Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

24.11.09 22:17 #1
Neues Thema erstellen
Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Zitat von DonScalpello Beitrag anzeigen
Also, nach allem was ich hier höre/lese, ist das so gut wie sicher -ein

Primärer Hyperparathyreoidismus:

- psych. Alteration, sind hier im besonderen, aber auch bei anderen Hormon-Störungen, DIE klassische Regel.

- Das PTH ist für die Ca2+-Werte definitiv zu hoch, auch wenn es "noch normal ist"

- Besonderheit der PTH-Bestimmung: baut sich schnell ab, auch in der Blutprobe, wenn die ewig unterwegs ist, bis sich einer um die Messung kümmert, ist das PTH-intakt falsch negativ wieder im Normalbereich bzw. sogar erniedrigt - HÄUFIGER FEHLER!!!

- Zeige mal alle Befunde! auch die Normalen! Ultraschall-Bilder der Schilddrüse, an einer der 4 Ecken ist was über 5-8 mm, ja so klein sind die NEBEN-SCHILDDRÜSEN, wetten?

Hyperparathyreoidismus ? Wikipedia


NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
Nein, Achilles,
ich schreibe das nicht nochmal,
hier ist die Antwort zu
den Beiträgen
#46 ff. näm-
lich schon
darin
!!!
!!
!
Doch, jetzt schreibe ich es NOCHMAL...., es stimmt immer noch alles...

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
ist gut ich lass dich wissen was die zweite sonographie sagt...

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
sehr gut, Tipp:

1. Auflösung soll mit 5MHz-(und höher-)Schallköpfen besser als mit 3,5 MHz sein, aber die Eindringtiefe wird geringer...

2. Ferner PTH-Bestimmung sofort nach Blutabnahme am Besten im Labor selbst, die wissen was sie tun...

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
für alle die an einem update meine situation interessiert sind:

seit dem letzten post hat sich einiges ergeben...

schilddrüse wurde nuklearmedizinisch nochmal komplett durchgecheckt und es ergab sich kein hinweis auf eine aktuelle Autoimmunerkrankung oder sonstiges.Werte alle in Ordnung,lediglich eine leichte Vergrösserung in der Szintigraphie bzw. ein etwas erhöhte Jodaufnahme was eventuell einen Jodmangel anzeigt oder auf einen anderen Einfluss zurück geht oder gar nichts bedeutet .Jedenfalls ist die Schilddrüse aktuell noch völlig in Ordnung und ist vermutlich nicht der primäre Ursprung meiner Symptomatik.Dafür passt einfach zu vieles nicht bzw ist nicht auffällig.

Auch der HPT Verdacht ist erstmal relativ entkräftet da in 2 Ultraschalluntersuchungen nichts auffälliges zu sehen war und darüber Hinaus mein Calciumwert auf 2,0 gesunken ist.Da auch mein Albumin wieder normal ist halte ich es für gut möglich das hier eine Form von Pseudohypercalcemie bestand.Werd vielleicht nochmal ne Knochendichtemessung machen lassen aber dann ist das Thema für mich auch erstmal durch.

So was haben wir noch.Aktueller Neurologen Termin diese Woche bei nem guten Oberarzt ergab nicht den geringsten Hinweis bzgl. meiner Befürchtungen auf Neuropathie oder ALS.Trotz immer noch starker Sorge meinerseits wird auch das Thema langsam unrealistischer.Nichts desto trotz lass ich zur Sicherheit noch ne Muskelbiopsie machen und die Nervenleitgeschwindigkeit nochmal checken.Dann hab ich jede Karte gezogen und werde das Thema abhaken...

Aktuelle Blutwerte von Anfang Januar ergaben folgendes:

neuer Hausarzt (auch Borreliose Spezi) testete intensiv auf alle möglichen Erreger incl. ausführlicher Borreliose Sereologie.Alles negativ.

aktuelles Standard Blutbild zeigt neben den schon angesprochenen hohen Schilddrüsenwerten am oberen Limit vor allem allerhand erschöpfte Elektrolyte.Kalium,Natrium,Calcium alles absolut an der Untergrenze des Normbereichs.Magnesium hab ich noch gar nicht bestimmen lassen weil das auch wenig Sinn macht.Egal das wird kaum besser aussehen.Mal sehen vielleicht lass ich auch nochmal komplett die Vitamine bestimmen wenn ich das günstig geregelt bekomme.Aber ich denken ich kann davon ausgehen das sich hier bereits einige Mangelerscheinungen auf mich auswirken die entweder noch nicht endeckt wurden oder durch die Werte noch nicht 100%ig dokumentiert werden...

soweit so gut...

betrachtet man also das aktuelle gesamtbild bestätigt sich weiterhin der verdacht einer tieferliegenden ursache für meine probleme.Es scheint sich hier nicht um ein zwei bestimmte Organe zu handeln die mich stressen sondern um irgendetwas das systemisch angreift und sämtliche Körperprozesse durcheinander bringt.Und so wie es im Moment aussieht ist es entweder was bakterielles dann warscheinlich Borreliose oder wenns das nicht ist Amalgam.

Um das klarer zu bekommen folgt zusätzlich zu den Sachen die ich oben angesprochen habe nächste Woche erstmal ein LTT Test um die Borreliose auszugrenzen.Zeigt sich da nichts und der Rest bleibt auch negativ werd ich mich mit meinem Hausarzt wohl um mein Amalgam kümmern.Ich könnte es zwar kaum fassen das es das wäre,aber andererseits hab ich nunmal 8 Plomben im Mund und hab mir davon erst eine Ende 2008 sanieren lassen kurz befor die ersten heftigen Sachen so langsam ihren anfang nahmen.

positives fazit für den moment:

allem anschein nach habe ich noch keinen irreversiblen schaden erlitten + die ursache scheint sich langsam aber sicher einzugrenzen...

so jetzt dürft ihr euch auch mal zu wort melden

beste grüsse

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Ca2+ jetzt 2,0 mmol/l, wie geht das denn? Ist das nicht jetzt zuwenig???

Hast Du irgendwelche Vitamine/NEM/Mineralien o.ä. genommen, welche, wie lange, von wann bis wann usw.?

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
tolle sache nicht wahr?! naja der calciumwert ist jetzt klinisch schon fast wieder ein mangel aber man kann ihn auch als normal betrachten...

kann übrigens kein positiver effekt einer von mir eingeleiteten substitution von vitaminen und mineralien sein da ich diesbzgl. noch nichts gemacht habe...

ich kanns mir nur so erklären das meine elektrolyte generell irgendwie spinnen durch andere gestörte organsysteme...

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Heiler1 ist offline
Beiträge: 356
Seit: 27.10.09
Hallo Achilles,alle Schadstoffe müssen so weit wie möglich aus deinem Körper raus!
Dann "muss" das Terrain auf basisch gestellt werden!Beachte auch eventuelle Belastung durch E-Smog und dergleichen.Dein Trinkwasser muss in Ordnung und von der Menge ausreichend sein!
Hoffe das du dir keine Borreliose eingefangen hast.
Wenn du das erledigt hast wird dein Körper sich von selbst wieder einregulieren.
Diejenigen die das natürlich gar nicht gerne hören wollen ist die Pharma-Industrie.
Bring das hinter dich und dann berichte mal über den Stand der Dinge.
Viel Glück und Durchhaltewille
Heiler1
__________________
Wer an sich selbst glaubt,dem ist schon geholfen.

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
@ heiler

danke,das scheint sowieso das einzige zu sein was ich überhaupt noch tun kann.die ganze diagnostik scheint mich kein stück weiter zu bringen und währenddessen gehts mir immer schlechter.

ich hoffe nur das ich meinem körper noch keine schäden zugefügt habe von denen er sich nicht wieder erholen kann.ich schätze auch für die selbstheilungskräfte gibt es grenzen...

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Heiler1 ist offline
Beiträge: 356
Seit: 27.10.09
Hallo Achilles,ich kann das jetzt so aus der Ferne natürlich nicht genau sagen,aber unterschätze deinen Körper nicht.
Wie schon erwähnt wird es erst richtig problematisch wenn du dir eine Borreliose eingefangen hast.
Aber auch das kannst du in den Griff bekommen.
Ich wünsche dir alles Gute.
Heiler1
__________________
Wer an sich selbst glaubt,dem ist schon geholfen.

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
diesseits sind hunderte von Erkrankungen bekannt, die wir lieber nicht haben wollen, sondern lieber eine wirkliche Borreliose, die wären wir nämlich rappeldifatz wieder los - nämlich mit korrektem, strukturiertem Vorgehen, in Diagnostik und Therapie, dass geht dort nämlich, und zwar leicht!!!


Optionen Suchen


Themenübersicht