Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

24.11.09 22:17 #1
Neues Thema erstellen
Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
mhh,

ich werd mich mal bemühen das auf die reihe zu bringen.scheint eh nur sinn zu machen das alles ganzheitlich anzugehen.

werde sehen das ich mir für januar ein paar entsprechende termine besorge.zweitmeinung zwecks schilddrüse,borreliosetermin hab ich ja schon und dann nochmal nach nem kinesiologen suchen.

bis dahin werd ich zusehen das ich mich mal selber wieder ein bisschen bewege und mal ein bisschen was an meiner ernährung ändere...denn eigentlich läufts ja langfristig auf folgendes hinaus:

ernährung optimieren
entgiftung der kompletten körpersysteme incl. amalgam
und sich nicht zuletzt vielleicht auch mit den psychischen und emotionalen sachen auseinandersetzen,was sicherlich nicht unterschätzt werden darf

wenn ich das alles befolge sollte mein körper zumindest die besten vorraussetzungen haben um sich wieder selbst zu heilen...und das ist doch eigentlich das worauf es ankommt.

denn wenn ich mich auf die symptome konzentriere kann ich doch machen bis ich schwarz werde...

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

lisalocke ist offline
Beiträge: 9
Seit: 28.12.09
Hallo Achilles84,
als Nicht-Medizinerin fühle ich mich mit Deinen Problemen absolut überfordert und angesichts der wirklich massiven gesundheitlichen Probleme, die Du offensichtlich hast, traue ich mich auch nicht irgendeine Art von Diagnose zu stellen - ich würde mich nur als hilfloser Helfer outen. Mein dringender Rat wäre Deine Probleme wirklich ganzheitlich anzugehen, da angesichts der vielen Symtome die Ursache ja völlig im Dunkeln liegt. Mit reinen Schulmedizinern kommst Du wahrscheinlich nicht weiter. Ich an Deiner Stelle würde mir einen Arzt suchen, der sich auf Basis seiner medizinischen Ausbildung als Augendiagnostiker einen Namen gemacht hat. Ich weiß in meinem Bekanntenkreis von Fällen, wo eine gute Augendiagnostikerin - ich weiß nicht, ob man die so nennt - die Ursache von Problemen erkannt hat, die vorher niemand berücksichtigt hat. Wenn du da nicht weiterkommst, schreib doch mal, wo Du wohnst, gute Ärzte mit einem solchen Spezialgebiet können häufig auch kompetente Kollegen in anderen Städten empfehlen.

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

nobix ist offline
Beiträge: 1.923
Seit: 30.11.04
@ LISALOCKE

Wie kommst du drauf, dass die Ursache im Dunkeln liegt?
Siehe Beitrag

Hg verursacht mindestens 200-300 schwere Symptome, die alle bekannt sind:

siehe nur mal hier: Symptomliste Amalgam

Und die Liste der Nebenwirkungen von Impfstoffen (die ja meist noch Thiomersal mit Hg enthalten [auch unter ca. 30 anderen Handelsnamen versteckt, die nicht so bekannt sind] zeigt "zufällig" das gleiche Spektrum an Symptomen/Nebenwirkungen.

@ ARCHILLES
Hast du dir Literatur zugelegt, um dein Wissen über drgl. zu erweitern?
Und damit du für dich selbst sicher entscheiden kannst und auch dahinterstehst...? - Wissen ist MACHT !

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

lisalocke ist offline
Beiträge: 9
Seit: 28.12.09
Amalgam kann sicher die Ursache sein und die Symptomliste ist nicht von der Hand zu weisen. Trotzdem würde ich persönlich als Laie mich nicht auf eine Eigendiagnose verlassen, sondern, wie schon gesagt, mir einen Arzt suchen, der das Problem ganzheitlich angeht und nicht nur guckt, ob die Symptome zu einer Krankheit seines Spezialgebiets gehören. Dass die Symtomliste Amalgam passt, schließt ja nicht aus, dass die Symptomliste von sonstwas auch noch passt - und zutrifft! Vorschnelles Urteilen hat schon manchen zu Fall gebracht.

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Also, nach allem was ich hier höre/lese, ist das so gut wie sicher -ein

Primärer Hyperparathyreoidismus:

- psych. Alteration, sind hier im besonderen, aber auch bei anderen Hormon-Störungen, DIE klassische Regel.

- Das PTH ist für die Ca2+-Werte definitiv zu hoch, auch wenn es "noch normal ist"

- Besonderheit der PTH-Bestimmung: baut sich schnell ab, auch in der Blutprobe, wenn die ewig unterwegs ist, bis sich einer um die Messung kümmert, ist das PTH-intakt falsch negativ wieder im Normalbereich bzw. sogar erniedrigt - HÄUFIGER FEHLER!!!

- Zeige mal alle Befunde! auch die Normalen! Ultraschall-Bilder der Schilddrüse, an einer der 4 Ecken ist was über 5-8 mm, ja so klein sind die NEBEN-SCHILDDRÜSEN, wetten?

Hyperparathyreoidismus ? Wikipedia


NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
NNNNNNNNNN
Nein, Achilles,
ich schreibe das nicht nochmal,
hier ist die Antwort zu
den Beiträgen
#46 ff. näm-
lich schon
darin
!!!
!

Geändert von DonScalpello (03.01.10 um 22:13 Uhr)

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
@donscalpello

mhh,da mag eventuell was dran sein oder eben auch nicht...

vermutet hätte ich HPT auch aufgrund der Symptomatik.Alle meine Hauptprobleme würden gut damit einhergehen.Allerdings ist laut Ultraschallbericht nichts davon zu sehen.

Leider hab ich die Bilder nicht mit bekommen,aber ich werde sehen ob ich die eventuell mal rausbekommen kann.Was allerdings vielleicht noch besser ist als das:

Ich habe nächste Woche einen Termin zum Ultraschall in der Nuklearmedizin wo sich einer die gesamte Schilddrüse nocheinmal genau ansieht.Da kann ich erstens eventuell meinen immer noch vorhandenen Thyroiditis Verdacht loswerden,und zweitens kann eben nochmal ein ordentlicher Blick auf die Nebenschilddrüsen geworfen werden.

Sollte nach dieser Untersuchung der Nuklearmediziner ebenfalls mit Sicherheit sagen das an der Schilddrüse nichts ist und auch die Werte sich schlüssig in dieses Bild einfügen bzw. erklären lassen,hake ich die Schilddrüsengeschichte ab.ABER sollte es Zweifel geben werde ich sehen das ich eine weiter abklärende Diagnostik bekomme wie ne Szintigrafie vielleicht wo man dann doch noch ein paar mehr Details sehen kann...

was die Werte betrifft hast du das meiste ja schon gelesen.Mein Calcium schwankte in den letzten Monaten so mal von hohem normalbereich bis zu einem Hoch von 2,78 im Oktober.Zu dem Zeitpunkt liess ich auch in einem Labor zugleich Ca und PTH bestimmen.Ergebniss:

Ca 2,58 PTH 52,1

kann HPT sein würde ich auch sagen,muss allerdings nicht.

dafür sprechen würde das erhöhtes Calcium in den allermeisten Fällen entweder HPT ist oder ein Tumor bzw. Krebs.Desweiteren habe ich praktisch alle anderen Diagnosen bzgl. erh. Ca ausgeschlossen.Keine Lungenerkrankung,keine Sarkoidose,kein Krebs,nichts mit der Schilddrüse im Moment und auch keine Medikamenteneinwirkung oder familäre Veranlagung.Ebenfalls kein Vitamin D Mangel oder ähnliches.

Die Symptome sprächen wie gesagt ganz klar dafür,aber leider auch für ne Menge andere Sachen.

Dagegen sprechen momentan ein unauffälliges Ultraschallbild und die Tatsache das es auch etwas wie Pseudohypercalcemie geben soll.In dem Fall verfälscht glaube ich ein bestimmtes Protein den tatsächlichen Calciumwert im Blut...

Alles also schwer einzuschätzen.Das beste ist meiner Meinung nach im Moment wirklich die zweite Meinung bzw. das zweite Ultraschallbild beim Nuklearmediziner abzuwarten.Und falls das nicht alles genau so top aussieht wie es sein sollte,drück ich eine weitere Untersuchung durch.

beste grüsse

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
erhöhtes Albumin level oder dehydration führen zu einem verfälschtem calcium wert.beides würde bei mir in frage kommen.albumin wurde bei mir insbesondere einmal getestet als der calciumwert erhöht war und war ebenfalls erhöht.da gibts dann ne spezielle formel mit der man das neuberechnen kann.demnach wäre mein calciumspiegel wieder im normalbereich.und FALLS das so wäre und sich mit den anderen untersuchungsergebnissen deckt ist es entweder nur ein sehr milder HPT oder gar keiner...aber wie gesagt warten wirs ab

Calcium - Übersicht

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

DonScalpello ist offline
Gesperrt
Beiträge: 431
Seit: 28.11.09
Doll, wie so ein Körper versucht sich zu wehren oder retten, der Schlingel, erhöht einfach die Blutproteinmenge, insb. Albumin, erhöht so die Ca2+ Bindungskapazität, reduziert so das biologisch aktive, FREIE Ca2+, damit du noch ein wenig weiterlebst und stellt die Niere auf DURCHLAUF, um das zuviele freie Ca2+ auszustrullern...

So ein Körper ist schon ein schlaues Schlitzohr, um das homöostatische Gleichgewicht teilweise zu halten, wenn doch auch der Mensch und Doc das verstehen könnten:

in der Reihenfolge!

Geändert von DonScalpello (03.01.10 um 20:23 Uhr)

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
komisch,ich habe mich auch gefragt was es denn nun eigentlich damit auf sich hat

meinst du wirklich das ist nur ein körpereigener mechanismus um den zu hohen calcium spiegel zu kompensieren? Und wenn ja warum erhöht sich das Albumin dann nicht bei jedem Menschen wenn das Calcium zu hoch ist?

Wenn das nämlich nur ne Schutzfunktion wäre damit das Calcium im Blut gedrosselt wird dann gäbe es sowas wie Pseudohypercalcemie ja eigentlich gar nicht

Calcium hin oder her,im Ultraschall sollte man aber doch veränderte Nebenschilddrüsen ausmachen können oder? Ansonsten Szintigrafie oder Gewebeentnahme?

Absoluter Härtefall! Benötige dringend Hilfe

Achilles84 ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 12.08.09
oder mal einfacher gefragt,wie schliessen wir das Thema HPT definitiv aus?! Für meinen Thyroiditis Verdacht würd ich im Zweifel einfach ne Feinnadelpunktion machen,dann hat sich bei sauberen Gewebe die Sache praktisch erledigt...Aber es wäre n bisschen übertrieben aus jeder der Nebenschilddrüsen ne Gewebeprobe zu ziehen


Optionen Suchen


Themenübersicht