle möglichen Deos ausprobiert, welche mit extra viel Aluminium-Hydrochlorid, welche ohne dieses, dann habe ich eines ohne Alcohol ausprobiert, ich habe schon so ziemlich alles durch. Das interessante an der Sache ist, dass mir vor etwa zwei Monaten aufgefallen ist, dass ich weniger schwizte, wenn ich kein Deo nehme (es ist aber trotzdem noch ziemich viel). Sobald ich irgendein (egal welches...) Deo benutze, fange ich innerhalb von einer Stunde an zu schwitzen und das hört erst nach fünf, sechs Stunden wieder auf. Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. :(
Außerdem habe ich ziemliche Schlafprobleme. Ich schwanke zwischen zwei Phasen: mal kann ich überhaupt nicht einschlafen, egal wie müde ich bin. Meistens schlafe ich dann gegen zwei oder drei Uhr morgens ein, muss dann aber schon um halb sechs wieder aufstehen. Das hat zur Folge, das ich in der Arbeit total übermüdet bin und nichts auf die Reihe kriege. Die zweite Phase ist, dass ich nur noch am Schlafen bin, ich komme abends nach der Arbeit total müde nachhause, und gehe gleich ins Bett. Dann schlafe ich gut neun Stunden, bin morgens wenn der Wecker klingelt aber trotzdem noch total müde. Das zieht sich dann den ganzen Tag hin. Ich weiß gar nicht mehr, wann ich mich das letzte Mal richtig erholt und wach gefühlt habe - bin am verzweifeln. :(((

Dann habe ich noch etwas - und zwar hatte ich vor einem Jahr einen kleinen Unfall. Ich bin gestolpert, und hab mich dabei am Fuß verletzt. Am Anfang hab ich mir nichts dabei gedacht, aber nachdem es nach einem Monat immer noch weh getan hat, bin ich dann zum Arzt. Da habe ich einen Verband bekommen, den sollte ich drei Tage lang tragen und dann wäre alles wieder okay. Nachdem ich noch ein paar Mal dort war, wurde ich (drei Monate nach dem Unfall) zu einer Kernspintomographie geschickt. Dabei kam dann heraus, dass ich zwei angerissene Bänder habe, eines davon sich entzündet hat und sich ein Blutgerinsel gebildet hat. Von dem Arzt bekam ich dann eine Schiene, die ich seitdem Nachts trage. Dann habe ich den Arzt ein paar Mal gewechselt, aber bisher hat mir keiner sehr weitergeholfen. Ich habe ein Fußbad verschrieben bekommen, dann sollte ich Tabletten nehmen, beides mit dem selben Effekt: mein Fuß hat ein paar Tage lang noch mehr wehgetan als sonst und dann war wieder alles beim Alten.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, schon mal Danke im Voraus

Lorraine


Schwitzen, Schlafprobleme und ein kaputtes Sprunggelenk...

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Lorraine,

Sie sollten Ihr Augenmerk zunächst auf die Wiederherstellung Ihres Fußes lenken und deswegen einen ausgewiesenen Fachmann aufsuchen.

Wegen der Einschlafschwierigkeiten wären die Umstände hinsichtlich Ihres Abendbrotes zu überdenken.
Nicht zu spät, nicht zuviel, nicht zu schnell essen. Nicht mehr als 3 Bestandteile auftischen, kein Vollkornbrot, kein rohes Obst oder Gemüse, Obst u. Gemüse nicht in einer Mahlzeit.
Besser wäre tryphtophanreiche Kost (ein paar Datteln, Soja oder Kalbfleisch), am besten sehr wenig Eiweiß, aber 1 Tasse Melissentee.
Wenn alles nichts nützt, 1 Glas Wasser trinken und 1 Prise Salz auf die Zunge streuen.

Frdl. Gruß
Kurt Schmidt


Optionen Suchen


Themenübersicht