Wanderndes Nervenbrennen (?) im Kopfbereich

24.11.09 11:59 #1
Neues Thema erstellen

Daniela ist offline
Beiträge: 41
Seit: 26.11.04
Hallo allerseits,
ich (37 J, w.) habe seit ca. 15 Jahren immer wieder mal brennende Missempfindungen im Kopfbereich, die dort an unterschiedlichen Stellen auftreten, also wandern. Es brennt nicht die ganze Zeit, sondern es fühlt sich so an, als ob irgendeine "brennende Flüssigkeit" irgendwo austritt und sich auf einen Kopfbereich von ca. 2 cm ausdehnt (klingt wie schwerer Dachschaden, ich weiss). Eine Polyneuropathie kanns ja nicht sein, da das ganze ja im Kopf stattfindet. Ich habe bis heute nicht herausfinden können, ob es eher in der Kopfhaut brennt, oder schon eher im Gehirn.
Ich kann mich erinnern, dass ich dieses Brennen auch schon an anderen Stellen hatte (Arme, Beine), aber es ist wie gesagt immer nur auf einen kleinen Bereich beschränkt, durchzieht also nicht ein gesamtes Axon.
Ich weiss eigentlich auch nicht, ob es die Nerven sind, die brennen oder was anderes. Es ist nur meine Vermutung, dass es die Nerven sind.
ES gibt auch eine spezielle Stelle unterm linken Knie, da taucht es immer wieder auf.
Ganz besonders schlimm war es ganz zu Anfang, vor ca. 15 Jahren:
es brannte permanent an versch. Stellen des Kopfes, außerdem stellte ich eine Schwellung fest unterm linken Auge, darüber hinaus war ich so extrem leistungsgemindert, dass ich zu überhaupt nix mehr in der Lage war.
Ich muss dazu sagen, dass inzwischen bei mir Hashimoto diagnostiziert wurde, ich auch behandelt werde mit SD-Hormonen.
dA ich noch mit zig anderen Symptomen zu tun habe lief bei mir natürlich die letzten 15 Jahre auch einiges an Diagnostik.
U.a. habe ich vor über 13 Jahren sämtliches Amalgam und Palladium entfernen lassen (inzwischen Gold-Brücken).
Ein Vitamin B 12 Mangel liegt ganz sicher auch nicht vor (perniziöse Anämie macht ja auch komische Missempfindungen); es waren zwar zeitweise Parietalzell-Antikörper vorhanden, diese sind aber jetzt negativ, und B 12 liegt im Normbereich.
Meine Vermutung ist auch eher, dass es sich um was infektiöses handelt (Herpes zoster geht ja auch an die Nervenenden ?!).
Fällt Euch dazu noch was ein? Gibt es vielleicht jemanden der das auch hat ? (habe schon im Forum gesucht, bin aber vor allem bei "brennenden Missempfindungen" auf Polyneuropathie gestoßen, was es ja bei mir nicht ist).
Wenn es Herpes zoster ist, was kann man dann machen ?
Auffällig ist auch , dass diese Brenn-Symptomatik immer von einem völlig antriebslosen, lustlosen, lebensmüden, apathischen psychischen Befinden begleitet wird, also sprich "depressiv" bis zum geht nicht mehr. Das war vor 15 Jahren ganz genauso.

Ich würde mich sehr über Tipps freuen.
Vielen Dank im voraus und viele Grüße von Daniela aus Berlin

Wanderndes Nervenbrennen (?) im Kopfbereich

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Daniela,
es könnte dahinter stecken
1.) eine Allergie ,die Sie schon von Kindesbeinen an haben könnten.
2.) Zahn,-Nasennebenhöhlen-oder Tonsillen-Streuherde
3.) immer noch vorhandene Schwermetall-Belastung,
4) Erdstrahlen (Bett auf Wasserader?),Elektrosmog?
5.) Impfbelastung
6.) Pilze ,Parasiten
Und noch so manches andere,verursacht durch Bakterien oder Viren.
Ein Herpes zoster würde nicht brennen,sondern regelrecht unangenehm schmerzen.
Kann man alles mit einer der Biophysikalischen Methoden austesten und behandeln.
Nachtjäger

Wanderndes Nervenbrennen (?) im Kopfbereich

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo Daniela,

wurde deine Halswirbelsäule schon mal untersucht?
Vielleicht klemmst du dir dort einen Nerv ein oder touchierst einen Durchgang.
Kann das Brennen auch ein ganz starkes Kribbeln oder Taubheitsgefühl sein?

LG
Rianj

Wanderndes Nervenbrennen (?) im Kopfbereich

Rudi Ratlos ist offline
Beiträge: 2.070
Seit: 01.02.08
__________________
Gruß
Rudi

Medizinisches Dummi ich, gebe keinen Rat, schreibe allein von eigenem Elend.

Wanderndes Nervenbrennen (?) im Kopfbereich

Andrea2010 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 08.11.10
Hallo Daniela! Meine Antwort kommt leider sehr!spaet! Also, ich habe seit vielen Jahren die gleichen Symptome wie Du. Ich haette sie genauso beschrieben. Heute weiß ich, dass ich unter Hashimoto leide+es nicht die Nerven waren, welche so "brannten", sondern meine Venen. Bei Hashimoto ist es eine seltene Begleitung. Ich hatte es viele Jahre, immer wechselnde Stellen. Jede Stelle kam nach einer Zeit wieder an die Reihe. Liebe Gruesse, Andrea

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht