Stoffwechselstörung welcher Art?

26.02.07 11:58 #1
Neues Thema erstellen

Bloome ist offline
Beiträge: 16
Seit: 26.02.07
Ich bin 40 Jahre, Mutter zweier Kinder und mein Befinden
verschlechtert sich schleichend und zusehends seit ca fünf Jahren.
Chronische, anhaltende Schlafstörungen, kalte Knoten an der Schilddrüse, die operiert werden mussten,
zunehmend schwere Migräneanfälle, Verdauungsstörungen, PMS-Syndom, überaus starke PeriodenBlutungen über die Jahre,
Muskel- und Nackenschmerzen, und schließlich das
Gefühl, innerlich "zu ersticken", Sauerstoffnot zu haben und bin sehr kurzatmig - so komisch das klingt, aber ich
weiss instinktiv, dass etwas nicht stimmt und sich zusehends verschlechtert - da ich finanziell nicht
gut gestellt bin, kann ich mir Behandlungen und Beratungen jenseits der Kassenpatient-Qualität
nicht leisten und so hatte ich auch den Eindruck, dass sich ,obwohl ich so viele Ärzte besucht habe,
niemand wirklich mit den Beschwerden eingehend befasst hat und mir helfen konnte.

Nun habe ich eine Vollblut-Analyse machen lassen, und die Ergebnisse waren neben
einem völlig normalen kleinen Blutbild ein extremer Nährstoffmangel in der Zelle.
Eisen, Magnesium, B6, Kalium, Kalzium, Selen, Zink... die Werte weit unter der Norm.
Doch nun stehe ich erneut vor der Frage: was nun?

Die Labors möchten mir teure Pülverchen verkaufen, in denen
die Nähstoffe enthalten sind - ich aber frage mich, warum ich trotz
gesunder und vitaler Ernährung scheinbar keine Nähstoffe aufnehmen kann..
Zudem wirke ich aufgedunsen, das Bindegewebe schmerzt und ich
habe in den letzten 4 Jahren gut 10 Kilo zugenommen.

Hat jemand einen Rat für mich?
Was sollte ich abklären lassen -
wohin gehe ich und was wäre auf längere Sicht
empfehlenswert?
vielen lieben Dank für Eure Antworten..
Bloome

Stoffwechselstörung welcher Art?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Bloome

Denke um die Nährstoffsupplementierung kommst du nicht herum. Aber vieleicht aknnst du es günstiger haben, wenn Du andeer Produikte checkst, oderw enn du es dir in Vitro geben lässt. Bist du aus D und wenn ja, welche Gegend? Rechne auch mit einer pyrullie KPU / HPU) bei Dir

Ursache der Nährstoffverwertungsprobleme können sein:
1. Candida, der plockiert die Enzyme zur Verwertung speziell von B6 ausserdem fördert 3.
2. Quecksilberbelastung, plockiert auch gewisse Enzyme und fördert Candida und 3.
3. Nahrungsunverträglichkeiten, ganz speziell Gluten, eventuell wegen 1und/oder 2.

Würde also Candida abkären lassen (Deutsche Candida Hilfe e.V. / Pilze im Darm / Candida albicans) mittels eines stuhltest (Kassenleistung) . Am Tag vorher und gleichtags der Stuhlentnahme Essigwasser trinken da wird die wahrscheinlichkeit eines richtigen resultates grösser
2. hg Belastungstest (Provokationstest) machen lassen
3. Milch weglassen und ein antioxidant einnehmen, zb Coenzym Q10 hilft beides gegen Migräne nebenbei.
4. Wenn nicht besser dann noch Buch, ist das Ihr Kind? Versteckte allergeien erkennen und bahendeln von Prof Rapp kaufen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Bloome ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.02.07
...für die Ratschläge - hallo Beat,

das klingt schonmal nicht verkehrt -
die Darmprobleme bekomme ich nicht in den Griff und nach einer Koloskopie (sprich vorher Säuberung durch Bittersalze) ging es mir erstmal ein bisschen besser. Stuhlproben - auf das ist keiner gekommen.
Werd ich machen.
Gluten, Laktose und Fructose ist gestestet worden - ist aber ok. Ansonsten war der Eisenspeicher (ferritin) katastrophal leer - durch Infusionen wurde das dann aufgefüllt, Muskelschmerzen wurden besser, bis auf HWS (da hab ich Bandscheibenvorfälle) aber meine Erschöpfung ist voll wieder da.
Bei einer Heilpraktikerin habe ich Fußbäder gemacht zur Entgiftung, die waren grün-schwarz am Ende - und sie meinte, das sei Quecksilber, jede Menge davon.
Gab mir diese Spiruli.. macht das Sinn oder was tut man zur Entgiftung?

Gibt es denn von den Kassen nicht irgendeine Art Kur oder Spezialverfahren, um einem auf ganzer Linie wieder hochzuhelfen?

Liebe Grüße

Bloome

Stoffwechselstörung welcher Art?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
allo Bloome

Wenn bittersalz so gut wirkte, dann wird Rinizius noch besser wirken, denke ich. Würde dies unbedingt tun, Gerold ist Fachmaann da.

Damit Du einigermassen sicher bist, dass Du Gluten verträgst, müsstest du mindestens 4 Tests machen (IgA, IgG, Peptidetest und Biopsi). Denke das hast du nicht. Gluten im Hinterkopf behalten (oder besser strikte ohne mal probieren, speziell weil Glutenunverträglichkeit meist einen Ferritinmangel hervorruft.

Wegen der entgiftung: Würde zuerst das billige Rinizius machen, mehrfach.
Danach seriös testen, ob und wie stark Du hg Belastet bist.

Gibt es denn von den Kassen nicht irgendeine Art Kur oder Spezialverfahren, um einem auf ganzer Linie wieder hochzuhelfen?
eider schweirig, da unser Gesundheitswesen krank ist. Ausserdem muss ich wisssen wie angegeben, von wo Du kommst (in CH nicht gleich wie in D) und welche versicherung Du hast.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

...supernett, dankeschön..

Bloome ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.02.07


das trifft es alles ziemlich gut!
also ich lebe in D - Nähe Nürnberg und bin schlichter Kassenpatient, freiwillig versichert.
(Dazu relativ mittellos - alleinerziehende Mami von Zwillingen und durch diese chronischen Leiden habe ich meinen Job verloren.)
doch irgendwas muss helfen..

ich würde gern mit einer entgiftung anfangen -
und - falls nahrungsmittelunverträglichkeiten vorliegen - dem darm eine auszeit geben -
wie genau macht man das? wer ist fachmann?


liebe grüße
uns schönen abend.
Bloome

Stoffwechselstörung welcher Art?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Bloome

Meines Erachtens musst Du zuerst auf die Beine kommen, deshalb die Nährstoffe. Eine Nährstoffinfusion wirkt da schneller als die orale Einnahme und ist unter dem Strich gesehen wahrscheinlich billiger. Kenne einen Arzt in Reichenschwand (ca 30 Autominuten), der dies höchstwahrscheinlich machen würde und ausserdem Dir auch sonst noch helfen könnte.
Denke mittels Besuch oder eventuell Telefon, könntest Du klären, was Du allenfalls noch selber zahlen müsstest.

Die Entgiftung würde ich, mit ussnahme des Rinizius noch nicht machen. Dazu solltest Du zuerst gut versorgt mit Vitalstoffen sein. Das mit den Rinizius empfehle ich Dir seeeeehr. Fachmann ist hier Gerold. Unter dem Thread Amalgan dann Ausleitung/Entgiftung hat es einen Thread Riniziusöl. Dort steht wie man es macht, oder Frage dort Gerold
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Kuckuck..

Bloome ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.02.07
Hallo Beat,

es hat schön gerattert über Nacht.. (also nicht im Darm *lacht*, sondern im Kopf) - ich habe mir die Seite mit den Candida-Infektionen angesehen und war entsetzt - habe mich total wiedergefunden in den Berichten. Und mir ist erst jetzt bewusst geworden, dass mir seit vielen Wochen die Haut juckt, im Gesicht, an der Kopfhaut, eigentlich dauernd. Der Blähbauch, vom dem selbst Fremde fragen, ob ich schwanger sei - und die Nägel sind an einer Stelle verändert - das könnte alles der Pilz sein.
Ich gehe heute noch zum Arzt und lasse das abklären.
Denn das wäre das allererste, was weg muss.

Danke für deine Überlegungen zum Thema erst Vitalstoffe - dann Entgiftung. Wie heisst der Arzt in Reichenschwand - hast du eine Nummer? Und woher kennst du dich hier in der Gegend aus?

Liebe Grüße

Bloome

Stoffwechselstörung welcher Art?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Bloome

Wichtig ist, dass der Pilz weg geht, aber auch dass:
1. dabei die toxischen Stoffwechselprodukte beim absterben des Pilzes gebunden werden. Chlorellaalgen oder wahrscheinlich billiger und fast so gut Medizinalkohle sind da wichtig gleichzeitig einzunehmen.
2. Der Darm glöeichzeitig oder anschliessend (je nach antipilzmittel, mit gutartigen bakterien aufgebaut wird
3. das nicht alle Pilzanzeichen (direkt) von Pilz sind, da es auch von Ursachen des Pilzes kommen kann, oder von Folgen des Pilzes, zb Vitalstoffmängel oder eben Glutenunverträglichkeit, was auch die Bauchursache sein kann.
Die Zölliakie (IgA Test) würde ich beim Arzt auch gleich checken lassen. enke da sollte er bei Deinem Bauch leicht zustimmen.

Dazu musst du wissen, das die emisten ärzet nicht so an die pilzgeschichte glauben und das der übliche stuhltest bei 30% der Betroffenen falsch negativ ist. Mach ihn trotzdem, da falsch positiv nicht möglich ist.

Kenne mich gar nicht in der gegend aus, aber "kenne" den Arzt. Es ist ein allgemeinmediziner und ein Alternativmediziner, der sich speziell gut mit Vitalstoffen auskennt und anderes mehr. (Pilz wahrscheinlich auch besser als ein normalarzt, aber nicht speziell gut). Er therapiert auf christlicher Basis. Es ist nicht nötig das du Christ bist, sein Glaube sollte Dich aber nicht stören, damit sich alle wohl fühlen, würde ich mal sagen.

Tel Nr: +49 – (0) 91 51 - 67 60 (Dr Kropf)
An Deiner stelle würde ich auch fragen, was für Kosten auf dich bei einer allfälligen Vitalstoffanreicherung über das Blut zukommen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Bloome ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 26.02.07
hallo Beat,
jetzt war ich also grade beim Arzt (über eine Stunde Wartezeit) und habe das mit den Pilzen vorgebracht. Er schien nicht viel drauf zu geben - hat mir aber etwas für die Stuhlprobe mitgegeben. Von einem Bluttest wollte er nichts wissen - leider konnte ich nicht genau argumentieren - er meinte nur, wenn Pilze im Blut wären, dann wäre ich mausetot.
Jetzt mache ich den Test - und dann hoffe ich wirklich,
dass sich daraus irgendwelche weiteren Schritte ableiten lassen - mich nervt das ewige Rumgedoktere und diese hochgezogenen Augenbrauen der Ärzte.
Dir einen schönen Abend
und liebe Grüße

Bloome

Stoffwechselstörung welcher Art?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Bloome

Die meisten Ärzte reagieren nicht begeistert auf Pilze. das mit den Pilzen im Blut ist nicht so falsch, aber es gäbe noch andere Tests im Blut. Aber der Stuhltest, der ist wichtiger. Unbedingt am Tag vor der Stuhlprobe und am Stuhlprobetag Essigwasser trinken, damit sich der Candida löst, da der Test nicht immer anzeigt, wenn man Candida hat.
Im Blut sollte aber Glutenallergie testen lassen.

Mehr habe ich schon geschrieben und etwas steht auch noch im Wiki unter Candida.

Bin auf das Resultat gespannt
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht